Portal » [B-Serie] JB-Sat10-v2 / JB-Sat210-v2

[B-Serie] JB-Sat10-v2 / JB-Sat210-v2

[Frei zum Nachbau]
Sonstige und Abgeschlossene Jobst-Audio Projekte.
Favoriten: JJLT1990, haebbe58, tonspur-PA, Pyro
Abonierer: masonic, Ultrafly, moxid, david69, OJ78, sh4ky, wiesel77, JJLT1990, haebbe58, bitschieber
Beitrag Nummer:#61  Beitrag Do 24. Mai 2018, 10:46
Mauermer Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

Ich würde gerne 1-2 von den JB-Sat 10-v2 bauen. Verwendungszweck wäre auf einem Bollerwagen zur Beschallung von ca. 20 Leuten.
Einen Sub hab ich nicht unbedingt geplant, sprich ich bräuchte eine Fullrangelösung, die Outdoor Vernünftig Musik macht. Meine Fragen sind wiefolgt:

1. Macht die Sat10 für diesen Zweck überhaupt Sinn? 1 oder 2 Stück?
2. Ist die Sat210 besser geeignet? Wenn ja, Eine oder Zwei?
3. Macht es überhaupt Sinn, eine PA-Box (auch wenn es nur eine "kleine" ist) Mobil zu verwenden? Da man doch sehr nah am Lautsprecher steht.

Interesse hab ich an diesem Lautsprechet schon, also werd ich ihn wahrscheinlich trotzdem bauen, da ich genügend Einsatzmöglichkeiten kenne.
Trotzdem wäre es super ein paar Antworten auf die Fragen zu bekommen.

Gruß
Lukasz

Beitrag Nummer:#62  Beitrag Do 24. Mai 2018, 12:27
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 611
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo und willkommen, Lukasz.
Zu Deinem Ansatz gab es die Tage noch einiges an nützlichen Dingen; vielleicht schaust Du mal in diesen Thread (viewtopic.php?f=78&t=7322) oder in diesen (viewtopic.php?p=94188#p94188), der schon etwas länger her ist, und liest ein wenig was zu ähnlich gelagerten Themen – das wird sicher schon ganz viele Fragen ein Stück weit beantworten bzw. kannst Du selbst schon mal ein wenig vorarbeiten und weiter präzisieren, was Du wissen willst. Die Suchfunktion oder auch Google helfen sehr bereitwillig – wir alle grundsätzlich auch, aber ein paar Beiträge in sehr ähnlicher Kostellation zu lesen, spart auch einen Haufen immergleicher Tipperei.. ;)

Zu den konkreten Fragen:
Die JB-Sat10 / 210 sind eher „reine“ Tops, wie zu Beginn dieses Threads zu lesen ist. Wirklich Fullrange ist wohl nicht unbedingt sooo das Lieblings-Ding. Für ein bissl Musik bei 20 Leuten tut es theoretisch auch eine Single-10" – immer daran gemessen, was man vorhat und haben will. Solls (dazu outdoor) drücken, reicht das imho nicht.
„Eine oder zwei“ ist also immer eine Sache von Anspruch und (weiterem) Verwendungszweck. Bei einer Party wirst Du sicherlich dazu tendieren, nicht nur eine Box zu haben. Von daher käme für mich der Bau einer einzelnen Box nicht wirklich in Frage. Muss aber jeder selbst für sich beantworten.
Die 210er hat den Vorteil der doppelten Membranfläche im TMT-Bereich. Das macht sich auf jeden Fall bemerkbar – mehr Luft verschieben ist immer gut ;)

„3. Macht es überhaupt Sinn, eine PA-Box (auch wenn es nur eine "kleine" ist) Mobil zu verwenden? Da man doch sehr nah am Lautsprecher steht.“
JA! Alleine deshalb, weil PA-Kisten einen i.d.R. wesentlich höheren Wirkungsgrad haben als Hifi- oder CarHifi- Lautsprecher. Damit bist Du also bei gleichem Leistungseinsatz schnell mal um ein vielfaches lauter – macht sich mithin positiv bei der Akkulaufzeit etc. pp. bemerkbar.

