Portal » Nature One 2018

Nature One 2018

[Treffen]
Was kann ich Wo anhören/testen?!
Diskussion zu Messen (Hausmesse, Musikmesse usw.)
Abonierer: 19Micha93
Beitrag Nummer:#21  Beitrag So 5. Aug 2018, 22:41
Studi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 103
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bertlac hat geschrieben:
b4unz3r hat geschrieben:
Hat euer Camp nen Namen bzw. auf welchem Feld findet man euch?

(ich gehör nicht zur Truppe)
Pub mal anders, gibt eine Facebook-Seite und Videos auf YouTube von den letzten beiden Jahren, schon brutal uglygaga:
Camp-Tour 2017
Amps und Backstage
Und ein Video vom ganzen nachts in Aktion

Und hier der Thead von letztem Jahr zum nachlesen

@Ralle: Hoffe es gibt dieses Jahr auch wieder Videos! :D


Diesmal brauchte der Ralf nichtmal selbst drehen :-)

https://www.youtube.com/watch?v=QU7mBvefIjQ

(Direkt am Anfang und ab ca. 02:48 Uhr ist die Bühne von Pub mal anders zu sehen)

Es war auf jeden Fall sehr schön, aus allen erdenklichen Preissegmenten Anlagen zu hören und festzustellen, dass eine teure Markenanlage nicht immer, böse Zungen würden sogar sagen, eher selten, guten Ton liefert. Einige der offiziellen Bühnen können sich 'ne dicke Scheibe bei den "Amateuren" abschneiden.
Die von Ralf angesprochenen Doppel-15"-er liefern satten Bass, den wir mal als "aggressiv" eingestuft haben im Vergleich zu l acoustics KS 28 und anderen Konsorten. Da wackelt selbst das Jogwheel vom CDJ 2000 wie eine billiger Plastikdeckel auf der Butterbrotdose (oder der Player steigt gleich aus, wie wir es mehrfach erleben durften).

Beitrag Nummer:#22  Beitrag So 5. Aug 2018, 23:26
stoneeh Lautmacher

Beiträge: 453
Renommee: 21


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Studi hat geschrieben:
und festzustellen, dass eine teure Markenanlage nicht immer, böse Zungen würden sogar sagen, eher selten, guten Ton liefert. Einige der offiziellen Bühnen können sich 'ne dicke Scheibe bei den "Amateuren" abschneiden.


Genau meine Erfahrung über diverse Event- und Clubbesuche der letzten ~5 Jahre.

Studi hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=QU7mBvefIjQ


Immer wieder faszinierend, wie der Ton fürs Fernsehen abgemischt wird. Die haben bestimmt ein hochprofessionelles Mikrofon im Einsatz, das von 20Hz bis 20kHz flat aufzeichnet. D.h. man würde eigtl 1:1 mitbekommen, was da soundtechnisch so geht, und das würde jede Menge Bass beinhalten. Aber der Ton in dem Video ist komplett bass-befreit :)

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 10:01
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 348
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Studi hat geschrieben:

Diesmal brauchte der Ralf nichtmal selbst drehen :-)

https://www.youtube.com/watch?v=QU7mBvefIjQ

(Direkt am Anfang und ab ca. 02:48 Uhr ist die Bühne von Pub mal anders zu sehen)


Haha bei 1:40 sind wir zu sehen.

Hatte 8 Hornhybride ähnlich GSubs mit 18NLW9601, 4 Achat 208h und 2 Spark 12"/1" Monitore dabei.
Tops wurden geampt an einer TSA 4-1300 und die Subs an 2 Gisen Audio FP14000.
Versorgt wurde das alles von 2 x 6 KW Diesel Generatoren

Anlage hat trotz der Hitze sauber durchgespielt, ausfälle gabs keine außer dass ein Stromgenerator mal den Betrieb mit schwarzen Rußwolken quittiert hat als jemand den Wasserkocher bediente und wohl gerade ein Track mit ziemlich geringen Crest gespielt wurde.

War allerdings noch ordentlich Luft nach oben, Subs wurden bei - 4db limitiert wegen den zu schwachen Stromaggregaten und die Tops liefen im Schnitt bei - 10db zu den Subs weil einfach zu kranker Wirkungsgrad.
Zuletzt geändert von d-c am Mo 6. Aug 2018, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 11:37
Fox01 Verkabler

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 153
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Was den Sound auf einigen Bühne auf dem Gelände angeht kann ich da nur zustimmen....
Gerade im Century Circus war es katastrophal. Viel zu viel Bass um 80/100 Hz. Nur gedröhne und dadurch jeder Track gleich. Kick nicht vorhanden und Höhen/Mitten kamen ziemlich schwach rüber. Home Base ähnlich. War daher ausschließlich am Rand der Stages wo der Bass durch die Zahnlücke weniger soll war.
Open Air war ganz geil gerade bei The Glitch Mob!
Am besten gefallen hat mir der Bunker beim Airport/Die Rakete! 4 Punkt mit D&B V7P mit je 4 dreier Türmen G Subs. Mit Gehörschutz immer noch fast zu krass. Hat richtig Spaß gemacht. Wie da einige ohne Stöpsel tanzen konnten ist mir schleierhaft.


