Portal » Die große Trussing Frage

Die große Trussing Frage

Für Lautsprecher, Licht und Co.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 2. Okt 2011, 22:56
badboy4581 Verkabler

Themenstarter

Alter: 30
Wohnort: Köln
Beiträge: 166
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Guten Abend zusammen,

ich übernehme dieses Jahr die Zektbeschallung von mehreren Karnevalsveranstaltungen. PA technisch ist alles klar und schon mit dem Sebastian arrangiert ;0). Nun bleibt aber noch die Beleuchtungsfrage offen. Der Beschaller von den letzten Jahren hat vor der Bühne eine Truss an der Zeltdecke abgehangen und mit glaube ich mit 18 Pars die Bühne beleuchtet. (Näheres auf dem Bild zu sehen). Das selbe oder gleiche hatte ich auch vor. Nun brauche ich ja sogenannte "Zeltklammer" wie man sie beim Thomann für 49€ findet. Müssten theoretisch ja universaml in die Zeltstreben passen, hoffe ich. Nun aber zur Truss. Ich müsste mir Trussteile kaufen, da mir leihen zu teuer ist, weil ich am 21.01.12 die erste Veranstaltunge habe und die letzte ist erst am 19.02.12. Die Truss + Lampen wollte ich dann gerne im Zelt hängen lassen, weil vor jeder VA alles neu Aufbauen und danach wieder abbauen (bis auf die PA) ist ziemlich kacke und Zeitaufwendig. Was meint ihr? Wieviel Meter Truss brauche ich? 2 Punkt oder evtl. 3 Punkt Truss? Hänge 8 PAR 56 und 8 PAR 64 LED an die Truss. Welche längen an Rundschlingen brauche ich? Welches Shakle ist das richtige für die Verbindung zwischen Zeltklammer, Ringöse und Rundschlinge?

Für hilfreiche und fachliche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Schönen Abend noch.

Grüße

Sascha
1x Yamaha MG 166CX
1x Yamaha 01V96 V2
1x LD Systems Deep 4950
1x AA VLP-2500
2x LMT-121
4x LMB-115N
2x Sirus ST12
1x 2.1 AktivSystem Sirus
UVM

http://www.sk-eventservice-koeln.de

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 02:37
eimer24 Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 28
Wohnort: Artern
Beiträge: 109
Renommee: 0
Firma: Real Event Music



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

also wenns ein zelt mit 15 spannweite ist passen genau von tuchhalter zu tuchhalter 5 meter,
kommt natürlich auf den hersteller an, denke aber das das mit dem bild hinkommt vllt sinds dort auch 6 m..
bei den rundschlingen nimm einfach verschiedene längen mit, damit du je nach länge des trusses varieren kannst, kosten ja nicht die welt.
und vergiss nicht das vorher mit dem zeltmeister abzusprechen, ob du dort was fliegen darfst.
m.f.g.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 10:26

Alter: 34
Beiträge: 575
Renommee: -4



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich würde mich erkundigen ob und wieviel Du fliegen darfst. Dann würde ich in jedem Fall 3Punkt Truss nehmen, da man damit später denke ich mehr anfangen kann.
Ausserdem würde ich in Erwägung ziehen wenn es vom Gewicht passt die Tops mit zu fliegen. Dann kannst Du die Subs nämlich in Zahnlücke unter die Bühne legen und hast eine schön gleichmässige Abstrahlung in der ganzen Hütte.

Gruß

Sebastian

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 10:31
Hauldi Verkabler

Beiträge: 157
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

ob du dort was fliegen darfst.

Und genau das könnte zum Problem werden.
Hatte ich hier im Ort auch schon mehr mals vor, es gab aber nie ein OK vom Zeltverleih.
Ist ja dann auch ihr Risiko wenn da je was passiert.

@ Fredstarter:
Miete dir halt zweimal was und dazu gleich ein Pärchen Lifte. Das geht dann doch auch recht flott.
Never hesitate.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 11:29
badboy4581 Verkabler

Themenstarter

Alter: 30
Wohnort: Köln
Beiträge: 166
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das mit den Liften hatte ich mir auch schon überlegt aber dann auch gleich wieder verworfen, da im Zelt recht wenig bis garkein Platz vor der Bühne ist. Die letzten Tische schließen quasi 1m vor der Bühne ab. Dann zu dir Sebastian. Zahnlücke wäre geil gewesen und Tops fliegen, aber geht leider auch nicht, da die Bühne komplett rundum mit Holz verkleidet ist und vom Zeltbauer aufgebaut wird. Einzige möglichkeit ist halt auf der Bühne rechts und links einen Boxenturm un gut is. Ist zwar nicht das Gelbe vom Ei aber anders gehts halt nicht. Die Lifte könnte ich da evtl. links und rechts neben die Boxentürme stellen. Da bräucgte ich aber locker 10m Truss. Dies würde beim örtlichen Verleiher 110€ pro Tag kosten. Jetzt weiß ich halt nicht, ob man auch Wind-Ups anstatt der Lifte nehmen kann. Ich kame nämlich an 10m Treverse zum kaufen schon für 180€ ran. Die 10m werde ich aufjedenfall schonmal kaufen für den Preis. Is ne 3 Punkt Truss von Alutruss. Evtl. kann ich mich nochmal mit dem Zeltbauer in Verbindung setzen, ob er die Tische und Stühle nicht ein bisschen weiter weg von der Bühne aufbauen kann. Dann könnte ich wirklich Zahnlücke vor der Bühne fahren und die Tops fliegen.
1x Yamaha MG 166CX
1x Yamaha 01V96 V2
1x LD Systems Deep 4950
1x AA VLP-2500
2x LMT-121
4x LMB-115N
2x Sirus ST12
1x 2.1 AktivSystem Sirus
UVM

http://www.sk-eventservice-koeln.de

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 12:00

Alter: 34
Beiträge: 575
Renommee: -4



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also auf die Bühne würde ich nicht machen.
Das fängt ja alles tierisch an zu schwingen. Die Subs würde ich in jedem Fall auf den Boden stellen.
Die drei PW18H seitlich aufeinander gelegt haben ja dann schon eine Gesamthöhe von 1,5m.
Das heißt die Hochtöner sind dann so auf 2,15m Höhe.

Gruß

Sebastian

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 15:01
eimer24 Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 28
Wohnort: Artern
Beiträge: 109
Renommee: 0
Firma: Real Event Music



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mit liften sieht das ganze natürlich nicht sonderlich schick aus und man ist meistens zu nah an der bühne, um diese ordentlich auszuleuchten.
Das zelt hält das gewicht locker aus, keine frage.
Und wenn dort auch schonmal was geflogen wurde (und das nichtmal an den bindern sondern an den querstreben, wo ich nie was anhängen würde) denke ich mal nicht das der zeltbauer was dagegen hat.
m.f.g.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 15:22
audio-pip Pro-User

Wohnort: Stollberg
Beiträge: 411
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Punkt 1: ohne das schriftliche OK des Zeltverleihes geht hier gar nichts, (mündlich kannst du knicken) dazu ist die Deckenhöhe im Giebel ausschlaggebend ob du überhaupt etwas fliegen darfst.

Punkt 2: zum fliegn in Zelten gibt es kleine Helferlein:
Bild
(Max. Load je Stück 150kg je nach Position)

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mo 3. Okt 2011, 18:46
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Pascal hat geschrieben:
bei leichtem wind fängt das ding aufm bild ganz schön an zu schauckeln ...daran schon gedacht .. :wave:


Im Zelt gehts ja meist so stürmisch zur Sache :mrgreen:

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Di 4. Okt 2011, 20:08
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1700
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Wie oben schon zu lesen war: Ohne Schritliches Stück wo du wieviel Fliegen darfst geht garnix!
Tops...Ja man könnte nen centercluster da reinhängen rein für die Sprache! Fänd ich ok, und haben wir auch shconmal gemacht (ich meine 2 10er Böxchen)
Bässe können ja unter die Bühne...bischen Holz hält die nicht auf (naja..je nachdem) Vielleicht auch da mit dem Verleiher sprechen ob er löcher lassen kann!

Aus meiner Zelterfahrung kann ich sagen: Nutz evtl auch 4 Arris oder Theaterleuchten zur Grundbeleuchtung! Die kann man besser ausrichten als Parkannen!
Oder evtl hat der Verleiher auch Messebaustrahler mit Torblenden! Brauchen wenig Saft und sind schön hell!

10m Traverse sollten schon langen! Evtl kann man ja noch 1m rechts und links (wenn man zentral 6 hängen hat) dranhängen! Kauf dir aber gut stückelbares! Also nicht 3 3m und ein 1m!
Und schau auch wirkilch was in deiner Umgebung "IN" ist! Nütz nix, wenn man für Ecken oder so 100km fahren muss (uns passiert mit Prolight...)

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Rigging, Truss, Stative, Lifte