Portal » NEXO PS8, PS10 ?

NEXO PS8, PS10 ?

[Projekt]
PA Lautsprecher, dazugehörige Setups und ganze Systeme

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: sentinel100

[Projekt] NEXO PS8, PS10 ?

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 12. Jun 2017, 17:30
sentinel100 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 1
Renommee: 0
Firma: mr.evergreen


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bin noch etwas Planlos hier, aber viell. darf ich mal eine Frage an die Experten,Toning. etc. richten.:
(15:59:04) sentinel100: Ich bin seit einig. Jahren Alleinunterhalter und habe in den Jahren mit allem gespielt, was das Muskhaus um die Ecke zu biten hatt. Mit zunehmenden Alter werde ich immer Kritischer und fühle mich auf der Bühne nurmehr mit meiner Verse Insider richtig wohl, da ich diese doch etw. Große Anlage nur für Große Events nutzen kann, habe ich seit Jahren eine vernünftige, brauchbare KleinanlaGE gesucht, damit ich bein Umstieg von der Verse nicht in ein Sound -Loch falle. An kleinanlagen hatte ich, HK, LD Maui11, Bose, SR-Tech, etc. Seit 1 Jahr spiele ich mit LD Curve 500 PS, die ist nicht mal so schlecht, aber denn och zu mittig. Ich denke das hauptprobl. liegt an der digitaltechnik, der fehlt einfach, wärme, tiefe und strucktur. kaum hat man die Anlage für ei Lied eingestellt, müsste man sie frürs nächste Lied wieder umstelle. Mit einer (Allround) Einstellung bleibt man sonst im Mittelmas. Ich will mir nun eine Neue, - od. gebrauchte Nexo für dIE KLEINEN gIGS; iNNENSTADT; fÜ?GÄNGERZONE; eINKAUFSCENTER USW: ZULEGEN; Ich dachte an die Nexo PS8 +LS400, oder PS10 + LS 500, od. 600. (Neu wird in meinem Alter zu teuer sein, (dann müsste ich bis 80 spielen, damit sich das amotisiert) Aber ev. eine schöne gebrauchte ohne Bart.
(16:04:03) sentinel100: Mein Program umfasst eigentlich alles, von Zart bis Hart (ZZTop- Iglesia ;-)) Viell. hat jemand Vorschläge, liege ich mit Nexo gut, oder sind die nur was für Veranstaltungstechnik - weil - robust? Weis jemand eine günstige Alternative zu Nexo? Dachte auch mal kurz an Seeburg TS mini, was sagt ihr dazu , kann man die überhaupt mit Nexo vergleichen??
:oops: Danke für Eure Hilfe Heinz

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 13. Jun 2017, 12:17
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 25
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 191
Renommee: 10
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Guck dir mal die Voice Acoustic LA Stick + Paveo 112sp an.

Vorteile:
- Endstufe mit im Subwoofer / Plug&Play
- Dank DSP auf eigenen Geschmack und Raum anpassbar
- der Aktive Sub kann einen zweiten Passiven versorgen
- Leicht und Kompakt
- Gut erweiterbar durch einheitliche Produktstruktur
- Gutes Zubehör was Transport und auch Aufstellmöglichkeiten sowie Flugzubehör angeht
- Support ist Super

Nachteil:
- Preislich nicht ganz ohne AAAAABER dafür auch die letzte Anlage deines lebens ;-) Bei nem Wiederverkauf bekommst du auch noch gutes Geld dafür, das sollte man auf jeden Fall gegenrechnen und dann ist das System auch schon nicht mehr so teuer.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 13. Jun 2017, 16:36
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4140
Renommee: 148


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Heini hat geschrieben:
Voice Acoustic
[...]
Wiederverkauf [...] gutes Geld


Mit Verlaub, aber da beisst sich der Hund in den Schwanz...Voice Acoustic ist nicht Nexo, nicht D&B und auch nicht LÁcoustics, deren Material man zum EK 1:1 noch an Endkunden weiterreichen kann, nachdem es abgeschrieben wurde. Dafür ist das Phänomen noch bei weitem zu lokal.

Rein nach dem Wiederverkaufswert wäre es definitiv keine schlechte Idee gewesen PS8 oder PS10 zu kaufen. Wobei das gerade eine schlechte Zeit für besagte Kisten ist, die R2 sind noch nicht sonderlich lange auf dem Markt um gebraucht preislich interessant zu sein, und die alten PS Kisten werden spätestens dann gewaltig an Wert verlieren sobald größere Mengen R2 am Gebrauchtmark ankommen.
Und gerade die R2 sind klanglich dann doch eine etwas andere Liga als die Vorgänger, was angesichts des Altersunterschieds aber auch nicht verwundern sollte. Wegen des zu erwartenden Wertverlusts ist´s halt im Moment nicht so geschickt in alte PS8 oder PS10 zu investieren.

Stattdessen die Augen nach gebrauchten K&F CA1001 umzusehen wäre evtl. eine Idee. Sind an sich sehr schöne Lautsprecher.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 13. Jun 2017, 20:10
Sigo Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 45
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 447
Renommee: 35


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mit Verlaub, aber da beisst sich der Hund in den Schwanz...Voice Acoustic ist nicht Nexo, nicht D&B und auch nicht LÁcoustics, deren Material man zum EK 1:1 noch an Endkunden weiterreichen kann, nachdem es abgeschrieben wurde. Dafür ist das Phänomen noch bei weitem zu lokal.


