Portal » Treffen in Niederösterreich am 24. - 25. August 2012

Treffen in Niederösterreich am 24. - 25. August 2012

Ankündigung, Termine und Infos zu geplanten Treffen
Beitrag Nummer:#21  Beitrag So 26. Aug 2012, 21:42
-sebb- Verkabler

Beiträge: 298
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@ ONV: Die Kombi X1+HD15 ist natürlich klanglich im Bass super, aber ob ich zu jedem Gebursttag mit 30 Personen einen riesigen Sub und einen Kickfiller mitschleppen will, weil es nicht anders geht, ist halt auch die Frage...

Beitrag Nummer:#22  Beitrag So 26. Aug 2012, 21:51
ddt Verkabler

Beiträge: 236
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi,

danke für den schönen bericht! jaja, ich bin ja auch mittlerweile der festen meinung,
daß für dnb & dubstep nur eine zweiwege-bass-kombi in frage kommt, und da ist
das setup aus x1 & hd15 schon ein feines spielzeug ;-) allerdings ist wie schon erwähnt
wurde das setup nicht wirklich downskalierbar für kleinere events und alleine definitiv
nicht mehr handlebar.

trotzdem würde ich ei einer neuanschaffung eines systems für unsere veranstaltungen
wohl doch bei x1+hd15 landen... ;-)


wie habt ihr denn das x1/hd15 setup am controller eingestellt?


grüße

ddt

p.s.: mich würde trotzdem mal ein vergleich von x1/hd15 mit unserem
basssetup interessieren, 6 punchige 18er hybride vs. 2 18er bp /2 15er kurzhorn,
ladevolumen dürfte fast gleich sein...

nachtrag: die 115m sind aber die 15"/1.4" tops, oder? du meinst bestimmt die achat 115 bässe!

Beitrag Nummer:#23  Beitrag So 26. Aug 2012, 21:56
-sebb- Verkabler

Beiträge: 298
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

ja die achat 115 bässe, weis nicht wie die heißen. Ich werde nach dem Wochenende mal probieren, nur wegen dem Klang 2HD15 bauen und über die Achenbach zu tun. Bin schon gespannt, brauch nur noch iwelche Chassis dafür. Brauchen werde ich das zwar nie, vor Allem zahlen für einen Verleih wirds dir keiner, aber gefallen hats mir trotzdem und einen Versuch ist es wert. :mrgreen:
Controlling musst Mr. DNB fragen...

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 09:31
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1452
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

günstigste Lösung für den HD ist wohl der Kappa 15LF

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 19:00
ddt Verkabler

Beiträge: 236
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

aber dann nicht mehr als 2-3 stück im stack, sonst gibts
den vielzitierten "pappenkoller" ;-)

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 20:18
-sebb- Verkabler

Beiträge: 298
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

da bekommt man aber den 15b450 um 140€auch schon, der anscheinend doch um einiges besser für Hörner geeignet ist. Stimmt das so?

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 20:38
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1452
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

jup, haste vollkommen recht, aber ich dachte du suchst nach was gebrauchten ;) da wären grad welche in ebay.

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 21:15
-sebb- Verkabler

Beiträge: 298
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

gebraucht wäre natürlich super, mal schauen...

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Mo 27. Aug 2012, 23:20
AlmGandi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 87
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So ich werde dann mal weiter machen

Erst einmal ein großes Dankeschön an den Martin aka Mr DnB für die bereitstellung der tollen Location wo auch mal etwas mehr Pegel drinn war den ganzen Tag über. Ebenfalls geht ein Danke an unseren Grillmeister für den Grill und der Verköstigung für den Tag. Danke Leute!

Also am Samstag bin ich nach ca 3 Stündiger Fahrt (Halbe Stunde Stau -.-) gegen 11 Uhr bei Martin angekommen und wurde herzlich von allen Forenteilnehmern empfangen die schon fleisig am aufbauen waren. Zuerst also mal alle begrüßen und mein Zeug mitaufgestellt.

Etwas Chaotisch ging das ganze schon von statten aber war ja auch das erste mal und da sind Fehler erlaubt :lol:
Aber nach etwas Pfuscherei :mrgreen: funktionierte das ganze so halbwegs.

