Portal » DIY Akkubox mit JB-Sat1121

DIY Akkubox mit JB-Sat1121

[In Planung]
Alles zum Thema Mobile Akkuboxen im DIY

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: Nishindy, peter
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Do 15. Jun 2017, 12:50
Nishindy Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich plane eine günstige Alternative zur Soundboks zu bauen.

Dazu werd ich mir als erstes ein Paar JB-Sat1121 bauen, da ich sowieso schon länger Topteile zum Auflegen suche.

Nun will ich zusätzlich einen günstigen Verstärker auf 12V bzw. Autobatt-basis bauen, um EINEN der Tops dann als Mobilbox anzuschließen, mit der ich der Soundboks konkurrenz machen kann.

Heißt: 12V Batt über einen Stepup (Welchen?) an ein Chinaboard (Welches?), aus welchem dann ein (gebrücktes?) Signal für den eienen Top kommt, da ich ja nur einen Anschluss habe. Außerdem wär mir ein Volumepoti wichtig, deshalb wirds leider schwierig mit Sure...

Bin bisher über TDA7498, TDA7498E und etliche andere Boards gestolpert, aber kann nirgends rauslesen ob ich die beiden Lautsprechersignale zu einem brücken kann und ob das dann für ein 8 Ohm top überhaupt geeignet ist bzw. die Leistung bringen kann...
Komm ich mit so nem Chinaboard und den LBT-1121 überhaupt an die Soundboks ran?

Vielleicht kann mir einer von euch da was sinnvolles zusammenstellen inc. Verdrahtungsplan, Ich kenn mich leider nicht genug aus.

Grüße aus Landsberg

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 16. Jun 2017, 13:44

Beiträge: 10
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi Nishindy,

ich habe schon ein bisschen herumprobiert mit den China Boards, unter anderem auch mit dem TDA7492, TDA7498, TAS5630 und STA516BE.
Ob man die Brücken kann würde mich auch interessieren. Ich glaube beim TAS5630 geht es nicht, da er internen schon gebrückt ist.

Vom Klang her ist der TDA7498 z.b. von Sure auf jeden Fall sehr gut, allerdings bin ich draußen recht schnell an das Leistungslimit gekommen,
weshalb ich eher einen Verstärker mit TAS5630 oder STA516BE empfehlen kann.

Ich habe akutell den TAMP2500 (mit STA516BE) mit 3 bzw. 4 in Reihe geschalteten 12V Bleigel Akkus, um die Verluste und Störeinflüsse eines Stepups zu umgehen, am laufen.
Das muss aber nicht ungebdingt die sinvollste Variante sein.

Der TAMP2500 ist vom Klang der beste und den gibt es auch in verschiedenen Varianten (AA-AB32512, AA-AB32512 "MK II" und AA-AB32514)
Die xx12er sind in den Höhen etwas feiner und vom Bass ist der xx14 stärker. Die xx14 Variante ist auch fast doppelt so groß, da alles etwas "schwerer" ausgelegt ist und wird in einem anderen Forum für 8 Ohm Lautsprecher empfohlen.

Viele Grüße

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mi 21. Jun 2017, 10:52
Micha Lagerputzer

Beiträge: 26
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hey Kimnagies,

Ich hab eine Frage an dich:

Was genau ist jetzt der Unterschied zwischen diesen Sure Class D Verstärkermodulen und den gängigen Class D (Auto)Endstufen (abgesehen vom Preis) ?

Ich möchte auch eine Lf sat 12 oder JL Sat10 an 100-250w/8ohm rms betreiben.

Mir sind jetzt so gängige Endstufen von von ampire, krüger und matz oder rockford, fosgate eingefallen, bis ich auf deinen Beitrag gestoßen bin.

http://www.bigdogaudio.eu/car-hifi-verstaerker/ampire-mbm-1004-endstufe-4x-100-watt-class-d.html 2x100w an 8ohm / 180€

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/ampire-endstufe-monoblock-1x-1000-watt-class-d-2-generation-/641403719-172-19287 150 € / 225w an 8 ohm

https://www.ampire.de/MMX1.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=%5FMMX1&p=277 150€ /120w an 8ohm


schlagen diese sich besser gegenüber den gängigen Sure Modulen sind sie effizienter? , weil sie Robuster sind und die Leistung stabiler und länger halten können oder verbrauchen sie einfach mehr ?

Ich dachte halt das die Sure Amps bei 8ohm nicht auf meine geforderten 100-200w rms kommen, oder das dauerhaft halten können und der Stepup heiß läuft

Ansonßten ist mir noch der Sure TAMP11000 oder TAMP1800 ins Auge gefallen, kannst du zu diesen was sagen?

Lg Michael


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Akkuboxen & Ultra-Mobiles