Portal » Suche DIY TOP über 2 - 3 JM-Sub212

Suche DIY TOP über 2 - 3 JM-Sub212

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 10. Nov 2017, 21:04
mischling Benutzeravatar
Lagerputzer

Themenstarter

Wohnort: 36115 Hilders
Beiträge: 20
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo liebe Gemeinde,

wie im Titel aufgeführt bin ich auf der Suche nach Selbstbau-Tops die mit 2-3 JM-Sub212 pro Seite mithalten können. Ich weiß, das da eigentlich JM-Sat12 darüber gehören aber die Verfügbarkeit ...
Daher hoffe ich auf Input von euch :D . Der Preis spielt nur eine untergeordnete Rolle, wenn alle Kriterien erfüllt wären würde ich bis 1k€ pro Top investieren. Neue/gebrauchte Tops würde ich erstmal außen vor lassen, da der lange dunkle Winter vor der Türe steht und ich Beschäftigung brauche, die mir Spass macht ;) .
So spontan würde mir die BS.M14 in den Sinn kommen, habe sie aber noch nicht gehört und es gibt nicht sehr viele Erfahrungsberichte.
Zur Zeit habe ich JM-Sat8n, Coda Audio K289 (Doppel 8") und Coda Audio R36 als Tops im Einsatz. Im Prinzip suche ich Ersatz für die beiden Coda Audio ( die eine ist zu "klein", die andere zu schwer >40Kg).
Das Gewicht der gesuchten Box sollte unter 25Kg liegen, sie sollte ein ordentliches Mittenbrett liefern und obenrum schön Auflösen. Ich würde mich freuen wenn der Speaker gut auf EQ-Änderungen reagiert, Hallfahnen ordentlich wiedergibt und bei Änderung der Lautstärke nicht den Klang verändert. Bei der Richtcharakteristik bevorzuge ich breite Abstrahlung (kein Cluster-Betrieb) 80-90° horizontal und 40-60° vertikal. Die Box würde als reines Top für Live-Mucke verwendet.

So, und jetzt "Feuer frei" :catch:

Gruß
Andreas

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 10. Nov 2017, 21:45
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 32
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 874
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nix Jobst, aber verfügbar und am 9.12 (Falls nichts dazwischen kommt) beim Bernd hörbar

RCF MB15N405 + Faital HF144 an 18S XT1464
aktiv getrennt in 12/15mm MPX Gehäuse mit Terminal, Flugschienen,...
Front 43 x 70cm, Tiefe 43cm
Gewicht mit Gitter und allem drum und dran knapp über 20kg

sollte gerade so im Budget liegen

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 10. Nov 2017, 21:54
tobster84 Kabelwickler

Wohnort: 55437
Beiträge: 77
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

JM Sat 12 !! Benny anrufen und es mit Ihm per Telefon klären oder Facebook

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 10. Nov 2017, 22:41
Bassstler HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 87
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

auf 3 JM Sub würde ich ein JM sat 212 packen

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 00:52
David Verkabler

Alter: 21
Wohnort: Neuss
Beiträge: 190
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Für Live und die Sub Anzahl reichen die JM Sat 12 aus..
LMT 121 mit 4 LMB 118N (etwas mehr Pegel als 4 LMB 212) hat bei Konserve auch gereicht.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 12:52
mischling Benutzeravatar
Lagerputzer

Themenstarter

Wohnort: 36115 Hilders
Beiträge: 20
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
erstmal Danke für den bisherigen Input. Habe mir schon gedacht, dass der Tenor hier in Forum auf der JM-Sat12 liegt :D . Ich werde es halt noch ein paar mal bei Benny versuchen, aber irgendwann habe ich auch keine Lust mehr :grummel: .

@Wiesel77
Interessantes Projekt, aber die horizontale Richtcharakteristik ist mir zu eng und 15" Top - muss nicht sein. 14" ist für mich vorerst das höchste der Gefühle.

Also wer noch ein passendes Top außerhalb "Bennys Universum" kennt - raus damit :D

Gruß
Andreas

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 14:33
Lukas-jf-2928 Stagehand

Alter: 26
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 361
Renommee: 6
Firma: PlanSound GbR



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das 14" Top ist sogar größer als die JL-Sat15, klanglich liegt die JL vorn (mehr Mitten und bessere Abstrahlung), die 14" spielt dafür etwas voluminöser.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 17:28
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 22
Wohnort: Berlin
Beiträge: 555
Renommee: 43
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Klanglich kann ich dazu nichts sagen, da ich die bs14m noch nicht gehört habe. Aber die Bestückung ist schon eindeutig hochwertiger als die der L Serie (sieht man ja auch am preis) und der erreichbare maximalpegel liegt demnach ebenfalls erheblich höher. Dafür spielt so ein 3"VC Treiber obenrum natürlich nicht soo fein, wie einer mit 1,75".
Its easy to get perfectly flat response on axis out of the most speakers.
How they behave off axis seperates the men from the boys.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 21:11
Jürgen399 HobbyKistenSchlepper

Alter: 22
Wohnort: Wensebrock, Brockel
Beiträge: 102
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Andreas,

du kannst Bernd ja einfach mal fragen, ob er dir sein BS.M14 Top mal vorbei schickt. Dann kannst du dir das selber mal anhören und selbst eintscheiden ob das was für dich ist.
Kostet dich vllt 20€ Versand und du weißt bescheid ;-) .

