Portal » Jb-Sat 1121

Jb-Sat 1121

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Abonierer: Moped
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 12. Okt 2018, 10:03
Moped Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo, ich hab von einem Kumpel das Gehäuse von zwei Jb-Sat 1122 bekommen. Jetzt hab ich das Problem, dass es das Chassi Img Spa 30 Pa nicht mehr gibt. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich den Nachfolger des Chassis benutzen soll, nämlich den Img Spa 112 Pa oder die Sica Bestückung mit dem 12 E 2,5 C, da das von Sica ja im Nachfolgermodel (Jb sat 12) verbaut ist. Das ganze muss ja auch zur Frequenzweiche passen. Als Hochtöner soll der Img Mhd 152 verbaut werden. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Mit freundlichen Grüßen
Philip Müller

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 12. Okt 2018, 11:49
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Alter: 27
Wohnort: St.Veit an der Glan
Beiträge: 104
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hast du die Frequenzweiche schon? Wenn ja, dann bleibt dir nichts anderes Übrig als das IMG Chassi zu verwenden.

Die Gehäuse der JB-SAT12 und der JB-SAT1121 passen nicht zusammen. Die JB-SAT12 ist ca. 5cm höher. In der JB-SAT1121 würde der Hochtöner wahrscheinlich nicht reinpassen. Und die JB-SAT12 hat auch keinen Port. Da würd eher noch die LF-SAT12 passen aber auch nicht wirklich gut.

ALSO:
1) Du hälst nach den IMG Chassis ausschau und baust sie damit fertig. Vielleicht hat das Chassi ja noch wer lagernd oder du bekommst es Gebraucht irgendwo.
2) Du musst komplett auf die JB-SAT12 bzw. LF-SAT12 umsteigen (oder auch einen anderen Lautsprecher) da du mit den IMG Sachen nichts mehr anfangen kannst.

Nochwas: Die Weiche kann nur mit jenen Komponenten betrieben werden, für die sie geplant wurde. Also eine Mischen von IMG Hochtöner mit Sica TMT wird nichts!

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 12. Okt 2018, 12:27
Moped Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die schnelle Antwort. Also muss ich zwingend mit der Frequenzweiche den IMG Spa 30 Pa verwenden oder geht auch das Nachfolgerchassi?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 12. Okt 2018, 12:54
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Alter: 27
Wohnort: St.Veit an der Glan
Beiträge: 104
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Nachfolgechassis haben glaube ich etwas andere TSPs, somit wird das nicht passen. Auch wenn die TSPs gleich wären, würde das nicht wirklich funktionieren.

Daher musst du die IMG SPA 30 a suchen.

Oder eben komplett auf andere umschwenken.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Fr 12. Okt 2018, 23:33
Flashy Verkabler

Wohnort: Wiesenfeld
Beiträge: 298
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Da scheint es das Chassis noch zu geben: http://www.plus-elektronik.de/shop/inde ... toener.htm
Sicherheitshalber vielleicht vorher mal da anrufen, die Website schaut schon recht antiquiert aus.

Gruß Stefan

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Sa 13. Okt 2018, 00:02
haxxe Stagehand

Beiträge: 376
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Plus Elektronik ist sehr nett aber die Listen auch noch das Horn welches man fürs lfsat15 braucht...
Dementsprechend, anrufen oder ne Mail schreiben.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 15. Okt 2018, 09:07
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 41
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 659
Renommee: 83


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus.

Geise1 hat geschrieben:
Die Gehäuse der JB-SAT12 und der JB-SAT1121 passen nicht zusammen. Die JB-SAT12 ist ca. 5cm höher. In der JB-SAT1121 würde der Hochtöner wahrscheinlich nicht reinpassen. Und die JB-SAT12 hat auch keinen Port. Da würd eher noch die LF-SAT12 passen aber auch nicht wirklich gut.


Nur zur Vermeidung von möglichen Irritationen: Die alte JB-Sat1121 bzw. LMT1121 war flacher und geschlossen. Das Gehäuse passt wie beschrieben nicht zu der neuen JB-Sat12 und auch nicht zur LF-Sat12 - letztere beiden sind fast exakt gleich, einzig die Portlänge ist unterschiedlich (die eine nur die Schallwand, die andere mit Portbrettwinkel). Im übrigen schließe ich mich Geise1 an. Falls Du das Glück hast, tatsächlich noch ein Paar SPA-30 zu finden, gut*. Ansonsten leider nicht wirklich hilfreich.
haxxe's Bedenken habe ich da leider auch.

