Portal » Probehören/ Treffen in Nürnberg am 09.12.17

Probehören/ Treffen in Nürnberg am 09.12.17

[Treffen]
Was kann ich Wo anhören/testen?!
Diskussion zu Messen (Hausmesse, Musikmesse usw.)
Interesse?

Ich komme sicher.
7
44%
Ich komme vielleicht. (Ohne Material)
9
56%
 
Abstimmungen insgesamt : 16

Favoriten: BERND_S
Abonierer: mobile-club-sounds
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 17:05
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen.
Ich veranstalte Anfang Dezember (9.12.17) ein Treffen in Nürnberg.
Das ganze wird indoor stattfinden, es muss also Niemand frieren. ;)

Ich möchte, dass das Ganze etwas geordneter Abläuft, als übliche Treffen, deshalb bitte ich um verbindliche Anmeldungen was das Material angeht, das verglichen werden soll.
Dh. wenn ihr etwas mitbringt, schreibt bitte vorher eine Nachricht.

Jeder Lautsprecher wird mit dem gleichen Preset an einer Powersoft Endstufe betrieben und per Funk von nahtlos umgeschaltet.
Somit ist eine gute Vergleichbarkeit gegeben und der Verkabelungsaufwand ist möglichst gering.

Es wird nur einige ausgewählte Testlieder geben (Vorschläge erwünscht).
Diese werde ich dann als .flac oä. kaufen und mitbringen.

Zuspieler ist ein Pioneer CDJ 2000.
Pult ein Midas MRxx inkl. Stagebox.

Location ist der "Z-Bau" in Nürnberg.
232qm bei 3,8m Deckenhöhe.
Die Akustik ist besser als in einer typischen Turnhalle.

Getränke gibt es für kleines Geld vor Ort.
Essen ist noch zu klären.


Gruß,
Bernd
Zuletzt geändert von BERND_S am Fr 13. Okt 2017, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 17:14
mein freunchen Kabelträger

Beiträge: 31
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich werde auch da sein und folgendes mitbringen:

2x Föön E15BC nachbauten
1x JM-Sat10
1x 21Sound KE515A


Freu mich auf neue Bekanntschaften

Grüße
Paolo

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 19:11
isitone Benutzeravatar
Verkabler

Alter: 46
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 163
Renommee: 30


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BERND_S hat geschrieben:
Jeder Lautsprecher wird mit dem gleichen Preset an einer Powersoft Endstufe betrieben


Das verstehe ich jetzt nicht :?:

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 20:34
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Beispiel "Vergleich Topteilbetrieb"
Mischpult -> Powersoft DSP Amp (Lowcut bei 100Hz) -> Umschalter -> Lautsprecher A, Lautsprecher B, Lautsprecher C, ...

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 20:43
isitone Benutzeravatar
Verkabler

Alter: 46
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 163
Renommee: 30


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ok, verstehe :idea: .
Wobei dies aber halt eben nur bei passiven Anlagen umsetzbar ist.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 20:55
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Da hast du recht, allerdings wäre es kein sinnvoller Vergleich, wenn man aktive Tops mit passiven mischt.

PS: Es spricht ja nichts dagegen separat noch jeweils aktive Tops zu vergleichen. ;)

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 21:25
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 518
Renommee: 55


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BERND_S hat geschrieben:
Beispiel "Vergleich Topteilbetrieb"
Mischpult -> Powersoft DSP Amp (Lowcut bei 100Hz) -> Umschalter -> Lautsprecher A, Lautsprecher B, Lautsprecher C, ...

Das ist jetzt die gleiche Diskussion wie nach dem letzten Treffen bei Jobsti: Diese Vorgehensweise wäre z.B. meinen Tops gegenüber nicht fair, da sie zwar passiv getrennt werden, aber aktive Entzerrung brauchen (was auch so vorgesehen ist). Meine nächsten Projekte werden sogar bis auf die kleinsten Boxen (6"/1" oder 8"/1") zwar passiv geampt, aber aktiv getrennt. Die könnten da so gar nicht erst teilnehmen...