Ob ich nun – für Deinen Plan – zu einer dieser Kisten raten würde? Ein klares „keine Ahnung“. Aus den og. Threads ergeben sich einige gute Infos. Ich persönlich mag meine LF-Sat12 – die gehen relativ laut und Fullrange. Sind eben ein Stück größer und schwerer.
Mal gucken – kommen bestimmt noch ein paar Tipps zusammen.
Grüße Andy

Beitrag Nummer:#63  Beitrag Do 24. Mai 2018, 12:51
haxxe Stagehand

Beiträge: 343
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hab sie da.
Ein klares NEIN.
Das sind reinrassige Tops wo unter 150hz nicht mehr viel geht, damit wirst du nicht glücklich.
Dann eher lfsat12, bll8, oder iwas von Bernd.

Beitrag Nummer:#64  Beitrag Do 24. Mai 2018, 14:15
Mauermer Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielen Dank für die Antworten.

@Andy: Hab da mal bisschen gestöbert, teils ganz interessant, aber nichts, was ich mir so vorgestellt habe.

Ich hätte ca. 60cm x 60cm x 70cm Platz für nen Sub, spontan fällt mir da der JB Sub115 ein, der passen könnte. Passt der Sub pegeltechnisch zu zwei JB Sat10 bzw. JB Sat210? Eine Möglichkeit wäre es, die Lautsprecher an Stativen am Bollerwagen zu montieren, das ich diese Flexibel einsetzen könnte (z.B.: Partyraum mit ca. 30-35 qm und ebenfalls ca. 20 Leute), da diese abnehmbar wären. Das gleiche mim Sub, da wäre es auch möglich, falls nötig, für den "Heimgebrauch" einen 2. Zu Bauen.
Aber Primär wäre es mir Wichtig, unterwegs Vernünftigen Klang (+Laut) zu haben. Der Bass muss nicht so sein, das er drückt. Es muss sich einfach nur "Rund" anhören, ohne das Gefühl das etwas fehlt.
Außerdem weis ich nicht, wie viel Strom so ein Sub wie der oben erwähnte JB Sub 115 "verbraucht". Als Musik wird eigt. Alles gehört, über Schlager über Rock bis zu EDM (eher nur Mashups).

Außerdem bräuchte ich mind. 1 Batterie mehr, nur wegen dem Sub, wo an anderer Stelle eventuell Platz fehlt.
Preislich sollte es sich im Rahmen der JB Sat10/210 bzw. LF Sat12 bewegen. (Also Pro Box ca. 150€, einen potentiellen Sub nicht dazugerechnet)

Die LF Sat12 hab ich mir auch angeschaut. Meint ihr, die würde besser passen? Wie gesagt, der Bass muss nur ausreichend sein, damit die Musik "rund" klingt.

P.S.: Bin kein großer Freund von Breitbändern, wollts nur gesagt haben, bevor hier Vorschläge kommen.

Beitrag Nummer:#65  Beitrag Do 24. Mai 2018, 14:18
haxxe Stagehand

Beiträge: 343
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die passt schon deutlich mehr, und ist deutlich runder, tu das nicht dem armen JB-Sat10v2 an. Wie gesagt ich habs seit 2 Jahren hier

