Portal » JB-sub112h (LBH-112) mit hochwertigem Chassie

JB-sub112h (LBH-112) mit hochwertigem Chassie

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Abonierer: mobile-club-sounds
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 27. Jan 2017, 13:32
lanzpanz Verkabler

Themenstarter

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 206
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich bin noch im Besitz eines schönen JB-sub112h Gehäuses und würde das gerne für kleinere VA´s verwenden doch der darin empfohlene Eminence Delta-12LFA ist sehr früh an seinen Grenzen. Laut Jobst sollte der Treiber eine QTS von über 0,3 haben und in einem Bassreflex mit 80 Liter klar kommen...

Welche Möglichkeiten würde es da geben um mehr Pegel aus der Kiste zu holen?

Ich habe nicht so viele Treiber gefunden die QTS über 0,3 haben und gleichzeitig belastbarer sind...

B&C 12BG100
Faital 12 HP1030
BMS 12 N630
BMS 12 S330

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 27. Jan 2017, 16:37
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 401
Renommee: 30
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

... simulier doch mal mit dem 18S 12LW801


.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 27. Jan 2017, 16:47
lanzpanz Verkabler

Themenstarter

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 206
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich bin leider nicht so fit um mit dem Hybriten zu simulieren...

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Sa 28. Jan 2017, 17:54
Klangart Verkabler

Alter: 49
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 273
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

zum VERGLEICHENDEN Simulieren kannst du die Kiste als Bassreflex ansehen und somit vergleichend Simulieren was Hub und so angeht.
Müsste man nur die tatsächliche Tuningfrequenz ( 42-43Hz laut Jobst Messung ) und das Nettovolumen der Original Kiste ermitteln.

Ähnlich "Hornkehle-Port" ist keine Raketenwissenschaft.

Für viele Amtliche 12"ler dürfte das Volumen dann aber teils viel zu groß sein. Tuning wäre an zu passen.

;)

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 31. Jan 2017, 12:35
David Verkabler

Alter: 21
Wohnort: Neuss
Beiträge: 246
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Schau doch mal ob vom Durchmesser der 14NDL88 noch rein passt. Wenn ich mich recht erinnere ist die Kiste ja relativ groß.
Wenn der sich halbwegs solide simuliert sollte der ein deutliches Pegelplus bringen.

Alternativ noch den BMS 12S305 ansehen, auch ein sehr guter Treiber mit schön leichter pappe und viel Xmax -> Vor allem für den Preis sehr gut!

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 31. Jan 2017, 14:57
Andy78 Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 475
Renommee: 65


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,
Der 14NDL88 sieht mit 359 mm Gesamtdurchmesser und einem Vas von 102 Liter tatsächlich recht interessant aus für den Kasten.
Rein technisch würde der auch zur Innenbreite von 400 mm passen.
Der Straßenpreis wäre mir persönlich etwas zu erschreckend, aber vielleicht geht da ja noch gut was...
VG Andy

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 31. Jan 2017, 15:40
David Verkabler

Alter: 21
Wohnort: Neuss
Beiträge: 246
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Er ist immernoch günstiger als die von Ihm vorgeschlagenen Treiber ;)
Vas und Qts sollten grob passen. Allerdings ist es halt eher ein Treiber für Tops, deshalb muss man wohl einfach mal simulieren ob die Tuningfrequenz dem B&C nicht zu tief ist.
Ich kann mir aber vorstellen dass er gut da rein passt. Klanglich vermutlich auch ne ganze ecke besser als so ein 12BG100 schieber..

Hier gibts den Treiber für 235 Euro:
http://www.lautsprecher-technik.de/de/L ... NDL88.html

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Di 31. Jan 2017, 20:04
hottendotten Verkabler

Wohnort: Dresden
Beiträge: 190
Renommee: 15


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Fand die Idee mit dem 14NDL88 bzw 14NDL76 so gut, dass ich gleich mal selber ein einfaches Gehäuse gemacht und berechnet habe.

Gehäuse: 65*65*40 cm
Screenshot 2017-01-31 18.59.45.png


Spl 1pi/2watt vom 14NDL88
Screenshot 2017-01-31 18.45.13.png


Spl 1pi/2watt vom 14NDL76
Screenshot 2017-01-31 18.54.11.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG hottendotten

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Di 31. Jan 2017, 22:19
lanzpanz Verkabler

Themenstarter

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 206
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also das sieht ja schon mal nach was brauchbarem aus!

