Portal » PA Anlage für kleines - mittleres Techno Open-Air

PA Anlage für kleines - mittleres Techno Open-Air

[Fertig]
Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: peter, zockerne, audiojck
Beitrag Nummer:#61  Beitrag Fr 29. Dez 2017, 07:38
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 647
Renommee: 78


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mr.Ampere hat geschrieben:
Und warum hast du 3 Speakonbuchsen in einer Box verbaut?

Ich behaupte mal "aus den offensichtlichen Gründen": Man kann in zwei Richtungen weitergehen, z.B. zum Top UND zum nächsten Sub. Das ist gar nicht mal so selten praktisch und ich hab mich schon oft genug über nur zwei Buchsen pro Bass geärgert. Auch meine Subs werden ab der nächsten Serie hinten drei Speakons haben (und vorne zwei weitere). Das ist allerdings nicht erst geplant, seit ich es hier gesehen habe.




Ach ja, die einzigen Bedenken, die ich bei den Bildern habe, sind wegen der scheinbar selbstgebauten Stative für die Tops. Da muss man in der Öffentlichkeit vorsichtig sein. Hast du sie prüfen lassen? Und dann immer drauf achten, dass sie ausnivelliert stehen...

Beitrag Nummer:#62  Beitrag Di 30. Jan 2018, 16:05
F28 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 8
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,

Sehr sehr geiles Projekt, welches ich auch gerne umsetzen möchte.

Da ich nun schon des Öfteren gefragt wurde, ob ich auch auf Dorffesten auflegen könnte, möchte ich meine vorhandene PA Anlage nun erweitern bzw. ersetzen.

Dabei handelt es sich um die Beschallung von 300-500 PAX in einem Festzelt oder Open Air. Tanzen werden sicherlich nur um die 100-200 Leute, der Rest sitzt im Zelt an den Bierzeltgarnituren.

Musikrichtungen gehen von Schlager/Stimmungsmusik/Rock, über House/Charts bis hin zu Black/Hip-Hop/Trap) Also eigentlich Querbeet.

Zu späterer Stunde soll es dann aber zu House/Elektro und und Hip-Hop richtig zur Sache gehen. :D

Meinste die von dir gebaute Anlage ist dafür geeignet und würde die 500 Personen in nem Zelt packen? Bzw. die 200 tanzenden mit oderntlich Pegel und Druck?

Ich bin gelernter Tischler und würde das Projekt gerne mit nem Kumpel der ebenfalls Tischler ist umsetzen und würde mich da wirklich über paar Tipps und Anregungen deinerseits sehr freuen.

Wieviel hat die die komplette PA inkl. Amping, DSP, Bausätze, Baumaterial usw. gekostet?

Mit freundlichen Grüßen

Beitrag Nummer:#63  Beitrag Di 30. Jan 2018, 21:48
zockerne Benutzeravatar
Verkabler

Alter: 17
Wohnort: Meisenheim
Beiträge: 207
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich würde sagen, ja, das Projekt wurde super umgesetzt. Allerdings hast du sooo viel Auswahl, was du bauen könntest und sicherlich wird es die ein oder andere Option geben, die sich für dich mehr lohnt, als für den Erbauer dieses Projektes hier. Denn darum geht es doch schließlich beim Selbstbau - Individualität bzw. das was du brauchst.
Ich würde an deiner Stelle einen eigenen Thread erstellen, um 1. das Thema hier nicht zu sehr in den Offtopic zu reißen und 2. Du auch andere Vorschläge erhälst, die sich evtl. sogar mehr lohnen.
Dazu noch Willkommen im Forum und beste Grüße :)
Wenn ich den perfekten Basslautsprecher baue - Ist dieser dann trotzdem suboptimal ?

Beitrag Nummer:#64  Beitrag Mi 31. Jan 2018, 15:57
F28 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 8
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Eigentlich wollte ich dem TE ne Private Nachricht schreiben, aber das war aufgrund irgend ner Spammitteilung leider nicht möglich. Deshalb hab ich meine Fragen in der Hoffnung, dass der TE mich erhört, hier gestellt. ;)

Aber ja, ich werde jetzt einen eigenen Thread eröffnen. ;)

MfG.

Beitrag Nummer:#65  Beitrag Mi 31. Jan 2018, 16:13
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1608
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe dir eine private Nachricht geschrieben. ;)

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#66  Beitrag Di 6. Feb 2018, 23:53
Olli27 Kabelwickler

Beiträge: 74
Renommee: 5
Firma: HornSFX


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

F28 hat geschrieben:
Servus,

Sehr sehr geiles Projekt, welches ich auch gerne umsetzen möchte.

