Portal » Heimkino Subwoofer

Heimkino Subwoofer

Ob CarHiFi, Surround, Stereo, Abhöre oder Regalboxen, hier wird selbst gewerkelt

Moderator: Deathwish666

Abonierer: Beni77
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 23. Jan 2018, 00:04
Beni77 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Alter: 40
Wohnort: Unterschneidheim
Beiträge: 4
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo kann man den LF-Sub212W für Heimkino einsetzen? Will vorerst nur ein 2.1 System
Evtl noch die easter als Rear dazu. Soll von meinem AVR getrennt werden
als Bassamp hab ich an den Tamp e800 gedacht. Oder hat jemand einen besseren Vorschlag.
Subwoofer habe ich so bis ca 300€ für die Chassis gedacht.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 23. Jan 2018, 00:20
Powerlight_77 Verkabler

Alter: 40
Beiträge: 155
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich nutze den "Visaton Sub T-30.60" Sub für Heim Kino.
Gibt auch eine Firma die das Gehäuse als Bausatz anbietet.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 23. Jan 2018, 11:09
Andy78 Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 405
Renommee: 47


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hey,

klar kann man - warum auch nicht.
Preisfrage vor der Siegerehrung ist immer:
- welcher Anspruch
- welches Budget
- welche Platzverhältnisse
- welche Raumverhältnisse
- welcher Aufstellungsort
- (welche Reaktion von Nachbarn ist gewünscht / soll vermieden werden)
- ...

Heimkino heißt für die meisten: sehr tief runter soll es. Die Effekte im LFE-Kanal sollen ja auch genutzt werden.
Damit sind viele übliche PA-Bässe für viele im Heimkino-Bereich ein rotes Tuch.

Der LF-Sub212W spielt relativ tief und satt für einen (so kleinen) PA-Bass. Bei den üblicherweise geforderten Pegeln im Heimkino gehen da auch noch ein paar grummelige Hertz tiefer, ohne was zu zerlegen - aber eben mit weniger Qualm, da die fallende Flanke ihren Tribut fordert.

Ich hatte in meinem Wohnzimmer bisher (alle an ner E800):
MTH30 mit Thomann 12-280/8A (net der ultimative Knaller - Chassis passt net zu dem Gehäuse)
MTH30 mit Thomann 12-280/8W (viel besser, geht saugut, hat mich im Wohnzimmer aber irgendwann genervt. In dem kleinen Raum von rund 16 qm mit angeschlossenem Esszimmer von etwa 25 qm kann der sein Potential gar nicht ausschöpfen. Zudem ist die Trennung mittels AVR nicht fein genug justierbar gewesen, um die Entlastung der sonstigen Lautsprecher, genug Dampf untenrum, eine saubere Trennung und die Eliminierung der ersten Resos unter einen Hut zu bringen. Wurde also teils dröhnig.)
LF-Sub112W (also halbe Deine Wunschkiste) mit Thomann 12-280/8W (hat mir schon sehr gut gefallen)
LF-Sub112 mit einem 12"-PA-Chassis, das leider unbekannter Herkunft ist (hat mir nicht so gut gefallen wie mit dem T.)
LF-Sub12 Bandpass aus dem LF-System128 mit Thomann 12-280/8W (hat mir schon sehr gut gefallen)
LF-Sub12 mit dem 12"-PA-Chassis, das leider unbekannter Herkunft ist (hat mir bisher am besten gefallen. Spielt gegenüber der Erwartung für einen BP sehr trocken, kann recht tief, liefert gut ab und nervt nirgends)

Obs Dir nun hilft, weiß ich nicht - aber manchmal kann man sich aus try & error anderer und dem Bericht darüber ein wenig was zusammendenken...
Gruß Andy

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 23. Jan 2018, 18:25
Fio Benutzeravatar
Pro-User

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1573
Renommee: 159



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Lab 12 - eignet sich gut für ein solches Projekt.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 23. Jan 2018, 19:36
Birdman Benutzeravatar
Neuling

Wohnort: München
Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Fio hat geschrieben:
Lab 12 - eignet sich gut für ein solches Projekt.


Das kann ich bestätigen. Habe den BK Electronic Monolith-DF Plus in meinem Wohnzimmer stehen. Der Heimkinosub ist ab Werk mit dem angesprochenen Eminence Lab-12 bestückt. Ist m. E. bis 30qm Fläche bei gewöhnlicher Zimmerhöhe völlig ausreichend. Über das Design lässt sich natürlich streiten...

Bei momentanem EUR/GBP-Kurs ist das Teil schon beinahe ein Schnäppchen. Bei Zweien ließe sich noch mit unterschiedlichen Aufstellungen experimentieren.

Gruß
Birdman

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 23. Jan 2018, 19:42
AFO Stagehand

Beiträge: 353
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0


Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 23. Jan 2018, 22:13
Beni77 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Alter: 40
Wohnort: Unterschneidheim
Beiträge: 4
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Raum ist ca 50m2 mit Esszimmer hab ne Deckenhöhe von 2.85m. Soll auch Musik können
ich höre Metal mein Junior eher so das super bassboost irgewas ist das überhaupt Musik..?
DasLf128 sieht auch interessant aus.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi & Studio - DIY