Das Projekt sollte für kleinere Partys geeignet sein, ausschließlich für DJ mit Konserve.
Also Antrieb soll ein PL-Audio Powerpac 4003 DSP genutzt werden und als Topteil PL-Audio F10Pro.

Kann der modifizierte JB-Sub112h mit einem amtlichen 15" Bassreflex mithalten? Oder soll ich lieber einen guten 15" Bassreflex bauen?

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Di 31. Jan 2017, 23:48
hottendotten Verkabler

Wohnort: Dresden
Beiträge: 190
Renommee: 15


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also mit den 14" Treibern sollte der Hybrid im Kick lauter, im Nutzbass gleich und im Tiefbass leiser sein. Also kommt es sehr auf die Musik an... HipHop und Dub würde ich nich auf der Kiste spielen. Rock, Electro und Goa (bsw alles was ballert) dann wirste Spaß mit dem Kübel haben.

Generell ist das Ding etwas größer als ein 15". Aber dafür finde ich die Optik von solchen Hybriden seeehr geil. Kenn auch viele Leute die mir das gesagt hatten.Somit ist der Wiedererkennungswert viel höher. War selber mal im Besitz von 2 LBH112.
LG hottendotten

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Mi 1. Feb 2017, 10:20
Andy78 Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 475
Renommee: 65


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also wenn Ihr Bock auf testen habt...
Ich habe hier noch einen von den 112h-Kübeln als Proto rumstehen, weil ich einfach mal wissen wollte wie so'n Kasten klingt, im Vergleich zu LF-Sub112/212, MTH30 u.a. ...
Ist fertig aus OSB aufgebaut, 15 oder 18 mm, nicht wohnzimmertauglich hübsch aber dennoch für Testzwecke "gescheit genug" gebaut.
Steht hier eh im Weg und wird höchstens Brennholz - kann ich gegen Versandkosten und n MiniMerci abgeben :D
Gruß Andy

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Mi 1. Feb 2017, 12:47
jones34 Lautmacher

Wohnort: Karlsruhe
Beiträge: 469
Renommee: 21


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also wenn jemand ein Gehäuse mit den passenden Chassis vorbei schickt kann ich die gerne mal durchmessen wenn ich eh grad mal wieder dran bin.
Muss man halt dann entsprechend abstimmen. Bin da leider nicht so spontan.


Gruß

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Mi 1. Feb 2017, 20:22
lanzpanz Verkabler

Themenstarter

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 206
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das hört sich ja schon mal vielversprechend an mit dem 14" Treiber...

Ich habe grad nochmal nachgemessen, es passt auch ein 15"er rein!!! Also wenn da noch jemand eine Idee hat... vielleicht ein Faital Pro XL1400

Wichtig ist mir, daß die Kiste dann mindestens genau so viel Pegel hat wie ein wirklich amtlicher 15er Bassreflex... am besten natürlich MEHR!!!

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Do 2. Feb 2017, 00:08
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1606
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich kann gerne einen 14NDL76 zur Verfügung stellen.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Do 2. Feb 2017, 14:21
Deathwish666 Bereichs-Moderator

Beiträge: 504
Renommee: 33


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hier wird ja noch ein richtiges Forenprojekt raus. Sehr schön, auch wenn ich nichts beizusteuern habe!
- Better to reign in hell, than serve in heaven -

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Fr 3. Feb 2017, 13:00
David Verkabler

Alter: 21
Wohnort: Neuss
Beiträge: 246
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also wenn Geld keine Rolle spielt und du doch was fetteres willst könntest du auch den 15SW115 oder den hier rein packen sobald der raus kommt:
http://lsv-achenbach.de/shop/pdf_datash ... f140256fa4

TSP sind zwar unbekannt, aber wird ja ähnlich dem 18" Bruder werden..

Ich würde vermutlich trotzdem den 14er nehmen, dann ist die Kiste auch noch bequem tragbar ;)

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Sa 4. Feb 2017, 17:10
-sebb- Verkabler

Beiträge: 297
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

ich hätte eine passende Hornresp-Simulationsmaske dafür. Passt recht gut zu den Messungen vom LBH112:

Bild

Bild


Zurück zu Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten