Portal » Fachkompetenz!!??

Fachkompetenz!!??

Fragen zur Planung von Veranstaltungen, Discos usw.

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#21  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:26
DJ Flooo Lautmacher

Alter: 24
Wohnort: Mainburg
Beiträge: 487
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

kritik üben kann man ja, aber bringen tuts nix...

ich war einmal mit ner größeren firma bei uns in der gegend dabei, und durfte aufpassen das keiner auf die bühne geht, bzw wüschen entgegennehmen.... das muss man mitgemacht haben, und vorallem auch wie viele leute sich da beschwert haben... dem einen warn die HTs zu aufdringlich (fand ich auch, aber is geschmackssache), der eine wollte leiser, der andere lauter.... aber man kann darauf keine rücksicht nehmen, da man ned weiß ob der sich einfach nur aufspielen will, oder ob er wirklich ahnung hat ... das kann schon mal passieren, das man bei übergang einfach mal den bass drausenläst oder so, aber den hochton hochdrehen? kann ich mir nicht so ganz vorstellen... und wenn es mehrmals passiert schon 3 mal ned...

is ne blöde situation, aber den FHO zur sau machen bringt auch nix, weil der nichts dafür kann... die DJs erfahren meist nichts davon, weil es meistens vorher abgeklärt wurde, wie mit beschwerden umgegangen ist (wenigstens war immer so wie ich dabei war...).... auser dem FHO fällt selber was auf, sonst hat der gast pech gehabt... wenn natürlich der orbtons drin hat und gut was getrunken hat, dann fällt das auch weg^^ is ne schwirige situation, aber sich aufführen bringt nichts, da mit nur den FHO verärgert und event. rausgeschmissen wird

@Blonder: aber man braucht die EQs zum mixen... z.b. bei übergänge... vom einen lied bass raus, vom anderen dafür die höhen weg und dann schon langsam den crossfadner rüberschieben und so geschichten^^
Zuletzt geändert von DJ Flooo am So 2. Jan 2011, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#22  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:28
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

blonder hat geschrieben:
Schon möglich - aber ein DJ, der EQ's der Front-PA reindreht fürs Monitoring ist ein Anfänger. Jedes einigermaßen brauchbare Pult verfügt über separate regelbare Monitorausgänge - zwar wahrscheinlich ohne EQ aber zumindest Lautstärke was völlig ausreicht


Ich meinte jetzt auch zum Vormixen im Kopfhörer, da wird ja mit den normalen KanalEQ gearbeitet ... würde mMn auch erklären, wieso es nach deiner Anmerkung für 10 min. klappte und danach wieder so war - wobei eine solche EQ-Stellung, wie von dir geschildert, jedem DJ (ja auch so jmd., der sich nur so nennt) auffallen müsste :uglygaga:

Beitrag Nummer:#23  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:30
klangreich Kabelwickler

Beiträge: 79
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

was ist FHO ich kenne nur FOH = Front of House ....

Beitrag Nummer:#24  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:31
DJ Flooo Lautmacher

Alter: 24
Wohnort: Mainburg
Beiträge: 487
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

is ein typ, der an einem bestimmten punkt steht, von dem er alles genauso hört wie das publikum, meistens da wo man es am besten hört....

Beitrag Nummer:#25  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:37
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

DJ Flooo hat geschrieben:
is ein typ, der an einem bestimmten punkt steht, von dem er alles genauso hört wie das publikum, meistens da wo man es am besten hört....


