Portal » Mein erstes Mal

Mein erstes Mal

[VA-Bericht]
Bilder & Diskussionen von Veranstaltungen

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: peter

[VA-Bericht] Mein erstes Mal

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 25. Sep 2016, 19:58
derJoe Kabelträger

Themenstarter

Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 46
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Am Freitag habe ich zum ersten mal eine Veranstaltung mit dem eigenen Equipment durchgeführt. Es war eine von meinem Sohn
organisierte Schul-Veranstaltung. Gespielt wurde elektronische Musik- DnB usw.. Ort war die Mehrzweckhalle der Schule. Geschätzt Größe gute 250m².
Als Subs hatte ich 4 x JMsub118N, die ich mittig mit Zahnlückenabstand (Jobst Tool) aufgestellt habe. Als Tops habe ich meinen LFsat12 diese Aufgabe nicht zugetraut. Habe mir deshalb 2x RCF710A beschafft. Das hatte auch den Vorteil, das jeder Sub an einem Kanal
der TSA4-1300 laufen konnte. Mangels eigener Erfahrung habe ich die Einmessfunktion der DCX für Delay und Polarity benutzt.
Die Lautstärke während der Veranstaltung empfand ich schon recht hoch (bin aber auch etwas älter).Anwesende, tanzende Personen
ca. 40 - 50.
Die Subs wurden nahe der Limitter-Grenze betrieben, der aber noch nicht eingreifen musste. Die 'kleinen' aktiven RCF Tops
hat das aber garnicht beeindruckt. Die haben immer noch sauber gespielt. Die Limitter-LED habe ich dort nie gesehen.
Insgesammt empfand ich die Bässe aber etwas hallig und diffus. Auch der Hallenboden hat mitgeschwungen. Ich weiss halt nicht, ob ich bei der Aufstellung noch etwas hätte verbessern,
können oder ob das in solchen kahlen Hallen nicht besser geht.
Ich war zufrieden, daß das ganze Material funktioniert hat und es dem Publikum scheinbar gefallen hat.

Bild


Gruß
Joachim
Junge, blöd kann man sein - man muss sich nur zu helfen wissen !
mein Opa

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 26. Sep 2016, 14:55
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,

klingt doch ok für die erste VA.
Aber in solchen Hallen hat man öfters Soundprobleme,
da wird's durch die glatten Flächen einfach hallig und der "wabbelige" Boden gibt dann noch seinen Rest dazu im Bass.

Den Wandabstand hättest du aber etwas geringer oder auch höher wählen können,
ich schätze das sind grob 3 Meter? Somit sollte sich genau bei 60Hz nach vorne was ausgelöscht haben,
sprich der Bass, welchen man am stärksten empfindet.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 27. Sep 2016, 13:23
David Verkabler

Alter: 21
Wohnort: Neuss
Beiträge: 276
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe das selbe Setup mit den LMT 121, die sind mit den Subs beim Basslastigen Setup (6db Lowshelf 12db/okt bei 60 Hertz) aber recht zeitgleich mit den Subs am Ende. Da kann ich mir eigentlich kaum vorstellen dass die 10" RCF Topteile da auch nur ansatzweise mitkommen... Was hast du denn in deinem DCX so an EQ Settings eingestellt und wo trennst du?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 27. Sep 2016, 14:06
derJoe Kabelträger

Themenstarter

Wohnort: Niedersachsen
Beiträge: 46
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
meine Settings waren:
Sub's:
38HZ But18 Lowcut
6dB Lowshelf 56 Hz
119Hz But18

RCF710:
134Hz But18

Den Limiter in der DCX habe ich auf -17,5dB für die Subs eingestellt. Wie schon geschrieben, der Limiter hat ja noch nicht geblinkt aber die kleinen Balken auf dem Display kamen sich schon recht nahe. Ich weiß nun auch nicht, wie genau die Limiter-LED an der RCF Box ist. Aber vom Höreindruck fand ich die Höhen noch nicht klirrend oder verzerrt.
Aber so viel Erfahrung habe ich da noch nicht.

Gruß
Joachim
Junge, blöd kann man sein - man muss sich nur zu helfen wissen !
mein Opa

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 27. Sep 2016, 23:12
JaydenAir HobbyKistenSchlepper

Alter: 24
Wohnort: Kassel
Beiträge: 133
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

In den Sporthallen handelt es sich in vielen Fällen um sog. "Schwingböden".
Das ist das, was oft mit "schwabbelig" umschrieben wird.
Mein Tipp: Entweder Bässe auf Bütec (oder Palette) und ggf. im Monostack stellen, oder System komplett fliegen, was jedoch eher selten anzutreffen sein wird.

Ich glaube übrigens durchaus, dass die beiden 710er gut mit den 4 18"ern mitkommen.
Fahre selbst ein 15" Top über 3x21" Sub und finde auch das nicht unbedingt "überbasst" ;)

Gruß, Jan.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 27. Sep 2016, 23:39
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1628
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

...Finde es jetzt auch nicht abwegig, dass die 710er ausreichend waren.
Bei moderner Musik sind 6-8 15" Subs mit meinen 10" Tops kein Problem.

Gruß,
Bernd


Zurück zu Veranstaltungsbilder / Berichte