Portal » LF-Sub212W - 2x Thomann 12-280/8W Subwoofer (JM-sub212)

LF-Sub212W - 2x Thomann 12-280/8W Subwoofer (JM-sub212)

[Forenbox]
Unsere offiziellen LautsprecherForum Kisten.
LF-Serie

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Favoriten: zacki, hartholz, MarvinLa, Olli77, haebbe58, Flashy, tonspur-PA, MAD, 0816-1
Abonierer: andy, 19Micha93, mr_b, masonic, hitower78, agroezinger, Ultrafly, domdom, olduser, bitschieber
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Sa 16. Feb 2013, 16:49
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Moin,

es werden immer Alternativchassis für den JM-Sub212 (LMB-212) gesucht.

Was passen sollte und identisch klingt:
Sica PL3 (genau so teuer wie Kappalite)
Sica K4 (etwas weniger Volumen, weniger 1W Pegel und schweine Teuer)


Alles andere benötigt paar Literchens mehr oder weniger oder eine geringfügige Tuninganpassung,
klingt idR. aber komplett anders oder hat schwere Pappen und brummelt somit nur untenrum,
was genau das Gegenteil ist, was mit dem JM-sub212 erreicht werden sollte.

Passen könnte noch der neuere 18s 15NW530, ist aber net günstiger als Kappalite
und simuliert sich auch etwas anders.

Alles andere wird wieder teurer, ist genau so teuer oder kann net so sauber bis oben hin spielen,
oder hat andere Einbuße.


Ebenfalls war der the box Speaker 12-280/8-W im Gespräch, der vor allem wegen seines günstigen Preises von 49,-
interessant erscheint.
Habe dann endlich mal 2 Stück bekommen und konnte diese heute endlich vermessen und vor allem mal hören!




Nennen werden wir die Kiste nun LF-Sub212W


Messungen im Vergleich zum Original:

BildBild




LF-Sub212W Daten:

- Belastbarkeit nominal
- Belastbarkeit Program
- Empfohlen
- Komponenten
- Schalldruckpegel*
- Max. Schalldruckpegel**

- Impedanz
- AkustischeTrennfrequenz
- Abstrahlung (-6dB)
- Tuning Frequenz
- Frequenzbereich*
- Untere Grenzfrequenz*
- Gewicht
- Maße ( B x H x T)
- HP/TP Empfehlungen
560 W r.m.s.
1000 W max
100-400W rms
the box Speaker 12-280/8-W
93dB (1 W/1 m) +-1dB 50-100Hz
121 dB (560W/1 m)
124dB program/1m / 127dB peak/1m
5 Ohm (Rmin: 4,50 Ohm @ 42Hz)
-
360°
41,5Hz
41 Hz - 310 Hz (- 5dB)
37Hz (-8dB) / 45Hz (-3dB)
32-36kg
360 x 680 x 582 mm
Volle Belastung: min. 40Hz 18-24dB/Okt.
* 4pi Fullspace @ 1W/1m 5 Ohm, Durchschnittswert
** Theoretisch ermittelt anhand 1w/1m. 4pi Vollraum


Aufgrund des geringen Xmax stößt der Bass ab guten 100W rms schon an sein Xmax, was über den Daumen 113dB entspricht.
In der Praxis kann der 12-280W aber noch etwas darüber, in Kombination mit dynamischer Musik (Crest), sind in der Praxis über den Daumen so
um die 116-118dB Durchschnittspegel bei noch ordentlichem Klang zu erwarten. (Halbraum gerechnet 122-124dB)

Gefühlt kann der original JM-Sub212 mit Kappalite 3012LF also mehr als doppelt so laut bei weniger Gewicht und wesentlich weniger Klirr, Elektrisch sogar fast 3x lauter!
Dafür kostet die Thomann-Bestückung auch gut 5x weniger.



Vergleich:
Der Thomann ist ca 2-4dB leiser bei 1W
Gruppenlaufzeit und Ausschwingverhalten geben sich kaum was, wobei der Thomann bei 160-180Hz leicht längere Ausschwinger hat.
Imedanz sagt, dass das Tuning minimal zu tief sitzt, zudem ist die allgemeine Impedanz höher,
was heißt, dass das Original gerade bei günstigen Amps mehr Power bekommt.
Maxmimal kann das Original knapp 8-10dB lauter (mehr Leistung, mehr Xmax, dadurch weniger Klirr, Lauter bei 1W)

Bei niedrigem Pegel klingt der Thomann etwas voller, ab praxistauglichem Pegel klingen sie ähnlich vom Tiefgang,
wobei der Thomann bissel weicher wirkt klanglich.
Bei höheren Pegeln geht dem Thomann allerdings die Puste aus und fängt an im Vergleich dünner zu klingen als der Kappalite.

