Portal » LMB, LMT, LMPAPS Gehäuse Bausätze + Baubericht

LMB, LMT, LMPAPS Gehäuse Bausätze + Baubericht

Berichte & Messungen zu PA Selbstbau-Lautsprechern

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Favoriten: BERND_S, sh*tping, Diego Dee, Powerlight_77, Housebuilder, zacki, MvonBimQuadarat, Olli77, beilster, Bjoernt, Michael Roth, bothi, DM-SK, Arno Abraham, Daniel1
Abonierer: sapo34, alexstohr, andiemueller, DL10, Tamaris-PA / MTS, Diego Dee, andy, mol3518, m.o.e., devilor, Bjoernt, haebbe58, aimme, lsmk, hitower78, systec, beilster, Severin Pütz, marvn, peter, derdk2012, Arno Abraham, Drummer
Beitrag Nummer:#141  Beitrag Mi 3. Dez 2014, 12:46
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1593
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi

Ich überlege einen 115 zu ordern.
Kann ich ihn mir wieder leicht Modifizieren, da es ein Einzelstück wird?
z.B. entfall von 2 Speakonterminals, Gummifüsse hinten, Stackhülsen oben
Chassismaße muss ich checken

Rest via Mail / PM

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#142  Beitrag Mi 3. Dez 2014, 12:56
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

ja, ist möglich - schick mir einfach eine mail
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#143  Beitrag So 11. Jan 2015, 18:26
Akusti360 Lagerputzer

Beiträge: 15
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
habe heute endlich meinen JM-sub12 fertiggestellt.
Fehlt nur noch Frontschaum/Gitter, ansonsten ist er einsatzbereit.
Danke an Mirko für die tolle Fräsarbeit :top:
Bild
Bild

Beitrag Nummer:#144  Beitrag Mi 25. Mär 2015, 20:51
alexstohr Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 2
Renommee: -4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich wäre über einen bauplan vom lmb 118 erfreut

Beitrag Nummer:#145  Beitrag Mi 25. Mär 2015, 20:59
Flashy Verkabler

Wohnort: Wiesenfeld
Beiträge: 297
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die gibt's auf http://www.jobst-audio.de:
(unten auf Gehäuseplan klicken)

Bodenport Variante: http://www.jobst-audio.de/public-addres ... 5-jl-sub18
Eckport Vatiante: http://www.jobst-audio.de/public-addres ... -jm-sub18n

Gruß Stefan

Edit: Spam hier bitte nicht alles voll, Bilder gibt's, wenn du SINNVOLLE Beiträge schreibst. Anstatt Doppelposts zu machen kannst du außerdem Beiträge bearbeiten.

Beitrag Nummer:#146  Beitrag Mi 25. Mär 2015, 21:05
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

danke Flashy, wollte auch gerade antworten
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#147  Beitrag Di 16. Jun 2015, 16:23
Brummi Benutzeravatar
Lagerputzer

Beiträge: 20
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo :)

wird das Gehäuse von JBsat210 schon die neue V2 Version oder die Alte ?

Beitrag Nummer:#148  Beitrag Mi 17. Jun 2015, 08:19
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi, der ist noch nichtgezeichnet, dashalb wird es bei bedarf wohlgleich der neue werden
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#149  Beitrag Mi 17. Jun 2015, 15:27
Brummi Benutzeravatar
Lagerputzer

Beiträge: 20
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also ich würde sofort zwei Bausätze nehmen ( Brauche dringend neue Tops, in 3 wochen ist ne VA ) :D

Wird das die Mufu oder "normal schräge" kiste ? :) und mit Neigeflansch oder ohne? :)

gibt es ein ungefaires Datum wann die zu haben währen? und nen ungefairen Preis ? :)

Ich finde das klasse wie ihr das hier macht und bedanke mich jetzt schonmal :D genau sowas habe ich gebraucht, leute die einem das perfekt passend zufräsen :toptop:

Gruß

Beitrag Nummer:#150  Beitrag Fr 19. Jun 2015, 08:38
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

schick mir mal eine Mail, allerdings wird das mit den 3 Wochen sehr wahrscheinlich nichts
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#151  Beitrag Fr 3. Jul 2015, 18:56
haebbe58 Verkabler

Wohnort: Baden-Württemberg
Beiträge: 206
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi zusammen,

muss mal kurz ein Lob loswerden ....

