Portal » Marktübersicht 8" Chassis

Marktübersicht 8" Chassis

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: Fio
Beitrag Nummer:#21  Beitrag So 30. Sep 2018, 22:49
Klangart Stagehand

Alter: 50
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 320
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

im 2,5" V.C. Segment ist die Auswahl halt beschränkt auch von den Eigenschaften und das ja nicht ohne Grund.
Verstehe auch den Wunsch nach NOCH größeren Spulen im 8" Segment für unteren BASS net ganz ... Bass braucht angetriebene FLÄCHE und die ist bei 8" schon klein so das Antrieb da wenig hilft ... auch elektrische "Belastbarkeit" net ... arbeitet man mit HUB unten rum was auch mit BOOSTEN noch verstärkt wird baut / betreibt man sich einen prima Modulationsverzerrer was im Mitten Bereich dann durchaus irgend wann sehr gut hörbar wird.

Mit 2" V.C. gibt es z.B. den Faital 8PR200 der über bisserl mehr Volumen in durchaus gescheiter Abstimmung echte 55-60Hz semie F.R. Tauglichkeit hergibt und vom Gesamtvolumen als Top auf Subwoofern durchaus akzeptabel wäre.

Im Premium 8" Line Array Bereich wird gerne der BMS 8N519 genommen der Klanglich eine Klasse für sich ist.
Gibt kaum einen anderen der im Pegel Betrieb so neutral und Klirrarm spielt.

Gäbe halt Möglichkeiten genug.

Nur die "EierlegendeWollmilchsau" so wie der Fredstarter das gerne hätte ( also mind. 2 unterschiedliche Boxen ( Bestückung und Größe ) die der echte *Fachbeschaller* dafür hätte ) wird es halt nicht werden können. Der Vorsatz "ich will das mal besser machen als das wie die Profis das Können" mag ja schon teils gerechtfertigt sein ... nur KÖNNEN KÖNNEN muß man das dann halt. uglygaga:

;) Klangart

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Mo 1. Okt 2018, 00:43
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 711
Renommee: 86


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

https://imgur.com/a/q9xtKKB

Schwarz 8N2,5PL
Rot 8MBN51
Grün 8NW650
Blau MB8N251

https://imgur.com/a/HwNBVFf

Schwarz 8N2,5PL
Rot 8NDL64
Grün 8MC500Nd

Alles in BR, ca. 80Hz mit mir sinnvollen erscheinenden Gehäusegrößen für "nicht zuviel Buckel, nicht zuviel Lowmidloch".


@ Klangart: Ich verstehe deine Aussage nicht so recht. Vier 8er, die mit etwas Boost 5mm Hub machen und bis 1kHz hoch laufen, sind klanglich schlechter als ein 15er, der da ebenfalls 5mm Hub macht und eher noch bis 1,5kHz hoch genutzt wird?

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Mo 1. Okt 2018, 01:15
Klangart Stagehand

Alter: 50
Wohnort: 49152 Bad-Essen
Beiträge: 320
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

DU wolltest doch >>
Allgemein frage ich mich, wieso sie fette Mittenhorn-8er mit 3" VC bauen können, aber keine "Fast-Fullrange"-8er mit ebensolcher.

Ich habe doch auch nichts verGLICHEN sondern es ging um sehr grundlegende Physikalische Eigenschaften von Lautsprecher Chassis im Bezug auf deinen Wunsch weil sich der Wunsch / Frage halt so nicht stellt hier im Zusammenhang beim Anliegen des Fredstarters wenn man das Thema versteht. Ansonsten steht ja JEDEM frei sich sein "Wunschchassis" fertigen zu lassen.

;) Klangart

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Mo 1. Okt 2018, 14:54
isitone Benutzeravatar
Verkabler

Themenstarter

Alter: 48
Wohnort: Riedtwil, Schweiz
Beiträge: 200
Renommee: 47


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke euch für die rege Teilnahme, gerne werde ich später noch präziser darauf eingehen. Meinerseits empfinde ich den Thread bis jetzt als sehr gelungen und wertvoll!
Einen Kandidaten den ich übrigens vergessen hatte zu erwähnen ist der B&C 8MDN51.
Er ist zwar bereits älter und ich hatte ihn nicht direkt im Fokus da ich ihn eher auf MF getrimmt in Erinnerung hatte. Er simuliert sich allerdings sehr gut und scheint, er würde sich für solch ein Projekt gut eignen.
Nachträglich, zwecks Klarheit, wenn ich von solch einer Kiste von "Fullrange" spreche, dann erwarte ich mit sanftem DSP Einsatz ca. 80Hz-6dB. Oder einfach die Möglichkeit mit etwas boost um die Tunings Frequenz herum ein bisschen pseudo Bass generieren zu können. Sprache, also auch eine eher sonore Männerstimme soll voll und ohne etwas dabei zu vermissen übertragen werden können. Hintergrundmusik soll angenehm und nicht "dünn" klingen.
Weiter muss ich dies nun endlich erwähnen, kann aber noch nicht im Detail drauf eingehen, da erst im Handskizzen Stadium. Es ist angedacht, die Box in der Grundversion 3-Wege aktiv betreiben zu können. Meine, es werden sich seitlich noch weitere 8“ befinden.
Frontmasse der Kiste sind B:490mm / H: 580mm Tiefe wird wohl gegen 400mm werden.
Port wird eine Mischung aus Schallführung / Öffnung der zentralen Treiber- Horn Kombination oder wenn sich dies innenakustisch zu kritisch (zu viel Müll ausm Loch) erweist, zwischen den 8“ am Gehäuserand schräg nach innen….
Insgesamt also ein eher komplexeres Konstrukt…

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Mo 1. Okt 2018, 22:30
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 711
Renommee: 86


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Klangart hat geschrieben:
Hallo,

DU wolltest doch >>
Allgemein frage ich mich, wieso sie fette Mittenhorn-8er mit 3" VC bauen können, aber keine "Fast-Fullrange"-8er mit ebensolcher.

Ich weiß nicht so recht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. 3" Spulen ermöglichen geringere Power Compression und noch stabilere Membranen. Je nach Anwendung kann auch die höhere Belastbarkeit genutzt werden. Was hat das mit Hub zu tun?

Ich habe doch auch nichts verGLICHEN sondern es ging um sehr grundlegende Physikalische Eigenschaften von Lautsprecher Chassis im Bezug auf deinen Wunsch weil sich der Wunsch / Frage halt so nicht stellt hier im Zusammenhang beim Anliegen des Fredstarters wenn man das Thema versteht.

Ich habe nirgends was davon gesagt, dass du was verglichen hättest. Ich stelle lediglich die Frage, warum vier 8er bei 5mm Hub und 1kHz Trennung mehr Probleme machen sollen als ein 15er bei eben diesem Hub und eher noch höherer Trennung, wie es zigfach erfolgreich verkauft und akzeptiert wurde und wird.

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public Address - DIY