Zu den Anlagen:

4 x 18-500er im Achenbach Gehäuse vs Achat Sub 115

Also die LMTs sind für das Geld wirklich ein Wahnsinn, was da an Pegel rauskommt wirklich erstklassig!

Die Low Budget 18"er sind P/L mäßig nicht zu übertreffen. Obenrum gefällt mir der 18"er nicht so muss ich sagen aber für den Preis ein super Angebot. Pegelt gut und braucht auch keine übermäßige Verstärkerleistung.
Im Vergleich APS 8000 zur TSA 2200 gab es keinen nennenswerten Unterschied. Als das Gitter mal ab war konnte man sehen das der 18"er die Mehrleistung nicht verträgt und wirklich schon beängstigende Hübe ausführte die je nach Musikmaterial die Lebensdauer stark verringern wird. (Könnte vielleicht auch an der Abstimmung von den Achenbach liegen) Also die TSA reicht hier wirklich lockerst aus und alles darüber ist wiklich nur fürs eigene Gewissen. Die LMT würde ich mit 3 Subs pro Seite maximal laufen lassen wenns wirklich basslastig sein sollte. Die 15"er gehen im Vergleich zu den 18ner nicht so tief, spielen obenrum dafür schöner und sind eine Spur leiser (Membranfläche halt).


LMT 121 vs Audio Zenit CD 12 Neo

Also die LMT nimmt sich mit der Audio Zenit nicht sehr viel. Die LMT hört sich einfach stimmiger an als die Audio Zenit und geht vl auch einen kleinen Tacken lauter. Dafür ist die Audio Zenit wirklich sehr hochwertig verarbeitet und ein Fliegengewicht im Vergleich zur LMT. Also wer eine günstige Fertig Kombo sucht wird mit dem Achat 115 + Audio Zenit Setup mit Sicherheit Glücklich werden. Geht laut, ist leicht, günstig, klein und geht eigentlich tief genug für die meisten Partylieder. Die LMT 121 + Achenbach 18-500er Kombo geht im Bass tiefer und lauter dafür spielt der 18ner obenrum nicht so gut. Das Ganze ist aber auch wieder ne Ecke größer als die 15ner. Für die Festln im Sommer mit Disko usw absolut ausreichend.

MT 181 + 21" CB

Mein Setup da ist man immer etwas voreingenommen aber ich probiers mal ;) Also was man nicht vergessen darf ist das die MT 181 Freifeld natürlich etwas dünn rüberkommt da einfach die Membranfläche fehlt. Klanglich natürlich eine sehr sehr feine Angelegenheit die mir wirklich Spaß macht. Vom 21"er in CB darf man auch kein Bassgewitter erwarten trotz 21" Membranfläche. Hier müssen schon 2 Stück her um mit den MT 181 mitzuhalten. Lautstäreknmäßig war der 21er ca gleich laut wie ein 15"er in BR und ging auch gleich tief. Spielt untenrum aber schlanker respektive sauberer da halt einfach der Resonatorboom fehlt.(Für die Aussage werde ich whs zerissen :lol: ) Hier wäre mal ein 4er oder 6er CB Stack intressant da mit einem 21er in CB halt wirklich noch nicht viel kommt. Mit 4 dB Entzerrung bei 50 Hz waren immerhin im Freifeld 45-50 Hz drinnen 8-)

LMT 210

Die 210 gingen verdammt laut und hörten sich auch nochmal etwas besser an als die LMT 121. Im Vergleich zum 18 Sound Bestückten Top von Mr DNB hatten sie natürlich das nachsehen. Während die LMT 210 schon stark am huben waren und Lautstärkenmäßig am Ende ging bei den Aktiven doppel 10"ern nochmal einiges aber das sollte einen nicht verwundern bei der Bestückung. Auch klanglich gefielen mir die Aktiven nochmal besser.

