Portal » Simulation Hornresp AW Audio BPH 15

Simulation Hornresp AW Audio BPH 15

Rund um's Ein- Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderator: Deathwish666

Abonierer: mobile-club-sounds
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Do 14. Feb 2013, 09:56
orez01 Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Oldenburg
Beiträge: 173
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

ich versuche mich seit einiger Zeit an der Simulation des AW Audio 15" Bandpasshorns, komme aber zu keinem Ergebnis.

Hat jemand den Sub schonmal simuliert und die Daten noch? Bzw. kann mir jemand bei der Simulation behilflich sein? Ich habe noch 4 Kisten hier stehen, waren mal mit Kappa 15lf bestückt und ich würde gerne mal ein paar andere Chassis durchsimulieren.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Do 14. Feb 2013, 11:01
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 24
Beiträge: 624
Renommee: 35
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

Schön wärs immer, wenn man den Plan mitpostet, damit die Helferleins nicht immer erst suchen müssen :roll:

Meinst du diese Kiste?
http://www.djlukas-meyer.de.tl/15-g--BpHorn.htm

Ich werf dann wieder mal Hornresp an ;)

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2017 --> Coming Soon!!

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Do 14. Feb 2013, 11:20
orez01 Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Oldenburg
Beiträge: 173
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Oh, ja, ganz vergessen ;). Die ist es.

Da bin ich ja mal gespannt wie sowas simuliert wird, ich habe da immer meine Probleme mit dem Hornanfang und der Vorkammer.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Do 14. Feb 2013, 14:51
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 24
Beiträge: 624
Renommee: 35
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 2

Ok gut, hab mir mal Pi mal Daumen die Horndaten aus dem Plan abgeschaut.

Herr Jobst schrieb in einem anderen Forum mal seine Simulationsdaten, zumindest Rückkammervolumen hab ich von dort übernommen (65 Liter).

Zu deiner Frage, wie man nun hier die Vorkammer / Hornhals usw. simuliert. Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten:

1) Die Vorkammer als tatsächliche Vorkammer simulieren (--> Volumen eingeben)
2) Die Vorkammer einfach als weiteres Hornsegment einfügen.

Ich bevorzuge die 2. Möglichkeit, weil es in dem Fall wirklich einfach zu machen ist. Genauer sollte es auch sein (Hab die 2 Arten auch verglichen - die Abweichungen liegen bei ungefähr 1 bis 2dB, unterhalb von 150Hz gibts fast überhaupt keine Abweichung!)

Simuliert habe ich also das:

Bild

Dabei kommt folgendes raus (0,5Pi, also so ungefähr als hättest du 4 Kisten davon auf dem Boden stehen):

Precision Devices PD154
Bild


Vergleich kappa 15lfa (schwarz) vs PD154 (grau)
Bild


Fazit: Die Simu sieht sehr sehr nach BPH aus, also wirds so passen denke ich. Welche Treiber willst denn simuliert haben? Oder reicht dir das schon zum selber weitermachen?

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2017 --> Coming Soon!!

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Do 14. Feb 2013, 16:56
orez01 Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Oldenburg
Beiträge: 173
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielen Dank, da kann ich schon sehr gut was mit anfangen, andere Treiber rein schmeißen ist für mich kein Problem. Aber ich werde heute Abend nochmal versuchen die Simualtionsparameter nachzuvollziehen.

Mir schwebt noch kein genauer Treiber vor, ich wollte nur mal sehen was sich da anbieten würde im Gegensatz zum Kappa. Weil ich den Sound früher doch ganz gern mochte.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Fr 15. Feb 2013, 10:46
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 24
Beiträge: 624
Renommee: 35
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Gut geeignet für solch Konstrukte sind meiner Meinung nach PD1550, PD154 und laut vielen anderen Usern soll der Oberton 15b450 eine günstigere Alternative darstellen. Der kommt vllt vom Sound her auch eher an den Kappa ran.

Aber warum überhaupt wechseln? willst mehr Schalldruck?
Österreich Forentreffen 2017 --> Coming Soon!!

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Fr 15. Feb 2013, 12:19
orez01 Verkabler

Themenstarter

Wohnort: Oldenburg
Beiträge: 173
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nein, ich möchte nicht wechseln, die Kisten sind momentan unbestückt. Aus den Kappas habe ich mal 4x LBB-115 für so ne lokale Technopartytruppe gebaut, denen waren die BPH zu unhandlich.

Ich selbst bin aber am überlegen vom MBH-118 wieder auf die BPH umzusteigen da mir der Sound ganz gut gefallen hat, klangen irgendwie schön dreckig.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Do 4. Apr 2013, 23:02
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bild
Pegel vom 2er Stack (Die dunklen) jeweils runter skaliert zum Vergleich.

Nen ARLS hatte ich leider net da.
klanglich gefällt mir das BPH ganz gut, kann nur leider net sonderlich laut.

