Bluetooth Partylautsprecher Empfehlung • Party-PA, Mobiles & kleine Installationen • Lautsprecherforum - Lautsprecherbau, Veranstaltungstechnik & HiFi

Portal » Bluetooth Partylautsprecher Empfehlung

Bluetooth Partylautsprecher Empfehlung

Lautsprecher, Licht & Equipment für Partykeller, Unterwegs und kleinere Installationen (Bar, Bistro, Kneipe)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: monza180, peter
Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 18. Mär 2018, 12:26
monza180 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,
mein Name ist Sönke und ich habe mich hier neu angemeldet in der Hoffnung das ich hier einige Tipps bekomme.
Wir planen im Sommer eine etwas größere Geburtstagsparty. Auf den letzten Partys wo wir waren scheiterte die gute Laune immer an den DJ´s,entweder die falsche Musik gespielt oder nicht die richtige dabei,oder nur Technikmurks.Deshalb haben wir gedacht das bei uns selber zu machen.Dazu wollen wir uns eine kleine PA anschaffen oder passende Partylautsprecher.
Um das ganze später auch häufiger zu nutzen finde ich eigentlich die Idee der Teufel Rockster Serie ganz geil,kann man dann auch mal auf Terasse stellen zum grillen .Also eine Box per Bluetooth oder Klinke anschliessen und Attacke.
Die Musik soll in der Werstatt spielen,Grundfläche ca 70m² ,alles massiver und gedämmter Holzbau.Wenn ich da drinne am arbeiten bin habe ich die Musik über ein PC Lautsprecher System von Logitech am Handy laufen.Das langt um klanglich gut aufzuspielen und auch von der Lautstärke her,selbst wenn die Flex oder Drehbank läuft.
Was für Lautsprecher könnt ihr empfehlen,Bluetooth wäre schon geil weil es immer weniger Handys mit Klinke gibt,transportabel wäre gut (Stichwort Terasse) Akkubetrieb muß nicht sein,Aktivboxen wären schon klasse damit man nicht immer den Verstärker mit rum schleppen muß.Budget wären so ca.500€.
Gespielt wird alles von ACDC über Freiwild bis Helene und zum Kindergeburtstag bestimmt auch mal die Bravo Hits!

MFG Sönke

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mi 9. Mai 2018, 17:27
mischi Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

moin moin,

suche auch als kleine pa anlage so was ähnliches wie den teufel rockster....
der teufel klingt auf jeden sehr gut!

kann man sowas günstig nachbauen....was würde ich für Komponenten brauchen.

ist ein 18 zöller 380 mm Tieftöner mit robustem Alu-Gusskorb
Class D 450 Watt und Class AB Verstärker
digitalen Signalprozessor von Texas Instruments. Dessen 48 kHz/24-Bit-Verarbeitung
integriertes Zweikanal-Mischpult
115 dB Schalldruck
Frequenzen zwischen 45 Hz und 20 kHz
Hochton-Horn

habe eine aktive anlage von behringer....die ist aber schwer...und ich suche was
was ich so klein wie möglich bauen kann .....so eine art säulenanlage....
wie von bose L1

kann mir jemand helfen?

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Sa 12. Mai 2018, 08:06
Hobbyhorn Verkabler

Wohnort: Düren
Beiträge: 195
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Moin,
die Vorstellung von Party und Partyboxen sind ja anscheinend sehr individuell.
Wenn es wirklich was Kleines gebaut werden soll oder kleine Boxen bluetoothaktiviert werden soll, ist dieser Baustein recht brauchbar.
https://www.hobbyhifiladen.de/wondom-tpa250bt-bluetooth
In ein Kunststoff- oder Holzgehäuse einbauen, altes Notebooknetzteil dran ... und ab geht die Post .....die schwächere Version erfreut ein Familienmitglied zur Berieselung. Brauchbar wäre die Platine z.B. zur Aktivierung von JBL Control one oder Imitate.
Fertig gibt es so was auch
https://www.hobbyhifiladen.de/wondom-tda2100e-mkii-nt
Bei Bedarf schalte ich diesen Empfänger bei mir ein, Handynetzteil dran und fertig ..
https://www.hobbyhifiladen.de/wondom-bl ... o-receiver
gibt es natürlich auch für den Selbstbau
https://www.hobbyhifiladen.de/wondom-bl ... rolltasten
lohnt im Vergleich aber kaum.
Die Wondom ex Sure (nur Namenswechsel)- Produkte sind für den Heimgebrauch durchaus brauchbar, im Profibereich eher nicht.
Um hier im Heimbereich mit Fertiggeräten klanglich mitzuhalten, muss man schon etliche Tausende in die Hand nehmen
https://www.hobbyhifiladen.de/wondom-ta ... ii-gremlin
Selbst getestet an diversen Studiomonitorabkömmlingen wie Quad ESL57, Kef109, JBL 166, Manger MSW bzw. Audio Physics Medea.
Jrooß Kalle

Mit Vertrieb und/oder Hersteller weder verwandt noch verschwägert 8-) .