2 x X1, 1 x HD15, Eigententwicklung Doppel 10"

Das Set ist klanglich auch mein Favourite wenns um Pegel geht in allen Lagen, leider war nur ein HD 15 vorhanden was natürlich nicht ausreichend war für die 2 X1 aber man konnte schon erahnen was abgehen würde mit einem 4er Stack oder dergleichen. Als ich mal nah am HD 15 war zuckte ich ganz schön zusammen wie auf einmal dieser Schlag in die Fresse kam :mrgreen: . Kein Verlgeich zu den anderen Systemen... Von den X1 hätte ich mir allerdings mehr erwartet, also tief gehen sie wirklich und es war auch das erste System was wirklich alles spielte egal wie tief es auch war aber Pegel war nicht so der Burner (Oke waren auch 4 18"er BR gegen 2 18"er) Vielleicht mal eine andere Bestückung probieren.

Die sind alle Sprachlos wegen der kombi aus X1 und HD15 :D

Hatte leider keine Zeit aber das nächste mal komm ich auch mit 4 X1 ;)

Das wäre wirklich geil gewesen :D Vorallem X1 B&C gegen X1 Void wäre intressant geworden.

Falls ich was vergessen habe werd ich das natürlich nachträglich noch ändern ;)

mfg Robert

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Di 28. Aug 2012, 01:56
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4237
Renommee: 172


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

MT-181 MK I oder MK II? Mal rein interessehalber ;)
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Di 28. Aug 2012, 08:55
AlmGandi HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 87
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

MT 181 komplett RCF bestückt ;) Dürfte also die zweite sein!

mfg

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Di 28. Aug 2012, 12:17
houns@work Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 25
Wohnort: oberes Wald4tel
Beiträge: 779
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Da ich grad ein bisschen Zeiz hab werd ich jetzt auch mal ein paar eindrücke auf Papiel/tastatur :mrgreen: bringen.

Erstmal Fettes dankeschön an alle die dabei waren!
War wircklich eine göttliche Zeit

Großes Danke noch an DnBs Family die sich so toll um uns/mich gekümmert hab (musste nicht ins Zelt. durfte drinnen schlafen nachdem ich sie überzeugt hatte dass ich stubenrein bin ;) )

Dann mal los:

#Audio Zenit 12 Neo VS LMT 121
Wie meine Vorgänger geschrieben haben ist das AZ natürlich um ne ganze Ecke leichter. ABER mir persöhnlich hat der Punch der 121er besser gefallen, auf die auflösung hab ich leider nicht SO geachtet. Bin mir aber relativ sicher dass sie relativ änlich ist.

#Achat115 VS Achenbach 18" mit 18-500er Bestückung in 195l
Als das Acht Stack auf gedreht wurde dachte ich mir nur WOW! geht ab wie sau. :o . Die meinung änderte sich allerding als -sebb- sein 18erStack auf Touren brachte :oops: Es ist natürlich klar dass ein 15er gegen 18erStack in Sachen Tiefgang abstinkt und im punch gewinnt, aber meiner Meinung nach waren beide Stacks unglaublich! MAnn glaibt gar nicht was aus DEM Billigchassis schlechthin (18-500) rauskommt! Nur konnten sie der Mehrleistung der Tapco/solution nichts ab... es gab nur mehr Powercompression und Hub ende nie, aber keine Merkliche Erhöhung von Lautstärke/Tiefgang.

#Mt181 und 21"CB
Meiner Meinung ein nettes setup fürs Heimkino oder kleine Feriern. Für Feten mit ALkohol wären sie mir zu schade da sie, zu gut auflösen und einen zu feinen (aber leider nicht soo lauten) Bass bringen.

#LMT210 VS doppel10" Slebstentwicklung vom DnB (komplett 18s)
Wie nicht ander zu erwarten spielte die Selbstentwicklung (du brauchst echt nen Namen für das Teil Martin! 8-) )meine 210er mit einer Leichtigkeit gegen die Wand dass es schon fast weh tat. Und ich glaube da wäre noch so eineiges gegangen! :shock:
Um ne Lanze für die 210er zu brechen muss ich sagen dass mir die Feinauflösen von ihnen besser gefällt als bei Martins Mörderkiste. Wir haben mit gutem Material aus Tanz der Vampiere, König der Löwen und Rebecca probegehört, und da fand ich meine Tops weicher.

