Portal » CROLED 70W LED FLAT PAR

CROLED 70W LED FLAT PAR

[Erfahrungsbericht]
Teilt eure Erfahrungsberichte mit "PA-Material", wie Boxen, Endstufen, Controller usw.
Ebenso sind hier auch Testberichte & Messungen Willkommen.

Moderatoren: mich0701, Lars H

[Erfahrungsbericht] CROLED 70W LED FLAT PAR

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 16. Mai 2017, 17:16
Partypa87 Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 23
Wohnort: Köln
Beiträge: 52
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe mir vor kurzem bei Amazon 4 LED FLAT PARS gekauft. Diese standen doch für 20 Euro das Stück drin. Habe nach langen hin- und herüberlegen dann doch dazu entschlossen sie zu bestellen. Hätte ja bei Nichtgefallen diese zurück schicken können.
Einen Tag später kam dann endlich das Piktet an. Für Plastik LED PAR's doch recht schwer.

Also schnell das Paket aufgemacht. Dort fand ich dann vier kleinere Pakete, in denen sich die Strahler befanden.
Die Strahler ausgepackt. Im Lieferumfang befanden sich ein Bügel, der auch dazu dient die Strahler stabil auf den Boden stellen zu können. Zudem der altbekannte Kaltgerätestecker.

Den ersten hab ich dann direkt in Betrieb genommen und war doch erstaunt wie hell dieser ist. Man konnte schon nicht rein sehen ohne Augenschmerzen zu bekommen.
Dann die Funktionen mal alle durchgetestet. Dabei war ich überrascht, dass trotz der wackeligen Knöpfe die Menüführung leicht von der Hand ging. Jedoch muss ich sagen, dass ich immer das Gefühl habe, dass wenn ich zu fest drücke der Knopf abbricht. Halt eine sehr wackelige Angelegenheit. Außerdem ist einem direkt aufgefallen, dass die Lüfter doch etwas lauter sind, jedoch hörte man dies nur noch kaum, wenn Musik im Raum abgespielt wurde. Das bedeutet für Feiern oder Geburtstage stellt das Lüftergeräusch kein Problem dar.

Ausstattung:
-An Modi sind die immer bekannten vorhanden.
-An Modi gibt es DMX, SoundActive, Auto, Master-Slave.
-Zudem dreipoliger DMX IN/Out.
-Jeweils eine Kaltgerätebuchse Male/Female.
-7x10W LEDs.


SoundActive:
Direkt mal ausprobiert leider wie so oft ein ganz schönes Geflacker. Dennoch kann man dies ein wenig eindämmen in dem man die Sensibilität des Gerätes herunterschraubt. Dies funktioniert ebenfalls über das Menü und keinen Drehregler. Jedoch habe ich mich da nicht weiter groß aufgehalten. Wenn ihr mehr Infos dazu haben möchtet kann ich dies gerne noch weiter ausprobieren und nachsteuern.

Auto:
Hier kann man zwischen Farbenwechsel ohne Fade und mit Fade bis hin zu Farbimpulsen wechseln. Finde da hat man wenn man die Strahler nicht per DMX steuert ganz gute Karten ein gutes Ambientelight zu zaubern.

DMX:
Die DMX Einstellung ging schnell von der Hand, erst musste man auswählen ob man 8CH oder nur 5CH nutzen möchte. Ich habe mich für den 8CH entschieden, da dieser einen Dimmer beinhaltet. Der 5CH beinhaltet nur die Farben RGBW und das Strobe. Der 8CH hat zudem wie gerade genannt den Dimmer als auch die Möglichkeit die Auto-Funktion und Sound-Funktion zu aktivieren. Diese habe ich bei meinem Fixture ausgelassen, da ich sie für unnötig halte. Dennoch muss ich sagen, dass der DMX Aufbau definitiv besser ist als bei manch anderen LED PAR. So nun kann man dann noch die DMX-Adresse auswählen diese liegt wie immer zwischen 1 und 512.
Nach Anschluss an mein DMX-Interface funktionierten alle Strahler tadellos. Auch gab es keine Unterschiede zwischen der Belegung wie es so manchmal bei den billigen LED PAR vorkommt. Damit machen alle dasselbe.

Die Farben sind sehr gut und kräftig und auch das Weiß egal ob über die weißen LEDs oder durch Mischen der drei Farben sieht sehr gut aus. Wobei man doch dazu sagen muss, dass die weißen LEDs ein sauberes Kaltweiß erzeugen.

Hier mal ein paar Bilder:
| Anzeigen
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild


Falls ihr Fragen habt beantworte ich sie sehr gerne.
In den nächsten Wochen werden sie mal draußen ausprobiert und auch mal auf Geburtsagen getestet. Mal gucken was die so abkönnen.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 16. Mai 2017, 19:25
Bertlac Lagerputzer

Beiträge: 25
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo und erstmal Danke für den Bericht,
wollte die auf Amazon gerade mal anschauen - scheinen aber gerade ausverkauft bzw im deutschen Amazon nicht mehr auffindbar zu sein.
Wie siehts Leistungstechnisch aus? 70W sind schon eine Ansage für 20€.. johnhue hatte mal ähnliche LED PARs getestet und 3,6 statt versprochenen 54W gemessen (Link zum Thread hier) Hast du die Möglichkeit die mal leistungstechnisch zu überprüfen?

Viele Grüße

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mi 17. Mai 2017, 02:05
Partypa87 Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 23
Wohnort: Köln
Beiträge: 52
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Versuche mal mit meinem Millimeter etwas zu erreichen kann aber nichts versprechen.... habe auch gerade nochmal nachgeschaut und die led pars sind anscheindend wirklich nicht mehr verfügbar... wundert mich ein wenig da mir 10 verfügbar angezeigt wurden und ich nur 4 bestellt habe uglygaga:

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mi 17. Mai 2017, 10:08
JoPeMUC Lagerputzer

Beiträge: 27
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ist da nicht, wie bei Lautsprechern, die Leistung eher nebensächlich? Hier wie dort kommt es doch darauf an, was rauskommt (Schalldruck, Lichtstrom), nicht was reingeht.

Wenn die Farbmischung und die Helligkeit OK sind, dann ist das ein wirkliches Schnäppchen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das schlicht ein Fehler im Preis war. Die günstigsten 7*10W Flat PARs, die man sonst so findet, sind von BoomtoneDJ und kosten knapp 70 Euro pro Stück.

Jochen

Edit: Als No-Name (also noch no-namiger als BoomtoneDJ) gibt es die Dinger bei Ebay für knapp 50 Euro.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 17. Mai 2017, 14:23
Partypa87 Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 23
Wohnort: Köln
Beiträge: 52
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also habe mal Internet noch geguckt und die eurolite sls-7 sehen vom Funktionsumfang und Gehäuse gleich aus. Kann nächste Woche mal einen Vergleich zu meinen lightmaxx led pars 56 mit 10mm LEDs machen. Mal gucken was da raus kommt.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 24. Mai 2017, 12:38
Partypa87 Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 23
Wohnort: Köln
Beiträge: 52
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hier jetzt mal der vergleich zwischen einem Croled strahler und einem lightmaxx led par56 10mm
| Anzeigen
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild
Externes Bild von audiofotos.eu
Link zum Audiofotos.eu Bild

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 24. Mai 2017, 16:24
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
die tatsächliche Leistung würde mich auch sehr interessieren. Idealerweise gemessen nach dem Netzteil.

Ich denke bei Licht ist die Leistung nicht wirklich nebensächlich. Bei 5W Aufnahme geht nochmal was als Wärme verloren, dann kanns auch nicht heller werden als 5W, egal wie gut etc. die LEDs sind.
Meine Billigteile sehen im direktvergleich auch deutlich heller aus, als die Standard LED-PARs.
Auf der Bühne etc. wo ich sie testweise einfach mal eingesetzt habe, kam dann aber irgendwie doch nicht wirklich viel raus.
20€ pro Stück wären mir da deeeutlich zu viel.

Wer billiges LED Licht sucht, sollte sich beim T mal die "Stairville LED Flood Panel" anschauen. Habe ich einige hier und finde ich für die 39€ echt optimal.
Gruß,
Jonas


Zurück zu Erfahrungsberichte & Tests