Nö da liegst du komplett falsch... Wo steht denn das es 1:1 sein soll. Es reicht doch das du gutes Geld dafür bekommst. Die Einnahmen sind doch auch höher durch gute Technik.
Von deinen genannten sind evtl. noch D&B anzutreffen aber der Rest ist doch wohl eher für den Vermietpark....
Es geht doch um die Alleinunterhalter / Hochzeits-DJ Branche. Und da setzt hier niemand Nexo oder L'Acoustic ein. Dagegen sieht man die LA Sticks von VA häufiger . Absoluter Geheimtipp in den einschlägigen Foren. Galatauglich etc. Die Preise sind gerade jetzt besonders interessant da es den "Werbebonus" eines Newcomers noch gibt...
Hab gerade am WE eine Hochzeit damit gemacht. War eine DJ Hochzeit wo dazu 10 befreundete DJ's zum feiern eingeladen waren. Einem gehörte die Voice Acoustic. Von mir war nur Licht und Trussing. Absolut genial.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 13. Jun 2017, 23:40
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4140
Renommee: 148


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nein, du hast nur die Intention meines Beitrages nicht verstanden. Es steht ausser Frage dass jede Art von Material einen Wiederverkaufswert hat, bei einem "Newcomer" hier übermäßig euphorisch zu sein ist jedoch kurzsichtig. Den Wiederverkaufswert hervorzuheben ist nur solange angesagt wie sich die Firma und ihre Produkte am Markt halten kann, und von der Entwicklung derer Marktposition ist auch die Entwicklung eines eventuellen Wiederverkaufspreises direkt abhängig.
Bisher wurde in den Foren viel als Geheimtip beworben, was es schlussendlich doch nicht über das Nischendasein hinausgeschafft hat. Mit vorzeitiger Euphorie sollte man diesbezüglich dementsprechend vorsichtig sein. Vorerst kauft man ein Produkt, über dessen langfristige Bedeutung am Markt niemand etwas sicheres sagen kann. Am Erfolg der Produkte hängt jedoch direkt der Wiederverkaufswert.
Und zumindest mir wäre das Zeug dafür auch im Moment noch zu teuer, Low Budget ist es ja nicht...und es sind bereits deutlich innovativere Produkte kläglich am Markt gescheitert :roll:

Deswegen war meine Empfehlung etwas anerkannteres, verbreiteteres zu kaufen, oder zumindest etwas dessen Position am Markt bereits bekannt ist. Neben den K&F CA1001 wären z.B. die Audio Zenit NL8 und NLW12 bzw. NLW212 genannt, ebenso CD10 und CDW15, das Zeug gibt´s schon lange und hat einen guten Ruf, ebenso ist es gebraucht günstig zu haben, aber mit kaum schwankenden Preisen. Von mir aus auch Seeburg, auch wenn mich das TS Mini nie so ganz überzeugt hat.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 06:39
Big Määääc Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 406
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

wenn eine "Sticky PA" in Erwäägung gezogen wird,
dann ohne Hochtöner nix über 3 Zöller im Stick !!!

es heißt zwar "Alleinunterhalter" aber es dürfen ruhig ein paar mehr Pax auch in der Abstrahlbreite von Hochtönen getroffen werden :D
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 11:41
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ich hatte bisher auf den Veranstaltungen bei denen ich war mit den STicks eher so grenzwertige Erfahrungen! Das LD geht so gerade, wenn auch der Sub echt dünn ist
Hab auch schön größere / längere Sticks gesehen und mit doppel 10, aber das war enttäuschend (Hochzeit 200Pax) und Sprachverständlichkeit war Katastrophal...

Persönlich mag ich eine 6, 8 oder 10" Box lieber. Man denkt ja an den Rücken in dem Alter ;-) Da sind natürlich die kleinen Sticks (egal von welchen Hersteller) ideal, da sauleicht...
Aber: ob die mit dem "alten" namhaften und erprobten Zeugs mithalten können weiß ich nicht.
Denke du solltest dir evtl diese Sticks oder hier und da mal ne Anlage mieten um für dich selber und deinem Umfeld das richige Rauszusuchen. Da du ja schon was hast, kannste dann auch schnell mal A/B vergleiche machen!

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 14:53
Lukas-jf-2928 Stagehand

Alter: 26
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 359
Renommee: 5
Firma: PlanSound GbR



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Zu den Voice Akustik LS kann ich persönlich nur sagen sind top Lautsprecher, auch bei hohen Pegeln bleiben Sie neutral und fangen nicht das Kreischen an. Allgemein auch eine sehr schöne Auflösung.
Am besten gefiel mir die Modular 15, laut, Grundton und macht sehr Spaß. Der LA Stick war halt nicht der lauteste und Grundtonstärkste, aber hatte Hand und Fuß, für normale Beschallungen (kein Disco) nett.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 22:44
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 475
Renommee: 46


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Es kommt eben drauf an, was man vorhat. Wenn man möchte, dass möglichst viele Leute die Musik genießen können, dann hält man sich von Säulen ohne Hochtontreiber fern. Die strahlen horizontal prinzipbedingt (nein, da braucht man nicht drüber zu diskutieren, dass das bei "seinem" Lieblingshersteller nicht so sei, denn es führt kein Weg dran vorbei) ab x kHz eng ab und werden nach oben immer enger. Dann setzt man auf solide, etablierte Konzepte anstatt auf Trendbeschallung. Audio Zenit war da schon kein ganz falscher Tipp. NL8 oder NL208 mit NLW15A, das ergibt eine sehr leichte und sehr kompakte PA, die ihre Performance nicht über Marketing-Anordnungen schönen muss.

Ansonsten liegt man bei Nexo mit der PS8 nicht falsch, denn die ursprüngliche PS8 war eh schon ein später Nachzügler und wurde nicht "R2-ifiziert." Mit anderen Worten: Da gibts kein neueres Modell. Als Controller tuts demanch auch noch der NX242 oder auch der analoge, als Endstufe auch eine TSA4-1300, wenns sein muss.


Zurück zu Lautsprecher & Systeme