Das ist der im "FOH" ;)

Beitrag Nummer:#26  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:51
DJ Flooo Lautmacher

Alter: 24
Wohnort: Mainburg
Beiträge: 487
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

jo, viele sagen aber einfach der FOH ;-) aber eig. is es der bereich, das ist richtig ;-)

Beitrag Nummer:#27  Beitrag So 2. Jan 2011, 00:53
Monodome Boxenbauer

Beiträge: 1665
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ging nur darum, weil in deinem Post vom "FHO" die Rede war und nicht vom "FOH" ;-)

Beitrag Nummer:#28  Beitrag So 2. Jan 2011, 01:00
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4330
Renommee: 198


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Romantische Vorstellungen hast du...das FOH steht nie da, wo man optimal hören würde, sondern da, wo Platz ist.
Und die 2 Sachen gehen leider selten Hand in Hand.
Wobei ein FOH bei typischen Disco VAs oftmals garnicht erst vorhanden ist. Für was auch?
Gut, zum DJ ärgern durchaus zu gebrauchen, aber allzu viel retten kann man damit auch nicht mehr.
Es heisst eben immer noch Mischpult, und nicht Kläranlage.

Unpassendes Monitoring kann durchaus ein Problem sein. Es vermittelt schlichtweg einen falschen Eindruck.
Wenn man sich auf diesen Eindruck verlässt, und die Fron PA nicht 1:1 mit dem Monitoring identisc ist, kommt nichts gutes dabei heraus.
Wenn ich als Monitoring MT-181 verwende und für die Fron PA eine Oldschool 2x12" mit 3" Deckel im Hochton,
und mich hierbei auf den EIndruck vom MT verlasse (das im Hochton nicht zimperlich zur Sache geht), dann kommt das über die Front PA nur dumpf.
Alles was auf dem Monitor nervt ist auf der Front PA schon viel zu wenig Hochton. Ungute Kombination.
Das macht mal wieder einen Techniker erforderlich, der das ausgleichen kann...auch sieht man mal wieder, wie unflexibel DJs sind.
Eine unbekannte und sie bringen nichts mehr auf die Reihe :mrgreen:
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#29  Beitrag So 2. Jan 2011, 01:11
blackfield Kabelwickler

Alter: 26
Wohnort: 70806 Kornwestheim
Beiträge: 56
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben! Ich hab zwei Tage vor Silvester auf einer Aftershowparty aufgelegt (Rock und dergleichen). Ich sitz direkt gegenüber der PA. Sind zwei JBL M-Serie (die grauenhaft klingen vorallem die Höhen) und zwei TW Audio B30. Vor mir befindet sich eine Scheibe dh. ich muss aufstehn und mich ein bisschen lang machen um den vollen Pegel abzubekommen. Ich achte schon selbst drauf und trotzdem kam jemand zu mir her und bat mich in sehr unfreundlichem Ton 2 dB leiser zu machen. Ein Blick aufs Pegelmessgerät (ist so eingestellt das es mir den Durchschnittswertanzeigt) 2 dB leiser gemacht und ihn angegrinst. Es haben sich jedoch mehr Gäste darüber beschwert das es zu leise wäre. Ich geb zu ich hatte ab und an Pegeleinbrüche weil einfach nicht jede MP3 bzw CD gleich aufgenommen ist und das Numarkpult sowieso nen Hass auf mich hat.


Nur mal um einen Vergleich aufzuzeigen.

Beitrag Nummer:#30  Beitrag So 2. Jan 2011, 01:57
Motzi Verkabler

Beiträge: 175
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

_Floh_ hat geschrieben:
Eine unbekannte und sie bringen nichts mehr auf die Reihe :mrgreen:


:mrgreen:

na okay, mit den 100 db hast du mich erwischt ;)

zum Rest: Wie gesagt, bei größeren VA (wie z.b. die 1,5k Pax hier) ignorier ich sowas am FOH schlichtweg es sei denn der Pegelmesser zeigt wirklich grad absurde Pegel an (was mir aber noch nie passiert ist)

Bei kleineren Sachen um die 50 bis 100 Leute kann man da schon flexibler sein. Wobei das abschließende Wort immernoch vom Auftraggeber kommt. Und bei Industriejobs kommt man eh eher selten in hohe Pegelregionen (wobei ich auch mal bei ner Modenschau vom Hocker gefallen bin :D )

Vorherige

Zurück zu VA Planung und Disco