Klanglich hab ich keine Probleme das Original bei 200-250Hz akustisch anzukoppeln,
den Thomann würde ihr vom Hören her maximal bis 160 laufen lassen, also etwas tiefer.




Fazit:
Für's Geld auf alle Fälle zu gebrauchen und läuft ohne Veränderung 1A im JM-sub212 Gehäuse, kann man empfehlen.
Den Nachteil sehe ich nur darin, dass es sein könnte, dass man bei Thomann die Pappen net ewig bekommt
und dass sie eine Schaumsicke haben.
Grob geschätzt würde ich der Sicke 4-6 Jahre geben, Chassis-Verfügbarkeit aber unbestimmt.

Dafür kosten die Dinger nix und zur Not kann man irgendwann auf den Kappalite umbestücken.

Laufen auch 1A mit der TSA 4-700.
Da die TSA grob 660W rms an 4 Ohm liefert, der Bass aber 5 Ohm aufweist,
kann man die TSA problemlos bis in's Clip treiben an dem Bass, was die Chassis somit fast voll auslasten sollte.


Grober Nachteil im Vgl. zum Original - kurzgefasst:
Bei 1W ~3dB leiser, Maximal ~10dB leiser (und klingt dabei bissel dünner), lastet günstige Amps net so gut aus, da eher 5 Ohm-Box,
kann net ganz so hoch spielen, ist schwerer.

Vorteil:
Kostet fast 1/5 vom Kappalite und spielt dafür sehr gut.




Plan:
http://www.jobst-audio.de/public-addres ... -jm-sub212


Edit:
Klirrmessung habe ich auch gemacht, unter 100Hz beträgt der Klirr bei knapp 112dB schon ganze 7-9% K3!
Man sieht also, wie weiter oben errechnet, geht's hier oberhalb des Xmax.
Hab die Messung aber hier noch net eingestellt, da ich die vom Original net zu Hand habe, sind aber weitaus weniger :toptop:
Rein vom Hören klingt's aber definitiv noch ok mit mehr als 10% K3 mit den Thomännern!




Bezugsquelle und Preise:
Chassis: Thomann
Zubehörset: Thomann oder Jobst-Audio*: 24,80 EUR

*
4x M6 Senk- 16x Zylinderkopfschrauben + jeweils Einschlagmuttern,
8x Gummifuß, Dichtband, 1x M20 Flansch,
2x Speakon NL4MPR, 2x2,5² Innenverkabelung









Messinfos: | Anzeigen
Mikrofon:
Preamp:
Software:
Soundkarte:
Bassbereich:
Mikro & Preamp:
Jahr:
Earthworks M30
Rane MS1-s
ARTA ink. Messbox
Audiophile 192
Outdoor, GPM 1m Abstand
Pegel Klasse-2 Kalibriert / Mikro Kalibriert / Impedanz inkl. Kabelkompensation
2013


Copyright Fa. Jobst-Audio - 36396 Steinau Ulmbach
FAQ || AGB || Urheberrecht
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Sa 23. Feb 2013, 21:23
fuchse89 Verkabler

Wohnort: Niederbayern
Beiträge: 219
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

wie viel wiegt der 12-280/8-W im Vergleich zum Kappalite 3012 lf (3,45 kg lt. T.)?
Finde leider keine Gewichtsangabe dazu...
Viele Grüße
Michael

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Sa 23. Feb 2013, 21:39
errorandy Kabelwickler

Alter: 27
Beiträge: 62
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

ziemich genau 6kg wiegt einer

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Sa 23. Feb 2013, 22:00
Musik_Mattes Lautmacher

Alter: 25
Beiträge: 560
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also müsste ein JM-sub212 mit dem Thomann immer noch unter 30kg wiegen..

