Portal » Menge an TuffCab Strukturlack für 4 JL-Sub15N

Menge an TuffCab Strukturlack für 4 JL-Sub15N

Diskussion über Material, Werkzeuge, Techniken & dessen Zubehör.
Z.B. Holz, Lackieren & Finish, Spachteln, Löten etc.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: Anton6400, mobile-club-sounds
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 2. Jan 2017, 17:17
Anton6400 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 17
Wohnort: Zuhause ;) Hannover
Beiträge: 83
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
wie der Titel schon sagt möchte ich 4 von meinen JL-Sub15N lackieren. Kann jemand abschätzen, wieviel Lack ich dafür ca. brauche?
V.G. Anton

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 2. Jan 2017, 17:44
Andy78 Verkabler

Alter: 39
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 205
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Servus Anton,

auf der Homepage eines recht bekannten Händlers lässt sich hierzu folgendes lesen:

"TuffCab® ist erhältlich in 2,5kg, 5kg und 25kg Gebinden. Eine 2,5 kg Dose enthält etwa 2.5l Farbe, die laut Kundenrückmeldungen ausreicht für 4 Bassbins (15 "oder 18") mit 3-4 dünnen Schichten pro Lautsprecher"

Selbst kann ich Dir (noch) keine exakten Erfahrungswerte liefern, ich habe für 4 JM-Sub212, 2 JL-Sat12 und Restarbeiten an 2 JM-Sat12 eines Freundes kürzlich einen 5 kg Eimer gekauft. Da gehe ich davon aus, dass eher noch nicht ganz alles weg sein wird :D

Gruß
Andy

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 9. Jan 2017, 09:07
Anton6400 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 17
Wohnort: Zuhause ;) Hannover
Beiträge: 83
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi Andy,
wie sieht es mit der Haftung von Tuffcab auf Spachtel aus (im Vergleich zu z.B. Warnex)?
V.G. Anton

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 9. Jan 2017, 11:10
Andy78 Verkabler

Alter: 39
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 205
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Anton,

inzwischen habe ich ein wenig mit Tuffcab rumgemalert :D
U. a. habe ich am Wochenende die Restarbeiten an zwei JM-Sat12 abgeschlossen :top:
Das erzielte Ergebnis ist in jeder Hinsicht, optisch wie klanglich, überaus erfreulich :toptop: Das einzig traurige ist, dass ich sie demnächst hergeben muss, weil se net meine sind :cry:

Mit Warnex hab ich noch nix gemacht - kenne daher nur den Vergleich zu herkömmlichen Grundierungen, Füllern und Lacken. Denen gegenüber eine himmlisch einfache und mit einem guten Ergebnis gekrönte Verarbeitung.
Bin tatsächlich begeistert von dem Zeugs. Lässt sich m.E. super verarbeiten und mit den gelben Röllchen z.B. vom Achim B. gibt's ne schöne Struktur. Angenehm ergiebig finde ich das Zeug dazu ;)
Empfohlen ist sowohl bei Warnex als auch Tuffcab, mit Spachtel drunter eher vorsichtig und nicht großflächig zu agieren, da es darauf nicht so toll haltbar sein soll.
Ich konnte jetzt (allerdings bei kleinen Flächen!) sowohl mit 2K-Spachtel aus'm KFZ-Bedarf als auch mit Holzspachtel aus der Tube keine Probleme feststellen.

Gruß
Andy

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 9. Jan 2017, 12:14
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 40
Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 350
Renommee: 26
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Andy78 hat geschrieben:
Ich konnte jetzt (allerdings bei kleinen Flächen!) sowohl mit 2K-Spachtel aus'm KFZ-Bedarf als auch mit Holzspachtel aus der Tube keine Probleme feststellen.



... es geht ja viel mehr darum wie haftet das ganze nach 1-2 Jahren bei mechanischer Belastung, Temperatur und Feuchtigkeitsschwankungen auf unterschiedlichen Untergründen.
Das Anstreichen selbst ist da eher unkritisch.


.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 9. Jan 2017, 16:01
Andy78 Verkabler

Alter: 39
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 205
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

mobile-club-sounds hat geschrieben:
Andy78 hat geschrieben:
Ich konnte jetzt (allerdings bei kleinen Flächen!) sowohl mit 2K-Spachtel aus'm KFZ-Bedarf als auch mit Holzspachtel aus der Tube keine Probleme feststellen.



... es geht ja viel mehr darum wie haftet das ganze nach 1-2 Jahren bei mechanischer Belastung, Temperatur und Feuchtigkeitsschwankungen auf unterschiedlichen Untergründen.
Das Anstreichen selbst ist da eher unkritisch.


.

Da gebe ich Dir sehr Recht, Frank.
Dazu kann ich freilich nix berichten und werde sicherlich zu genau dieser Feststellung auch mittel- und langfristig selbst eher der falsche Anwender sein - das müssen einfach Leute berichten, deren Kisten häufiger und heftiger rangenommen werden; nicht nur "Sonntag mittag im Sonnenschein" :lol:
Daher ja auch mein Hinweis auf die - bei beiden Produkten - gegebene Hersteller-Empfehlung.
Gruß Andy

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 9. Jan 2017, 17:25
Mr_DnB Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 24
Beiträge: 588
Renommee: 34
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Heyho,

natürlich sind gespachtelte Stellen Schwachstellen, wo der Lack dann früher oder später abplatzt, vor allem, wenn man größere Flächen als einen Schraubenkopf verspachteln muss :top:

Aber was solls... Nach dem 10. Mal transportieren haben die Subs doch im Allgemeinen sowieso die eine oder andere Macke an den Ecken und Kanten... Aber das sehe ich nicht so eng, ist halt ein Gegenstand der häufig transportiert wird :toptop:

Lg
Martin

PS: Verwende ausschließlich 2K Spachtel und Warnex, falls jemand mit anderer Spachtelmasse bessere Erfahrungen gemacht hat, nur her damit ;)
Österreich Forentreffen 2017 --> Coming Soon!!

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Werkzeug, Material und Zubehör - DIY