Portal » PAPS Bruder

PAPS Bruder

[Projekt]
Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte
Favoriten: beilster
Abonierer: SmokyGS, hueebi, tjarkot, Elendil, Soundfreak85, mojito, peter
Beitrag Nummer:#21  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 17:43
Marphi Stagehand

Wohnort: Hannover
Beiträge: 408
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich kann nur auch nochmal sagen, dass das Projekt für mich das Projekt nur wirklich interessant ist, wenn sich die Tops im Sub verstauen lassen. Dürfte ja nur Vorteile haben:
-Sub hat vermutlich mehr Volumen (kann tiefer/lauter spielen?)
-Das Gesamtsystem ist beim Transport maximal kompakt
-Tops sind beim Transport bestens geschützt

Einzig die Klappe und die Führungen im Sub sind etwas aufwändiger. Ich denke aber das beide Dinge gut lösbar sein sollten.

Vielleicht ist im Gehäuse dann gleich noch Platz für die benötigten Kabel. :top:

Edit: Und ich find's einfach "viel cooler"! :D

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 18:20
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1526
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ja da fiel mir auch gerade die Outline ein, aber das IMQ Modell ist doch eigendtlich unpraktisch, da der Raum IM Sub nicht genutzt wird beim Transport und so dennoch der Sub und die Tops als festes Volumen da sind. Da kann man den Sub kleiner machen und die Tops einzeln tragen. Das ist auch leichter als ein Würfel in den Kofferraum zu wuchten.

Ich bin immer noch für die Richtung Doppel 10", also eine etwas größere Version. Oder halt nen 15" ND, aber das sprengt den Preisrahmen, oder?

Gruß
Daniel

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 19:03
juZe2k HobbyKistenSchlepper

Wohnort: Hellenthal
Beiträge: 129
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bin da auch voll der Meinung von Marphi, es soll ja ein kompaktes Standalone System sein & in der wirklich ordentlichen Größenordnung mit 2x 8er Tops + 15 / 2x10 Bass gibts nichts vergleichbares. Da das Volumen + der Platz innen scheinbar gut passen, sollte man dies aufjedenfall versuchen. Es ist ja jedem Bauer freigestellt ob er eine Klappe einbaut oder nicht. Wem das nicht gefällt, kann das ganze anpassen oder nur die Tops bauen und was andres drunterstellen.
Ich hoffe das die Umsetzung funktioniert, die Sat8 sind schon geordert, der Bass wird dann nachgebaut. Für alle Interessenten gibt's von mir einen Baubericht dazu, wenn nicht einer schneller ist :P

Denke übrigens das ein paar Kabel noch da reinpassen, das sollt kein Problem darstellen :)

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Fr 3. Okt 2014, 22:18
NaXiC Kabelträger

Beiträge: 47
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hier ist ja die Rede von entweder 2x 10" im Bass oder 1x 15" aber warum nicht 2x 12" mit einer v-förmigen Schallwand?
Vorteile wären u.A. mehr Membranfläche, Nachteile, dass man 12er bräuchte die auch schon ab 40L/Stk gut spielen, Nachteil wohl am ehesten dass es Vergleichsweise schwer wird.
Ich würde den 12-280/8W vorschlagen, der würde von Vorraussetzungen wohl passen aber ist nicht zuverlässig genug herhältlich...

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Sa 4. Okt 2014, 09:02
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,

2x12" hätte ich auch lieber gebaut, nur findet sich da nix Günstiges was da gut passend würde außer der Thomann.
Thomann mag ich aber da nicht verbauen ehrlich gesagt.
Ebenso will das Ding dann eher um die 60-70 Liter haben, so passen die Tops wahrscheinlich netmehr rein,
oder nur knapp.
In Ferro wird das auch ne Ecke schwerer als ein Ferro 15"er.

Aber gerne her mit den Vorschlägen, wir brauchen was, was grob in 80-90 Liter spielt, 95, eher 96dB ab 55-60Hz macht,
samt flachem Rolloff, damit's noch dick klingt.

210 könnte auch KNAPP funken:


Kappa Pro 10 LF (~ 160€/Stk.) wäre echt super geil..... Auch schön laut und perfektes Volumen.
Wird denke ich aber doch etwas teuer und vor allem schwer mit 7,8kg/Stk. ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Sa 4. Okt 2014, 15:56
pysos Verkabler

Beiträge: 174
Renommee: 6


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
Aber gerne her mit den Vorschlägen, wir brauchen was, was grob in 80-90 Liter spielt, 95, eher 96dB ab 55-60Hz macht,
samt flachem Rolloff, damit's noch dick klingt.


2x RCF 12 G 301
in 90l / 48Hz

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Mo 6. Okt 2014, 14:25
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

RCF... lass mich ganz kurz überlegen..... nö ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#28  Beitrag So 12. Okt 2014, 22:29
Zerox Verkabler

Wohnort: Schweiz
Beiträge: 165
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Beyma sm212?

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Mo 13. Okt 2014, 02:12
audiojck Kabelträger

Wohnort: Berlin
Beiträge: 34
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Auch bei mir gerade Thema. Hab auch noch nen Thread zum Thema mobil aufgemacht.

