Portal » [M-Serie] JM-sub212 (LMB-212)

[M-Serie] JM-sub212 (LMB-212)

[Frei zum Nachbau]
Sonstige und Abgeschlossene Jobst-Audio Projekte.
Abonierer: m.o.e.

Beitrag Nummer:#41  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 17:45
Jonnytrance Verkabler

Beiträge: 250
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich kann Thorsten seine Meinung schon verstehen.
HiFi Sub kann ziemlich tief mitspielen. Bei mir geht HiFi Bass locker bis 20Hz runter in seeeehr kompaktem Gehäuse. Wenn der nur 20% an Leistung bekommt, klingeln schon die Nachbarn.

Beitrag Nummer:#42  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 17:49
albstadt_pa2 Stagehand

Alter: 31
Wohnort: B-W Albstadt
Beiträge: 411
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und was für ein Mörderbass soll das bitte sein? Oder andersrum gesagt was sind deine Nachbarn für Weicheier?

Beitrag Nummer:#43  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 17:50
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4269
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Na...da gibt es viele möglichkeiten.

Früher wollte ich unbedingt ´nen 25cm Vifa Bass in 35L CB packen...das Ding hätte bereits ohne EQing die 30 Hz geknackt ;)
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#44  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 17:55
albstadt_pa2 Stagehand

Alter: 31
Wohnort: B-W Albstadt
Beiträge: 411
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Naja ok gut gut!

Ich bleibe trotzdem dabei, dass PA auch im Wohnzimmer Verwendung finden kann!

Zwar nicht der MBH 118, der wäre mir dann schon zu groß, aber solche sachen wie LMB 212 oder auch LM PAPS finde ich ganz ok im Wohnzimmer!

Beitrag Nummer:#45  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 18:32
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4269
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ist PoisonNuke hier eigentlich ein Begriff?

Der hat nicht nur einen 18"er im Zimmer stehen :D
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#46  Beitrag Sa 3. Okt 2009, 19:29
albstadt_pa2 Stagehand

Alter: 31
Wohnort: B-W Albstadt
Beiträge: 411
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

War mir bisher kein Begriff nein aber ich finde die Aktion mal richtig geil!

Nur braucht man da sicher gute Nachbarn könnte ich mir vorstellen!

Beitrag Nummer:#47  Beitrag So 4. Okt 2009, 13:03
Jonnytrance Verkabler

Beiträge: 250
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Original von albstadt_pa2
Und was für ein Mörderbass soll das bitte sein? Oder andersrum gesagt was sind deine Nachbarn für Weicheier?

Phase Linear Aliante ;)

Beitrag Nummer:#48  Beitrag Di 30. Mär 2010, 23:03
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

[album]386[/album]
[album]384[/album]

4er Stack und weils so schön ausschaut, das MT-1214 mal gelegt ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#49  Beitrag Mi 31. Mär 2010, 09:14
edge Verkabler

Wohnort: Bremen
Beiträge: 223
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sieht wirklich schick aus... naja das Drumfill rückt näher ;)

Beitrag Nummer:#50  Beitrag Di 12. Jul 2011, 13:44
Lennart Rolfes Verkabler

Wohnort: Celle/Braunschweig
Beiträge: 195
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Aufgrund der aktuellen Entwicklung am Neodymmarkt ( :D)

Gibt es eine alternative Bestückung, die nicht neodym Treiber hat, und entweder:

- in der Preisklasse vor der Preiserhöhung des Kappalites liegt
- in der jetzigen Preisklasse des Kappalites liegt, aber noch etwas mehr Leistung hat??

Gewicht ist mir eigentlich egal, hauptsache die sind schön klein :-)

Beitrag Nummer:#51  Beitrag Mi 17. Apr 2013, 18:30
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Super informativer Beitrag von Reiner heute im PA Forum zu den Kappalites:

Der 3015LF hat einen 0.365" Luftspalt und eine 1" hohe Schwingspule (Angabe direkt aus dem Labor Eminence vor vier Wochen und gerade eben nachgemessen).

Bild


(1"-0.365")/2 = 0.3175" xmax geometrisch

Von Zoll nach cm macht das

8.0645 mm xmax in beide Richtungen

Nach Faustformel (Hvc-Hg)/2 + Hg/4 wären das dann 0.5675 " (Inch).... Das sind... 1,4415 cm = 14,4mm....

Eminence gibt die weniger werbewirksamen 9,6mm an, wurde geklippelt (10% Schwelle).

Quelle:
http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.p ... 4&start=25


Wen's interessiert:
Xmax wird normal folgend gemessen:
"Xmax gibt den Weg an, welchen die VC in EINE Richtung zurücklegen kann, ohne die Windungszahl im wirksamen Magnetspalt zu unterschreiten."
Hvc = Höhe Spule
Hg = Spalttiefe
Also Hvg-Hg/2 = xmax pro Richtung

Hersteller geben unterschiedlich an, z.B.:
• (Hvc-Hg)/2 + Hg/4 (z.B. 18 Sound)
• (Hvc-Hg)/2 + Hg/3 (z.B. Faital)
Wird oft Theoretisches Xmax genannt

• Das Echte Xmax (machen Wenige, kann man aber oft aus Datenblättern entnehmen/errechnen, wie bei B&C)
• Xmax über Verzerrungen, z.B. per Kippel, bis 10% THD (z.B. Eminence)
Wär dann mechanisches Xmax, bzw. über Verzerrung Ermitteltes.
Laut Eminence, wir manchmal das echte Xmax, manchmal aber auch das Gekippelte angegeben (gerade bei neueren Chassis)

Xdamage, Xlim, Xmech gibt normal den Peak an, also bis zum Anschlag der VC, bis zum Maximum der EInspannung etc. etc.,
eben die Maximale Auslenkung bis zum Mechanischen Limit.

Dabei ist mir aufgefallen bisher:
• Xlim wird normal wie Xmax angegeben, also pro Seite
• Xmech wird oft in Peak to Peak angegeben, also gesamte Auslenkung.
Seh das aber eh net als so wichtig an, außer es länge nur ganz knapp über'm Xmax, was aber eigentlich net vorkommt.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#52  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 00:38
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1694
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Schade das hier so viele Bilder weg sind!

Frage von mir:
Wieviel m² Holz geht eigentlich bei einem LMB-212 drauf? Ich hab ca 2,1 m² raus. Bei rund 30Euro der Zuschnitt m² im Baumarkt sinds etwas über 60Euro. Passt das?

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#53  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 09:07
Musik_Mattes Lautmacher

Alter: 25
Beiträge: 560
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja, das kommt hin. Musst nur bei den Portbrettern schauen, dass du die auch genau sägen kannst, du hast ja nur 0,02cm Spiel nach Plan.

Beitrag Nummer:#54  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 11:04
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1694
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die Info!

Wegschleifen kann man doch immer was, oder? :-P

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#55  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 19:05
Musik_Mattes Lautmacher

Alter: 25
Beiträge: 560
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Aber wenn die Bretter zu kurz werden, wird der Portquerschnitt kleiner. Außerdem hast du dann im Übergang zur Front eine ziemlich unschöne Kante.

Beitrag Nummer:#56  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 20:18
SelectaMota Verkabler

Alter: 31
Wohnort: Karlsruhe
Beiträge: 199
Renommee: 12
Firma: Siemens AG



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hm.. ich denke 1-2mm sollten da nich viel ausmachen, und die Kante sieht man später mit Gitter+Schaum eh nichmehr ;)

Beitrag Nummer:#57  Beitrag Mo 23. Sep 2013, 21:57
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1694
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ich überleg eh gerade ob ich die Ports aus "Faulheit" anders mache und vom design her in die Mitte oder an eine Seite packe...(dann optisch wie Outline Topsub http://www.zajaruhaz.hu/media/kep_new/m ... b_plus.jpg )
Hab ich bisher mit den Chassis noch nicht gesehen...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#58  Beitrag Di 24. Sep 2013, 03:41
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dann aber erst nen Proto bauen und die Kiste auch vermessen.
Bodenports werden idR. länger als die Eckports, auch verhalten sie sich anders, so könnten die Einbrüche durch die Portresos weiter runter rutschen,
klar, sie sind immernoch weit genug oben, dennoch kann's evtl. den Klang beeinflussen.
Versuch macht kluch ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#59  Beitrag Di 24. Sep 2013, 15:40
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1694
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Das Thema hab es schon mal (also Portposition) und da muss man in der Tat mal messen (wenn man kann). um Es dann richtig vergleichen zu können müsste man beide Versionen da haben. Ich hab aber nicht unbedingt Lust gleich 2 bzw 3 mögliche Gehäuse zu bauen für den Treiber (also Eck, Boden und mittenport)

Was mir gerade auffällt: Der 212 hat 4 kleine Ports und 2 Große Ports: Verhalten die sich von der Frequenz her gleich?
Wenn ich die halben bauen würde (was ich auch vorhab) sind es ja "nur" noch die 4 kleinen Ports je Würfel.
Oder hab ich da gerade nen Knoten im Kopf :-P

Gerne können wir diese Diskussion auslagern ;-)

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#60  Beitrag Di 24. Sep 2013, 19:26
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Ports in der Mitte sind quasi jeweils 2 der Eckports.
In der Tat hätten diese minimal länger gemacht werden müssen,
bei der derweiligen Länge macht das aber net so sonderlich viel aus
und die Praxis zeigt, dass das so wie jetzt auch sehr gut funktioniert.
In der Mitte Tuning minimal höher, außen niedriger, ergibt dann die Gesamttuning-Frequenz.

Das macht's natürlich viel schwieriger dies theoretisch auf andere Portgeometrieen umzurechnen ;)

Sobald ich die ersten singlekisten baue, messe ich mal wie viel das aus macht am Tuning,
ich tippe auf netmal 5%
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Fertige Projekte