Portal » JL-SUB28

JL-SUB28

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Do 8. Jun 2017, 18:25

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

bin neu hier und interssiere mich für den Subwoofer JL-SUB28.
Leider gibt es ihn wohl nicht als Bausatz im Shop oder?

Gruß Ulf Burmeister

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Do 8. Jun 2017, 20:40
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1584
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

HI
Der Plan ist Frei und die Chassis kann man auch anderswo kaufen ;-)
Oder brauchst du ihn fertig?

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Do 8. Jun 2017, 22:10

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Würde es gern selber bauen.
Als Plan gibt es nur diese eine Zeichnung?
Was sind den die rot eingezeichneten Linien? Verstrebungen?
Wie müssen die Lautsprecher angesdchlossen werden? In Reihe?

Grus Ulf

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Do 8. Jun 2017, 23:05
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1584
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
diese Zeichnung reicht doch...
Rosa sin die Ports die nach innen gehen ;-)
Hinten würde ich aber noch eine platte zum abdichten des moduls verwendet. (persönliche meinung), dadurch aber ggf. tiefer
Anschluß der beiden 8Ohm Chassis an das Modul ist parallel

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 17:30

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke, das sagt mir ja schonmal etwas mehr. :top:
Was für ein Modul könnte man mir den so empfehlen? :rolleye:

Gruß Ulf

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 18:44
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1584
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Die Entwicklung basiert auf dem alten MIVOC 3 Kanal Modul von Speakertrade. Ist evtl noch zu bekommen! Preis schwankt zwischen 99 und 149 Euro. Es gibt auch ein neueres, aber ich weiß jetzt gerade nicht ob das auch so kompatibel ist.
Alternativ kannst du natürlich auch ein anderes Modul welches zwischen 120 und 300W an 4Ohm verwenden. Monacor und JB Systems hat da z.B. auch welche.

Beachte: Es ist kein Subwoofer, sondern eher eine Tiefbasserweiterung für Tops.

Mehr Infos dazu kannst du auch hier im Forum in der Suche finden!

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 19:45

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

wieso 4Ohm? Ich denke die haben 8Ohm.
Ich will sie auch als erweiterung für meine Tops nutzen.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 21:40
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

...zweimal 8 Ohm parallel ergibt... RICHTIG!...4 Ohm. ;)

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 21:53

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ah ja richtig stimmt, sind ja zwei, sorry.
Das MIVOC 3 Kanal Modul von Speakertrade ist ja auch für die Tops vorgesehn wenn ich das richtig gelsen habe.
Ich bräuchte aber nur ein modul für den Sub.
Bin ich da mit 120w auxh gut beraten oder darfs dann weniger sein?
Gruß Ulf

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 21:56
Lukas-jf-2928 Stagehand

Alter: 26
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 361
Renommee: 6
Firma: PlanSound GbR



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Im Gegenteil, gern sogar etwas mehr (wie Daniel schon schrieb was mit um die 300W wäre ideal). Da musst du aber schauen, dass da kein eingebauter Bassboost drinsitzt.

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Sa 10. Jun 2017, 09:27
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 45
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 454
Renommee: 35


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie willst du die Subs denn von den Tops trennen ? Nur ein Ampmodul hat ja meist keine Weiche drin...

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Mo 12. Jun 2017, 20:36

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich dachte ich benutze einfach den rec oder booth Ausgang von meinem Mixer.

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Mo 12. Jun 2017, 21:45
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 45
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 454
Renommee: 35


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja ne is klar.... und dann laufen Top und Sub fullrange :lol2:
Der Sub 28 ist erst mit eingebautem Modul interessant. Das hat eine integrierte aktive FQW . Somit bekommen Tops alles über 140 Hz und der SUB den Rest.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Mo 12. Jun 2017, 21:50

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja klar mit eingebauten Modul dann geht das doch oder nicht?

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Mo 12. Jun 2017, 21:53

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Was haltet ihr zb von diesem:MONACOR SAM-300D

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 11:48
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1584
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Persönlich kenne ich es nicht, aber sollte Funktionieren.
inwieweit die dann 8h dauerpegel während einer VA ggf. aushält weiß ich nicht

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Mi 14. Jun 2017, 19:20
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das SAM300D ist solide, leicht, preiswert und hat einen guten Limiter.
Sollte ziemlich gut passen.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 00:26

Themenstarter

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und dann kann ich das auch einfach am rec oder booth Ausgang vom Mixer anschliessen?

Gruß Ulf

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 11:08
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1584
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ja, aber vorsicht wegen dem letzten in der Liste:
    Variabler Tiefpass 40-200 Hz (18 dB)
    Stufenlos regelbarer Phasenschieber 0-180° zur optimalen Anpassung an die Hauptlautsprecher
    Line-Eingang, par. Line-Ausgang
    Integrierte Bassanhebung um 3 dB bei 40 Hz

Wenn sich die Bassanhebung nicht abstellen lässt muss man ggf. vorsichtig sein! KLingt zwar leise ggf. schön Fett (loudness), aber bei Pegel ist es ggf. das Limit

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten