Portal » JM Sat210 Hochtöner

JM Sat210 Hochtöner

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 10. Okt 2017, 14:44
Yohoe Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Guten Tag liebe Gemeinde!

Ich habe mich für den Jobst Bausatz JM Sat 210 entschieden. Das einzige, was mich daran stört, ist, dass ich nun schon öfter gelesen habe, dass der BMS 4550 HT schnell zu schreien beginnt.

Ist dem wirklich so?

Alternativ habe ich mir den RCF ND850 1,4"+ HF64 schon angeschaut und etwas verglichen und den RCF ND650 1,4" + HF64.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass man den BMS HT RELATIV gut mit den RCF HT ersetzen könnte. Liege ich da richtig? Oder wird da in Kombination mit der Jobst Frequenzweiche etwas ganz schlimmes entstehen?

Ich bitte um KONSTRUKTIVE Ratschläge und Meinungen.

Vielen Dank euch allen!


Jan-Philipp Höcker

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 10. Okt 2017, 15:47
Sigo Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 45
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 447
Renommee: 35


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Im Grundsatz kann ich dir nicht helfen aber warum sollte der BMS" zu schreien" anfangen ?? Die M-SAT 210 wurde hier so gut wie nie gebaut bzw. diskutiert... Ich wüsste nicht wann. Daher wäre ich vorsichtig mit diesen Äußerungen. Jobstis Weiche und Auslegungen sind gerade in der M-Serie eine Bank. Die gehen immer und laufen bis ans LIMIT sauber. Und wenn dann kann man "Vorlieben" mit ein wenig EQ beherrschen.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 10. Okt 2017, 16:08
Yohoe Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke schonmal für die schnelle Antwort.

Die Aussage mit dem Schreien habe ich nur in Bezug auf den BMS 4550 gefunden. Hier zum Beispiel: http://paforum.de/forum/index.php?threa ... -bms-4550/

In Verbindung mit dem JM Sat 210 habe ich darüber noch nichts gelesen.

Da, wie du sagst "Die M-SAT 210 wurde hier so gut wie nie gebaut bzw. diskutiert... Ich wüsste nicht wann", war ich mir daher unsicher, ob der BMS HT daher der Richtige ist, da man über den BMS HT öfter im Netz findet, dass dieser wohl schreie.

Daher kam ich auf den Gedanken, den HT durch ein vermeidlich hochwertigeren HT ersetzen zu wollen. FALLS das wirklich so ist, dass der BMS schnell unangenehm wird.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 10. Okt 2017, 16:09
Impact HobbyKistenSchlepper

Alter: 24
Wohnort: Leipzig
Beiträge: 89
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Naja grundlegend solltest du folgendes beachten: Zu dem Bausatz ist ein Weichenbauplan bzw. eine Weiche dazu, welche auf die Komponenten abgestimmt ist, die dafür gedacht sind. Wenn du jetzt anfängst den Hochtöner und gleichzeitig auch noch das Horn zu wechseln, passt das dann vorne und hinten nicht mehr.
Such dir einfach jemanden bei dem du die Tops anhören kannst, auch wenn du mal ein paar Meter mehr fahren musst. Erfahrungsberichte im Internet geben zwar eine gute Richtlinie aber es muss letztlich dir gefallen und die Ansprüche/Empfinden sind wirklich sehr sehr unterschiedlich. :D

Ich kann aus eigener Erfahrung bzw. eigenem Gehör nur sagen, dass der 4550 (+ HF64 im MT-130 bei mir) definitiv etwas Nachbearbeitung braucht, da er teilweise recht unangenehm bündelt und oben raus bisschen schnell abfällt. Ich bin mir recht sicher, dass das mit der Weiche realisiert wurde, hab aber auch keine Ahnung wie der 4550 sich an dem 18Sound-Horn macht und ob das da überhaupt so ist.
(Solltest aber zusätzlich im Auge behalten, dass die Lieferzeiten bei Jobst eine Sache für sich sind, falls dir das noch nicht aufgefallen ist. :!: )