#X1 und HD15
Was soll mann sagen... Wenn die richtige Musik läuft und mann davor steht bekommt mann ne feine Eiermassage...(wörtlich gesprochen!)
:twisted:
Es ist einen unglaublich tolle Kombi. Die X1 sind zwar sackschwer und von Stil her eher Kindersärge, aber der Klang macht das definitiv wieder gut.
Obwohl nur 1 HD15 einsatzbereit war(das andere hatte nen Katzenschaden :lol: ) war der Kick wirklich nett.

Abschließend muss ich sagen dass eig alle unsere Stacks ihre eigene Berechtigung haben und gut gelaufen sind (nach anfänglichen schwierigkeiten...(-sebb-) :D )

Mein Sieger des WEs war allerding Martins Stack aus X1, HD15 und seinem Tinitusgenerator :mrgreen:

Alle fotos die ich gemacht habe kommen so schnell wie möglich auf meine Dropbox. Link kommt dann
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken riechen!

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Di 28. Aug 2012, 22:31
fuchse89 Verkabler

Wohnort: Niederbayern
Beiträge: 219
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

gibts auch fotos?

wäre sehr gern auch gekommen, leider steht mein auto immer noch in der werkstatt...
Viele Grüße
Michael

Beitrag Nummer:#34  Beitrag Mi 29. Aug 2012, 12:20
houns@work Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 25
Wohnort: oberes Wald4tel
Beiträge: 779
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

kommen höxtwahrscheinlich heute gegen abend ;)
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken riechen!

Beitrag Nummer:#35  Beitrag Mi 29. Aug 2012, 17:42
ddt Verkabler

Beiträge: 236
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi,

wie sieht es denn eigentlich bei der kombi x1/hd15 aus, wenn man knallig/punchige bässe
haben will? die wichtigen 70,80 hz liegen dann ja mit im trennbereich infra/kurzhorn.
macht das probleme? also z.b. schnelle double-bass-metal-sachen o.ä.?

grüße

ddt

Beitrag Nummer:#36  Beitrag Do 30. Aug 2012, 14:08
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Themenstarter

Alter: 25
Beiträge: 654
Renommee: 47
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Zunächst möchte ich mich mal bei allen die gekommen sind bedanken. Die Organisationsarbeit unterschätzte ich total, aber es hat sich gelohnt! War ein sehr leiwandes Wochenende mit euch.

Dann mal los mit dem Testbericht:

Achat 115Sub:
Dieser Sub war für mich die große Überraschung vom Treffen. Er ist vom Pegel her mit einem klassischen Durchschnitts 15" BR vergleichbar (klar, mit einem 500€ Highend Speaker geht mehr) weiters ist er klein, locker alleine stackbar und kostet nicht mal 350€. Obendrein sieht er auch noch schön aus. :)
Das Klangbild gefiel mir gut und war sehr ausgewogen. Mir als Zweiwege-Bass Fetischist fehlten im ersten Moment natürlich die Bässe aus den ganz unteren Registern aber hierfür ist dieser kleine Budget Sub ja auch wirklich nicht gemacht. Ganz klare Empfehlung!

Achenbach 18“ mit The Box Speaker 18-500:

Der vierer Stack davon ging nochmal gut etwas lauter als der vierer Stack Achat 115Sub und auch etwas tiefer. Für ein 120€ Chassis einfach nur toll! Schade nur, dass wir keinen richtig amtlichen 18“ BR zum Vergleich da hatten. Wie meine Vorredner schon sagten, bringt es nichts, den 18-500 mit 1000W zu ampen, das Ding wird ab einer gewissen Grenze einfach nicht mehr lauter (PC). Hier liegt wohl der größte Unterschied zu einem Highend Produkt, bei dem vielleicht noch 3 zusätzliche dB möglich gewesen wären. Der Kickbereich gefiel mir hier vom Klang her nicht so gut wie beim Achat Sub, was aber ohne Direktvergleich kaum aufgefallen wäre.

LMT 121 vs Audio Zenit CD 12 Neo:
Insgesamt gefiel mir die LMT besser, letztendlich sind aber beide Tops super Konstrukte. Klanglich waren Stimmen beim LMT 121 präsenter als bei der Audio Zenit. Von der Maximallautstärker war ich bei beiden aber nicht gerade überrascht (habe wahrscheinlich zu viel erwartet, da ich seit über einem Jahr an meiner doppel 10“ +1,4“ Box mit qualitativ höherwertigeren Komponenten herumentwickle).