Beitrag Nummer:#66  Beitrag Do 24. Mai 2018, 14:35
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 611
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@ haxxe: Danke - ich kenne die Tops bisher tatsächlich nicht aus eigenem Erleben; damit gehören sie unter den Jobst-Produkten inzwischen zu meiner Minderheit :D
@ Mauermer: Logisch kann man bei den Maßen vom Platz her ein Sub-Sat-System auf den Wagen bauen. Wird eben aufwändiger mit Strom, Beweichung, Verstärkung pp...
Akku-Mobil hab ich noch nie mit Sub/Sat gearbeitet; da fehlen mir Erfahrungen zum Leistungshunger. Mit einem 15er Sub solltest Du mit den Single-10ern in etwa mitkommen; Rest der Anpassung müsste eben Weiche / Amp-Modul erledigen. Aber vielleicht solltest Du auf den Rat von haxxe hören; schließlich kennt er die Tops ;)
Für das geforderte ausreichende "rund" geht's evtl. mit der LF-Sat12 o.ä. einfacher und günstiger. Ich find sie P/L und klanglich echt gelungen in der Liga. Mit nem leichten EQ sogar recht üppig untenrum, wenns mal muss. Mit dem Budget kämst Du da ja auch sehr entspannt hin.
Oder - in der ganzkrass-Variante, die Tage gelesen: beim T. die PA110 kaufen und ne neue Hülle drum :lol: Soll fürs Geld gut laut und gar FuRa können.
Grüße Andy

Beitrag Nummer:#67  Beitrag Do 24. Mai 2018, 15:58
KcRage Verkabler

Beiträge: 223
Renommee: 18


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich hab in der Richtung auch ewig überlegt wie man Pegel und Klang möglichst preiswert und mit wenig Gewicht und Platzbedarf auf nem Bollerwagen umsetzen kann... ich tüftele ja gerade an einem Wagen mit JBsub15 (Mivoc) und JLsat6 und bin auch mit der Entscheidung für den Sub und die Tops vollends zufrieden. Bin noch in der Testphase, aber der Sub spielt mit dem Mivoc echt genial und die JLsat6 sind in jedem Fall ausreichend laut und "wohlklingend"^^

Zum Leistungshunger kann ich noch nicht viel sagen... ich betreibe alles über miniDSP, preamps, ein sure 3kanal board sowie ein bluetooth receiver board und bislang gibt sich das System trotz der vielen Verbraucher recht genügsam. Hab schon ca. 1-2 Stunden überwiegend im Bereich der von mir eingestellten Maximallautstärke getestet und bislang hat sich an der Voltanzeige nichts geändert. Bei meiner mobilen Box wo ich ne digitale Chrunch Autoendstufe eingebaut habe geht die Akkuanzeige ohne Musik schon nach dem einschalten 0,1-0,2v nach unten (bei nem 100ah Akku!) :lol:

Beitrag Nummer:#68  Beitrag Do 24. Mai 2018, 19:41
Mauermer Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@KcRage: Super! Vielen Dank. Das klingt nach einem interessanten Konzept.
@haxxe: Danke! Werd mich wohl entscheiden müssen zwischen 2 LF Sat12 oder 2 JL Sat6 mit einem JL Sub15 (mit Mivoc Chassis).

Naja, da das jetzt nicht mehr mit den JB Sat10 bzw Sat210 zu tun hat, klinke ich mich hier jetzt aus.

Beitrag Nummer:#69  Beitrag Fr 25. Mai 2018, 13:05
Bassstler Verkabler

Beiträge: 173
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
Nimm die Lf sat. Hab sie hier stehen. Trifft eigentlich genau auf das zu, was du brauchst, von wegen "Bass muss nicht drücken, es soll sich so anhören, dass untenrum nichts fehlt" --> das ist so ziemlich die Lf sat :D zumindest draußen, drinnen dürfte man bestimmt etwas von ihr zu spüren bekommen.
Fullrange klingt sie echt fett, stärker als ich erwartet habe. Als Topteil durch den 12" tmt nochmal ganz anders als 10", sehr stark Mittenbetont finde ich. Aber seehr gut. Ich würde dir raten, einfach nur die lf sat zu bauen. Dann hast du net das gefriemel mit Aktivweiche und zwei Endstufen auf nem Wagen + Platzverbrauch vom sub fällt weg.

Btw: das Mivoc Chassis gibt es doch gar nicht mehr zu kaufen?

Beitrag Nummer:#70  Beitrag Fr 25. Mai 2018, 17:58
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1482
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dann nimmt man halt den The Box 15lb100, die sind sich seeehr ähnlich

Beitrag Nummer:#71  Beitrag So 7. Okt 2018, 22:19
Viper3001 Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
Hab mal eine Frage und zwar hab ich den sat10 Bausatz gekauft und mir die Bretter zurecht geschnitten und erst später festgestellt dass die v2 im Gegensatz zur v1 als reines Topteil angegeben ist. Da ich mir eine mobile Box bauen will wollte ich jetzt mal fragen ob es eine Möglichkeit gibt die Box mehr für den Fullrange Bereich abzustimmen oder andere Chasis mit ähnlichen Maßen zu verwenden?

Beitrag Nummer:#72  Beitrag Mo 8. Okt 2018, 12:07
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Alter: 26
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Beiträge: 82
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wenn du dich mit dem Weichenbau auskennst kannst du die schon tiefer abstimmen. (Messequipment vorausgesetzt)
Würde ich aber nicht machen, da der verwendete Faital sehr wenig X-Max hat und nicht für Tiefton ausgelegt ist. Zudem wird der Pegel extrem darunter leiden. Das ist eine typischer Mitteltöner.

Am beste du baust den Lautsprecher nach Jobst seinen Plänen und hebst die tieferen Frequenzen etwas mit EQ an. Wird zwar trotzdem nicht besonderst tief werden aber dennoch besser.

Ansonsten gibt es nur noch zwei andere Möglichkeiten:
1) Subwoofer dazu (halber JM-SUB212 mit Thomann 12-280W - sehr günstig!)
2) Umsteigen auf die LF-SAT12 (gleicher Hochtöner, anderes Horn, anderer Mitteltöner)

Beitrag Nummer:#73  Beitrag Mi 10. Okt 2018, 07:22
haxxe Stagehand

Beiträge: 343
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Viper, was erhoffst du dir davon, dass du ständig crosspostest im hififorum und dann wieder hier?
Du antwortest im Normalfall nicht mehr und machst sowieso nur das was dir gerade in den Sinn kommt.

Am Plan wird im Normalfall NIX geändert, weil sonst ist es keine jbsat10-v2 mehr sondern irgendein schmu den du dir gerade zusammenbaust.
Also werd am besten alles los und fang nochmal an und diesmal mach's richtig
Und dann hör bitte richtig zu oder lies vernünftig, dann musst du nicht anfangen rumzutricksen.
Gerade mit deiner augenscheinlich 0 Erfahrung wird das nix wenn du iwas an der Box ändern willst.

Beitrag Nummer:#74  Beitrag Mi 10. Okt 2018, 09:06
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 611
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

... zustimmend nickt...
Ich versteh das auch nur bedingt. So was ist nicht zielführend.
Ich bin grundsätzlich echt total hilfsbereit, aber es war mir in diesem konkreten Fall echt zu doof, noch mal alles das nur für jetzt Vipers x-te Frage zu gleichem Belang in minimal anderer Formulierung zu schreiben, was in den Posts davor mehrfach erklärt erläutert und diskutiert wurde.

Allgemein: Menschen, die ihr Euch in Foren anmeldet und Hilfe erwartet: Nutzt doch bitte mal die Suchfunktion oder Google. Und dann benutzt schonmal ein wenig Euer Leseverständnis - das schafft schon viel Zweifelhaftes aus der Welt. Und alle, die Euch dann helfen wollen und können, müssen dann nicht (schon wieder) bei Adam und Eva anfangen... Ist ja nicht böse gemeint, aber es vereinfacht das Zusammenwirken ungemein... ;)


Edit: vor grad mal 2 Wochen war ab diesem Beitrag (viewtopic.php?p=97716#p97716) eine stark deckende Diskussion zu einigen hier gefragten Punkten aktiv ;) Bittschön, gern ;)

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Fertige Projekte