Beitrag Nummer:#5  Beitrag So 24. Feb 2013, 16:10
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

JM-sub212: ~21kg
Kappalite: 3,45
Thomann: 6
Gehäuse: ~14kg

Kiste mit Thomann: ~26kg ;)


PS:
Der Nächste, der bei Thomann das Chassi bewertet, kann ja in der Bewertung mal auf das Thema hier verlinken.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag So 24. Feb 2013, 16:32
Musik_Mattes Lautmacher

Alter: 25
Beiträge: 560
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Immerhin 10kg leichter als ein LMB115Pro...

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 23. Apr 2013, 18:45
MrElJoo Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen,
würden 2 der A&D Audio R1230 ebenfalls in dem JM-Sub212 laufen?
Ich habe bereits 2 x BPH 12 aus der ULB Serie mit dem A&D Chasis, jedoch bin ich nicht ganz zufrieden, er hört sich irgendwie matchig an, daher meine Frage ob es sich lohnt noch 2 weitere R1230 zu kaufen oder 4 von den Thomann 12-280.
Vielen Dank im voraus.
Mfg MrElJoo

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 24. Apr 2013, 00:53
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wird nicht (gut) passen.
Der will lieber paar Literchens mehr. (knapp 70 mehr)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Sa 21. Sep 2013, 20:35
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Wie ich sehe gibt es von dem Speaker ein A und ein W modell: Unterschied wohl Sicke und Membran. Finde aber kaum was zum A...

Taugt der wohl auch? Weil Optisch sieht der besser aus :-P

Was ist mit Monacorchassis?
z.B. SP-12A/302PA
SP-12/200PA
SP-30/200NEO (Subwoofer?)

Interessant wäre ein kleiner "Bruder" mit dem SP10 Pro, also dem großen Bruder vom SP8 Pro

Gruß
Daniel
Zuletzt geändert von hitower78 am Sa 21. Sep 2013, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Sa 21. Sep 2013, 20:39
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4273
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der A braucht halt 75l oder mehr pro Treiber im Rücken. Beim W gehen in 75l schon 2 Treiber ;)
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Sa 21. Sep 2013, 20:47
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ah danke!
Also eher ähnlich "Volumenfressend" wie der Delta 12LF...
Hab eben noch editiert und dabei hab ich immer irgendwie das Tab geschlossen...

Was wohl mit Monacorchassis geht? Interessant finde ich sie ja und laut Franky soll ja noch nen neuer 12" kommen (der 12" Pro?)

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Di 8. Okt 2013, 14:23
mr_b Benutzeravatar
Neuling

Alter: 32
Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie heißt denn der Sica Treiber genau? Kann auf der Webseite nur einen 12 K3PL finden, aber der hat arg andere Parameter.
Zuletzt geändert von mr_b am Di 8. Okt 2013, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Di 8. Okt 2013, 15:35
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Sica nennt sich 12S3PL Z007946C
Auf der Sica-Seite findet man leider kaum Chassis, das Programm ist ja massiv groß.

229,- Brutto bei mir.

Edit:
Ist doch auf der Sica page, unter "Subwoofer"


Sica misst die TSPs wie Eminence, bis 10% THD, also wohl Kippel.
Echtes Xmax vom Sica 7mm, Emi 8,05mm.

Da hier 10%-Wert und echtes Xmax von 7mm überein stimmt, wird der leider wohl bei 7mm schon 10% THD liefern,
der Emi erst bei 9,1mm und verträgt auch 100W rms mehr.
Somit finde ich, der Sica würde nur lohnen, wenn er ne ganze Ecke günstiger wäre, liegt aber gleich auf.


12 K4 könnte man auch nutzen, aber der sollte in ein paar Liter weniger (ca 65L für 2 Chassis).
Könnte mir vorstellen, dass dieser im AZ Bass sitzt, auch wenn's kein reiner Subwoofer-Treiber ist,
der AZ klingt schön stramm, könnte passen. Ist aber recht teuer mit 489,-
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Di 15. Apr 2014, 10:31
all bass Benutzeravatar
Verkabler

Alter: 35
Wohnort: Niederlande
Beiträge: 176
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
...
Laufen auch 1A mit der TSA 4-700.
Da die TSA grob 660W rms an 4 Ohm liefert, der Bass aber eher 5 Ohm aufweist,
kann man die TSA problemlos bis in's Clip treiben an dem Bass, was die Chassis somit fast voll auslasten sollte.


Was ist das maximale Power die man die Thomann Chassis im JM-sub212 geben kan fur "live"(Blues) Musik?