Habe einen Sub28-Gehäusebausatz von Mirko zusammengeleimt/-geschraubt ... das Ganze hat nicht mal 90 Minuten gedauert, obwohl ich eigentlich nicht gerade der Ober-Holz-/Schreiner-Profi bin und auch kein einziges Spezialwerkzeug o.ä. habe.

Das einzige, was ich brauchte, war ein Akku-Schrauber, Ponal Express und eine Riesenmenge 3mm Holzschrauben (mit Fräskopf).

1A Qualität, alle Bretter absolut passgenau und überall genial vorgebohrt. Eigentlich kann man da gar nix falsch machen.

Perfekt!

P.S. Fotos habe ich leider keine gemacht (fällt mir jetzt erst ein), aber wie die Kiste aussieht, kann ja eh jeder nachschauen.

Gruß
Häbbe

Beitrag Nummer:#152  Beitrag Fr 18. Sep 2015, 22:05

Beiträge: 5
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

gibt es schon einen Gehäusebausatz für die JB-Sat-10-v2 (MuFu Version)?

Beitrag Nummer:#153  Beitrag Di 12. Apr 2016, 19:08
Basshunter99 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 92
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Dann möchte ich hier auch mal eine Rückmeldung geben.
Gebaut wurde ein JM sub 212
Erstmal war alles super gearbeitet und pass genau geschnitten, der Aufbau dauerte so nur ca. 2 Stunden was gut in meinen engen Zeitplan passte.
Bild
Bild
Bild
Leider fehlten auf den langen Seiten die Griffe sowie ein M20 Flansch auf der kurzen Seite. Mirko hat aber angeboten die fehlerhaften Teile zu ersetzen, leider wurde der Bass aber letztes Wochenende schon gebraucht und selbst mit nur 2 Griffen ist er gut handel bar.

Bild
Am Abend dann erstmal getestet was so geht... ... :lol2: ach du schei...
Hat die Veranstaltung mit ca. 100 Leuten mehr als ausreichend mit Bass versorgt.

Am Montag würde dann mit einer Unterbodenschutz Spritzpistole Lackiert was mMn. ziemlich gut geworden ist.
Bild

FG
Marc

Beitrag Nummer:#154  Beitrag Do 14. Apr 2016, 10:22
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1593
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Optisch sehr gut. Leim etwas noch abgezogen / gestrichen?

Gruß
Daneil
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#155  Beitrag Do 14. Apr 2016, 14:06
Basshunter99 HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 92
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Leim in den Ecken wurde noch mim Finger nachgezogen so dass alles sauber aussieht.
FG
Marc

Beitrag Nummer:#156  Beitrag Mi 22. Jun 2016, 11:50
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo alle,

da ich immer mal wieder Anfragen bekomme oder das Angebot noch zählt, stelle ich hier gleich mal eine Antwort rein.

Angebot zählt noch

:D

Würde mich über ein paar Bausatzerfahrungen hier im tread freuen.

DL
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#157  Beitrag Di 1. Nov 2016, 14:58
MAD Verkabler