Setup MT 181 + 21“ in CB:
Zunächst fällt einmal auf, dass die MT 181 wirklich winzig ist ;) . Zuviel Grundton darf man sich daher nicht erwarten, auch wenn es der Frequenzschrieb vermuten lässt. Der 21“ in CB musste entzerrt werden, dann spielte er aber auch tief genug und klang vor allem super! Er fügte sich richtig unauffällig und ganz nach Hifi Manier ins Klangbild ein, was wohl vor allem an der geschlossenen Box lag.
Lediglich die Kombi von MT181 + 21“ finde ich für den Haupteinsatzzweck der MT181, also Geburtstagsfeier, Hochzeit usw., etwas ungut, da man den Vorteil der Kompaktheit der MT181 durch die Größe des 21“ eigentlich wieder verspielt. Hier würde ich eventuell 2 15“ CB versuchen.
Alles in allem aber ein einzigartiges Set, dass mir gut gefiel.

LMT 210:
Klingt gut und geht laut, gibt nichts zu beanstanden.

X1 + HD15:
Leider war nur eines meiner HD15 einsatzbereit, also bestand das Stack aus zwei X1 und einem HD15. Zuerst lief das Set mit einer Quick and Dirty Trennung bei 70Hz und später erstellte ich ein Setup (kann ich die nächsten Tage mal hochladen). Vom Klang her gefiel mir dieses Set am besten. Gerade bei DnB, Dubstep usw. merkt man es sehr deutlich, wie präzise die Kicks sind, während unten drunter ohne irgendeine Einschränkung die Bassline vom X1 geschoben wird. Die X1 gingen um einige Hz tiefer als die 18-500 im Achenbach und klangen eben voller und irgendwie mächtiger (Dies darf man sich aber auch erwarten, immerhin stehen sich hier fast 400Liter und ~250Liter Volumen gegenüber!). Vom Maximalpegel war ich allerdings enttäuscht. Hier wäre ein Vergleich von 2 Achenbach gegen 2 X1 fairer gewesen, Membranfläche ist eben durch nichts zu ersetzen, gerade Outdoor. Weiters pfiff einer der beiden X1 wortwörtlich aus dem letzten Loch ;) , eventuell habe ich das Chassis nach dem Lackieren schlecht eingebaut und es war etwas undicht. Eine andere Bestückung werde ich auch ausprobieren, höchstwahrscheinlich den Void V18 – 1000 

Meine Eigenentwicklung:
Ist ein relativ hochwertig bestücktes, aktiv getrenntes doppel 10“ + 1,4“ Kompakttopteil. Allein schon die Mitteltonrackete von 18Sound lässt schon vermuten, dass ich das Ding vor allem für eines entworfen habe: Vollgas Pegel. Darunter leidet natürlich der Tiefgang, der aber hier nicht benötigt wird (f3 von ungefähr 150Hz reicht doch locker für viele Subs, vor allem fürs HD15 ;) ) Im Vergleich zum LMT210 ging mein Top um einiges lauter (respektive klingt unangestrengter bei gleichem Pegel), und letztlich fand ich den Klang noch ein Stückchen klarer. Ausgefahren haben wir das Ding gar nicht, dazu hätten wir es noch weiter auf Höhe bringen müssen, da es sonst Overkill gewesen wäre. Ich freu mich, dass ich jetzt quasi die Bestätigung von 4 weiteren PAlern habe und somit langsam mal über einen Namen für das Konstrukt nachdenken kann ;)

Zum Endstufenvergleich:
Ganz zum Schluss haben wir noch schnell die Synq Digit 3k6 gegen die LD SP 1800 an je einem X1 verglichen. Beide Endstufen wurden so eingestellt, dass die Clip Leds bei den Peaks kurz leuchteten.
Herstellerdaten:
Synq Digit 3k6: 1050W 8Ohm, <6kg
LD SP1800: 900W 8Ohm, 15kg

Ergebnis: Kein wirklicher Unterschied hörbar (es wurden auch die Subs getauscht). Die LD SP1800 wird von einigen Forumsusern als noch etwas bassstärker als der Klassiker LD PA1600 gelobt. Somit kommt die Synq hier sehr gut weg! --> Es wird sich also bald eine LD SP1800 im Biete Brett finden und statt dem leg ich mir ein bis zwei Synq zu ;)

So weit so gut, ich glaube, das war so ziemlich alles. Wegen dem Setting von X1 und HD15 und weiteren Fragen melde ich mich bald wieder.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#37  Beitrag Do 30. Aug 2012, 14:43
-sebb- Verkabler

Beiträge: 298
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mr_DnB hat geschrieben:
...LMT 121 vs Audio Zenit CD 12 Neo:
Insgesamt gefiel mir die LMT besser, letztendlich sind aber beide Tops super Konstrukte. Klanglich waren Stimmen beim LMT 121 präsenter als bei der Audio Zenit. Von der Maximallautstärker war ich bei beiden aber nicht gerade überrascht...


Wobei ich ergänzen darf, nicht dass das irgendein Anfänger falsch versteht (und da wird mir hoffentlich auch Mr. DNB recht geben):
Wir reden hier von wirklich sehr hohen Pegeln, die wir über den ganzen Tag gefahren sind. Keiner der Lautsprecher war zu leise!

...Nicht das da wer mit seinen Soundforce auch nur annähernd hin kommt...

Beitrag Nummer:#38  Beitrag Do 30. Aug 2012, 20:00
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4237
Renommee: 172


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mr_DnB hat geschrieben:
Wie meine Vorredner schon sagten, bringt es nichts, den 18-500 mit 1000W zu ampen, das Ding wird ab einer gewissen Grenze einfach nicht mehr lauter (PC). Hier liegt wohl der größte Unterschied zu einem Highend Produkt, bei dem vielleicht noch 3 zusätzliche dB möglich gewesen wären.


Ich will das mal etwas ergänzen. Der 18-500er ist vom Kühlsystem her nicht komplett dämlich gemacht.
Das macht kaum ein Treiber, auch im Bereich deutlich über 200€, irgendwas erheblich besser.
Unterschiede sind da eher markulatur, auch bei teureren Produkten, so lange es bei der 4" Schwingspule bleibt.
Zaubern kann einfach keiner der Hersteller und der 18-500 Chinese hat nichts schlechtes zusammenkopiert ;)

Schlussendlich wird das bei jedem auch nur grob ähnlichen Treiber mit der Mehrleistung ähnlich enden.
Exoten mit 5 oder gar 6" Spule mal ausgenommen.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#39  Beitrag Do 30. Aug 2012, 20:23
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Themenstarter

Alter: 25
Beiträge: 654
Renommee: 47
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@sebb: Oke hast natürlich recht, hab mich etwas falsch ausgedrückt. Aber 250 - 300 Personen (so hats Jobst geschrieben) kann ich mir nicht vorstellen damit zu beschallen. Ich will hier aber jetzt keine Diskussion bezüglich Pax usw. lostreten! Die Pax Angaben sind einfach relativ.

@Floh: Ich sag ja nicht, dass der 18-500 schlecht, oder eine schlechte Kopie ist? Ich meine nur, dass ein amtlicher 18", der AES / RMS seine z.B. 1200W verträgt und das bei 2dB PC die Leistungserhöhung von 500 auf 1000W um einiges besser verarbeiten kann als der 18-500.

Das ist so, aber zu dem Preis stellt man sich einfach zwei 18-500 hin und jedes andere 18" Chassis hat das Nachsehen ;)
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#40  Beitrag Do 30. Aug 2012, 20:48
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4237
Renommee: 172


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und selbst das wäre übertrieben großzügig anderen 18ern gegenüber.
Der 18-500er hat viele kleinere Nachteile, aber die Power Compression gehört sicher nicht dazu.
Auch ein L18G401 oder LF18N401, der vom Kühlsystem sehr durchdacht ist, macht hier nicht viel besser.
Bei RCF hat man´s wohl geklaut. Sieht für mich zumindest verdächtig dannach aus.

Was beim 18-500 auftritt, trifft so eigentlich auf so ziehmlich alle halbwegs durchdachten Treiber zu.
Die Dinger gehen wegen der Mehrleistung nicht kaputt, aber bringen tut´s auch nicht viel.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Foren-Treffen