Portal » "Studio" Monitore - aber welche?

"Studio" Monitore - aber welche?

Alles rund um's Tonstudio/Homerecording usw.

Moderator: Stefan.S

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 8. Jan 2017, 21:16
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Themenstarter

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

zur Ausgangssituation:
Wir haben hobbymäßig eine kleine Band und nehmen auch immer mal wieder was auf.
Leider musste ich jetzt feststellen, dass das Abmischen Kopfhörer oder eine kleine 5.1 Anlage nicht so das gelbe vom Ei sind :flop:


In letzter Zeit hatte ich zwei fohhn RT2, damit gings schon deutlich besser. Sind jetzt aber wieder verkauft.

Der Anspruch ist kein HighEnd, es soll aber eben auch funktionieren.


Was ich suche:
- möglichst billige Monitore
- möglichst ohne zusätzlichen Subwoofer

Sie sollen auf dem Schreibtisch rechts/links vom Monitor stehen.

Aktiv wäre schön, aber nicht zwangsweise ein Muss.

Preis wäre optimal so 100-150€ fürs Paar. (natürlich dann gebraucht)

Hier ein paar, die ich schonmal rausgesucht habe... kann mir dazu jemand etwas sagen?

- Tannoy Reveal Active
hier könnte ich ein Paar für 150€ bekommen... wäre für mich die einfachste Lösung. Wie sind sie so?
(müsste eine ältere Version sein mit blauer Front)
- Tannoy Reveal passiv
- Behringer B2030 (Aktiv od. passiv)
- Behringer B2031P
- M-Audio BX5
- ESI nEar 05
- ESI nEar 08



Gruß,
Jonas

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 7. Feb 2017, 13:28
makapi Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin, Die Fohhn lassen sich schlecht vergleichen mit den anderen Boxen die du genannt, das diese Pa Lautsprecher sind. Wenn er die nur um guten Klang nicht aber um Lautsätke geht, dann kannst du getrost eine der unten von dir genannten Modelle hernehmen. Ich möchte noch das KRK Rokit System (Gen. 1-3) ins rennen werfen die sind auch sehr gut.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 7. Feb 2017, 15:03
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Themenstarter

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dass das kein Vergleich ist, ist mir natürlich klar...
Ich habe jetzt Behringer 2030A und 3031A hier, bin mit beiden zufrieden.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 7. Feb 2017, 15:14
Ralle14 Pro-User

Alter: 25
Wohnort: Köln
Beiträge: 463
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Für 150€ gibt es durchaus ein gutes, restauriertes Paar RFT BR25 / BR 26, damals entwickelt von Musikelektronik Geithain. Diese können es auch mit deutlich teureren Modellen aus heutiger Produktion aufnehmen. Kommen auch ohne Subwoofer bis an die 45Hz runter, sind aber passiv.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 7. Feb 2017, 19:40
David Verkabler

Alter: 20
Wohnort: Neuss
Beiträge: 173
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die JBL LSR 305 gibt es gebraucht so zwischen 150-200 das paar gebraucht.
Fürs Geld sind das sehr gute Monitore. Meiner Meinung nach auch neutraler und tiefreichender als die Konkurrenz von Yamaha und KRK.

Gruß
David

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 8. Feb 2017, 10:27
Impact HobbyKistenSchlepper

Alter: 24
Wohnort: Leipzig
Beiträge: 89
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

David hat geschrieben:
Die JBL LSR 305 gibt es gebraucht so zwischen 150-200 das paar gebraucht.
Fürs Geld sind das sehr gute Monitore. Meiner Meinung nach auch neutraler und tiefreichender als die Konkurrenz von Yamaha und KRK.


+1

Kumpel von mir meint auch, dass die in der Preisklasse besser sind als vergleichbare Bekannte. Ansonsten: Versuche einen Laden zu finden wo du die testhören kannst. Du kannst die auch bei einem Versandhaus wie dem großen T bestellen und nach dem probehören zurückschicken, ist halt nur nicht die netteste Variante wenn du am Ende gar keine behälst. :D

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 8. Feb 2017, 11:54
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Themenstarter

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für eure Hilfe... will euch nicht den Spaß verderben, aber wie oben geschrieben, habe ich schon im Januar welche gefunden :D
Gruß,
Jonas

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 8. Feb 2017, 13:13
Impact HobbyKistenSchlepper

Alter: 24
Wohnort: Leipzig
Beiträge: 89
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Haha, hab ich glatt überlesen. Naja, dann ist es wenigstens für die Nachwelt gesichert. :D

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Do 15. Jun 2017, 14:29
bigbox Benutzeravatar
DJ

Alter: 43
Wohnort: Dannenberg
Beiträge: 10
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie wäre es mit den Mackie CR3?!

Bestückung: 3" Tieftöner, 0,75" Hochtöner
Leistung: 50 W
Frequenzbereich: 80 - 20.000 Hz (- 3dB)
Speaker-Position Schalter
Kopfhörerausgang an der Vorderseite mit Lautstärkeregler
analoge Eingänge: 6.3 mm Klinke, 3.5 mm Mini-Klinke, Cinch
Holzgehäuse

Das PAAR koste NEU bei Thomann 109,- Euro :D

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 01:04
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Themenstarter

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
bitte sei mir nicht böse, aber du gräbst hier eine ganze Ladung uralter, toter Themen wieder aus...
Wie nun schon mehrfach geschrieben bin ich schon lange fündig geworden ;)
Die 3" wären mir aber auch deutlich zu klein, das taugt als Studiomonitor ohne Subwoofer überhaupt nicht (wie schon bei der Freq. Angabe ab 80hz zu sehen ist.
Gruß,
Jonas


Zurück zu Studio