Beiträge: 257
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So, nachdem ich beim Minitreffen bei Jobsti zum ersten Mal JM-Sub212 in verschiedenen Anwendungen hören durfte, war klar dass ich endlich mal die Gehäusebausätze zusammenbauen muss, die schon ein paar Wochen bei mir rumstehen - insgesamt 6x JM-Sub212.
Zuerst für Interessierte was ich bisher gemacht habe (zuerst einen, dann die restlichen fünf Boxen - dabei bin ich noch) und was ich verändert habe, dann ein paar kleine Verbesserungsvorschläge und ein Fehler (V1-V5):
- Griffkanten und Enden der Portbretter rundgefräst
- Griffkästen gebaut
- Griffkästen und Portbretter mit schwarzer Beize "lackiert"
Bild
- Einschlagmuttern montiert, dabei vorher bei denen für die Schallwand mit der Blechschere eine Ecke entfernt. Außerdem bei der vorderen Einschlagmutter am Steckflansch auf der Schmalseite auch die Ecke entfernt. Gut, dass kurze (für Steckflansch/Füße) und lange Einschlagmuttern dabei sind!
- Boden, Seitenteile und Schallwand montiert (V1: Löcher durchbohren, V2: Löcher ansenken)
- Portbretter unten montiert (V3: Breite der Portbretter, V4: Position der LS-Befestigungslöcher)
- Griffkasten unten montiert (V3)
- Verstärkungskreuz montiert (V5: Rückwand versteifen und Verbindung anders)
- Auf die Rückwand eine Lage Dammwolle getackert (zur Vorsicht wegen Oberwellen)
- Deckel montiert
- Restliche Portbretter und Griffkästen montiert

Insgesamt ein klasse Bausatz, spart eine Menge Zeit und macht Spaß ihn zusammenzubauen!!!

Ein paar Verbesserungsvorschläge und einen Fehler habe ich gefunden:
V1: Ich fände es gut wenn die Schraubenlöcher durchgebohrt wären, dann hat man innen ohne zu messen sofort einen Anhaltpunkt wo z.B. ein Griffkasten genau hinkommt
V2: Ich fände es gut, wenn die Schraubenlöcher angesenkt wären. Die Fräsrippen funktionieren nur gut bei geringer Schrauberdrehzahl und viel Druck, aber selbst dabei drehen einige Schrauben durch bevor der Kopf im Holz verschwindet. Das lässt sich dann nicht schön spachteln, daher lieber billigere Schrauben (vielleicht auch eine Nummer größer damit die Gewinde besser greifen) und dafür die Schraubenlöcher ansenken
V3: Die Portbretter sind etwas zu breit - man kann das leicht feststellen wenn man sie an die Schallwand hält. Das führt zum einen dazu, dass es eine Kante gibt zwischen Schallwand und nicht bündig anliegendem Portbrett, diese habe ich rundgeschliffen nachdem ich es bei der Montage des ersten Portbretts bemerkt habe. Dann passen dadurch die Griffkästen teilweise nicht mehr zwischen die Portbretter und man muss diese an den Längskanten schräg anschleifen damit sie voll aufliegen können. Das sollte unbedingt behoben werden!
Bild
v4: Die Befestigungslöcher für das Chassis (Kappalite, die anderen Löcher sind wohl für dem 280W) sind schlecht positioniert. Man muss in jedes Portbrett einen kleinen Ausschnitt stemmen damit das Portbrett anliegt, das hält auf und macht keine Spaß!
Bild
V5: Das Stützkreuz ist m.E. nicht optimal. Die Abstützung zur unversteiften Rückwand war mir nicht stabil genug, daher habe ich zwei zusätzliche MPX-Streifen senkrecht auf die Rückwand geleimt und auch die Verbindung vom Stützkreuz mit neuen MPX-Brettern zu diesen Streifen gebaut. Im Originalplan ist ja die Rückwand versteift und kein Stützkreuz vorgesehen, gibt es einen besonderen Grund warum das beim Bausatz anders vorgesehen ist?
Bild

Wie gesagt, V3 sollte unbedingt geändert werden, V4 auch möglichst, der Rest ist Wunschkonzert :-)
Ich schreibe noch mal was wenn die ersten ganz fertig sind...

Beitrag Nummer:#158  Beitrag Di 1. Nov 2016, 23:44
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi, ich will mich gleich mal dazu melden - muss da aber noch ein paar Sachen prüfen.

Erstmal vielen Dank für das Feedback.

