Portal » Boxen aus MPX Fichte

Boxen aus MPX Fichte

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: Anton6400
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 2. Jul 2018, 20:52
Anton6400 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 18
Wohnort: Zuhause ;) Hannover
Beiträge: 129
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,
Hat jemand schonmal mit MPX Fichte gearbeitet / Boxen daraus gebaut?
Grüße, Anton

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 2. Jul 2018, 21:20
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 575
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kistensperrholz, das geht, ist aber oberflächig weicher als zB Birken MPX.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 2. Jul 2018, 23:49
rainer Verkabler

Wohnort: Bischbrunn
Beiträge: 280
Renommee: 15


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das ist doch so Seekieferzeug

Wenn man das nimmt welches für Betonschalungen genommen wird geht das noch halbwegs
aber das für die Verpackungskisten ist ganz miese Qualität meistens total wellig und beim verschrauben platzt es zwischen den Lagen

mfg
Rainer

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 3. Jul 2018, 01:50
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi

oder "normale" Kiefer gibt es auch ;-)

Normale Kiefer liegt aber fast am Birkenpreis.

Ich rate davon aber ab, da die schichten an den sägekanten meist nicht genau sind und es dort zu löchern kommen kann.

In FIchte finde ich nur 3 Schicht... ds geht zwar auch, aber bestimmt nicht fein.

Grüß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 3. Jul 2018, 16:34
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1628
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe mal ein paar Platten Seekiefer bestellt.
...Konnte der Fahrer gleich wieder mitnehmen.
Damit kann man imho Nichts anfangen.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 3. Jul 2018, 22:56
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 33
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 930
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

seekiefer = Verpackungsmaterial
3schichten "MPX" = 3-Schichtplatte und viel zu weich und offene Oberfläche

kannst beiden knicken wenn du die Kisten auch ein bisschen rumziehen können willst

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 14:37
MAD Verkabler

Beiträge: 280
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe mal für einene Bekannten zwei 15" Subs aus Seekiefer gebaut (sollte vor allem günstig sein), da durfte ich dann auch an allen sichtbaren Schnittkanten spachteln da die Lagen sich lösten und "Löcher" zwischen den Lagen waren :-(

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 20:45
audio-pip Pro-User

Wohnort: Stollberg
Beiträge: 406
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin Moin,

meine TSE waren aus 18mm Kiefernsperrholz (B/BB), es ist weicher als Birken MPX und das klangliche erlebnis ist auch ein anderes.

Subjektiv aus meiner Sicht, nimm Birken MPX, das kostet nur minimal mehr, ist logisch schwerer aber klanglich wesentlich besser,
die Oberfläschenhärte muss ich denke hier nicht groß erwähnen, da ist MPX eindeutig besser ist.
Eine nette Option ist Lauan Sperrholz, da muss man aber mit seinem Holzhandel reden, das man gute Platten bekommt, die auch
in der kompletten Fläsche verleimt sind.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 4. Jul 2018, 22:32
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1628
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe mal ein kleines System aus 15mm Pappel MPX gebaut, das hingegen war sehr fein und wirklich ultra leicht.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Do 5. Jul 2018, 01:55
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 26
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 257
Renommee: 40
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hab auch schon mal drüber nachgedacht Lautsprecher aus Pappel zu bauen und eine dünne Schicht Birke oder Buche auf die Außenseite zu kleben. Somit wäre dann eine harte Oberfläche und trotzdem extrem geringes Gewicht gegeben.
Habe es dann allerdings wieder verworfen, da das Verkleben extrem aufwändig ist. Also zurück zum Birken MPX.

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Do 5. Jul 2018, 02:33
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1628
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wenn die Gehäuse wirklich leicht sind (max 15kg) geht das mit einer vernünftigen Schicht Warnex absolut klar.
Für Größeres natürlich weniger geeignet, außer man lässt es PU beschichten?!

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Do 5. Jul 2018, 06:05
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 575
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

habe zwei 18"er Subs aus Pappelholz.
20kg Leergewicht.
für den sorgsamen HobbyBeschaller ok.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Do 5. Jul 2018, 13:23
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1695
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Dieses Lauan Sperrholz hab ich meine ich in ca 10mm mal für kleine Böxchen verwendet. Es ist ultrahart meine ich. MPX kann man ja immer noch mit dem GInernagel an der Oberfläche eindrücken, aber da... keine chance!
Preislich weiß ich garnicht wo es lag


Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Do 5. Jul 2018, 13:34
Accountweg Kabelträger

Beiträge: 32
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

habe ich mal ausm Baumarkt geholt um eine kleine Akkubox mit 2x17er Breitbändern zu bauen.
Geht wohl, allerdings ist relativ viel Harz drin, wodurch man viel Schleifpapier benötigt, da sich das zusetzt.
Ich würde es nicht nochmal machen.

Was spricht gegen Birke MPX ? Ist doch relativ günstig bei Stoellger zu bekommen ?:D

Viele Grüße

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Do 5. Jul 2018, 18:05
Anton6400 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 18
Wohnort: Zuhause ;) Hannover
Beiträge: 129
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Accountweg hat geschrieben:
Moin,

habe ich mal ausm Baumarkt geholt um eine kleine Akkubox mit 2x17er Breitbändern zu bauen.
Geht wohl, allerdings ist relativ viel Harz drin, wodurch man viel Schleifpapier benötigt, da sich das zusetzt.
Ich würde es nicht nochmal machen.

Was spricht gegen Birke MPX ? Ist doch relativ günstig bei Stoellger zu bekommen ?:D

Viele Grüße


Fichte ist aber 6€/qm billiger ;)
Nichtsdestotrotz werde ich Birke nehmen, macht mehr Sinn.
Grüße, Anton


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public Address - DIY