Ansonsten halt das JM Sat 12 oder 212.

Vorallem Live würde ich da schon etwas mehr im Topteilbereich haben wollen. 1 M Sat 12 auf 4 BS.M14s war schon fast eng im Hochton, war aber auch großzügig limitiert. Musik war Rock/Pop.

Grüße

Jürgen

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Sa 11. Nov 2017, 21:52
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass das BS.M14 nicht wirklich zu den 212er Subs passt.
Das BS.M14 ist eher angenehm abgestimmt, hat super viel Grundton und ist eine Fullrange Waffe.
Der Output ist sehr hoch und die Weichenabstimmung macht die Kiste seeehr leidensfähig.

Du suchst ein 12"/1,4" Top mit einer leichten Pappe im TMT und einem sehr gut auflösenden (aber belastbaren) Hochtontreiber.
1" wäre mir bei Live einfach zu wenig.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#11  Beitrag So 12. Nov 2017, 12:57
mischling Benutzeravatar
Lagerputzer

Themenstarter

Wohnort: 36115 Hilders
Beiträge: 20
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Bernd
Danke für deine erhellende Info, deine Einschätzung trifft voll zu :toptop: . Schade dass die M.14 rausfällt :cry: , aber ich such ja ein reines Top und keine "Fullrange Waffe".

Gruß
Andreas

Beitrag Nummer:#12  Beitrag So 12. Nov 2017, 15:37
hottendotten Verkabler

Wohnort: Dresden
Beiträge: 167
Renommee: 14


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

auch wenn kein DIY .... schon mal an die Achat 12m mit Modweiche gedacht?! Habe selber eine...da kommt dann wirklich sehr viel raus fürs Geld.
LG hottendotten

Beitrag Nummer:#13  Beitrag So 12. Nov 2017, 23:55
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 32
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 874
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

kommt viel raus, das ist richtig, aber schön ist das nicht. also nichtmal ein bisschen.

@mischling: man könnte auch das ME90 oben rum reinpacken, passt die Abstrahlung dann? :-)
und nochmal der Hinweis auf die Abmessungen 43x70 Front, ist 1cm niedriger wie die BS M14

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Mo 13. Nov 2017, 10:26
Andy78 Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 39
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 367
Renommee: 44


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

Favorit wäre bei mir auch die bereits mehrfach genannte JM-Sat12. Würde absolut ideal passen.
Die JM-Sat212 habe ich noch nicht gehört, aber die ist definitiv deutlich über dem Bedarf (ich gehe dabei in erster Linie jetzt mal von dem "mehr" aus, das ich bei JL-Sat 12 und 212 im Direktvergleich feststellen kann). Zudem ist sie einfach zu groß und zu schwer für die eingangs gesteckten Anforderungen.
Bei den gewünschten Features wird eher der 1,4er im Hochton Pflicht sein nehme ich an; damit fallen JL-Sat12 & Co. wohl raus.
Bernds 12" kenne ich leider nicht, habe letzten Herbst nur kurz die 14" neben der Nexo PS15 gehört. Zu kurz, um sie sehr ausführlich beurteilen zu können; fand ich aber aufgeräumt und gefällig (aber die 14er ist wohl raus, wenn ich das oben recht verstand?).

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Mo 13. Nov 2017, 20:07
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Wiesel:
Also die Achat mit Modweiche ist ein durchaus vernünftiger Lautsprecher.
Wenngleich das Top in diesem Fall gerne etwas hochwertiger (gerade im TMT) sein darf.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Mo 13. Nov 2017, 20:58
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 22
Wohnort: Berlin
Beiträge: 555
Renommee: 43
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Neulich wurde hier über die Syrincs P4 diskutiert, davon gibt es noch eine als B Stock beim großen T, wenn man dazu noch eine "normal" kauft, sollte das im Budget sein und für den Preis enorm gut spielen und deinen Anforderungen entsprechen (Mark stimmt nicht "mit Badewanne" ab, soweit ich das mitbekommen habe)! Wenn du bastelwütig bist, spendier ihr ein schickes Mufu-gehäuse. Wieso empfehle ich das, obwohl ich sonst immer für selber bauen bin? Der Hochtöner alleine kostet für Endkunden ca so viel, wie die ganze Box als B Ware...
Its easy to get perfectly flat response on axis out of the most speakers.
How they behave off axis seperates the men from the boys.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public Address - DIY