Soll's knackiger klingen, würde ich einfach was Richtung LMB-115 bauen und 10 Liter weniger machen, also gut 100-105 Liter
und 3-4Hz höher tunen.
Der Original LMB fällt unter 100Hz langsam etwas ab, klingt so halt schön smooth und wird net so schnell töckig/eintönig sobald die Kiste Dampf bekommt,
somit würde ich mit etwas falcherem Rolloff auslegen und net das letzte Quäntchen Pegel raus holen.


Der MTL klingt laut, dafür aber unpräzise und wummerich, auch kligen verschiedene Bässe oft imemr relativ gleich mit der Kiste.
Würde ich nur für Sachen richtung RMB/HipHop nutzen, wo's untenrum einfach nur brummelig klingen soll.

Der BPH kommt bei Live/Rock kram recht gut, spielt präzise und knackig, dafür eben null Tiefgang.

Der ARLS liegt etwas zwischen diesen beiden, finde ich aber dennoch zu groß für das was raus kommt.


PS:
Die größten Unterschiede tun sich auf, wenn man sich mal Ausschwingverhalten und Gruppenlaufzeit anschaut,
da schneidet der BPH super ab, der BR ebenfalls noch gut. MTL kannste knicken. ARLS wär mal interessant, denke der liegt jeweils zwischen BR und MTL.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mo 6. Nov 2017, 00:39
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen,

Ich habe momentan 4x selbstgebaute, eigenkonstruierte 15" Hornhybriden angelegt an die LBH 112 vom Jobsti. Mein Ziel war, 4 15" Subs zu bauen, welche ich mit meinem Kombi transportiert bekomme und welche trotzdem sowohl laut als auch (etwas) tief können. Ursprüngliche hatte ich sie mit dem 15-300/8-a von großen T bestückt. War vom Preis-Leistungsverhältnis, soweit ich das beurteilen kann, auch wirklich gut und war zufrieden damit. Einziges Manko: Die 15-300/8-A sind mit 3mm Xmax (hab ich Mal irgendwo gelesen) keine wirklichen Hubmacher und leider sind auch Mal 2 Stück wegen zu viel Spaß an Lautstärke (Tiefgang) hops gegangen. => Leider war dort auch noch kein DCX2496 vorhanden.

Nach langem hin und her hab ich nun 4 Oberton 15B450 geordert, von denen ich leider bisher nur 2 Stück habe. Diese habe ich in meine Eigenbauten verbaut und bin soweit ersteinmal zufrieden. Gehen schon eine ganze Ecke besser als die TheBox 15er.

Jetzt zu meinen Überlegungen:
Mir gefällt das BPH 15 von AW Audio optisch und von den Maßen her ganz gut, scheint auch alleine noch gut handlebar zu sein.
Leider habe ich überhaupt keine Ahnung ob das BPH mit der Oberton-Bestückung nun eine Verbesserung für mich wäre oder nicht.

Ist hier irgendwer im Forum der die Oberton im AW BPH verbaut hat und bei dem man sich das ganze Mal anhören kann? Würde dann meine 4 Selbstbau-Subs mitbringen, damit man einfach Mal nen Vergleich hat.

Falls sich nun niemand finden sollte, aber jemand den Oberton in einem Gehäuse hat, welches auch auf das Chassis entwickelt wurde, bitte gerne bei mir melden.

Hoffe ich habe jetzt nicht allzuviel Verwirrung gestiftet.

Vielen Dank schonmal an alle Leser, dass ihr Euch die Zeit nehmt!

Gruß Marcel

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mo 6. Nov 2017, 02:21
deeznutzz Verkabler

Alter: 19
Wohnort: Oberhausen-Rheinhausen
Beiträge: 181
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das Thema was du ausgegraben hast ist zwar schon uralt, aber die Oberton b450 laufen im HD15 super. Ist auch ein BPH, wird blos ned so tief gehen wie das AW BPH. Wobei das ab 60 Hz auch schon stark abfällt..

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Mo 6. Nov 2017, 16:45
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@deeznutzz: Ja, tut mir leid, dass ich solche "alten" Kamellen ausgrabe, allerdings ist das Thema für mich nun hochaktuell und einen neuen Beitrag zu starten, indem die erste Antwort auf den Text des Threaderöffners "Einfach mal die SuFu benutzen!" ist, hielt ich für wenig sinnvoll!

Bzgl. des HD15 habe ich hier und in anderen Foren auch schon einiges gelesen und habe dieses Konstrukt eigentlich schon ausgeschlossen. Wäre zwar wegen der geringen Größe super, ist aber aufgrund des sehr geringen Tiefgangs und der Tatsache, dass dieses ja als Kickbassfiller konstruiert wurde und somit eigentlich noch ein "echter" Sub drunter gehört, definitiv nicht das, was ich möchte. Schön wären eben ein paar Gehäuse in annehmbarer Größe (möglichst alleine zu handeln), welche auch einigermaßen tief können. Mir ist auch klar, dass unterhalb 40/45 Hertz nicht mehr so viel kommen kann, alleine auf Grund der Tatsache, dass es sich um einen 15" Treiber handelt.