V1 - die Löcher sind schon durchgebohrt, das Problem liegt darin, dass ich nur so tief bohren kann wie das material stark ist; wenn ich tiefer gehen dann wird immer die Auflagefläche der Fräse mit angebohrt, grundsätzlich sind die Löcher durchgebohrt, durch die Form der Bohrspitze ist aber eben nur doe Mitte des Bohreres wirklich durch - das kann ich aber wegen der auflagefläche nicht ändern

V2 - das Ansenken wäre möglich würde aber viel Fräszeit kosten und dann würden die Bausätze etwas 20 € teurer

Antworten zu V3-V5 folgen noch

DL
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#159  Beitrag Do 15. Dez 2016, 10:19
DL10 Verkabler

Themenstarter

Alter: 47
Beiträge: 236
Renommee: 29


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

so ich melde mich nun nochmal, wie versprochen, zu den Vorschlägen und Problemen

V1 - die Löcher sind schon durchgebohrt, das Problem liegt darin, dass ich nur so tief bohren kann wie das material stark ist; wenn ich tiefer gehe dann wird immer die Auflagefläche der Fräse mit angebohrt, grundsätzlich sind die Löcher durchgebohrt, durch die Form der Bohrspitze ist aber eben nur die Mitte des Bohreres wirklich durch - das kann ich aber wegen der auflagefläche nicht ändern

V2 - das Ansenken wäre möglich würde aber viel Fräszeit kosten und dann würden die Bausätze etwas 20 € teurer

V3 - das habe ich nochmal geprüft und die Portbretter stimmen grundsätlich genau, es ist aber so, dass bei den Griffkästen an den langen Seiten der Griffkasten auf den Millimeter genau so breit ist wie der Zwischenraum zwischen den Portbrettern; da die Gehrung der Portbretter nicht mit der CNC fräse hergestellt werden kann es hier vorkommen, dass da durch die Portbretter nach dem anbringen der 45° Gehrung 1mm breiter sind als es eigentlich CAD Plan sein sollte; in solchen Fällen wir sich an dieser Stelle eine leichte Nacharbeit beim Zusammenbau nicht vermeiden lassen

V4 - hab ich einmal etwas optimiert, müsste jetzt besser funktionieren

V5 - laut Jobstis Plan ist das Stützkreuz ja komplett an der Rückwand anliegend, so geht das auch mit meinem Bausatz, zusätzlich ist noch ein Abstandhalter dabei mit dem man das Kreuz auch etwas nach vorn schieben kann und dann gegen die Rückwand abstützt; sicherlich gibt es hier auch mehrere andere Varianten das zu lösen, die kann ich aber nicht alle in den Bausatz packen; die Lösung nach Jobstis Plan ist auf jedenfall dabei - deshalb würde ich das von meiner Seite auch nicht verändern wollen

Allen viel Spaß beim Bauen ;)
======================================
2 x LMT 121 (JL-sat12)
2 x LMT 101 (JL-sat10) im Bau
4 x LMB 115N
Behringer DCX2494, LD Deep 4950
LM-PAPS (JL-system86)
Lichtechnik (LED Scanner, LED Movingheads, LED Par Flat 7x3W, KLS150, Nebelmaschinen, Truss etc.)

Mein CNC Fräs- und Bautread -> reinschauen ;) http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415

Beitrag Nummer:#160  Beitrag Fr 16. Dez 2016, 15:53
MAD Verkabler

Beiträge: 257
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Mirko,

V3: Ist halt blöd wenn man bei allen Griffkästen die Kanten anschrägen muss damit sie reinpassen, und auch die durch die zu breiten Portbretter entstehenden Kanten am Port sind nicht so schön, die habe ich dann auch noch abgerundet wg. Strömungsgeräuschen.

V5: Da man das Stützkreuz nicht bündig zusammenstecken kann (Die Stecknut ist nicht tief genug ausgeschnitten) war für mich klar dass man das mit der Zusatzstrebe auf Abstand montieren soll ;-) Wenn beide Optionen möglich sein sollen muss das geändert werden...

Damit das hier nicht falsch rüberkommt, die restlichen 98% vom Bausatz waren top und das Bauen geht damit ruckzuck :-)
Gruß,
Martin

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public-Address - DIY Lautsprecherboxen