Portal » Kaufentscheidung 3 kanal Endstufenmodul

Kaufentscheidung 3 kanal Endstufenmodul

Lautsprecher, Licht & Equipment für Partykeller, Unterwegs und kleinere Installationen (Bar, Bistro, Kneipe)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: Zwerg
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Sa 10. Jun 2017, 20:07
Zwerg Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenend

Mein Name ist Wolfgang ich komme aus Niederösterreich und ich bin 28jahre alt
Nach unzähligen mit Spannung verfolgten Projekten und Bauberichten habe ich mich dazu entschlossen meine alte billig '' PA '' vom großen C
gegen etwas besseres zu tauschen und habe angefangen mich im Bereich 3 Kanal Modulen umzusehen.
Nach Sichtung der üblichen verdächtigen (mivoc 3120 und thomann ) und überlegen kam der entschluss da muss noch mehr gehen.
Nach durchforsten der bucht entdeckte ich.

http://www.ebay.de/itm/3-Kanal-Class-D- ... 2211676384

Nun meine Frage hält die Endstufe was sie verspricht gibt es alternativen?

Würde um das Modul ein Plug and Play System (doppel 15 bass + 10 oder 12 top) Bauen und für gelegentliche privatfeiern nutzen


:toptop: Danke für eure Bemühungen :toptop:

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Sa 10. Jun 2017, 22:50
Powerlight_77 HobbyKistenSchlepper

Alter: 40
Beiträge: 88
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Wolfgang,
ich kenne das von dir genannte Modul nicht. Wenn ich mir die Anzeige anschaue sehe ich auf den Bildern weder Herstellername des Moduls, Leistungsaufnahme, Datenblatt noch ein Bild der Platine die die genannte Gesamtleistung von 2900 Watt RMS @ 4 Ohm liefern soll. Ich bezweifle das das Modul bei vertretbarer Verzerrung mehr als 500 Watt Gesamtleistung liefern kann.
Auch wird das Modul von einer Privatperson vertrieben was einen möglichen Garantiefall schwierig gestaltet.

Das ist aber nur mein Meinung zu dem Modul.

Powersoft bzw. Hypex bauen noch Endstufenmodule

http://www.powersoft-audio.com/en/oem-solutions/digimod
https://www.hypex.nl/plate-amplifiers/

Gruss Andl

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 09:13
Zwerg Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für deine antwort suche eher was fertig aufgebautes ( reinschrauben und fertig )

Hab mich jetz noch ein bisschen tiefer eingelesen und musste feststellten das die guten sachen auch gutes gelt kosten

Wird dan doch auf mivoc 3120 mit kenford 15 4ohm ( für den Preis wahrscheinlich 2 stück)

:toptop: schöne grüße aus dem weinviertel :toptop:

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 11:03
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Es gab meine ich mal das Gorilla Modul in ähnlicher Stärke mal "lose".
Allerdings ist der Markt klein und überschaubar...

Einzig JBSystems finde ich noch mit einigen Sinnigen Modulen eines annähernden Markenherstellers im "preiswerten" Bereich.

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#5  Beitrag So 18. Jun 2017, 12:31
Zwerg Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo
hab jetzt noch eins von 4acoustik gefunden http://www.4-acoustic.com/index.php/3K-4900.html das auch sehr verlockend aussieht warte aber noch auf eine antwort bezüglich preis

Selbst wen nur die hälfte an der angegebenen leistung raus kommt würde schon genügen
Wehre ganz praktisch mit bluetooth

Jbsystems hab ich auch schon gesehen sind preislich sehr interessant

schöne grüße aus dem weinviertel

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 19. Jun 2017, 13:46
Robb Goodnight Benutzeravatar
Lautmacher

Beiträge: 550
Renommee: 8
Firma: SOLID Showtechnic


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Von 4acoustic kann ich nur abraten.
Die haben bis jetzt nichts produziert was ich empfehlen kann. Selbst Bekannte, die da im großen Stil eingekauft haben und ich rede hier inder Größenordnung eines Line Arrays wurden da ziemlich ohne Service auf schlechter Ware sitzengelassen.
"Ne, zu teuer, der Sohn von meinem Nachbarn, der ist auch Dj, mit Musikanlage, der macht's fürn Fuffi!"

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 19. Jun 2017, 17:31
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Für den Preis kann man sich es ja mal Kaufen... Gibt ja Rückgaberecht!

Ich hatte mal ein rund 1KW @4Ohm, aber da ist überhaupt nix rausgekommen! Echt erbährmlich gewesen. und ewig lauter Lüfter :-/

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mo 19. Jun 2017, 19:57
stoneeh Verkabler

Beiträge: 231
Renommee: -21


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich lass einmal ein "Servas" aus dem W4tel hier :D

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 21. Jun 2017, 15:01
Zwerg Benutzeravatar
DJ

Themenstarter

Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das hab ich mir schon fast gedacht

Robb Goodnight hat geschrieben:
Von 4acoustic kann ich nur abraten.
Die haben bis jetzt nichts produziert was ich empfehlen kann. Selbst Bekannte, die da im großen Stil eingekauft haben und ich rede hier inder Größenordnung eines Line Arrays wurden da ziemlich ohne Service auf schlechter Ware sitzengelassen.


hab schon mit den gedanken gespielt einfach ein dcx und tsa 4-700 in ein selbst gebautes case zu stecken und mit butterflyverschluss an den sub zu schnallen währe einfacher wegen:

* garantie
* beschaffung
* leistung
* wiederverkauf
* flexibler

:toptop: Grüße aus dem weinviertel :toptop:

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mi 21. Jun 2017, 20:29
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Kann man machen! Hab auch schonmal eine Lösung gesehen, die sah von vorne aus wie ein kleiner Sockel UNTERM Sub. Darin war auch das amping!
Solch lösungen sind ggf. Ideal um auf 2 15 oder 18" noch ein Topteil zu schnellen...
Man gewinnt Höhe (manchmal die entscheidenen CM) und hat das amprack verstaut.
Müsste man sich mal nen kästchen bauen.

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Party-PA, Mobiles & kleine Installationen