Portal » Ampcase regensicher machen - kreative Ideen?

Ampcase regensicher machen - kreative Ideen?

Geräte aus dem Amprack, Cases, Bags und Kabel.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 30. Dez 2018, 22:55
TomTo Benutzeravatar
Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 218
Renommee: 38


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo in die Runde,

das obige Problem ist mir heute mal in den Kopf gekommen.

Gibt es eigentlich sinnvolle und kreative Ideen ein Amprack (maximal 6HE) regensicher zu machen?

Ich meine damit keine 0815 Lösungen wie Plastiktüten oder Plasteschalen!

Es fängt ja schon damit an das die Frischluftzufuhr weiterhin gewährleistet sein muss usw.
Habt Ihr hierfür mal Anregungen oder gar fertige Lösungen?

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 31. Dez 2018, 03:12
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 23
Wohnort: Berlin
Beiträge: 636
Renommee: 64
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich kenne einige Leute, die für Open Air Veranstaltungen wegen Staub und Regen Growzelte/-boxen (wahlweise mit Aktivkohlefilter) verwenden.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 31. Dez 2018, 04:46
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4330
Renommee: 198


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wir benutzen für sporadische Veranstaltungen Abdeckungen für Gartenstühle, sind für kleine Racks etwas zu groß, lassen sich jedoch problemfrei unten kürzen, um noch ausreichenden Luftfluss zu gewährleisten.

Geht es eher um längerfristige Projekte benutze ich gerne zwei Bütecs, eines etwas über dem Boden, damit die Racks auf trockenem Untergrund stehen, das zweite oben drüber als Dach, Sturm- und Regensicher wird es mit einer Plane, die an den Füßen des unteren Bütecs festgebunden ist, während der Shows wird die Plane frontseitig aufgedeckt, damit‘s nicht überhitzt.
Wählt man eine weiße Plane, hat man zudem einen Sonnenschutz für die Racks.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 31. Dez 2018, 12:08
Ralle14 Pro-User

Alter: 26
Wohnort: Köln
Beiträge: 563
Renommee: 30


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Es gibt von Amptown eine Serie mit nach oben einschiebbaren Deckeln:

https://www.amptown-cases.de/?page_id=3526&link=400

Hatte ich öfters mal im Einsatz mit einem Haufen Labclones drin, die Deckel kann man ziemlich gut als "Vordach" verwenden, wenn man sie nicht komplett einschiebt.
Da die Endstufen reicht tief im Case montiert und zum Caseboden auch ca. 5-7cm Abstand sind, ist die Gefahr sehr gering, dass der Inhalt nass wird.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 31. Dez 2018, 15:31
Olli27 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 98
Renommee: 5
Firma: HornSFX


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ralle14 hat geschrieben:
Es gibt von Amptown eine Serie mit nach oben einschiebbaren Deckeln:

https://www.amptown-cases.de/?page_id=3526&link=400

Hatte ich öfters mal im Einsatz mit einem Haufen Labclones drin, die Deckel kann man ziemlich gut als "Vordach" verwenden, wenn man sie nicht komplett einschiebt.
Da die Endstufen reicht tief im Case montiert und zum Caseboden auch ca. 5-7cm Abstand sind, ist die Gefahr sehr gering, dass der Inhalt nass wird.


Gibts nicht nur von Amptown. ProCase hatte das System soweit ich weis als erstes vor 4 Jahren auf der PLS vorsgestellt und verbaut. Zumindest hatten wir da direkt einige Cases geordert. Ist aber auch nicht Regensicher. Wir legen einfach überstehende Silofolie über unsere Racks, da kommt genug Luft rein und selbst 3 Wochen China mit Tagelangem Regen und Luftfeuchtigkeit über 70% hat alles überlebt. Ansonsten Leyerzelt unter der Bühne und Amps rein. Fertig.

Kompliziert ist nicht immer gut.


Mit freundlichen Grüßen Olli

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 2. Jan 2019, 10:07
TomTo Benutzeravatar
Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 218
Renommee: 38


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielen Dank Euch!
Von sog. "Growzelten" habe ich bisher noch nie etwas gehört. Das schaut aber sehr interessant aus und wird auch mal einen Versuch Wert sein.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 2. Jan 2019, 15:47
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 595
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

und in der trockenen Jahreszeit kannst deine Zierpflanzen drin wachsen lassen.
aber nicht mehr als 20 Stück :shock:


Gartenmöbelüberzüge (für Tisch) funzen auch ganz gut,
wenn man nen kleines Gestell für baut, damit es luftig um die Kiste steht.

assi, aber schnell gebaut
grosser Regenschirm.
Stiel abgesägt,
in dicke Platte gesteckt,
aufs Rack gestellt.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 2. Jan 2019, 15:58
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 23
Wohnort: Berlin
Beiträge: 636
Renommee: 64
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

so dumm es klingt und so ungerne man die großen player unterstützen will, aber falls du dir ein growzelt bestellst, mach das nicht über einen growshop, sondern über eine massenplattform ala amazon, ebay etc.
Leider gibt es auch um Jahr 2019 tatsächlich immernoch kartein, wo potentielle cannabis anbauer gespeichert werden. kein witz, ich kenne sicherlich 3 leute die schon eine hausdurchsuchung hatten, weil sie harmloses kiffer zubehör in einschlägigen läden bestellt haben.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 2. Jan 2019, 16:10
jones34 Lautmacher

Wohnort: Karlsruhe
Beiträge: 508
Renommee: 28


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Für Sowas verwende ich immer einen Pavillon mit Seitenwänden.
Personenzelte zum Campen gehen natürlich auch.
Nur das Rack selber abdecken find ich doof weil alles andere in der Nähe dann im Nassen liegt.
Gerade beim Abbau zieht man dann gerne auch mal einen Stecker durch den Dreck, was ja immer nicht so geil ist.


Zurück zu Equipment & Geräte für die Bühne