@ mein freunchen: Die E15BC interessieren mich, die würde ich gern mal hören. Schreib mir doch nach Möglichkeit mal eine PN mit den Eckdaten deiner Nachbauten und wo du herkommst, falls ich nicht zum Treffen kommen kann.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mo 9. Okt 2017, 21:33
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

An alle Skeptiker:
Deshalb möchte ich ja, dass ihr die Daten eurer Lautsprecher rechtzeitig vorher durchgebt.
Ich denke aber, dass der Großteil der Kandidaten simple, passiv getrennte Tops sind.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Di 10. Okt 2017, 09:26
Impact HobbyKistenSchlepper

Alter: 24
Wohnort: Leipzig
Beiträge: 90
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Coole Sache, bin sehr wahrscheinlich als Zuhörer dabei. Finde den Vorschlag mit dem gleichen Preset auch eher schwierig, aber wüsste auch keine bessere Variante, bin gespannt. :D

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Di 10. Okt 2017, 13:33
lanzpanz Verkabler

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 186
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe mir den Termin ebenfalls eingetragen, was ich sicher mitbringen würde sind PL Audio F12PRO

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Di 10. Okt 2017, 16:03
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 309
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Würde auch mit Material kommen. Allerdings finde ich die Idee mit alles an der gleichen Endstufe flat zu fahren unsinnig.
Manche Lautsprecher brauchen einfach ein gewisses Setting und da ists doch sinnvoller sein eigenes Rack mitzunehmen.

Wäre dann mit 4 bzw 8 Seeburg Gsubs Nachbau dabei und 2 bzw 4 JM Audio 212H

Gruß d-c

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Di 10. Okt 2017, 16:30
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Es wird jeweils nur 1 Lautsprecher pro Sorte verglichen (außer bei Hornsubs, die alleine nicht funktionieren).
Ich war nun bei vielen Forentreffen und 90 Prozent der Nutzer sind nicht kompetent/ geübt genug ihr Material dort zügig und fehlerfrei aufzubauen.
Deshalb möchte ich diesen Faktor eliminieren.

@d-c: Ich sehe beispielsweise bei deinen Subs kein Problem.
Das Top sehe ich eh kritisch, da ich dazu keine Daten/ Infos online finde.
Es macht doch nur Sinn Sachen zu vergleichen, die Jeder problemlos nachbauen, oder kaufen kann.
Falls das der Fall sein sollte, geb Bescheid.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Di 10. Okt 2017, 19:04
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 22
Wohnort: Berlin
Beiträge: 555
Renommee: 43
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Er meint mit ziemlicher Sicherheit das Jobst 2x12" Horntop.

Ich komme natürlich auch und bringe mit:
3 unterschiedliche 18" Proto-Kisten mit 5,3" VC (2 x BR und 1x FLH)
BS.Tek M10 + BS.Tek M15s
Evt. mein Hornstack, wenn dafür Zeit da ist, steht aber nicht im Vordergrund
2x12" 8" 1,4" Horntop mit den schicken grünen Hörnern aus meinem Avatar
Its easy to get perfectly flat response on axis out of the most speakers.
How they behave off axis seperates the men from the boys.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 10:54
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 309
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BERND_S hat geschrieben:
Es wird jeweils nur 1 Lautsprecher pro Sorte verglichen (außer bei Hornsubs, die alleine nicht funktionieren).
Ich war nun bei vielen Forentreffen und 90 Prozent der Nutzer sind nicht kompetent/ geübt genug ihr Material dort zügig und fehlerfrei aufzubauen.
Deshalb möchte ich diesen Faktor eliminieren.