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Sa 12. Mai 2018, 15:47
Micha Kabelträger

Beiträge: 37
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

monza180 & mischi

1. der Teufel rockster hat einen 15"er verbaut,keinen 18er. 380mm entsprechen 15zoll ;)
2. da gibt es viele Ansätze und Überlegungen wie man ne halbwegs gängige "Fullrangebox" für mobile Zwecke umbauen könnte mit größeren Gehäuse für die Technik

12"
-Lf sat 12
-BstekM12
- ihr wartet bis Jobsti seine 12er Wunschbox 2010 rausbringt mit den Kappalite 3012lf

14"-15"
-Lf sat 15
-JL sat 15
-Jm sat 15
-BstekM14

ODER

wenns kompakt bleiben soll und ihr alles getrennt transportieren wollt nehmt ihr
ein gängiges kompaktes 6 oder 8er Topteil oder 2 davon ala Jlsat 6 oder 8/Jmsat8 oder /N oder vom Bernd seinen sachen eins und setzt einen 2x8er sub ala
JL-sub28 oder die hälfte davon als singel variante drunter

oder einen 2x10er sub ala JKsub210 oder die einzelne Variante davon.
bei Bstek gibts da auch was BS.M10s / BS.M210s

oder ihr halbiert einen 2x12" JLsub212 oder JMsub212 oder nehmt einen einzelnen 14/15 zoller

Ich habe keinen von den hier aufgeführten Bausätzen/Komponenten gehört und je gebaut, kann euch keine Empfehlung geben vom Höreindruck oder sonßtigen Einschätzungen und möchte für nichts werben.
Dazu bitte ich euch die Suchfunktion hier und im Hififorum für mobile Boomboxen einzuschalten und selber zu recherchieren. Fündig wird man auf alle Fälle ;)

Euch muss aber bewusst sein das da locker mal 500-1000€ mit der ganzen Technik,Holz und Elektronik,Akkukram drauf gehen können,wenn man den Ansprüchen eines Teufel Rocksters oder Soundboks(ein gängiges fertiges Kongurrenzprodukt) gerecht werden will, leichter bauen will und es richtig machen will. billiger wird es nicht.


lest euch am besten mal hier ein und bildet euch selber eine Meinung.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-118-5121.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-331-16.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-182-11490.html
http://www.hifi-forum.de/viewthread-118-4730.html

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 14. Mai 2018, 13:39
bimme Lagerputzer

Beiträge: 22
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kommt drauf an was man erwartet.
Ich hatte auf unserem letzten Sommerfest so eine billige Chinabox auf Rollen von nem Vereinsmitglied dabei. Gibt's überall im Netz. Nennt sich Ibiza Sound. Gibt's als 12zoll oder 15zoll. Ich würde es keinem audiophilen ana Herz legen, aber der Klang und die Lautstärke geht für bisschen gedudel auch auf größerer Fläche eigentlich in Ordnung. Und es ist neben Bluetooth auch direkt eine mp3 Player integriert, Also Stick rein und los gehts. Der Akku hielt zu meiner Verwunderung bei gehobener Lautstärke gut 6 Stunden durch und die Box ist relativ leicht, gut zu transportieren und du kannst wenn du willst eine zweite parallel dazu stellen (über chinch).
Das ganze kostet irgendwas zwischen 200 und 300€.
Also günstiger wirds auf jeden Fall net..

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 14. Mai 2018, 14:08
Andy78 Benutzeravatar
Lautmacher

Alter: 40
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 555
Renommee: 76


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dem kann ich mich nur anschließen.
Bei uns im Dorf kreist auf manchen Gelegenheiten so ne 15" Plastekiste "Elektron" rum; ist günstig, hat aber wie vom Vorredner beschrieben alles an Bord, was man so brauchen kann - sogar n Funkmikro.
Wirklich schön vom Klang her isses net; für den überwiegenden Einsatzzweck draußen, bissl Hoppsen üben, Nebengedudel am Bierstand, Mucke am Lagerfeuer u.ä. ist's okay... Und tatsächlich - im Akkubetrieb erstaunlich lange haltbar...
Ist aber eben ne Plastekiste und schon deshalb bei mir "raus". Bräuchte ich mit Gewalt was günstiges, leichtes, mobiles, chaosfestes, idiotensicheres, mit BT/MP3/Radio und und.... würd ich vermutlich nach sowas gucken.
Grüße Andy

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mo 14. Mai 2018, 14:48
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 539
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

bei den meisten Geburtstagsfeierlichkeitspartygelegenheiten ist Strom vorhanden,
und deswegen würde ich da kein Augenmerk auf AkkuKisten setzen.

für mal eben Grillen, Wandern, Fußballplatz da langen diese Ibizzzzza Skyblubb Ismirlatte Akku12erTops locker aus.

klingt nicht geil, eher leblos, aber ..... SCHNAPS macht auch schön ....

mein cousängeläng hat schon mehrer verschlissen und ist nicht von abzubringen :lol2:
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Di 15. Mai 2018, 13:52
mischi Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

moin moin alle zusammen, erst mal vielen herzlichen Dank für die vielen Info´s. Ich glaube ich habe mich ein wenig falsch hier ausgedrückt.
Hab ein aktive Behringer Anlage: Behringer Subwoofer Eurolive 18 Zoll und zwei Top´s Eurolive 15 Zoll.
Da mir die Anlage vom Klang her nicht gefällt und sehr schwer ist suche ich was leichteres so in der Bauart vom Teufel Rockster.
Es geht mir nicht darum Bluetoos / Akkubetrieb.
Mir geht es um den Sound und das sie klein sein sollte.
Kann mir da jemand bei helfen eine Mini Anlage zu bauen (Vielleicht kann ich die Top´s von der Behringer Anlage mit Qualitativ höherwertigen Lautsprechern ausstatten)
Es fehlen die Mitten und die Höhen klingen sehr karg. Ein neues Gehäuse bauen wo die 15 Zöller rein passen und dann was neues für die Mitten und Höhen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Party-PA, Mobiles & kleine Installationen