Da ich nun schon des Öfteren gefragt wurde, ob ich auch auf Dorffesten auflegen könnte, möchte ich meine vorhandene PA Anlage nun erweitern bzw. ersetzen.

Dabei handelt es sich um die Beschallung von 300-500 PAX in einem Festzelt oder Open Air. Tanzen werden sicherlich nur um die 100-200 Leute, der Rest sitzt im Zelt an den Bierzeltgarnituren.

Musikrichtungen gehen von Schlager/Stimmungsmusik/Rock, über House/Charts bis hin zu Black/Hip-Hop/Trap) Also eigentlich Querbeet.

Zu späterer Stunde soll es dann aber zu House/Elektro und und Hip-Hop richtig zur Sache gehen. :D

Meinste die von dir gebaute Anlage ist dafür geeignet und würde die 500 Personen in nem Zelt packen? Bzw. die 200 tanzenden mit oderntlich Pegel und Druck?

Ich bin gelernter Tischler und würde das Projekt gerne mit nem Kumpel der ebenfalls Tischler ist umsetzen und würde mich da wirklich über paar Tipps und Anregungen deinerseits sehr freuen.

Wieviel hat die die komplette PA inkl. Amping, DSP, Bausätze, Baumaterial usw. gekostet?

Mit freundlichen Grüßen



MoinMoin,
ein schönes Projekt !
Ich baue aktuell ebenfalls für EDM / Electro eine kleine Anlage. Die Bausätze habe ich nach der guten Beratung vom Bernd dann auch bei BS-TEK erworben.
Aktuell baue ich an zwei BS.M10 Tops , zwei BS.M214s Subs und nochmal zwei BS.M21s Subs . Die 21"er mussten einfach sein da ich darüber leider nichts via google gefunden hatte, also heißt es eben , Probeiren geht über Studieren. Aktuell spiele ich aber schon wieder mit dem Gedanken nochmal zwei BS.M214s Bausätze zu kaufen. Mein Einsatzzweck für das ganze ist lediglich just 4 fun bei uns in der Firma im Lager :D . Befeuert wird das ganze mit den neuen Dynacord L Serie Endstufen.
......wenn denn mal alles fertig ist.....

Die Bausätze vom BS-TEK sind klasse. Der Kundensupport noch viel mehr. Also ich glaube der liebe Bernd müsste schon eine Krampfader auf der Stirn haben von meinen vielen Fragen :ugly:

Leider habe ich als absoluter "Ton" Neuling / Nichtskönner soeben festgestellt das man erstmal Studieren muss bevor man aus so einer Endstufe auch das raus bekommt was rauskommen soll :roll: . Ist halt nicht mehr wie früher. Ich habe den Laptop zugeklappt und suche mir nun jemanden der mir da helfen kann.


Mit freundlichen Grüßen Olli

Beitrag Nummer:#67  Beitrag Mi 7. Feb 2018, 10:32
stoneeh Stagehand

Beiträge: 382
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Olli27 hat geschrieben:
Die 21"er mussten einfach sein da ich darüber leider nichts via google gefunden hatte, also heißt es eben , Probeiren geht über Studieren. Aktuell spiele ich aber schon wieder mit dem Gedanken nochmal zwei BS.M214s Bausätze zu kaufen. Mein Einsatzzweck für das ganze ist lediglich just 4 fun bei uns in der Firma im Lager :D


That's the spirit ;)

Beitrag Nummer:#68  Beitrag So 20. Mai 2018, 16:01
berdl Lagerputzer

Themenstarter

Alter: 34
Wohnort: 67433 Neustadt
Beiträge: 22
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sorry war hier schon wieder lange nicht mehr online.


Olli27 hat geschrieben:
Mein Einsatzzweck für das ganze ist lediglich just 4 fun bei uns in der Firma im Lager

Freut mich das es noch mehr so verrückte gibt, ich hatte schon fast an mir gezweifelt uglygaga:


Es gibt auch ein kleines Update:
es sind bei mir nochmal 3 Stück 214er dazugekommen :)


Bild


12 lassen sich besser stapeln als 9 :lol2:

Bild

Beitrag Nummer:#69  Beitrag Di 22. Mai 2018, 19:15
Olli27 Kabelwickler

Beiträge: 74
Renommee: 5
Firma: HornSFX


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Recht hast du =) !
Vielen Dank für das tolle Bild !

.....jetzt will ich auch mehr :D .....

Das ist der aktuelle Stand meines kleinen Systems :
Bild

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public Address - DIY