Portal » PAPS Bruder

PAPS Bruder

[Projekt]
Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte
Favoriten: beilster
Abonierer: SmokyGS, hueebi, tjarkot, Elendil, Soundfreak85, mojito, peter

[Projekt] PAPS Bruder

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 20:34
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,

wie einige mitbekommen haben, wird das PAPS/JL-System86 einen großen Bruder bekommen,
geplant bisher: JL-Sat8 Topteile und das neue Mivoc Modul.

Das Modul leistet seine 3x 220W rms und XO liegt irgendwo um die 120Hz rum.
Das JL-Sat8 verkraftet 150-170W rms, somit kann das ruhig in 8 Ohm bleiben,
so bleibt das System betriebssicher für die Vermietung, da das Modul hier sicher "nur" um die 120-140W rms leisten wird.

Derweil bin ich auf der Suche nach einem passenden Bass.
Soll allerdings unter 90L bleiben, um so weniger um so besser.


Chassis stand eigentlich fest: B&C 15CL76, doch leider war die Liste falsch und es gibt ihn nicht in 4 Ohm ;(
Derweil spiele ich mit dem Gedanken Kappa Pro 15 LF - 4 Ohm
Oder 2x Monacor SP-10/250PRO

weitere Ideen?

Modul und sat8 sind schon hier ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 21:00
TechCReeCH Benutzeravatar
Verkabler

Alter: 31
Wohnort: 34549 Edertal Hemfurth
Beiträge: 239
Renommee: 17
Firma: SE-Sound



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich bekomme die Tage das 15er China bc nachbauchassi 4 ohm. Sollte in wenig Liter spielen.
Wollt ich auch mit meine 8er machen.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 21:07
martin31821 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 142
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Neben China-Kleinserie wäre vielleicht der 18Sound 15W700 eine überlegung wert - sollte in 90l gehen, schön laut, 6,5mm xmax ist nicht soo viel, wird aber denke ich mit dem Modul nicht erreicht.

Gibt es auch in 4Ohm

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 21:56
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Am liebsten wäre mir noch etwas günstiger.... wobei meine 2 obigen ja auch teurer sind ;-)
Aber ich hau'n ma in die Simu.

Edit:
Schade, der will zu viel Volumen, 90L würde ich als Minimum ansetzen, aber
da spielen die 2 anderen Vorschläge schon besser.

B&C 15PS76 wäre auch eine Idee,
laut Simu aber recht gleich zum Kappa pro 15 LF, aber etwas teurer.



Wenn's größer werden dürfte, sagen wir gegen 150-170 Liter,
wäre der Eminator im 6th BP toll, denn da könnte man 98-99 dB 1W raus bekommen ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 23:17
Thiel HobbyKistenSchlepper

Wohnort: 51399
Beiträge: 87
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Eventuell bekommt man von Mivoc das 15" Chassis aus dem Marlis System. Das sollte 4 Ohm haben.

So schlecht ist der Bass nämlich gar nicht. Das Gehäuse ist nur sehr windig. Ich habs schon ein paar mal gehört und auch mal mit dem größeren Modul, welches du benutzen möchtest.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 1. Okt 2014, 23:22
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Aktuelle Planung:


Wird noch'n cm höher wegen Füßen.
Nochma wegen Griffen weiter planen.... Seitliche Streben evtl. durch 20mm Schaum ersetzen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Do 2. Okt 2014, 08:25
Reference_100_mk_II Kabelträger

Wohnort: 31134 Hildesheim
Beiträge: 30
Renommee: 1



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich werf ihn mal in den Raum (auch wenn ich schon mal gehört hab, dass du nicht sooo der Freund davon bist):

A&D Audio R1030

Im Doppelpack in 80L BR, Tuning bei 48Hz.
f3 ohne Filter bei 43Hz, kann man ja noch höher setzen. Obwohl, hat das Modul nen Subsonic? Hab noch nicht das PDF dazu angeschaut...
SPLmax 121dB @ 50Hz.
Laut HTH mit 6,2mm angegeben.
300W RMS je chassis.

Ist vllt ne Überlegung wert.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Do 2. Okt 2014, 11:46
Severin Pütz Mischer

Alter: 31
Wohnort: 83088 Kiefersfelden
Beiträge: 1370
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Den kappa 15pro lf in 4 ohm finde ich super, vielleicht im kompakten sub ala ps Bass

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Do 2. Okt 2014, 15:00
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1583
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Als großen Bruder würde ich nur eine doppel 10" Konstruktion bezeichnen. Wiederrum nur eine Tieftonerweiterung oder ein Richtiger Subwoofer?

15er wäre evtl was anderes...in 4 Ohm gibt es nicht die Megaauswahl...

Leider ist der Monacor 10" als Pendent zum 8" verflucht teuer...das finde ich schade!