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Di 15. Apr 2014, 23:48
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi
bei mir spielen sie an der ld deep und das können sie vertragen! man merkt irgendwie wann denen die puste ausgeht.

ich hab nun auch 2 halbe fertiggestellt. bilder folgen die tage. gewicht mit holzmischung (oben unten18,seiten 15mm) 18,2kg mit thomannchassis in einer hand gut tragbar
wer holzstärken und chassisgrösse zusammen rechnet wird erkennen...arg eng
31 chassis 3 holz...bei 2 sinds 68... passt

die 18mm doppelversion gebaut von robert wiegt mit den thomann...millionenkilo gefühlt. ich geh mit der auch noch auf die waage. mit dem neuen innenleben (neue griffkästen)

die kleinen sind sogar niedlich finde ich....am ende sollen es 4halbe sein, denn das ist flexibel und leicht
im moment werden dann bei vollbestückung die halben unter den ganzen gestellt. ich bevorzuge bei denen monostack

vergleich zum kappa heute wieder an der d4-500 ist wie immer unfähr...sie sind einfach leiser und als ich von 4kappa auf einen the box runtergeschaltet hab dachte ich... läuft nicht! aber das gehör gewöhnt sich daran

plan oster: doppel kappa oder thomann für dj monitor... dj muss ja was hören

edit: Bilder

https://www.dropbox.com/s/9qlabruw4ap8x ... 0%2018.jpg
https://www.dropbox.com/s/qg7rapsgyuy0g ... 3%2030.jpg
https://www.dropbox.com/s/wg0m6w7r61pdu ... 3%2024.jpg
https://www.dropbox.com/s/wg0m6w7r61pdu ... 3%2024.jpg
https://www.dropbox.com/s/an7rrs0420vf4 ... 3%2007.jpg

wie man sieht:doppelter gespritzt, halbe gerollt. Der doppelte war halt schon so.
evtl kommen noch mehr fräsungen, damit man beide halben übereinander bekommt...

gruss
daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Di 17. Jun 2014, 16:28
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bin irgendwie jetzt erst auf das Thema aufmerksam geworden....also da lohnt sich ja echt fast eine Umbestückung wenn man nur einen LMB hat und erweitern möchte.... zwei neue LMB bestücken kostet soviel wie ein Kappalite - verrückt!

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Di 17. Jun 2014, 19:06
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ja die Verhältnisse passen aber auch zum Output!.
Aber: mit 4 12" kommt man schon gut mit denke ich! Mein Vater ist vollends zufrieden! Die kleinen mag er richtig und er wird noch 2 neuere bekommen.
Da ich aber die 2 bestehenden nicht nachbauen kann und paarig denke ich das als "Einzelstück" ansehe werden die gehen zusammen mit dem Doppelten!

Ich warte eigendlich nur noch , das ein Kollege in der Heimat seine große Plattensäge an den Start bring...
Leimen, Fräsen und Warnexen kann ich überall, aber ich brauch die Platten :-P

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#18  Beitrag So 22. Jun 2014, 21:44
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wenn ich 3/4 LMB-212 mit Thomann-Bestückung habe, wie sieht's dann.im.Vergleich zu 2/3 Kappa-LMB gerade bei Indoorgeschichten aus? Draußen zählt ja Pappe, aber Indoor hört man bzw. spürt man den Unterschied zwischen beiden? Kann ich die.fehlenden 3dB mit einer Kiste mehr ausgleichen?
Besteht denn Aussicht auf günstigere Neodympreise in naher Zukunft?

Beitrag Nummer:#19  Beitrag So 22. Jun 2014, 22:23
Mark Halbedel Pro-User

Beiträge: 794
Renommee: 70


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Zumindest von der Theorie her hast Du die Grenze gut getroffen.
Wenn man Kisten mit 3 db weniger hat, braucht man Wurzel2 fache Leistung mit Wurzel2 fachem Strahlungswiderstand.
Also sind drei leisere Kisten knapp lauter als zwei Kappalite Kisten, und vier T-Kisten leiser als 3 Kappalite-Kisten.
Wobei ich glaube, daß der Kappalite in der Praxis subjektiv noch lauter ist.

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Mo 23. Jun 2014, 12:05
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hmpf, ok, dann bleib ich doch wohl besser bei den Kappalites .... danke für Feedback, Mark!

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Offizielle Forenboxen