Portal » SPL-Car-Audio-Woofer im PA-Hornchassis

SPL-Car-Audio-Woofer im PA-Hornchassis

[In Planung]
Lautsprecher Entwicklungen/Projekte - bereits in Arbeit oder Planung

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Abonierer: TiefTonTier
Beitrag Nummer:#21  Beitrag Mi 5. Sep 2018, 15:08
corell Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Alter: 23
Wohnort: Berlin
Beiträge: 608
Renommee: 53
Firma: Hermann&Blumenstock Audio


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hat jetzt eigentlich mal jemand die/den Artikel bei Data Bass gelesen ?! Scheint mir nicht so...

In der Reggea Szene ist echter Tiefbass extrem rar, es gibt wenige Scoops die unter 45 Hz kommen. Was bei denen den Eindruck von tiefem, heftigen Bass versursacht, sind die PreAmps die irgendwo bei 50-60 Hz extrem reinschieben und die Gruppenlaufzeit in die Höhe treiben, sodass es langsam und fett klingt. Wenn da mal ne 30Hz Bassline läuft, kommt da allerdings nicht viel bei rum.

Aus meiner Sicht sind Car-Hifi Chassis wenn dann in einem Frontloaded Horn einzusetzten. Wenn das Horn lang genug und der Mund groß genug ist, spielen die TSP kaum noch eine Rolle. Nur wenn es deutlich Richtung Viertelwellenresonator geht, braucht es die extrem niedrige Güte (qes), um den Abfall zwischen 1/4 Reso und Hornladung auszugleichen. Gänzlich gegensätzlich verhält es sich mit zB. Tapped Hörnern, dort ist man von Motorkraft pro Membranfläche abhängig, was selbst vielen größeren PA Chassis Probleme bereitet.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Mi 5. Sep 2018, 22:08
Big Määääc Benutzeravatar
Lautmacher

Wohnort: Landkreis Hameln-Pyrmont
Beiträge: 561
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

aber Langhuber und Druckkammer ?!?
Klirrbomber :lol2:
nur ein dummes Pferd springt höher als es muß !

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Mitglieder-Projekte in Arbeit/Planung