Was ansonsten übrig bleibt, aber ohne wirklich gute Prognose auf ein echt gutes Ergebnis, ist mit einem von den Daten (TSP) möglichst ähnlichen Chassis das Ding fertigzustellen. Ist aber eben Glücksspiel; 100 % passen wird's relativ sicher nicht und ist daher nicht unbedingt zu empfehlen. Kann man nur bei entsprechend viel Bock auf probieren machen und birgt das Risiko von Chassis-Fehlkauf.
Das macht in meinen Augen also allenfalls Sinn, wenn bereits Gehäuse, Weichen, Hörner und HT-Treiber vorhanden sind.

Grüße Andy

* Für diesen Fall hilft vielleicht auch das hier ergänzend noch ein wenig…
viewtopic.php?f=33&t=7327&p=95721&hilit=jb+sat12#p95720

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 14:44
Moped Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo, ich habe das Projekt jetzt so gut wie abgeschlossen. Ich habe alle Teile zusammen und auch verbaut. Die Frequenzweiche habe ich selber gebaut. Jedoch überzeugen die Lbts mich klanglich nicht wirklich. Die Höhen und Mitten sind doch sehr aufdringlich bei etwas höherer Lautstärke. Wenn man die Mitten jedoch am Mischpult rausdreht hört sich das ganz in Ordnung an, aber das kann ja nicht normal sein. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt den Fehler?
Als Endstufe benutze ich eine T.amp Ta 1050 Mkx , die stell ich an den Lbts aber nur auf die halbe Leistung. Als Mischpult verwende ich ein Behringer Mischpult. Die Weichenteile sind nach Plan bestellt und zusammengebaut worden.
Mit freundlichen Grüßen
Philip

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 14:51
Simon Verkabler

Alter: 24
Beiträge: 291
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moped hat geschrieben:
Als Endstufe benutze ich eine T.amp Ta 1050 Mkx , die stell ich an den Lbts aber nur auf die halbe Leistung. Als Mischpult verwende ich ein Behringer Mischpult. Die Weichenteile sind nach Plan bestellt und zusammengebaut worden.


Ja, die Box wird aufdringlich. Aber erst ab gefühlt 200 W (was gefühlte Watt sind, ist auch wieder so ein toller Begriff....)
Ich hab die Box selbst und stand auch davor und dachte mir: “was zur Hölle....?“ Bei mir hat es sehr geholfen, keine 120+ db aus dem Boxen holen zu wollen. Ich hab sie auf 190W limitiert und siehe da: klasse Klang für das wenige Geld.
Es ist und bleibt eine Einsteigerbox, die gut fullrange spielen kann. Aber eben nur bis zu gewissem Pegel.

Hast du eigentlich einen Limiter

Gruß Simon

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 15:08
Moped Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die schnelle Antwort. Einen Limiter habe ich jetzt noch nicht, kannst du da einen empfehlen? Also theoretisch bekommen die Lbts ja nur 175 Watt wenn ich die Endstufe auf die halbe Leistung stelle und die klingen trotzdem ziemlich aufdringlich, aber vielleicht erwarte ich auch zu viel von den dingern und das ist einfach so :D

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 15:33
Simon Verkabler

Alter: 24
Beiträge: 291
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Da gibt's paar Kandidaten. Die neue Hausmarke von Thomann soll ganz gut sein. Gibt ein Bericht von Nutzer d-c. Ich hab den dxc und bin sehr zufrieden.
Nur weil das Poti auf halbgas steht, heißt das nicht, dass die Hälfte raus kommt ;) zwar wird der Eingang nur mit der halben maximal möglichen Verstärkerleistung verstärkt, nur weißt du dafür immer noch nicht, mit welchem Pegel du die Endstufe aus dem Mischer fütterst.

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 16:41
Moped Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ok, wie limitiert man denn die Wattzahl mit einem limiter. Man kann doch eigentlich nur die dB Einstellung ändern oder?

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Fr 23. Nov 2018, 17:53
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Alter: 27
Wohnort: St.Veit an der Glan
Beiträge: 104
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Am leichtesten kannst du dies hiermit bestimmen:
http://www.jobst-audio.de/tools-nuetzliches/limiter

Voraussetzung: Digitaler Controller ist vorhanden.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Sa 24. Nov 2018, 08:47
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4329
Renommee: 198


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moped hat geschrieben:
Wenn man die Mitten jedoch am Mischpult rausdreht hört sich das ganz in Ordnung an, aber das kann ja nicht normal sein. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt den Fehler?


Die LBT ist zwar kein allzu toller Lautsprecher, aber auch kein schlechter.

Wenn du zuvor viel über InEars gehört hast, oder auch typisch mit Badewanne abgestimmte Hifi Lautsprecher, erscheint dir das vielleicht als Fehler, der Fehler wären in dem Fall allerdings deine dem Massengeschmack angeglichen Hörgewohnheiten, und nicht die Lautsprecher.

Alternativ könntest du einen Fehler in der Weiche haben.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Zurück zu Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten