Portal » BS.M12s oder BS.M14s

BS.M12s oder BS.M14s

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 3. Sep 2018, 10:04
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Beiträge: 85
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

wie der Titel schon sagt, bin ich auf Erfahrungsberichte bezüglich der beiden Subwoofer von BS-TEK interessiert.
Im Netz findet man leider noch recht wenig, vorallem vom kleinen M12s nicht.

Warum ich frage: Ich habe mir letzte Woche einen Bausatz der BS.M10 von BS-Tek bestellt und möchte damit auch kleinere Sachen beschallen.
Ich besitze bereits 2 Stück JL-SUB212, die ja auch schon recht kompakt sind, und möchte nun noch etwas kompakteres haben.

Erst dachte ich mir ich bau mir noch einen halben JL-SUB aber nun spiele ich mit dem Gedanken eher etwas von BS-Tek zu bauen, da es mich einfach interessiert.

Hat schon jemand einen der beiden Subs gehört, oder besser sogar beide im Vergleich und kann etwas dazu sagen. Der 12er ist Preis/Leistung sehr gut finde ich, da sehr belastbar und eine 4" VC. Wiederum ist der M14s nicht wesentlich größer als der 12 und aufgrund von Neodym auch nicht schwerer und hat mehr Membranfläche aber leider durch die 3" VC nicht so betriebssicher.

Wäre toll, wenn hier jemand einige Erfahrungen, auch in Vergleich zu Jobstis Subs, geben kann.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 3. Sep 2018, 10:24
haxxe Stagehand

Beiträge: 356
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Naja der liebe Bernd wird den Thread ja sicher recht schnell finden, und dir dann per PN schreiben ;)

Ich persönlich würde aber, wenn ich schon 4xJL-Sub212 habe, lieber mehr JL-Subs bauen, dann kannst du höher skalieren und hast gleichzeitig überall dasselbe, find ich persönlich besser.
Zu den 14ern hört man aus dunklen Ecken, dass die gern überhitzen, die 12er durfte ich noch nicht hören/sehen.
Ich hab mir die Daten vom 12er auch noch nicht gegeben, aber ich glaube auch, dass der entweder wenig unterschied zum JL sein dürfte, oder halt auch keiner.
Aber wie gesagt, Bernd wird den Thread eh inne PN entführen :D

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 3. Sep 2018, 10:36
Geise1 HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 26
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Beiträge: 85
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke erstmal für deine Antwort.

Bernd habe ich schon einen EMail geschrieben wegen den Beiden.

Trotzdem wäre es Interessant auch die Erfahrungen von anderen zu hören. Zudem denke ich, dass sich andere auch für die Subs interessieren und daher würde so ein Thema schon Sinn machen.

Von der Skalierbarkeit wäre ein zusätzlicher JL-Sub sicher besser geeignet aber mehr wie 2 JL-SUB212 brauche ich in dem Bereich nicht. Für alles was größer ist habe ich 6x JM-SUB18N.
Ich muss gestehen, ich benötige den Sub nicht unbedingt, daher würde ich mir den Sub eher aus Interesse bauen mit dem positiven Nebeneffekt, dass er noch kompakter ist als die JL-SUB212.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 3. Sep 2018, 12:07
Andy78 Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 625
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,
(vergleichender) Austausch zu verschiedenen Produkten ist m.E. immer eine sinnvolle und gern gesehene Sache.

Auch dafür ist ein solches Forum sehr wichtig und es (also sowohl das Forum als auch ein sinnvoller und möglichst vielfältiger Austausch) ermöglicht Interessierten, sich ein zumindest annäherndes Bild von verschiedenen Produkten zu machen.
Das finde ich wichtig.

Probehören (und idealerweise dabei direkt mit anderen Dingen vergleichen) ist natürlich durch eigentlich nix zu ersetzen, die Gelegenheit ist aber eben auch nicht ständig für jeden in jeder Ecke für viele Produkte gegeben... uglygaga: (versteht man das...?)

Von daher finde ich Berichte immer gut - mal erst gleich zu welchem Produkt auch immer ;)
(Missverständnisvorbeugung: Gemeint ist hier nicht nur Kisten von Anbieter A, B, C und vielleicht D, sondern auch über anderes Zeug, also Lampen, Amps, Pulte, whatever.... Grds. hat alles, was jemand von uns kennt und beschreiben/vergleichen kann - egal, ob er es Super oder Sch* findet, oder irgendwo dazwischen ;) - auch für viele andere hier einen helfenden Wert... )

Also - immer raus mit Euren Erfahrungen ;) :top:

Grüße Andy

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 3. Sep 2018, 14:58
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1635
Renommee: 80
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@haxxe:
Wie mir nun schon mehrfach aufgefallen ist, scheinst du ja ein Problem mit mir zu haben.
Ich bitte dich ganz klar und transparent offen zu legen, bei welchem Nutzer unter welchen Bedingungen ein 14er "überhitzt" wurde.
Bis jetzt weiß ich von keinem einzigen defekten 14NDL76!
Oder was meinst du mit "überhitzen"?
Die thermische Belastbarkeit der Chassis ist bei meinen 14er Subs sicher kein Problem.

Zum Thema:
BS.M12s wird deutlich leiser sein, als die Sicas (bei 1 Watt), dafür tiefer kommen, klanglich deutlich "fetter"
BS.M14s deutlich lauter (bei 1 Watt und maxSPL), aber etwas größer und nicht tiefer kommen, klanglich differenzierter und knalliger
Es spricht aber nicht dagegen die Sicas weiterzunutzen. ;)

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 4. Sep 2018, 00:32
haxxe Stagehand

Beiträge: 356
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Bernd,
Nein Problem nicht, nur fragwürdige Vorgehensweisen bei einigen Dingen.
Dafür empfiehl ich dich noch viel zu oft irgendwie und ziehe dich zb klar gegenüber Jobsti vor ;)
Ich werde natürlich keine Namen nennen aber ich müsste selbst erstmal suchen, mich hat damals ein Forenuser angeschrieben und mir erzählt, dass er eben die 14er Subs hat und die allesamt Überhitzungsprobleme haben. Was nicht zwingend defekt heißt, wahrscheinlich nur "kürzere" Lebenszeit, in welchen Rahmen auch immer.
Ich suchs dir mal raus.
Edit: leider werden ja nur 50 PNs gespeichert dementsprechend sind die alten weg, dann wird das natürlich nix, sorry.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 4. Sep 2018, 14:00
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1635
Renommee: 80
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@haxxe:
Fragwürdig, warum sich der Nutzer nicht bei mir meldet.
Bis jetzt kenne ich eigentlich fast alle Kunden aus längeren Gesprächen/ Schriftwechseln noch recht gut.
Ich gehe einfach mal davon aus, dass derjenige etwas zu viel Leistung zugeführt hat. ;)

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Di 4. Sep 2018, 14:40
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1482
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sehr dubios und unglaubwürdig, denke auch das es sich da um einen Bedienfehler handelte.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Di 4. Sep 2018, 17:54
Olli27 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 87
Renommee: 5
Firma: HornSFX


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich fahre meine 214s und 21s immer auf Vollgas bis ins Limit :D :lol: . Mir machts spaß. Allen Anwohnern nicht, aber da funktioniert noch alles wie am ersten Tag :catch: und über`n Winter kommen dann endlich noch mehr hinzu!


Zurück zu Public Address - DIY