Portal » Start in die Veranstaltungstechnik

Start in die Veranstaltungstechnik

Allgemeine Diskussion zum Thema Veranstaltungstechnik

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 23. Aug 2016, 10:10
JSON Lagerputzer

Themenstarter

Beiträge: 21
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo liebe Community,

ich habe diesen Thread erstellt, um mir und gegebenenfalls anderen, die diesen Thread lesen, damit zu helfen, in die Veranstaltungstechnik bzw. diese Branche zu gelangen oder dort einen Fuß zu fassen.
Durch meine Neugier und mein Interesse an dem Thema würde ich mein Hobby gerne zu etwas mehr machen. Ich will nicht Vollzeit damit Geld verdienen, evtl. wird das in ein paar Jahre etwas, jedoch ein bisschen was nebenher verdienen hat ja noch keinem geschadet. Die Frage die sich mir stellt ist, wie man am besten in diese Branche kommt? Ich kenne ein paar Bekannte, welche damit nebenher Geld verdienen. Diese haben bereits ein bisschen Equipment und wissen auch was sie tun.

Wie würdet ihr das ganze angehen? Erst einmal Equipment kaufen und bspw. bei Ebay Kleinanzeigen seine PA vermieten? Im Dorf/Stadt Flyer verteilen oder ist das rechtlich nicht erlaubt? Möchte da auch ungern etwas illegales machen, da ich logischerweise keinen Stress an der Backe haben möchte.

Zu diesem Beruf bzw. der Tätigkeit gehört natürlich auch einiges an Fachwissen und so lese ich schon jeden Tag hier, im Hifi-Forum und in weiteren um mich auf dem neusten Stand zu halten und dazu zu lernen.

Würde mich auf euren Rat und eure Antworten freuen!

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von JSON am Di 23. Aug 2016, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 23. Aug 2016, 12:41
Basshunter99 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 105
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
bin auch grad dabei mir eine kleine Firma aufzubauen.
Angefangen habe ich jetzt nur mit Ton Equipment und ein paar Led pars fürs Ambiente, alles was ich noch zusätzlich brauche Miete ich. ( Connections zu anderen Firmen sind sehr wichtig mMn.)
Als Aufträge hatte ich bis jetzt fast nur 18. Geburtstage von Freunden.
Werbung war immer Mundpropaganda und das klappt normal auch gut mit 2-4 Anfragen pro Veranstaltung.
FG Marc

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 23. Aug 2016, 14:25
Robb Goodnight Benutzeravatar
Lautmacher

Beiträge: 558
Renommee: 8
Firma: SOLID Showtechnic


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Es kommt wie immer auf Angebot und Nachfrage an.
Variante 1:
kleines 2.1 System bestehend aus 2 kleinen Tops und 1 aktiven Subwoofer, der die Tops mit betreibt, z.B. LD Systems Dave G3. Dazu ein kleines Mischpult, Behringer Xenyy reicht zu Anfang völlig.
Optional dann später eine kleine 4er Lichtbar wie z.B. die Lightmaxx CLS 2 und danach 1-2 Effekte wie beispielsweise die Eurolite FE 700.
Das wäre ein klassisches Vermietpaket für kleine Partys bis 100 Personen oder auch für dich zum auflegen.

Variante 2:
2 12-15" Fullrange-Lautsprecher (aktiv oder passiv nach Präferenzen), dazu wie oben ein kleines Mischpult.
Ein Funkmikrofon, wie das AKG WMS 40, gerne auch hochwertiger.
Optional ein paar Floorspots als Uplightning fürs Ambiente.
Das wäre ein simples Paket für Beschallungen aller Art, Tag der offenen Türe, Präsentationen, aber auch für kleine Partys, wenn es nicht allzu basslastig wird.

Du kannst das natürlich auch kombinieren und beide Pakete sind auf ihre Art erweiterbar um zum selben Endstand zu kommen. Die Frage ist halt was besser bei dir in der Gegend läuft, eher private Partys die bei dir Anlagen holen oder z.B. Blumenläden die am Tag der offenen Tür eine Anlage mieten würden.
Wichtig ist vor allem Vitamin B und das Auftreten, die ersten Jobs bekommst du meist immer über Bekannte. Flyer sind nützlich, vor allem für Variante B, am Besten auch wenn du selbst mit Ladenbesitzern sprichst. Ansonsten ist das Internet eine große Hilfe, Kleinanzeigen, Facebook, etc..

Vergiss nicht, dass du auch so ein Kleingewerbe anmelden musst, betreibst du das ohne Wissen vom Finanzamt wird es sehr schnell sehr teuer.
Versteif dich nicht darauf, dass hauptberuflich zu machen, ich glaube 95% aller Verleiher und DJs haben ein anderes Haupteinkommen als die Gigs oder Dry Hire. Du musst unglaublich viele Gigs haben oder ein ziemlich großes amtliches Vermietsortiment, damit sich das lohnt, Stichwort Hochzeiten, Abibälle, Messen, usw..

Hier ist ein gutes Video bzgl. der nötigen Gagen für mobile DJs:
https://www.youtube.com/watch?v=-m8Eh42WxOo


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion & Tratsch