Hab jetzt schon einen Kappalite 3012 @home, da der hier im Forum gerade angeboten wurde. Bei mir wird's also wohl der JM-Sub 212 mit den JL-Sat 8ern.
Das passt ja vom Wirkungsgrad gut zusammen. Preislich wäre ich auch froh gewesen, wenn's was günstigeres gegeben hätte. Aber naja... Irgendwas ist immer.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Mo 13. Okt 2014, 16:57
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

habe mir nochmal einige Chassis angeschaut....
Ich denke der beste Kompromiss stellt bisher der Kappa Pro 15 LF dar.
Beyma ist dann doch ne Nr. zu teuer, oder will über 100 Liter.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Mo 13. Okt 2014, 18:30
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4105
Renommee: 142


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kappa 15 (ohne LF) kann man sich auch mal ansehen. Mit den 200W aus dem Modul gerade so ausreichend betriebssicher, nicht übermäßig teuer, und auch in unter 100 Liter funktioniert die Pappe. War jahrelang z.B. im alten HK Actor System verbaut, und die Bässe spielten da einfach dezent unauffällig. Den Wechseln auf einen OEM B&C beim neuen Actor vollzog man seitens HK vor allem auf Anstoß der Nutzer hin, die sich einfach mit keinem gewöhnlichen Kappa 15 im Bass zufriedengeben wollten. Die Steigerung war klanglich und im Output die Sache jedoch kaum wert.
MfG Flo

Life prefers wrong guys, just saying the right words.

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Mo 13. Okt 2014, 19:22
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe ich auch schon überlegt....
Aber die Kiste wird erstens bissel zu groß, zweitens (und das ist schlimmer) steigt der Pegel nach oben hin an,
was der einfachen Weiche vom Modul nicht gefallen wird, da der LP dann wesentlich tiefer sitzen müsste. (Bzw. der HP höher)
Wäre das ein DSP Modul, wäre der evtl. auch meine Wahl gewesen, vor allem da schön laut.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Mo 13. Okt 2014, 20:28
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1526
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ist /war der nicht auch in den LD Systems Stinger Bässen?

Grüße
Daniel

Beitrag Nummer:#34  Beitrag Mi 26. Nov 2014, 00:50
hottendotten HobbyKistenSchlepper

Wohnort: Dresden
Beiträge: 147
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

2 mal Thomann the box Speaker 10-250/8-A mit 47/48 Hz Tuning in 80 bis 90 Liter würden doch auch super gehen.

Beitrag Nummer:#35  Beitrag Mi 26. Nov 2014, 16:28
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Evtl. ja.... aber ihr wisst: Keiner weiß wie lange es die Chassis geben wird, deswegen was genommen,
wo die Verfügbarkeit klar ist. Kappa 15 LF 4 Ohm liegt hier jetzt.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#36  Beitrag Mo 19. Jan 2015, 17:51
mojito Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus!
Wie ist denn hier so der Stand der Dinge? Gehts noch weiter oder ist die Planung auf Eis gelegt?
Ich hätte auf jeden Fall voll Bock auf so ein System... :)

Beitrag Nummer:#37  Beitrag Mo 19. Jan 2015, 18:49
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Geht langsam voran, muss erst paar andere Sachen fertig machen,
aber die Tops stehen ja schon mal fest: JL-Sat8
Und 15er samt Modul und Slamlocks liegt auch schon hier.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#38  Beitrag Fr 20. Mär 2015, 17:24
hueebi Lagerputzer

Beiträge: 19
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also die im Sub verstaubaren Tops wären wirklich cool! Bin genau das mit dem PAPS/JL-System86 am planen, sollte von den Volumen mit leicht geänderten Abmessungen grad so passen. Als Verstärker werde ich allerdings ein MeanWell SMPS mit Class-D Modul(en) von Sure-Electronics probieren, damit es nochmals kompakter, stärker (und hoffentlich lauter) wird.

Um den Deckel des Subs sicher und dicht zu schliessen habe ich an mehrere Supermagnete (runde, die beidseitig sozusagen anstelle von Schrauben eingeklebt werden) gedacht. Fürs Öffnen brauchts dann nur noch eine Art Hebel-Vorrichtung, da die Magnete natürlich bombenfest halten wenn erstmal zu ist...

Beitrag Nummer:#39  Beitrag Mi 25. Mär 2015, 09:40
tjarkot HobbyKistenSchlepper

Wohnort: Berlin
Beiträge: 113
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hey! Da das Paps bei mir manachmal etwas zu "klein" ist, fände ich das Projekt auch klasse! Hat sich was beim Bass ergeben?

Beitrag Nummer:#40  Beitrag Do 26. Mär 2015, 16:50
Marphi Stagehand

Wohnort: Hannover
Beiträge: 408
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mich würde auch brennend interessieren ob es News gibt!

Überöege gerade mir zwei Lautsprecher die ich auch als Monitor nutzen kann zu bauen. Wollte zwar eigentlich 6" Tops bauen, aber ggf. wären die JL-Sat ja auch net verkehrt.
Und ein sehr kompaktes Aktivsystem, wie das hier geplante, finde ich auch SEHR interessant. :)

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung