Portal » Welche Doppel 18" Subwoofer wären empfehlenswert ?

Welche Doppel 18" Subwoofer wären empfehlenswert ?

PA Lautsprecher, dazugehörige Setups und ganze Systeme

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: geisi
Beitrag Nummer:#21  Beitrag Do 20. Jul 2017, 22:42
Carras Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

ich kenne die Limmer auch mit RCF L15P200AK und auch mit 18Sound 15LW1401.
Hatten wir beides schon drin.

RCF 200AK klingt,...anders,..geht (wenn mich die Erinnerung nicht trügt) tiefer.
Jedoch schiebt er nicht so wie der B&C15NW100

18Sound LW1401 klingt wieder anders. Nicht so tief wie der RCF, hat aber mehr "Schmackes", und ich fand den Sound.... eher trockener.
Im Vergleich ,...kam aber auch der LW1401 nicht an die Performance des 15NW100 ran.

Es gibt noch einige Leute (alle hier aus dem Forum) die den Limmer mit
Faital 15hp1030 oder
Eminence Omega 15 pro oder
Faital 15HP1060 oder
18Sound 15lw2400 oder
B&C 15TBX100

bestückt haben,...oder hatten?.

Möglichkeiten gibt es da drin wohl viele...
Ich kenne die oben erwähnten drei Chassis da drin. Und der 15NW100 gefiel mit deutlich am besten darin. ("Tiefer" als 18 Sound, "mehr Schub" als RCF,...einfach im Gesamtpaket "runder")
Ich meine auch schon gelesen zu haben, dass gerade die RCF L15P200AK darin,..einer,...eher "zahrten" Behandlung bedürfen,..da sie doch auch des öfteren Hops gegangen sind.

Aber wir schweifen ab :-) eigentlich ging es ja um 18er oder doppel 18er .
Wie es auch schon erwähnt wurde,...ist nicht unbedingt sicher gesagt,...dass 18er oder doppel 18er, eine "Bässere" Lösung für uns wären.


Gruß

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Do 20. Jul 2017, 23:03
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 302
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

| Anzeigen
Habe RCF L15P200AK, RCF LF15X401, Oberton 15xb700, B&C 15NW100, 18 Sound 15LW1400 und Mivoc 15swa100 drin gehört. Entschieden haben wir uns dann für die günstigeste alternative weil die anderen den Aufpreis nicht gerechtfertigten zweite Alternative wäre der RCF LF15x401 gewesen. Aber den Grundsound der Box wird nur minimal verändert, auch der versprochene mehrpegel den ich mir erhofft hatte blieb aus. Aber der RCF L15p200Ak ist wirklich nicht mehr zu empfehlen auf Dauer geht das bei moderner Musik nicht gut.

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Fr 21. Jul 2017, 10:42
Carras Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moinsens,...

also,..BR118ex klingt irgendwo schon interessant.
Anderer Seits habe ich den Eindruck, dass dieses Konstrukt gar nicht so sonderlich verbreitet ist. Irgendwie bekommt man wenig davon mit,...im Netz.

Ein Gebrauchtkauf der Teile wäre sicher auch denkbar,...aber mit extremen Risiko verbunden.
Dirk hatte 2012 die Rausgabe der Pläne (für umsonst) komplett eingestellt. Da gab es mal einen extra Thread im PA Forum dazu.
Und dort hat er auch öffentlich bekannt gegeben, dass er in der Zeit davor,...gerne Fake Pläne rausgegeben hat, welche Fehler enthalten haben.
Sprich,....kauft man nen gebrauchten BR 118ex, läuft man Gefahr,...dass dieser auf Basis eines Fake Planes gebaut wurde :lol2:

Ehrlich gesagt,...hat Dirk Hahn sich mit der Aktion sicher auch selber ins Bein geschnitten.
Wenn da einige BR 118ex unterwegs sind, die einfach falsch gebaut sind (wegen seinen falschen Plänen),...heißen die Teile aber immer noch BR 118Ex.
Und somit liefern diese fehlerhaften Subs sicher nicht das, was Dirk Hahn eigentlich entwickelt hat,...und sorgen somit sicher auch für eine Art "Ernüchterung" bei den Hörern.

Wäre eigentlich die Bestückung eines BR118ex mit einem NLW9601 in 4 Ohm sinnvoll? Um eine MC² E45 besser / effektiver nutzen zu können?

Gruß

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Fr 21. Jul 2017, 11:10
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 302
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Carras hat geschrieben:
Moinsens,...

also,..BR118ex klingt irgendwo schon interessant.
Anderer Seits habe ich den Eindruck, dass dieses Konstrukt gar nicht so sonderlich verbreitet ist. Irgendwie bekommt man wenig davon mit,...im Netz.

Ein Gebrauchtkauf der Teile wäre sicher auch denkbar,...aber mit extremen Risiko verbunden.
Dirk hatte 2012 die Rausgabe der Pläne (für umsonst) komplett eingestellt. Da gab es mal einen extra Thread im PA Forum dazu.
Und dort hat er auch öffentlich bekannt gegeben, dass er in der Zeit davor,...gerne Fake Pläne rausgegeben hat, welche Fehler enthalten haben.
Sprich,....kauft man nen gebrauchten BR 118ex, läuft man Gefahr,...dass dieser auf Basis eines Fake Planes gebaut wurde :lol2:

Ehrlich gesagt,...hat Dirk Hahn sich mit der Aktion sicher auch selber ins Bein geschnitten.
Wenn da einige BR 118ex unterwegs sind, die einfach falsch gebaut sind (wegen seinen falschen Plänen),...heißen die Teile aber immer noch BR 118Ex.
Und somit liefern diese fehlerhaften Subs sicher nicht das, was Dirk Hahn eigentlich entwickelt hat,...und sorgen somit sicher auch für eine Art "Ernüchterung" bei den Hörern.

Wäre eigentlich die Bestückung eines BR118ex mit einem NLW9601 in 4 Ohm sinnvoll? Um eine MC² E45 besser / effektiver nutzen zu können?

Gruß


Ob das so richtig ist dass er wirklich falsche Pläne verteilt hat bleibt wohl ein Geheimniss, kann es mir kaum vorstellen.
Der BR118Ex ist schon relativ verbreitet wenn man sich erkundigt. Alternative wär auch ein Seeburg G-Sub die z.b. ich benutze. Dort ist auch dieses Chassis verbaut.
Klingen ziemlich ähnlich zu den BR118Ex mit TLW nur der Rolloff untenrum klingt einbisschen fetter beim G-Sub. Dazu muss man auch sagen mit dem TLW rutscht das Tuning der BR118Ex auf 39 Hz und kommt dann dem Tuning der G-Subs (40hz) sehr nahe.
Da hast du dann ein fertiges Produkt mit gutem Service und Garantie.
Den BR118Ex gibt es auch als fertiges Produkt, Preis kannst du bei Dirk Hahn anfragen

Gruß d-c :toptop:

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Fr 21. Jul 2017, 11:27
Carras Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

d-c hat geschrieben:

Ob das so richtig ist dass er wirklich falsche Pläne verteilt hat bleibt wohl ein Geheimniss, kann es mir kaum vorstellen.


Gruß d-c :toptop:


Das hat er höchstpersönlich so nieder geschrieben. Kann man da im Forum nachlesen.



Ja,...auch G Sub wäre eine Überlegung wert.

Wichtig wäre.... ich muss mir das Zeugs auch mal anhören!
Muss mich also mal schlau machen,...wo es das in meiner Nähe so gibt. Das gestaltet sich nich sooo einfach.

Bei uns hier ist in der Gegend ist viel HK, JBL, RCF und eben (weil nähe Stuttgart) D&B und TW Audio im Verleih vertreten.

Gruß

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Fr 21. Jul 2017, 12:30
stoneeh Verkabler

Beiträge: 253
Renommee: -13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Er hat wohl die Pläne 2012 kurz mal rausgegeben, aber schnell damit aufgehört.

http://paforum.de/forum/index.php?threa ... nd-andere/

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Di 1. Aug 2017, 04:01

Alter: 31
Wohnort: Aachen
Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Zum Thema BR118EX:
Dirk Hahn verkauft die Kiste wahlweise als fertig aufgebauten Sub mit: Speaker, lackiertem Gehäuse (Warnex 2K, auf Wunsch ohne X!MAX Fräsungen), Gitter, Frontschaum, Dichtband, M20 Flasch, Griffen, Haken für Rollbrett und Rollbrett.
Oder alternativ auch als Bausatz aus Einzelteilen, Gehäuse lackiert oder unlakiert.
Selbstbauen würde ich das Gehäuse nicht, das macht die Kisten nahezu unverkäuflich, da Stapelfräsungen und Rollbretthaken nicht passen.
Zu den Fake Plänen: Wenn der Port vorne ca. 5cm und hinten ca. 17cm breit ist, dann stimmt der Plan.

Das Gehäuse ist auch als BR218 mit 2x 18" über Dirk zu bekommen. Sein Schreiner baut ab Stückzahl 1 auch Sonderanfertigungen.

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Di 1. Aug 2017, 05:11
stoneeh Verkabler

Beiträge: 253
Renommee: -13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

imyourdj hat geschrieben:
Zu den Fake Plänen: Wenn der Port vorne ca. 5cm und hinten ca. 17cm breit ist, dann stimmt der Plan


Na was isses nun? Vor nem Monat erst meint ein anderer User hier dass der Sub ~400cm² Portfläche hat. Mit 5cm Breite am Ausgang wären es aber nur ~300cm².

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Di 1. Aug 2017, 10:14
Ralle14 Pro-User

Alter: 25
Wohnort: Köln
Beiträge: 466
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

stoneeh hat geschrieben:
imyourdj hat geschrieben:
Zu den Fake Plänen: Wenn der Port vorne ca. 5cm und hinten ca. 17cm breit ist, dann stimmt der Plan


Na was isses nun? Vor nem Monat erst meint ein anderer User hier dass der Sub ~400cm² Portfläche hat. Mit 5cm Breite am Ausgang wären es aber nur ~300cm².


Ganz genau hat der BR118Ex 342cm² Portfläche am Ausgang.
Zuletzt geändert von Ralle14 am Mi 2. Aug 2017, 08:37, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Di 1. Aug 2017, 10:36
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 302
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Port ist ja auch sweet :D

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Di 1. Aug 2017, 18:11
tobster84 Kabelwickler

Wohnort: 55437
Beiträge: 75
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also auf die 372qcm komme ich nicht ganz das finde ich bissl groß ;-)

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Di 1. Aug 2017, 19:18
deeznutzz Verkabler

Alter: 19
Wohnort: Oberhausen-Rheinhausen
Beiträge: 178
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

komme auch auf die 372cm².

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Di 1. Aug 2017, 20:07
Powerlight_77 HobbyKistenSchlepper

Alter: 40
Beiträge: 92
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich komme auf "341 cm²" Port breite vorn mal Höhe "Strebe 1"...

Beitrag Nummer:#34  Beitrag Mi 2. Aug 2017, 08:36
Ralle14 Pro-User

Alter: 25
Wohnort: Köln
Beiträge: 466
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sorry, hatte mich vertippt. 342cm² ist natürlich richtig. Die 7 liegt im Nummernblock ziemlich dicht an der 4. ;)

Beitrag Nummer:#35  Beitrag Fr 1. Sep 2017, 14:05
Carras Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi zusammen,

mal ne Frage:

kennt jemand die Martin Audio WS218X ?

35 - 150 Hz (-3dB)

2000 W (AES)
2 x 8 Ohm (LF1 auf 1+ und 1- / LF2 auf 3+ und 3-)
Wie ist das gemeint? So wie es im Manual steht sind es zwei Chassis mit je 1000 W (8 Ohm). Wenn man wollte, könnte man die Chassis innen aber auch parallel schalten und hätte 2000 W bei 4 Ohm.

Was sind da für Treiber verbaut? wie klingt denn ein WS218X? Ist der eher Wummelig? für Tiefbass -> Richtung Infra ?

Gruß

Beitrag Nummer:#36  Beitrag Fr 1. Sep 2017, 14:59
isitone Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Alter: 46
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 142
Renommee: 25


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi Carras

vor kurzem die 1x18" Variante gemessen. Diese unterscheidet sich abgesehen von der halben Grösse / Treiber sonst nirgends. Gleiche Abstimmung.
Chassis ein B&C Ferrit irgendwas, vermutlich 18TBX100.
Martin Audio Daten sind genau zu betrachten da "Halbraum".
Die Box ist sehr laut und punchig aber sicher nicht Infra.
Hat leicht den Hang zum Dröhnen in den oberen Bässe.
40Hz Abstimmung, bei 28Hz geht da also nix mehr.
8-tung mit Leistung und Tiefbass!

Hier noch die Messung:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Nummer:#37  Beitrag Fr 1. Sep 2017, 17:14
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 25
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 191
Renommee: 10
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

isitone hat geschrieben:
Hier noch die Messung:

Eine kleine Legende zu der Messung wäre ein Traum... :roll: kann mir zwar denken, dass du Chassis, Port, in 2m und die Impedanz gemessen hast. Ist aber vielleicht nicht direkt jedem klar, der nicht soviel mit Messtechnik zu tun hat. Danke ;) :D

Beitrag Nummer:#38  Beitrag Fr 1. Sep 2017, 17:55
isitone Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Alter: 46
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 142
Renommee: 25


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Heini hat geschrieben:
Eine kleine Legende zu der Messung wäre ein Traum...


Oh... sorry, genau :top: haha, wäre noch hilfreich.
Das ist eine Kombimessung mit:
- Rot der Impedanzgang wo ersichtlich ist, dass es sich um eine knappe 40Hz Abstimmung handelt. Hubminimum bei gerade gut 40 Hz.
- Türkis ist der komplette Frequenzgang gemessen auf 2 Meter Distanz, Mikrofon auf den Boden gelegt.
- Braun ist der Port, gemessen eines der insgesamt 4 Dreiecksports flat zur Portöffnung mit entsprechend weniger Leistung.
- Grün ist die Membrane gemessen mit ca. 2cm Abstand zentrisch zur Membrane.

Als Anmerkung:
Der Martin Audio WS18x und der Voice Acoustics Paveo 18 verhalten sich recht ähnlich. Der Martin ist zwar ca. 1.5dB lauter aber vom Klang her hat mir der Paveo Sub besser gefallen. Ohne jetzt genau die Preise zu kennen, glaube ich auch, dass der Paveo Sub etwas günstiger ist. Müsste ich persönlich zwischen Beiden entscheiden würde ich mich für den Voice Acoustics entscheiden.
Beide jedoch sind nicht Infra Subs.
Btw.... Der Paveo ist mal ein ganzes Stück leichter.
Und ergänzend, der Martin Audio verfügt über ein Gitter welches über den Ports zu liegen kommt. das Befestigungsbrettchen ragt ebenfalls noch über den Port. Die Messungen wurden aber ohne das Gitter ausgeführt. Das Gitter wird sich gesamt betrachtet auf jeden Fall eher negativ auswirken.
Edit:
Finger waren schneller als das Berner- Gehirn.... :P

Beitrag Nummer:#39  Beitrag Mo 4. Sep 2017, 14:20
Carras Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Salü,

hören sich auch interessant an,..die WS218x,...bzw. WS118X.


kennt denn jemand aus dem Forum hier die Coda PW 418 oder PW 118 ?
Das wären als solches ja auch die System Subs für unsere RX 40.
wie spielen denn die PW 418 so?

Gruß

Beitrag Nummer:#40  Beitrag Mo 4. Sep 2017, 15:55
isitone Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Alter: 46
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 142
Renommee: 25


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Carras hat geschrieben:
kennt denn jemand aus dem Forum hier die Coda PW 418 oder PW 118 ?


Das würde mich nämlich auch gerade interessieren :D, also haut in die Tasten!
Dies ist dann aber nicht mit den SCP 2x18" Sensor Subs zu verwechseln welche eine gute Liga (eher zwei) höher spielt.

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lautsprecher & Systeme