Focusrite Scarlett 2i2 oder M-Audio M-Track 2x2 • Messtechnik, Simulation & Entwicklung • Lautsprecherforum - Lautsprecherbau, Veranstaltungstechnik & HiFi

Portal » Focusrite Scarlett 2i2 oder M-Audio M-Track 2x2

Focusrite Scarlett 2i2 oder M-Audio M-Track 2x2

Rund um's Ein- Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 16:45
Desaevio Lagerputzer

Themenstarter

Beiträge: 18
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Ihr da,


ich suche für meinen Laptop ein neues Audio Interface zum Musik hören=> DBX 2496 und zum Lautsprecher-messen mit Arta.

Habt ihr Erfahrungen mit den obigen 2 und könnt mir eins empfehlen.

Gruß

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 20:04
hoppler Kabelwickler

Beiträge: 69
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

ich hatte eine M-Audio FastTrackUltra und oftmals ein Knacksen bei normalen Musikhören, Zudem gab es Bluescreens wenn der PC/Laptop in den Standby ging und wieder aufgeweckt wurde. Der Grund liegt an den Treibern die wohl nicht 100% laufen. Auf anderen PCs war dies auch der Fall. Warum ich das schreibe? Bei MAudio kann es dir passieren, dass die Treiber nicht wirklich stabil sind und du oben genannte Probleme haben kannst. Wie es bei Focusrite aussieht weiß ich nicht ,da iuch von denen kein Audiointerface hatte. Aktuell verwende ich ein RME Babyface Pro zum Musikhören und habe dank stabilen Treibern keine Bluescreens oder Knackser im Ton mehr.

Kurzum: Du musst einfach glück haben mit den Treibern, aber sei vorbereitet wenn es zu Knacksern oder Bluescreens kommen sollte.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 20:20
Fio Benutzeravatar
Pro-User

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1585
Renommee: 160



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die aktuelle Focusrite 2.Gen verwendet ein XMOS USB interface das class compliant ist, also für die basics braucht dieses gar keine Treiber.
Das funktioniert unter OSX und Linux aber besser als unter Windows.

Hab aber vor gar nicht so langer Zeit gelesen, dass Windows im Creators Update ENDLICH den UAC2 support ausbaut. Das was Linux seit gefühlt 10 Jahren kann? Ob das was bringt? i don't know, wir haben ständig Probleme wenn irgend Jemand mit seinem Windows Laptop kommt und auflegen möchte. Linux und OSX läuft immer plug'n'play, bei windows beginnt es mit dem gewöhnlichen Treiber roulette.

Verwenden 6i6, 2i4 und 2i2 (als sie noch midi hatte) .. jetzt würde ich immer min. zur 2i4 tendieren. Die 6i6 hat nenn externes Netzteil, das nicht unbedingt von Nachteil ist. Ein Rechner, der sich aus welchen Gründen auch immer Verabschiedet, kann bei einer rein über USB betriebenen Karte halt schon mal unangenehm auf der PA sein. Zum Messen benutze ich ausschließlich die 6i6, beste SNR.

-----

Knackser/dropouts kommen ziemlich häufig deshalb, weil der Anwender den sample buffer absurd klein einstellt. Das mag zwar der Latenz zu gute kommen, aber die meisten Möhren mit denen sie da hantieren sind nicht in der Lage den kontinuierlichen stream sicher zu stellen.
Zuletzt geändert von Fio am Mi 6. Sep 2017, 20:30, insgesamt 5-mal geändert.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 20:24
Desaevio Lagerputzer

Themenstarter

Beiträge: 18
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hast du jetzt irgendwas befürwortet Fio

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 23:12
Sigo Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 46
Wohnort: Petershagen / Kr. Minden - Lübbecke
Beiträge: 469
Renommee: 40


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Lesen... die Scarlets .... am besten die 6i6 zum messen da bestes SNR....

Von Mir : bitte keine M-Audio. Die Treiber sind wirklich grottig. Die vertragen sich z.B. nicht mit parallel installierten Nativ Instruments Treibern für Traktor.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 23:43
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1623
Renommee: 79
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Auch von mir...Bitte kein M-Audio.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 6. Sep 2017, 23:44
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4248
Renommee: 173


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Nachdem ich auch zwei mittlerweile unbrauchbare Soundkarten von M-Audio daheim habe, da es keine funktionierenden Treiber dafür gibt -> NEIN...
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Do 7. Sep 2017, 11:52
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 26
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 250
Renommee: 39
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habt ihr für eure M-Audio Soundkarten mal die Avid Asio Treiber probiert? Die laufen bei mir recht stabil unter Win10 64Bit.

http://avid.force.com/pkb/articles/download/en379411

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Fr 8. Sep 2017, 21:51
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1687
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Die 2x2 haben wir in unseren Capturesets, also in Großer anzahl... Lief halt auf unseren windowsbüchsen :-)
Pralle ist die aber nicht finde ich. Meine alte Focusrite hat leider keine win10 Treiber...das ist auch mist :-/

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Fr 8. Sep 2017, 23:51
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4248
Renommee: 173


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Heini hat geschrieben:
Habt ihr für eure M-Audio Soundkarten mal die Avid Asio Treiber probiert? Die laufen bei mir recht stabil unter Win10 64Bit.

http://avid.force.com/pkb/articles/download/en379411


Leider ist man als OSX User angeschissen, da Apple den Support für ein Schnittstelle gestrichen hat und seitdem viele Interfaces ohne aktuelle Treiber einfach nicht laufen. Manche Hersteller haben selbst für steinalte Karten noch Treiber rausgebracht, andere halt nicht...so M-Audio.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messtechnik, Simulation & Entwicklung