Frequenzgang von H-Audio&Lautsprecherteile.de Bausätzen • Bekannte Bausätze • Lautsprecherforum - Lautsprecherbau, Veranstaltungstechnik & HiFi

Portal » Frequenzgang von H-Audio&Lautsprecherteile.de Bausätzen

Frequenzgang von H-Audio&Lautsprecherteile.de Bausätzen

Fragen/Diskussion zu bereits bekannten DIY Bausätzen

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 9. Apr 2018, 11:17
Micha Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 37
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo, hat jemand schon mal einen dieser Bausätze gebaut und kann was zum Klang sagen bzw Frequenzgang sagen?

Ich suche eine kompetente Fullrangebox 300-600€ . also eine richtige Fullrangekiste. wie die Bs-tekM12, wenn man ihren Frequenzgang trauen kann ( 90db um die 50hz) wenns eine Fertigbox von thomann ist, hätte ich auch keine Probleme damit, nur müsste sie auch richtigen Bass liefern.

mir ist laut Frequenzgang bisher keine der 12er Jobst Kisten bekannt die soweit runter kommt.

( Zur Wunschbox 2010 liest man ja leider nichts mehr und ein Frequenzgang habe ich bisher auch noch nicht gesehen)
wiegen soll das Teil 30kg? und 600€ Kosten.. klingt nicht so vielversprechend..hochtöner soll schnell nerven.....)

Schafft es eine der Kisten so weit runter?

https://h-audio.de/Lautsprecherbausaetze/PA/Lautsprecherbausatz-Eighteensound-12/2Neo-Kit::500.html

https://h-audio.de/Lautsprecherbausaetze/PA/Lautsprecherset-Eighteensound-1x12/1-4::2688.html

https://h-audio.de/Lautsprecherbausaetze/PA/Artikelset-B-C-12NDL76-BMS-4550-Limmer-022::2664.html

https://www.lautsprecherteile.de/B-C-F121A-Speaker-Bundle-inkl-Weichenteile

https://www.lautsprecherteile.de/B-C-F121AN-Speaker-Bundle-inkl-Weichenbauteile

https://www.lautsprecherteile.de/SE-121-NEO-F500-Speaker-Bundle-12-1-mit-Fertigweiche

Gruß, Micha

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 9. Apr 2018, 20:55
Heini Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 26
Wohnort: 21255 Tostedt
Beiträge: 250
Renommee: 39
Firma: Toestenklang



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wo kommst du her? Ich hab gerade eine ziemlich kompakte Kiste mit 12" B&C TMT und 18Sound HT am Oberton Horn gebaut. Könntest dir gerne mal anhören. Projekt ist noch nicht ganz fertig, aber der CNC Gehäusesatz liegt schon hier.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 9. Apr 2018, 23:39
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Wubo ist noch immer in Arbeit, aber ich habe gerade das Wochenende an die Kiste gedacht als ich den Proto gesehen habe und auch schon alles dafür parat gelegt ;)
Mein Plan: Maximal 4 Wochen, dann fertig. Mit Kappalite 3012LF, Beyma 1,4" TD-385 und Beyma CD14FE. (Bevor ihr rechnet: Zwischen 400-500€ Bestückungskosten)

Allerdings will ich die Kiste weniger auf Pegel, als mehr auf Rumms auslegen,
sprich sie wird ähnlich abgestimmt wie der JM-Sub212. Gegen 91-93dB 1W/1m und 48Hz f3 / 43Hz f6. (Minimum jedoch 50Hz f6)
Plan hierbei: Relativ Flat, wer also richtig Rumms will, schiebt einen einfachen LowShelf rein, so viel er möchte. Halte ich für am sinnvollsten, als etwas zu überbetonen und Buckel reinzubauen.

Wie es mit den Portresos aussieht, müssen wir mal sehen, aber ich finde das ist ein Kompromiss den man bei ner echten Fullrange durchaus eingehen könnte, wenn's nicht zu heftig ausfällt. (zw. 300-400Hz kleiner Einbruch)

Das hier war noch mit letztem Gehäuse, das Aktuelle ist bissel größer:


Gesamte Kiste, noch mit altem Hochtöner, Gehäuse und Horn (XO 1,6khz):



hochtöner soll schnell nerven.....

Ich glaube das war noch bei der aller ersten Version..... V2, die mal rumging, war genau das Gegenteil, HF zu zurückhaltend ;)


Ne richtig echte Fullrange benötigt net nur ne Pappe mit niedriger fs, sondern auch ordentlich Hub. Und am besten dennoch leichter Pappe, wenn's net 3-Wege werden soll.
12NDL76 kann man schon zu fettem Klang bewegen wenn man möchte, muss aber gut Pegel drücken mit der Weiche und hat nicht sonderlich viele EQ-Reserven dank 4,5mm Xmax,
ähnlich dem 12ND710 (der lauter kann, aber weniger Remms wie ich finde)
12ND830 ist da schon besser, optimal wäre aber der 12nd930 geeignet (der mir persönlich wieder zu fett klingt)
Phil seine SE-121 ist echt ne richtig top Kiste, allerdings keine reine Fullrange, auch wenn der Kappalite HO echt fett klingen kann.


Bevor die Sparfüchse aufschreien:
Ja ich schaue mir den Sica 12CS in dem Topteil ebenfalls an, dann aber mit günstigerem Hochtöner, z.B. HD1040, eher aber Celestion CDX-1747 (Logischerweise gleiches Gehäuse)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 10. Apr 2018, 08:54
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 539
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

man könnt auch die HAVOFAST hernehmen :lol2:
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 10. Apr 2018, 13:36
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Coole Kiste, kannte ich noch gar nicht, sieht richtig nett aus das Ding als "Funbox" ;)
Schade, dass hier wieder die Werte im Datenblatt geschönt (dargestellt) wurden. (83dB 1W/1m, Impedanz ~3Ohm)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 11. Apr 2018, 18:52
ad undas Kabelwickler

Alter: 33
Beiträge: 57
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
Schade, dass hier wieder die Werte im Datenblatt geschönt (dargestellt) wurden. (83dB 1W/1m, Impedanz ~3Ohm)

Also diese Keule würde ich mir für Fälle aufheben, wo wirklich getrickst wird. Ist hier nicht der Fall. Wenn die Spannung zusammen mit einem Impedanzschrieb angegeben wird ist alles klar und eindeutig.
Mit diesen 1W/1m Angaben wird viel mehr Unsinn getrieben. Zunächst mal suggeriert das "1W am Chassis". Ist natürlich Unfug, da bei konstanter Leistung ein völlig wilder Frequenzgang herauskäme und man sich den Wert quasi aussuchen könnte. Gemeint ist 1W an einem ohmschen Referenzwiderstand. Das ist natürlich nichts anderes als eine Spannung, nur ist das eben nicht mehr eindeutig, weil man jetzt den Referenzwiderstand kennen muss. Und da wird dann alles mögliche genommen (Nennimpedanz, Re, tatsächliches Minimum, irgendwelche Mittelwerte...)
Den Mist sollte man nicht mitmachen...
Du hast z.B. 3dB abgezogen, das entspräche dann 2V, oder 1W an 4 Ohm. Dann schreibst du aber dazu 3 Ohm, und schon wirds falsch/verwirrend...

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Do 12. Apr 2018, 11:10
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich sehe da eigentlich auch kein Problem, wir kennen uns ja aus,
aber der gemeine Laie, gerade aus dem HiFi Bereich wird hier dann erst mal nachfragen, oder das einfach falsch interpretieren.
Ist halt auch unüblich den Pegel bei quasi 2W anzugeben.

Also man kann ja ruhig mit dem nominellen Wert laut DIN rechnen, DIN gibt vor: 20% Abweichung vom Nominellen Wert, das wäre dann ein Rmin von 3,2 Ohm,
dort sehen wir aber eher 3 Ohm, somit wäre die Kiste als 3 Ohm einzustufen (bzw. 3,7).
Der Rest liegt aber relativ hoch, ist nur knapp drunter & Leitungen kommen noch dazu, somit kann man da auch mal ein Auge zudrücken und dennoch 4 Ohm drauf schreiben, auch wenn's net ganz nach Norm ist.
(Wäre aber schön, wenn Rmin dann in ( ) dahinter stehen würde)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag So 22. Apr 2018, 14:45
Micha Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 37
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@ Heini, ich komme aus 09217 Burgstädt (:

@Big Määääc danke, aber die Havofast hat mir zu wenig spl :b

@ Jobsti; Danke für deine Antwort und die Infos,klingt sehr vielversprechend! (: Hab da trotzdem noch ein paar Fragen:

- der 12NDL76 hat doch meines Wissens eine xmx von 6,5mm? (laut Datenblatt)

- Thema "12nd930" also für mich kann es eig nie fett genug sein (:

- komplett Neodym kannst du die Wubo Kiste nicht bestücken oder ? der Beyma CD 14 FE wiegt ja seine 3,3kg :(
plus Beyma 1,4" TD-385 mit 1,2kg. Gibts da keine leichteren Alternativen?

Für mich spielt das Gewicht halt eine enorme Rolle....., will die Kiste mobil mit Akku betreiben und da wären mir die 30kg mit Holz halt echt zu schwer, da würde ich auf was anderes umsteigen.

- Bstek M12 hat ja den B&C 12CL76, wie ist der denn so? (xmax 6mm )

wäre halt geil, wenn du mit der Wubo auch die 90db bei 50hz knacken könntest :)
laut Frequenzgang (link anklicken und kurz warten) geht die M12 bis 50hz gut runter. ist halt die Frage ob man den Einbruch bei 200-300hz hört.
Quelle: Facebook/ Bstek-M12 frequenzgang
https://www.facebook.com/bstek.de/photos/a.333891336782046.1073741828.304137873090726/333891386782041/?type=3&theater

- das mit den LowShelf reinschieben: geht das auch mit einem Handyequalizer oder so ? bzw mit was kann man dann bei einer mobilen Kiste den Bass anschieben/boosten.

- Sica 12CS klingt nice, wird dann bestimmt klanglich über der Lfsat12 liegen und unter der wunschbox (:

Beitrag Nummer:#9  Beitrag So 22. Apr 2018, 17:21
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 33
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 208
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

der 12NDL76 hat doch meines Wissens eine xmx von 6,5mm? (laut Datenblatt)

Ich schaue immer nach dem "echten" linearen Xmax.


- Thema "12nd930" also für mich kann es eig nie fett genug sein (:

Muss man hören und selbst entscheiden.
Um so fetter was kligt, um so zurückhaltender wird's auch oftmals im Mittelton, bis Mittelhochton. Klingt dann weicher, mehr nach "HiFi",
das mag nicht jeder, je nach Anwendung/Einsatz.

- komplett Neodym kannst du die Wubo Kiste nicht bestücken oder ? der Beyma CD 14 FE wiegt ja seine 3,3kg :(
plus Beyma 1,4" TD-385 mit 1,2kg. Gibts da keine leichteren Alternativen?

Ich finde das wird zu teuer, das ist ein recht guter Mix aus Art des Horns (Abstrahlung + Tiefe), als auch Potenz und tiefe Ankopplung des Hochtöners für's Geld.
Aber ich schaue mal, ob ich noch ne Alternative finde.
Mit BMS wird die Weiche wieder ne ganze Ecke größer (Mindestens 6 Bauteile mehr) + teurer und ich weiß noch net, ob der vom Sound so gut dazu passt.
Ansonsten müsste man dickere 1,4"er nehmen, wie die Obertons, liegen aber auch wieder bei grob 160-170€ als Neo und bringen auch grob 2Kg auf die Waage.
Aber klar, könnte ich mal testen, die Obertons klingen bissel mehr "Rock'n Roll".

Übrigens, ich habe mich vertippt, ich meinte natürlich den CD-1014Fe/N (CD 14 FE ist neu, den gab's damals noch net und ist teurer).
Wiegt genau 2kg und liegt bei unter 110€

- Bstek M12 hat ja den B&C 12CL76, wie ist der denn so? (xmax 6mm )

Hatte ich nur kurz mal vom Bernd hier, konnte den net genau untersuchen, zumal das Ding auch falsch abgestimmt war, + massig Port- und Gehäusereos.
Einschätzung meinerseits also leider nicht möglich.
Abgesehen davon beträgt das Xmax nur 3mm, habe jetzt nicht simuliert, aber so mega viel Pegel Fullrange sollte da net bei sauber rumommen.

Für die Sparfüchse werde ich wohl aber noch ne Version mit dem Sica machen, der wiegt ja als Ferro kaum mehr als der Neo Kappalite.
Ob ich den Hochtöner dann so belasse, weiß ich noch net, preis/Leistung in Relation müsste eigentlich ein anderes Horn+HF drüber ;)

wäre halt geil, wenn du mit der Wubo auch die 90db bei 50hz knacken könntest :)

GPM sah der 12CL damals bei mir gemessen so aus:

Klar, der Bernd wird vermutlich noch was am Gehäuse gemacht haben damit's sauberer spielt***, aber wie der Pegel zustande kommen soll in seiner Messung, erschließt sich mir nicht ganz ;) (98-99dB, sollten aber 95-96 sein)
Wobei die Krasse Stehwelle immer noch drin ist... aber die sehe ich nicht als tragisch an, ist sehr schmal. Wobei das Problem dann die 300Hz Reso ist, die sehr lange ausschwingt.

- das mit den LowShelf reinschieben: geht das auch mit einem Handyequalizer oder so ? bzw mit was kann man dann bei einer mobilen Kiste den Bass anschieben/boosten.

Kommt auf deine App an.... Ich mag ja den BlackPlayer, da gibt's neben dem EQ noch die Funktion "Bassverstärkung" einfach per Slider 0-100%,
finde das schon ziemlich cool für Mobiles.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Di 7. Aug 2018, 19:23
Micha Kabelträger

Themenstarter

Beiträge: 37
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

aus 4 Wochen wurden 4 Monate. wie schauts aus Jobsti ? finale Phase ?;) Gib mal bitte ein paar Updates durch, bist du bei den jeweiligen Komponenten geblieben?


Zurück zu Bekannte Bausätze