Tiefbassorgien wie sie teilweise bei HipHop, D´n´B an der Tagesordnung sind laufen darüber sowieso nicht wirklich.
Gebraucht wird etwas für Techno und die sonstige "aktuelle Musik" kreuz und quer. Rock, Pop, House und Partymucke, sprich Mallehits und sowas.

Vielleicht findet sich ja jemand der mir weiterhelfen kann. Das Visaton MB115B würde für mich auch noch in Frage kommen, falls dieses mit dem Oberton funktioniert und noch ein Eckchen tiefer kann als das AW BPH.

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Mo 6. Nov 2017, 16:55
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 394
Renommee: 36
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@MaNi91:

wenn Du noch bis Jannuar Zeit hast, dann kannst Du auf mein 18" Horn zurückgreifen. Wird allerdings mit 55x75x85cm etwas größer. F3 Im 12er Stack 35 Hz.

.

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Mo 6. Nov 2017, 17:25
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Frank,

danke für Dein Angebot, allerdings wollen wir noch dieses Jahr eine Techno-Party starten, welche wir mit den Subs fahren wollen. Gerne eben schon mit den "neuen", da ich auf Grund der nicht vorhandenen Holzbearbeitungsmöglichkeiten die "alten" 15" Hybride etwas, sagen wir mal, "zusammenschustern" musste. Die neuen Gehäuse sollen aber definitiv mit der Hilfe eines Schreiners und seinen Maschinen gebaut werden => allerdings sollte das ganze dann auch Hand und Fuß haben, da ich ungern die Zeit von anderen in Beschlag nehme und hinterher nur ein "gerade so akzeptables" Ergebnis rauskommt.

Maße wären, wie man es ja leider auch schon aus meinen Gehäusevorstellungen AW BPH 15 und Visaton MB115/B erkennen kann, maximal mit einer Breite von 50cm noch transportierbar. Müssen in einen Mondeo Turnier MK3 transportierbar sein.

Und das Geld um ständig neue Gehäuse zu bauen und auszuprobieren bis ich "zufrieden" bin kann ich leider auch nicht aufwenden.

Danke trotzdem.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Di 7. Nov 2017, 10:42
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 309
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

15b450 funktioniert wunderbar im bph15. Nur tiefgang ist halt nicht viel mit dem speaker
Aber laut definitiv

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Di 7. Nov 2017, 21:46
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@d-c: Hast Du die BPH's selbst oder hast Du sie irgendwo selbst gehört?

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Di 7. Nov 2017, 22:04
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 309
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bekannter Verleiher hatte früher 8 stk davon. Daher kenne ich sie.

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Mi 8. Nov 2017, 12:02
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Super, 8 Stück wären auch mein (bisheriges) Ziel. Momentan eben nur 4 Stück die direkt bestückt werden könnten + ggf. 4 Leergehäuse zur Bestückung, wenn entsprechende Mittel zur Verfügung stehen.
Das Wort "hatte" lässt mich darauf schließen, dass er sie nicht mehr hat.
Schade, da hätte ich vielleicht mal die Möglichkeit gehabt, sie mir anzuhören.

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Mi 8. Nov 2017, 15:45
d-c Pro-User

Wohnort: Karlsruhe/Mannheim/Heidelberg
Beiträge: 309
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

MaNi91 hat geschrieben:
Super, 8 Stück wären auch mein (bisheriges) Ziel. Momentan eben nur 4 Stück die direkt bestückt werden könnten + ggf. 4 Leergehäuse zur Bestückung, wenn entsprechende Mittel zur Verfügung stehen.
Das Wort "hatte" lässt mich darauf schließen, dass er sie nicht mehr hat.
Schade, da hätte ich vielleicht mal die Möglichkeit gehabt, sie mir anzuhören.


Ja ist halt auch einfach nicht mehr zeitgemäß das Produkt. Unter 55 Hz wirds halt untenrum sehr dünn.
Und da selbst Chartsmusik mittlerweile oft anteile unter 50 Hz hat, würde ich auf sowas auch nicht mehr setzen

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Mi 8. Nov 2017, 16:49
MaNi91 Benutzeravatar
DJ

Beiträge: 9
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Okay, Danke für deine Einschätzung. Mal schauen wie ich es mache.
Gibt es denn noch andere bekannte Gehäuse (mit Bauplan), welche mehr Tiefgang aus den Obertönern rausholen, oder ist da einfach ein anderer Treiber für notwendig, der eben tiefer kann?

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Mi 8. Nov 2017, 20:59
Big Määääc Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 428
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

wenn es tiefer gehen soll,
dann schau mal hier >>> http://www.hifi-forum.de/viewthread-159-8210.html post#45

da passt der Oberton rein und geht tief.

aber halt nichtmehr laut.

im AW Audio BPH15 reicht er vom Tiefgang für Techno, Goa ... usw
auch Rock ist noch Ok und für MalleMucke brauchts nur Bier.

Mainatream Elektro wird aber schon was fehlen.

iat auch iwie mehr nen Mitteltöner.
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messtechnik, Simulation & Entwicklung