Portal » Schrumpft 2K-Spachtel beim Aushärten?

Schrumpft 2K-Spachtel beim Aushärten?

Diskussion über Material, Werkzeuge, Techniken & dessen Zubehör.
Z.B. Holz, Lackieren & Finish, Spachteln, Löten etc.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 3. Jul 2018, 10:32
JoPeMUC HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Beiträge: 87
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So, meine beiden MTH-30 sind im Rohbau fertig. Jetzt folgt das Spachteln mit 2K-Spachtel (genauer gesagt presto Polyester-Feinspachtel), hauptsächlich um die versenkten Köpfe der Hilfsschrauben zu überdecken.

Jetzt meine Frage: Schrumpft die Spachtelmasse, wenn sie aushärtet? Falls ja, müsste ich etwas überfüllen und danach schleifen. Falls nein, könnte ich sie ja direkt bündig verarbeiten...

Danke!

Jochen

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 3. Jul 2018, 11:13
haxxe Stagehand

Beiträge: 343
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich hab auch viel 2K Spachtel benutzt und der wurde nie kleiner.
Einfach Löcher zu spachteln. Einfach drüber schleifen und lackieren. Sieht aus als wäre nie was gewesen.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 3. Jul 2018, 11:39
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 574
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

nimm nen Probestück und leg es nenb paar Stunden in den Backofen bei 50 - 80 Grad

wenn da nix schrumpft ists langzeitstabil !
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 3. Jul 2018, 14:24
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 25
Beiträge: 661
Renommee: 47
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe schon das Gefühl, dass auch 2K Spachtel ganz leicht schrumpft.

Ich persönlich überfülle gerne leicht und schleife dann drüber, nur so bekomme ich es relativ rasch makellos hin.

Wenn man Zentimeterdick Warnex draufwirft, ist es allerdings egal ;)

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 3. Jul 2018, 16:21
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 610
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Schließe mich Martins Eindruck mal mit meinen Worten an:
Entweder fällt's tatsächlich beim Trocknen geringfügig ein oder ich bin zu blöd, es tatsächlich exakt plan abzuziehen :D
Also: Wenn ich leicht überfülle und nach dem Aushärten plan schleife, geht's z.T. im ersten Rutsch.
Ziehe ich den ersten Versuch plan ab (meine ich zumindest, dass ich keine Mulde reindrücke :D ) hab ich hinterher bisher fast immer noch mal auffüllen müssen.
Ist auch net schlimm, da es ja dann rundrum gerade ist. Vorausgesetzt, es sind keine Krater, ist das ja auch bisweilen so schnell durchgezogen, dass man manchmal bei den ersten Löchern schon nachgehen kann, wenn die letzten vorgefüllt sind.
Gruß Andy

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 3. Jul 2018, 19:14
tontom Benutzeravatar
DJ

Alter: 49
Wohnort: Graz
Beiträge: 8
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Polyesterharze haben so ca. 2-5% Schrumpf beim Aushärten, die Spachtelmasse etwas weniger da sie mit Füllstoffen versetzt ist. Beim Schraubenloch wird dir das nicht negativ auffallen!
LG
Thomas

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 14:42
MAD Verkabler

Beiträge: 280
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Finde ich schon, beim bündigen Abziehen sieht man meiner Erfahrung nach nach dem Schleifen und Lackieren die eingesunkenen Füllungen der Schraubenlöcher - schlechtes Spachteln ist für mich immer ein typisches Merkmal (neben nicht richtig abgerundeten Kanten) von "schlechtem" DIY ;-)

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 14:58
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1628
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Spachtelmasse setzt sich in den Schraubenlöchern.
Ob das jetzt mit der Schrumpfrate der Masse selbst zu tun hat, weiß ich nicht.
Ich spachtel immer mehr als bündig. Beim ersten Mal sogar sehr großzügig.
Mit einem vernünftigen Abranet Schleifpapier und amtlichem Festool Rotex oder Bosch blau mit Turbofunktion macht das im Endeffekt evtl. 1sek aus.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 15:19
JoPeMUC HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Beiträge: 87
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So, habe heute Vormittag gespachtelt. Und die Macht des Faktischen hat die Frage ohnehin obsolet gemacht. Wenn man jedes Loch sauber bündig zuspachtelt, stirbt man in Schönheit, während die angerührte Spachtelmasse im Topf aushärtet. Selbst bei Überfüllen im Eiltempo musste ich zweimal anrühren, weil es bei den (zugegebenermaßen recht vielen) Löchern meiner beiden Gehäuse einfach zu lange gedauert hat. Und sogar mit einem Hobby-Multischleifer bekommt man die Spachtelmassengebirge sehr schnell eingeebnet. Von daher: Im Vorfeld mal wieder zu viele Gedanken gemacht.

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Do 5. Jul 2018, 14:25
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ich bevorzuge ja den Molto Spachtel Holz fein aus der Tube... der braucht zwar nen moment, aber bei der Spachteldicke kann man den optimal verarbeiten...
ich überfülle auch bzw ich mache 2 schritte.
Einmal füllen, dann grob schleifen und dann nochmal füllen und komplett schleifen.

Von der verarbeitung finde ich den Spachtel halt immens gut und selbst MPX Schnittkanten, an denn man sich einen wolf schleift (hab etliche geräte und auch Papiersorten durch) werden arschglatt nach einer kleinen schicht spachtelmasse...
Bearbeitet werden solche stellen bei mir mit der Schleifmaus

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Zurück zu Werkzeug, Material und Zubehör - DIY