D-C eueren Floor fand ich mega geil. Die 208 sind schon was feines und auch die Bässe waren für die Größe sehr "durchsetzungsstark".

Ralles Stage war ebenso sehr sehr geil. Die EAW muss man mal gehört haben.

Ansonsten gab's noch eine Stage mit Lambda Labs 15er Br und 12er Tops. Auch sehr schön gewesen gerade Output in Relation zur Größe.

Gab auch leider einiges an gutem Material was suboptimal aufgestellt/eingestellt wurde.... (teils sogar noch mit Werbebanner) :lol2:

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 12:55
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 348
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

War dieses Jahr garnicht auf der Pydna.
Aber letztes Jahr hat mich der Sound wirklich auf keiner Stage überzeugt, vorallem ist es mir außer in den Bunkern überall zu leise.

Viel gute Anlagen habe ich aber dieses Jahr selbst auf dem Campingplatz nicht gesehen, vllt war ich einfach am falschen Eck unterwegs.
Ganz nice war auch eine Pro Audio Technology Anlage mit 4 SW18 und 2 MT12 inkl. Hoellstern 14.4
Schöner Sound, sehr guter Output für die Größe nur unter 45 Hz kommt nicht mehr so viel bei rum, aber für das gibts ja die VS Serie

Ansonsten zu Ralf seiner Stage braucht man glaube ich nichts mehr sagen. Sauber aufeinander abgestimmt Komponenten ohne Kompromiss, das klingt halt einfach richtig gut. Und zum maximal Pegel braucht man auch nix sagen, viel hilft viel. Bei dem Material dass da Stand erzeugt man eben Pegel jenseits von gut und böse bei Vollgas. Was mich immer wieder wundert dass die alten KF750 trotz 2" obenrum so gut klingen.

Ansonsten negativ zu erwähnen sei noch ein Rudel 186 Hörner, waren bestimmt 8 oder 12 Stück. Da war ich sehr enttäuscht da kam fast nix raus und nur töcktöck. Alle Endstufen (TA2400) liefen auf Vollgas, aber es kam einfach nichts bei rum.

War definitiv ein geiles Wochenende mit wenig Schlaf :D

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 15:17
Studi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 103
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Medialer Nachtrag:
https://www.dasding.de/events/festivals ... e-100.html

Bilder 38 und 40 zeigen die Anlagen v. d-c und v. Ralf bzw. Pub mal anders

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 19:46
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 348
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nebenbei, möchte jemand putzen helfen :D :D :D

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Mo 6. Aug 2018, 23:02
stoneeh Lautmacher

Beiträge: 453
Renommee: 21


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

d-c hat geschrieben:
Ansonsten negativ zu erwähnen sei noch ein Rudel 186 Hörner, waren bestimmt 8 oder 12 Stück. Da war ich sehr enttäuscht da kam fast nix raus und nur töcktöck. Alle Endstufen (TA2400) liefen auf Vollgas, aber es kam einfach nichts bei rum.


https://forum.speakerplans.com/forum_po ... -09#222738

Fällt single bei 60, 70hz bereits ab, aber im 8er bis 12er Stack sollten eigt zmdl 40hz flat drin sein.

Wie waren die gestackt? Eh mit dem Hornmunden zueinander? Oder einfach irgendwie random über/nebeneinander?
Dann kanns natürlich auch sein dass da die falschen Treiber drin stecken.. sieht man oft dass einfach irgendwo ein Plan gesucht und dann einfach ohne weitere Recherche irgendein Billig-Chassis reingeschraubt wird.

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Di 7. Aug 2018, 10:19
Ralle14 Pro-User

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Köln
Beiträge: 539
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Moin,

ich melde mich dann auch mal zurück, nachdem ich wieder zurück im Leben bin. :ugly:

d-c hat geschrieben:
Ansonsten zu Ralf seiner Stage braucht man glaube ich nichts mehr sagen. Sauber aufeinander abgestimmt Komponenten ohne Kompromiss, das klingt halt einfach richtig gut. Und zum maximal Pegel braucht man auch nix sagen, viel hilft viel. Bei dem Material dass da Stand erzeugt man eben Pegel jenseits von gut und böse bei Vollgas. Was mich immer wieder wundert dass die alten KF750 trotz 2" obenrum so gut klingen.


Danke für die Blumen. Die Topteile waren etwas "schöngefiltert" mit einer dezenten Mittensenke. Der FIR Controller ist aber für den guten Klang wichtig, mit einem IIR Setup verschenkt man viel Potential und die Zweizöller klingen deutlich aggressiver. Aber interessant, wie die Klangvorstellungen variieren, von jemand anders habe ich gehört, dass er die Topteile kreischend empfindet.
Pegelmäßig war meistens im Bassbereich Ende, die FP14000 (je 4 Bässe pro Endstufe) haben oft den Limiter aufleuchten lassen.