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 10. Okt 2017, 18:50
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 22
Wohnort: Berlin
Beiträge: 530
Renommee: 39
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hier 2 mal ein Klirr Vergleich zwischen dem 4554 (1,4" Version des 4550) und "fetteren" Hochtönern am gleichen Horn. Wie man sehen kann, ist K2 sehr ähnlich, obenrum sogar besser, aber K3 doch etwas höher als bei dem 3" VC Treiber (ND1460). Der 4594 ist im Vergleich von der Messung her nicht sonderlich toll, aber man sollte auch beachten, dass dieser obenrum deutlich Empfindlicher ist.
Ich nutze selber den 4550 und kann ihn für Elektronisches, Charts etc uneigeschränkt empfehlen. Sprache/Vocals hingegen liegt den BMS meiner Meinung nach nicht so gut, da würde ich zu Faital oder 18Sound greifen. Mit RCF und B&C habe ich im Hochton kaum Erfahrungen.
Externes Bild
Direktlink in neuem Fenster
Externes Bild
Direktlink in neuem Fenster
Its easy to get perfectly flat response on axis out of the most speakers.
How they behave off axis seperates the men from the boys.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 10. Okt 2017, 20:58
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4141
Renommee: 148


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe den 4550 an einem recht großen Oberton Horn seinerzeit bis 1,4kHz über einem 10" Mitteltonhorn mit 10MD26 betrieben, das durchaus seine 130dB geschafft hat. Im Audio Zenit P208H war im Hochton eine identische Bestückung verbaut, das ähnliche Pegel erreicht.
Insgesamt zwei recht laute Kisten - beide lauter als das Jobst 2x10er, wobei auch in beiden etwas höher getrennt wird, dementsprechend ist die Belastung für den Treiber wohl grob vergleichbar. Ebenso habe ich damit mal Versuche in einer 2x10" gemacht.

Weder beim Audio Zenit, mit dem ich schon einige Jobs hinter mir habe, und auch mit meinen 10" Hörnern, wäre jetzt der Hochtöner etwas, das arg negativ auffällt wenn es Richtung Grenzbereich geht. Elektronisch geht sowieso klar, da fallen Verzerrungen oft auch einfach nicht auf, aber ich habe darüber größtenteils Live Musik gemischt oder diese zum testen meiner Horntops benutzt, und auch hier fällt der 4550 nicht negativ auf.
Selbst, noch etwas tiefer getrennt, ging der 4550 in einer der Jobst ähnlichen 2x10" noch ordentlich. Wurde aber verworfen, da der Treiber nicht ganz einfach passiv zu beschalten ist (dass klappt in der 2x10" von Jobsti aber gut...nur die Weiche sieht auch dementsprechend aus).

Will man tiefer trennen, oder noch mehr Pegel fahren, dann wäre ein Treiber mit größerer Schwingspule irgendwann fällig, aber für einen 1" ist der 4550 erstens sehr potent, zweitens aber am richtigen Horn dennoch tief trennbar, und noch dazu sehr günstig.
Für die 2x10er ist es, aufgrund der sehr potenten 10er, zwar durchaus im Grenzbereich dessen, was man sinnvoll kombinieren kann, aber es ist weder absurd noch unrealistisch, man merkt eben dass der Treiber irgendwann "bedient" ist.

Kreischen oder schreien geht aber auf jeden Fall ganz anders...man hört zwar dass man sich am oberen Ende befindet, aber als direkt störend würde ich das nicht beschreiben. Es ist mehr eine Information die einem der Treiber irgendwann gibt. Das tun die von Jobsti verbauten 10NMB420 eher nicht, die sterben einfach irgendwann direkt... ;)
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 10. Okt 2017, 21:54
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 22
Wohnort: Berlin
Beiträge: 530
Renommee: 39
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mit 2 dieser besagten Tops lässt sich schon ganz ordentlich Party machen ;)
Mal exemplarische Floors, die man damit so beschallt bekommt, ohne dass der HT nervig wird:
Externes Bild
Direktlink in neuem Fenster
Externes Bild
Direktlink in neuem Fenster
Externes Bild
Direktlink in neuem Fenster
Its easy to get perfectly flat response on axis out of the most speakers.
How they behave off axis seperates the men from the boys.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 13:27
Yohoe Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die Beratung! :)

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Do 19. Okt 2017, 20:15
jones34 Stagehand

Wohnort: Karlsruhe
Beiträge: 426
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Bilder tuen leider nicht mehr :/
Hätte mich interessiert


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten