Portal » Mischpulte DJM Serie

Mischpulte DJM Serie

Allgemeine Diskussion zum Thema Veranstaltungstechnik

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: peter
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Fr 12. Feb 2016, 00:51

Themenstarter

Beiträge: 14
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo nettes Forum,..

ich frag einfach mal in die Runde,... (vll kennt jemand jemanden der jemanden kennt) ;)
Betreff: Pioneer DJM 700/800/850 Spezialisten
Hilfestellung Reparatur, Erfahrungsaustausch, Lehrgänge, Ersatzteilbestellung und Vieles mehr alles über die DJM Modelle !


Vielen Dank
Greetz Danny

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 12. Feb 2016, 09:08

Wohnort: Erfurt
Beiträge: 12
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Melde mich mal für den Erfahrungstausch^^
Hatte ein DJM700 und hab mittlerweile ein DJM750K

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 12. Feb 2016, 16:45

Themenstarter

Beiträge: 14
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

bist du zufrieden mit dem DJM 750?
läuft die integrierte Soundkarte flüssig?
mit welchen Peripherie Geräten arbeitest du damit?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 12. Feb 2016, 19:53
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1700
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ich hatte den DJM-3000. Den haben wir auch noch in der Firma... Viel zu schwer das Ding :-P

Wartung und Ersatzteile macht mein Meister, daher kann ich nix sagen.

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#5  Beitrag So 14. Feb 2016, 14:18

Wohnort: Erfurt
Beiträge: 12
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

dannydeleuxe hat geschrieben:
bist du zufrieden mit dem DJM 750?
läuft die integrierte Soundkarte flüssig?
mit welchen Peripherie Geräten arbeitest du damit?


Ja bin ich :)
Flüssig läuft es quf jeden Fall, kann mich nicht beschweren wie bei Pioneer üblich.
Die Effekte sind gut außer die color Effekte wie crush oder fade sind etwas laut, da muss man beim Einsatz etwas in den Höhen runter Regeln sonst könnte es etwas unangenehm auf den Ohren werden. Vielleicht lässt sich das per Firmware update regeln falls mal eins kommt ^^
Nutze das mit 2 XDJ-1000 Playern.
Was meinst du mit Peripherie? :)

Edit: Bei den Fadern wurde auch etwas nachgebessert mit anständigen Metallanschlägen um beim heftigen cutten nicht die Platine zu zerhauen^^ das ist auch vorteilhaft.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag So 14. Feb 2016, 18:39
Robb Goodnight Benutzeravatar
Lautmacher

Beiträge: 558
Renommee: 8
Firma: SOLID Showtechnic


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hab mal die groben Neuerungen aufgelistet und ne Meinung abgegeben, keine Garantie auf Vollständigkeit.

DJM 700:
- Digital Out
- 2x Faderstart
- Midi Out

Meinung: Zur aktuellen Auswahl, absolut nicht sein Geld wert, maximal um zuhause ein Gefühl für das Layout zu bekommen.

DJM 800:
- Digital Out
- Digital Ins
- 4x Colour FX, 4 Knobs
- 4x Faderstart
- Midi Out

Meinung: Digital Ins im Vergleich zum 850er, beim Einsatz von CDJs verlustfreie Übertragung, da kein Wandler genutzt wird. Wenn man schon eine Soundkarte besitzt, eine gute Alternative, auch ohne die digitalen Eingänge zu nutzen.

DJM 750:
- Digital Out
- integrierte 4-Kanal Soundkarte (Traktor Scratch, Rekordbox)
- 4x Colour FX, 1 Knob
- 2x Faderstart
- USB Midi

Meinung: Für zuhause bestimmt super, um dann im Club mit allem gängigen gut klar zu kommen, auch ohne 4 Colour FX Knobs.
Wenn man XDJs statt CDJs benutzt braucht man auch keine Digital Ins.

DJM 850:
- Digital Out
- integrierte 4-Kanal Soundkarte (Traktor Scratch, Rekordbox)
- 4x Colour FX, 4 Knobs
- 4x Faderstart
- USB Midi

Meinung: Wenn man die Pro Link Option und zusätzliche Colour FX nicht braucht eine gute Variante etwas Geld zu den Topmodellen einzusparen.
Wenn man XDJs statt CDJs benutzt braucht man auch keine Digital Ins.

DJM 900NXS:
- Digital Out
- integrierte 4-Kanal Soundkarte (Traktor Scratch, Rekordbox, Serato ready)
- Digital Ins
- 6x Colour FX, 4 Knobs
- 4x Faderstart
- USB Midi
- Pro Link

Meinung: An sich ziemlich teuer, bietet aber auch ziemlich viel für sein Geld. Durch den NXS 2 im Gebrauchtpreis gerade gut gefallen, was ihn zu einer echten Alternative zum 850 macht. Wenn ich nen Club ausstatte oder was für Dry Hire suche, dann würde ich den 900er nehmen, da er nun mal alles abdeckt, jede Software, jeden Player und perfektes Arbeiten mit Rekordbox dank Pro Link.

DJM 900SRT:
- Digital Out
- integrierte 4-Kanal Soundkarte (Traktor, Rekordbox, Serato)
- Digital Ins
- 6x Colour FX, 4 Knobs
- 4x Faderstart
- USB Midi
- Pro Link

Meinung: Hat meiner Meinung nach das Nachsehen gegenüber dem NXS, da er Serato unterstützen kann, der SRT aber Traktor Scratch nicht.

Auf den NXS 2 gehe ich nicht ein, da ich gerade keine Lust hab extra die einzelnen Features durchzugehen, soll aber nen super Wandler bekommen haben, ein großes Problem der älteren DJM, so dass manche sogar externe Wandler, wie z.B. von RME benutzt haben.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 1. Mär 2016, 23:11

Themenstarter

Beiträge: 14
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

sehr Interessant, und detailiert aufgelistet,...
hat jemand noch Erfahrungsberichte bezüglich Ersatzteile und Reparatur,...zuverlässige Werkstätten?
Pioneer wird selbst die Bauteile nicht herstellen,...alternative Hersteller, Baugleiche Ersatzteile?
hab Interesse an defekten DJM Mixern als Ersatzteilspender ebenso von defekten Technics 1210/12100 Geräten!

Freu mich !

Danke!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion & Tratsch