Als Infill kamen statt den X!Max MF1514DT jetzt EAW JFX260 im Biamped Betrieb zum Einsatz.
Der DJ Monitor waren die beiden Doppel 15er Bässe von mir und Coda Audio R35 drauf.
Die Codas haben nach meinem 7 Stunden Techno- und Goaset auch dafür gesorgt, dass ich auch heute noch ziemlich gedämpft höre.

Von der Anlage von D-C war ich wirklich überrascht, besonders von den Thomann Topteilen. Die klangen (wenn man den Preis betrachtet) richtig gut! :!: Sauber, ohne in den Ohren wehzutun und durchaus ziemlich laut.

Ebenfalls hörenswert ist immer das 21Sound System von Hagen (Yavem), bestehend aus 8x21" Reflexbässen und 4x Doppel 15" / 1,4" Topteilen mit CB Gehäuse. Liebevoll controllert mit fettem Lowend und einer ordentlichen Portion Lowmids, macht auch richtig Spass.

Hier noch ein paar Bilder von unserem Camp:

IMAG0875.jpg


IMG-20180802-WA0010.jpg


IMG-20180802-WA0008.jpg


IMG-20180802-WA0004.jpg


Ich habe es aus Gründen leider nicht geschafft, ein richtiges Camptour-Video zu machen. :rolleye:

Das Camptour Video hat dann dieses Jahr DASDING übernommen und eine kleine Reportage gedreht 8-)

https://www.facebook.com/dasding/videos ... NBNMcQxWKw


Und hier noch ein kurzer Clip vom Donnerstag Abend mit Psytrance:

https://www.youtube.com/watch?v=MZufTO1WGu8

Jetzt geh ich erstmal das Material putzen: :lol2:

IMAG0881.jpg


LG, Ralle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Di 7. Aug 2018, 10:27
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4275
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Euer Lichtler bräuchte mal etwas Nachhilfe :D
Musik ist in den 60s allerdings fett...

Anbei, weiß man was im 750er als Hochtöner steckt?
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Di 7. Aug 2018, 11:04
Ralle14 Pro-User

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Köln
Beiträge: 539
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

_Floh_ hat geschrieben:
Euer Lichtler bräuchte mal etwas Nachhilfe :D
Musik ist in den 60s allerdings fett...

Anbei, weiß man was im 750er als Hochtöner steckt?


Musik war echt ganz gut in meinen Ohren, wir haben sehr viel Psytrance gespielt. Ich bin Samstag Nacht noch in Richtung Darkpsy und Forest gegangen. Lichtmäßig war es mir teilweise fast zu viel Geblinke. Problematisch ist das immer, da sich niemand die ganze Nacht ans Pult stellt und Licht drückt.

Der Hochtöner soll angeblich ein RCF Ferrit sein, 2" Ausgang und 4" Spule, da habe ich aber keine gesicherten Infos.

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Di 7. Aug 2018, 12:41
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4275
Renommee: 186


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja...um die ganze Nacht Licht zu drücken braucht man einfach die richtige *Stimmung* :D
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Di 7. Aug 2018, 14:49
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 348
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ralle14 hat geschrieben:
_Floh_ hat geschrieben:
Euer Lichtler bräuchte mal etwas Nachhilfe :D
Musik ist in den 60s allerdings fett...

Anbei, weiß man was im 750er als Hochtöner steckt?


Musik war echt ganz gut in meinen Ohren, wir haben sehr viel Psytrance gespielt. Ich bin Samstag Nacht noch in Richtung Darkpsy und Forest gegangen. Lichtmäßig war es mir teilweise fast zu viel Geblinke. Problematisch ist das immer, da sich niemand die ganze Nacht ans Pult stellt und Licht drückt.

Der Hochtöner soll angeblich ein RCF Ferrit sein, 2" Ausgang und 4" Spule, da habe ich aber keine gesicherten Infos.


Aber von den LED Strobes war manchmal echt der halbe Campingplatz hell, das war echt krank :D
Und am letzten Abend dachte ich ihr müsst jetzt noch euer restliches Nebelfluid leer machen, so wie es da geraucht hat :D

Beitrag Nummer:#34  Beitrag Di 7. Aug 2018, 18:24
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 348
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0


Beitrag Nummer:#35  Beitrag Mo 13. Aug 2018, 04:03
imyourdj Lagerputzer

Alter: 32
Wohnort: Aachen
Beiträge: 16
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

_Floh_ hat geschrieben:
Anbei, weiß man was im 750er als Hochtöner steckt?


Bestückung EAW KF750:
HF: Beyma CP-850
MF: custom B&C 10 MD26
LF: original McCauley B1240 (wird nicht mehr produziert), Ersatztyp ist 18Sound 12W1300

Zur Bühne:
Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Probehören, Treffen & Messe

cron