Portal » db technologies dva s20

db technologies dva s20

PA Lautsprecher, dazugehörige Setups und ganze Systeme

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 4. Mär 2018, 21:53

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Guten Tag,

Ich wollte gerne mal wissen ob jemand diesen Subwoofer kennt. db technologies dva s20 ? http://www.dbtechnologies.com/de/produkte/discontinued-products/dva-s20dp-p3897.aspx

Meine fragen nun.

Ist der Subwoofer wirklich zu gebrauchen ?

Ist der Subwoofer sehr gut geeignet für Outdoor ?

Sind Hochwertige Chassis verbaut worden ?

Wie viele Leute bekomme ich Beschallt wenn ich zwei Stück davon habe ( OUTDOOR ) ?

Falls ihr mehr wisst über diesen sub schreibt bitte paar Infos. :top:

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 00:18
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 687
Renommee: 79


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Zu gebrauchen ist er. Fragt sich nur für was.

Es ist ein aktiver Bassreflex-Doppel-18er. Damit ist er draußen solange er trocken steht nicht besser oder schlechter als andere Bassreflexsubs. 200 Leute kann man sicherlich mit zweien beschallen. Da die Kiste wie ein Bandpass klingt, sollte man tief trennbare Tops benutzen. Zudem muss man zur Trennung zwangsläufig zu einem zusätzlichen Controller greifen, wenn man nicht die passenden aktiven Tops von dB Technologies dazu benutzt. Das pasende Setup sollte jemand erstellen, der weiß, wie sowas geht.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 18:15

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jens Droessler hat geschrieben:
Zu gebrauchen ist er. Fragt sich nur für was.

Es ist ein aktiver Bassreflex-Doppel-18er. Damit ist er draußen solange er trocken steht nicht besser oder schlechter als andere Bassreflexsubs. 200 Leute kann man sicherlich mit zweien beschallen. Da die Kiste wie ein Bandpass klingt, sollte man tief trennbare Tops benutzen. Zudem muss man zur Trennung zwangsläufig zu einem zusätzlichen Controller greifen, wenn man nicht die passenden aktiven Tops von dB Technologies dazu benutzt. Das pasende Setup sollte jemand erstellen, der weiß, wie sowas geht.


ja ich kann den doch mit dem Controller betreiben oder ? Beh­ringer DCX2496 Ultrad­rive Pro

Ja und wie sind die Bässe vom Druck her. ?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 18:21
think Verkabler

Alter: 27
Beiträge: 297
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Warum hörst du sie nicht Probe?
Klar kann man die mit einem Controller betreiben, das macht es allerdings nur unnötig kompliziert, da du ja dann an 2 Stellen Einstellungen vornehmen kannst/musst.
Wie Jens schon schrieb: Solange sie trocken stehen.... Ich sehe das nämlich als ganz großen Nachteil von aktiv Boxen. Auf den Bässen werden nämlich immer Getränke abgestellt und die kippen natürlich um. Kannst du dir ja selber denken, was passiert, wenn der Siff in die Elektronik läuft.
Und wenn man eh schon nen DCX mitnimmt, dann kann man das Rack auch gleich noch 2 HE größer machen und ne TSA reinschrauben und passive Boxen nehmen.
Ton:
2x H212h
2x Eigenbau Horntop "AHT 122"
6x MBH 118 (Faital)
4x db technologies arena pro 12
2x LMT121
Amping: RAM Audio

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 18:30

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

think hat geschrieben:
Warum hörst du sie nicht Probe?
Klar kann man die mit einem Controller betreiben, das macht es allerdings nur unnötig kompliziert, da du ja dann an 2 Stellen Einstellungen vornehmen kannst/musst.
Wie Jens schon schrieb: Solange sie trocken stehen.... Ich sehe das nämlich als ganz großen Nachteil von aktiv Boxen. Auf den Bässen werden nämlich immer Getränke abgestellt und die kippen natürlich um. Kannst du dir ja selber denken, was passiert, wenn der Siff in die Elektronik läuft.
Und wenn man eh schon nen DCX mitnimmt, dann kann man das Rack auch gleich noch 2 HE größer machen und ne TSA reinschrauben und passive Boxen nehmen.



Ok ja die Sache ist die ich kann die Bässe Sehr billig bekommen.. wollte halt nur wissen ob die OUTDOOR gut drücken..

Also Topteile habe ich die JM-sat12.. und noch 4 passive Bässe JM-sub18

Und noch eine Endstufe wollte ich mir jetzt nicht noch zulegen

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 18:46
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1639
Renommee: 80
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Weshalb kaufst du die Teile, wenn du schon 4 passive Subwoofer hast?
Verstehe ich nicht.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 18:55

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BERND_S hat geschrieben:
Weshalb kaufst du die Teile, wenn du schon 4 passive Subwoofer hast?
Verstehe ich nicht.

Gruß,
Bernd


Weil mir 4 subs noch nicht schicken und Ich die dva s20 subs Billig bekommen kann.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 19:07
Olli27 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 87
Renommee: 5
Firma: HornSFX


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

horndj_1 hat geschrieben:
BERND_S hat geschrieben:
Weshalb kaufst du die Teile, wenn du schon 4 passive Subwoofer hast?
Verstehe ich nicht.

Gruß,
Bernd


Weil mir 4 subs noch nicht schicken und Ich die dva s20 subs Billig bekommen kann.


Die passen in Kombination dann aber nicht zusammen und klingen bescheiden :roll:

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mo 5. Mär 2018, 22:09
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1639
Renommee: 80
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Entweder 4 Stk. S20 oder 8 Stk. JM-Sub118.

Gruß,
Bernd


Zurück zu Lautsprecher & Systeme