@d-c: Ich sehe beispielsweise bei deinen Subs kein Problem.
Das Top sehe ich eh kritisch, da ich dazu keine Daten/ Infos online finde.
Es macht doch nur Sinn Sachen zu vergleichen, die Jeder problemlos nachbauen, oder kaufen kann.
Falls das der Fall sein sollte, geb Bescheid.

Gruß,
Bernd


Ich finde das dennoch nicht gut. Dann musst du ja von jedem die Settings bei dir speichern.
Ich z.b. fahre die Subs weder flat noch mit Seeburg setting

Wenn man eine Anlage beurteilen möchte von jemandem, sollte man ja auch das Gesamtpacket testen wie es bei ihm in der Praxis läuft.

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 17:10
JoPeMUC Kabelträger

Beiträge: 32
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das Treffen wird ja gut besetzt und ausgestattet sein! Schade, dass ich an dem Tag keine Zeit habe. Beitragen könnte ich mit meinen BS.M12 und EV ZLX 12P wohl ohnehin nicht viel.

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 17:45
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 32
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 874
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich wäre sehr gerne dabei gewesen, da ich meine Tops in dem "Vergleichsmodus" aber nicht dazustellen kann werde ich vielleicht nur zum hören kommen

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 20:45
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Themenstarter

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ihr dürft gerne Vorschläge machen, wie man das sinnvoller lösen könnte.
Meine Erfahrung mit der Standardlösung ist nur:
1. Es ist relativ wenig Zeit aufzubauen.
2. Das Kabelchaos ist nicht zu unterschätzen.
3. Man hat am Ende kaum mehr Zeit vernünftig zu hören.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Mi 11. Okt 2017, 23:12
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 394
Renommee: 36
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BERND_S hat geschrieben:
Ihr dürft gerne Vorschläge machen, wie man das sinnvoller lösen könnte.
Meine Erfahrung mit der Standardlösung ist nur:
1. Es ist relativ wenig Zeit aufzubauen.
2. Das Kabelchaos ist nicht zu unterschätzen.
3. Man hat am Ende kaum mehr Zeit vernünftig zu hören.

Gruß,
Bernd



zwei Hörstationen zwischen denen gewechselt wird (an Stelle 1 Lautsprechertyp x, dann an Stelle 2 Lautsprechertyp y, dann wieder an Stelle 1 Typ z, u.s.w.)
1-2 Personen kümmern sich darum dass der Umbau läuft,
eine Person kümmert sich um das eigentliche Probehören,
es gibt einen festen Zeitplan wann was gehört wird,
ist ein System zur eingetragenen Anhörzeit nicht einsatzbereit, dann hat der Besitzer Pech


.

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Do 12. Okt 2017, 00:06
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 32
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 874
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Bernd,
das sollte kein Angriff sein. Die von dir ausführlich angesprochene Problematik ist mir bewusst, ich habe aber keine ideale Lösung.
Ich persönlich bin aber schon der Meinung, dass selber zusammengestellte Racks und Setups durchaus Sinn machen,
und sind wir doch mal ganz ehrlich, wer da ankommt und den Lötkolben zücken muss um sein Rack an seine Kiste anzustöpseln, sorry - wird die Kiste halt nicht angehört.
Die allermeisten bringen doch, wenn sie ihre Kisten präsentieren wollen, bereits gut vorbereitet ihr Material mit.

Ich persönlich hätte mein Rack dabei, darin 2 Amps, DSP, Anschlussblende, dazu 2 Speakonkabel, ein langes Powercon, 2 Tops (vielleicht noch 2 Stative) fertig

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Do 12. Okt 2017, 11:27

Alter: 23
Wohnort: Nürnberg
Beiträge: 7
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo ich plane auch vorbeizukommen.
Werde mit 2 15 Hörnern kommen die gerne den Besitzer wechseln dürfen
1 mini sub und 2 kleine Satelliten kommen.
lg Oberlixgmbh

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Probehören, Treffen & Messe