Portal » [M-Serie] JM-Sub15k V2 - Umbau

[M-Serie] JM-Sub15k V2 - Umbau

[Projekt]
Sonstige und Abgeschlossene Jobst-Audio Projekte.
Abonierer: Marphy, peter, DJ-Pichl
Beitrag Nummer:#21  Beitrag Do 10. Jun 2010, 14:02
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7112
Renommee: 204
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Bausatz ist schon bei mir in der Preisliste für noch 306,- EUR, ab der Nächsten für 297,- Allerdings inkl. Zubehörset, was man aber ändern oder weg lassen kann ;)
PS: Mit Zubehörteilen usw. bin ich eigentlich recht günstig, bei den Chassis halte ich mich an Durchschnittspreise (hier dann 275,-), beim Dumping ziehe ich nicht mit, sollte ja bekannt sein.

@ Tthorsten.
Der 15ND950 könnte drinnen laufen laut Simu, macht aber nicht tief und fällt früh ab. von 100Hz ausgegangen liegt die F3 bei 51Hz, will also controllert werden untenrum.
Aber das Chassis gehört eh in keinen Subwoofer, das wurde aber schon mehrfach geklärt und sogar schon mehrfach ausprobiert (Tausch gegen LW1401, G401, P300 etc.)
Außer man will's ultra ultra leicht haben.

Wobei ich dann lieber den Faital 15HP1020 reinstecken würde, da sehr leicht und darin fast wie der N401 laufen sollte nur etwas leiser im max.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Do 10. Jun 2010, 16:11
Strapsenkönig HobbyKistenSchlepper

Alter: 25
Wohnort: Arnsberg(Sauerland)
Beiträge: 139
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bei bisherigen Vergleichen waren die Bausätze hier immer die günstigsten, auch wenn man alles zu Rekordpreisen kaufen konnte.

mfg Silent

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Fr 11. Jun 2010, 06:54
tthorsten !Verwarnliste!

Alter: 103
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also 15nd930 kommt bei Seeburg im TS sub mini , bzw in dem 1502 zum einsatz , achebach hat nen sub 15 damit - klar mag es hochpreisigere chassis geben die mehr tief und mehr laut machen wobei ich das bezweifle in wiefern man das wirklich ausspielt mit den amps die hier so zum iensatz kommen. ein 15lw1401 braucht mehr ampleistung um gleich laut zu sein und hält auch mehr aus klar macht evlt ein dB mehr laut und aber braucht mehr endstufen leistung da musste dann schon ne 1200-2500watt an 4ohm endstufe drauf jagen um das zu haben.

so nen kleinen Bass wie deinen sehe ich mit einer oder zwei TSA 4 700 an 4ohm dann max 750watt was so ein 15nd930 lockerst kann und wo der amp im falle der TSA noch akzeptabel mit um gehen kann - 2ohm kann er garnicht brücke 8ohm nicht wirlich find ich - wie auch immer lieber etwas fläche mehr als ampleistung unnötig verblasen.

wenns geht deutlich dickeren amp und mehr pappe das hilft dann immer.

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Fr 11. Jun 2010, 07:45
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4213
Renommee: 169


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

TS Mini hat ´nen Ciare verbaut, 12.00SW in Neodym :wink:
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Do 17. Jun 2010, 03:02
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7112
Renommee: 204
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Cool, nun haben hier echt einige ohne Ende gedrängt, sogar per Email und ICQ, wann die Kiste denn nun endlich fertig ist und bisher hatten nur 2 Leute Interesse.
Meine Frage wäre jetzt warum? Ist die Kiste nicht so geworden wie ihr euch sie vorgestellt habt?
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Do 17. Jun 2010, 09:15
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7112
Renommee: 204
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das wäre ne Möglichkeit
Ah da ist ja die Email von dir, habe aber nur eine vom 6.6. Offtopic Ende.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Do 17. Jun 2010, 09:54

Alter: 34
Beiträge: 575
Renommee: -4



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Edit Jobst:
Nicht bös gemeint, gehört hier aber net rein.

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Mi 28. Jul 2010, 09:08
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7112
Renommee: 204
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sooo,

also der grobe Frontschaum bringt leider auch nix.
Ohne Schaum hört man nix von Luft, mit Schaum klingt es gar nicht. Klingt in der Art, als würde das Gitter mitschwingen, tut es aber definitiv nicht.

Ergo muss ich in den aktuellen Unterlagen noch hinzufügen, dass man den Schaum, bzw. Gitter und Schaum nicht über den Port machen soll
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Do 29. Jul 2010, 06:14
Pille Hellmacher

Alter: 30
Wohnort: Rehagen
Beiträge: 640
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hattest du beim LMB-212 auch windgeräusche??
also bei mir mit feinporigem 5mm schaum machen die schon wirklich krach :(:(

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Do 29. Jul 2010, 11:15
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7112
Renommee: 204
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

10mm fein habe ich drauf, da hört man es auch ein wenig, aber nur wenn keine Tops laufen und die Bässe untenrum geboostet werden.
Zukünftig werde ich nur noch grob-poorigen verwenden, der jetzt hier auch auf Lager ist.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Di 24. Aug 2010, 15:17
trancemaster Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 2
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Leute,

wie siehts mit dem MB-15k bei elektronischer Musik aus? Wer hat Erfahrungsberichte? Ich will halt nen knackigen Bass aufs Brustbein :wink:
und der MB-15k schaut rein von den Daten her nicht schlecht aus....

Musikrichtung minimal techno, techhouse


Danke im Voraus

Gruß Joe

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Di 24. Aug 2010, 15:23
mich0701 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 143
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
Der Bau meines MB-15k ist noch nicht abgeschlossen, sobald er fertig ist (normalerweise nächste Woche)
schreib ich einen kleinen Bericht und werde alle Musikrichtungen testen. Bin auch schon gespannt.

Beitrag Nummer:#34  Beitrag So 7. Nov 2010, 01:54
trancemaster Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 2
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Leute,

wie siehts bei euch aus? gibts schon Praxisberichte vom MB-15k?


Gruß Joe

Beitrag Nummer:#35  Beitrag So 7. Nov 2010, 13:57
mich0701 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 143
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

Ich glaube dass noch fast keiner einen Mb-15k hat.
Meiner ist seit ungefähr seit 2 Monaten fertig, hat aber noch nicht wirklich einen Einsatz gehabt.
Nur kleinere Sachen von 30 bis 40 Leute, sonst steht er mit einem 12er Top in meinem Zimmer als
Dj-Monitoring. Habe ihn aber schon ausgiebig in ca 120m² grossen Räumlichkeiten getestet.
Vom Pegel kann er durchaus mit einem 18er mithalten, beim Tiefgang fehlen ein paar Hz,
der reicht aber vollkommen für fast jegliche Musik, auch Hiphop mit tiefen Bässen aus.
Bis jetzt habe ich nichts vermisst. Bei elektronischer Musik mat er sehr viel Spass, dank
des direkten knackigen Basses. Man kann ihn sehr hochspielenlassen, mit kleinen Tops auch
mal deutlich über 150Hz trennen. Er läuft an einer TSA 4700 in Brücke.
Bin im großen und ganzen sehr zufrieden und würde ihn jederzeit wieder bauen/kaufen.
Leider hab ich aber 18er Bässe und nehme die sonst für größere Va's. Einem Mb würde ich
aber durchaus 80-100 feiernden 18 jährigen bei angepasster Location zutrauen.
Mir fehlen jetzt eigentlich nur noch passende kompakte Tops um ein sehr kompaktes und
sehr Leistungsstarkes 2.1 Set zu haben.
Den Lukas Performer Bass steckt er pegelmässig locker weg.
Was sehr interessant wäre, das wäre ein kompaktes System mit 4 Mb's und kompakten Tops,
was sicherlich ein sehr potentes und kompaktes System wäre und auch locker in einen Golf passt
(bei umgelegten Sitzen natürlich)

mfg

Beitrag Nummer:#36  Beitrag So 7. Nov 2010, 14:03
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4213
Renommee: 169


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ein System mit 4 MB-15k und kompakten Tops? MT-101 müsste passen.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#37  Beitrag Mi 16. Feb 2011, 17:04
mich0701 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 143
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

Hatte viel zu tun in letzter Zeit und deshalb kaum Aufträge angenommen.
Gestern kam der Mb-15k zum ersten Mal richtig zum Einsatz in Verbindung mit 2 Arena 12 und TSA 4-700 und DCX.

2 Arena Kanal 1 und 2
Mb Kanal 3+4 gebrückt
Limiter am DCX kurz vor dem Clip Limiter der Stufe geschaltet

Raum : ca 150 m2
Gäste: ca 100 feiernde Studenten

Bin wirklich sehr zufriden mit dem Subwoofer. Toller Pegel, spielt sehr sauber auch nah am Limiter.
Ein konstruktionsbedingter Nachteil ist der Tiefgang, für Hiphop eher suboptimal, aber reicht für normale Musik vollkommen aus.
Er macht bei elektronischer Musik sehr viel Spass.
Ich bekam viele Fragen wegen dem Sub, so klein, so laut, so sauber und Selbstbau.
Ein anderes Problem ist dass der Subwoofer sich hin und her bewegt und auf dem Boden spaziert, kann aber auch an den Gummifüssen liegen.

Beitrag Nummer:#38  Beitrag Do 17. Feb 2011, 12:48
Sabbelbacke Pro-User

Beiträge: 330
Renommee: 43


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das ist "normal", dass er sich bewegt. Gerade leichtere Bässe, die viel Hub machen, eine schwere Membran haben, neigen dazu. Simple Physik. Entweder Kiste schwerer bauen, Füsse rutschfest für den jeweiligen UNtergrund konzipieren oder Kiste fixieren. (oder impuklskomensierte Systeme bauen, andere Baustelle..)

Beitrag Nummer:#39  Beitrag Do 17. Feb 2011, 13:09
Ralle14 Pro-User

Alter: 26
Wohnort: Köln
Beiträge: 516
Renommee: 28


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Evtl. mal weichere Gummifüße probieren, das dürfte das Problem eindämmen. Ansonsten einen Betrunkenen aus dem Publikum herausfischen, der sich den Abend raufsetzt. :mrgreen:

Beitrag Nummer:#40  Beitrag Do 17. Feb 2011, 13:19
Lennart Rolfes Verkabler

Wohnort: Celle/Braunschweig
Beiträge: 195
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Och da gibts viele Möglichkeiten :-D

Mit Bauschaum am Boden festschäumen
DJ Pult draufstellen
Am Boden verschrauben
Am Boden festkleben
oder einfach irgendwo dran fliegen lassen :D :D

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Fertige Projekte