Gruß
Daniel

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Do 2. Okt 2014, 15:07
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Sub wird natürlich etwas tiefer gehen als der vom PAPS, mit Kappa 15 Pro LF sind um die 41Hz f-6db | 47Hz f-3dB drinnen,
auch hier gilt: Mega Tiefgang braucht's nicht, lieber Pegel. Aber der Kappa macht auch nen schönen flachen Rolloff.
Der Kappa wird um die 96-97dB liegen ab 56Hz aufwärts (Mehr ginge auch, aber dann geht Tiefgang flöten)

Der Monacor ist leider etwas teuer mit 99,- es Stück, das stimmt.
Will nur 75 Liter und macht 95dB durchgängig ab 58Hz. 42Hz f-6db | 47Hz f-3dB
Da er obenrum nicht ansteigt, wird der Monacor sicher fetter klingen, aber auch leiser.
Wäre was, wenn wir sagen, dass die Tops nicht in den Bass zum Verstauen rein kämen.

Für die Serviceklappe im Deckel, habe ich gedacht, davon 2 rein:


@Severin Pütz
Wir wir sehen oben im Vorab-Plan, brauchen wir auch die 90L, sonst passen die Tops nicht in den Bass ;)

@Reference_100_mk_II
A&D fliegt raus, wer weiß wie lange die es gibt (Auf der HP sind die alle netma gelistet) und wie die Serienstreuung so ist.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Do 2. Okt 2014, 16:53
Marphi Stagehand

Wohnort: Hannover
Beiträge: 413
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also die Idee mit den Tops im sub finde ich SEHR interessant. Macht die Sache ja doch äußerst kompakt.
Wo bleibt denn dann die Verstärkereinheit?

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Do 2. Okt 2014, 17:01
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

...das Frage ich mich auch.
Mit Versenkung auf der Rückseite sind das ja mindestens 100mm.

EDIT: Zumal das Teil ja nicht luftdicht ist, oder?

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Do 2. Okt 2014, 21:52
Thiel HobbyKistenSchlepper

Wohnort: 51399
Beiträge: 87
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ist nicht luftdicht, da Lüfter vorhanden.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 00:47
speedmax Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hab das Baugleiche Modul vom Thomann mit einem Kenford 15Zöller mit 4 Ohm verbaut. Nettovolumen ca. 120Liter Bassreflex + abgetrenntes Volumen für das Modul.
Ich hatte auch kurz daran gedacht die Tops in die Basskiste zu packen. Mir ist aber leider keine Klappe eingefallen die man akustisch abgedichtet bekommt und innerhalb kürzester Zeit zu öffnen ist.

Mir war es wichtig das ganze System in den Kofferaum eines Kombis zu bekommen und die Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten.

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 10:45
Soundfreak85 Lagerputzer

Alter: 32
Wohnort: Münster
Beiträge: 24
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ein großer PAPS Bruder wäre auch für unseren Sportverein interessant, aber die TOPs in den BASS? Die Idee hat mich total überrascht! Ist das nicht eine sehr unrobuste Geschichte, die relativ leicht auch kaputt gehen kann? Ich bin da jedenfalls skeptisch.

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 11:15
Maxiking1994 Kabelträger

Beiträge: 31
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie wäre es wenn man die klappe/Deckel aus holz baut (mit verstrebungen) und mit Flügelmuttern wieder mit eingelassenen Aushebeeisen mit angeschweißten Gewindestangen verschraubt?
Aushebeeisen sind metallblatten die ein gewinde in der Mitte haben und im korpus eines Gießereimodells verschraubt, um es mit ösen aus der Sandvorm zu ziehen, diese könnte man auch einfach aus einer Aluleiste mit Stahlgewinde einsätzen machen, um gewicht zu sparen.
Damit die Klappe dicht wird könnte man ein Dichtgummie an den Überlappenden Stellen einlasse.

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 11:43
Fio Benutzeravatar
Pro-User

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1568
Renommee: 159



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

..........
Zuletzt geändert von Fio am Di 15. Dez 2015, 02:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 11:48
Maxiking1994 Kabelträger

Beiträge: 31
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das ist eindeutig prak­ti­ka­ber, die Lautsprecher Könnte man dann einfach mit einem Bolzen gegn das herausrutschen sichern.
Lautsprecher aufm kopf hienein und den Bolzen in den Flansch passend.

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 11:53
juZe2k HobbyKistenSchlepper

Wohnort: Hellenthal
Beiträge: 129
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Genau sowas wie Fio gepostet hat, hab ich mir anfangs vorgestellt als kompaktes System, aber das mit der Serviceklappe zum verstauen finde ich persönlich besser. Mit den Schnellverschlüssen wird das bei sauberer Arbeit auch dicht und Innen gibts verschiedene Möglichkeiten das alles "formschlüssig" zu bekommen.

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 15:55
wiesel77 Knöpfchendreher

Alter: 32
Wohnort: Schwabenländle
Beiträge: 874
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

da gabs doch mal i-was, kangaroo-PA oder so hieß das?!




erstbester treffer bei google: http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CEMQrQMwCw

Nächste

Zurück zu Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung