Portal » LF-Sat12 Baubericht

LF-Sat12 Baubericht

[Baubericht]
Berichte & Messungen zu PA Selbstbau-Lautsprechern

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Favoriten: hartholz
Abonierer: BASSSUCHTI, Bassstler

[Baubericht] LF-Sat12 Baubericht

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mi 23. Sep 2015, 20:33
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

Guten Abend an alle,

Ich habe mal wieder Lust zum Basteln ;) Somit ist heute spontan die Entscheidung gefallen,
eine LF- sat 12 zu bauen. Gedacht ist das ganze für Dj- Monitoring. Falls sie mir gut gefällt, kommt eine zweite dazu.
Zudem habe ich noch recht viel Material übrig, also ist das Topteil eigentlich eine reine Resteverwertung :P

Da ich selber gerne Bauberichte lese, hab ich mir gedacht schreib ich mal selber einen.

So nun zum Baubericht:


Erstmal alles zuschneiden. War eigentlich zügig erledigt, da es nicht wirklich viele Bretter sind.
Die Deckel werde ich erst zuschneiden, wenn die Seitenwände stehen. Aus vorherigen Bauten hat sich gezeigt, dass man die Winkel nie so genau hinkriegt, sodass der Deckel und Boden wie im Plan vorgesehen passt.
Der Plan ist daher, ein Rechteckiges Holzbrett raufzuschrauben und danach mit dem Bündigfräser einmal außenrum zu fahren.

Hier ein paar Bilder zum Zuschnitt:

Bild
Bild
Bild

Als nächstes ist die Schallwand dran:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Da die Bestückung noch nicht da ist, musste ich mich auf die Maße im Plan verlassen (Ich hoffe, dass der Lochkreis und der Ausschnitt des Horns passt…)
Beim Lochkreis wollte ich eigentlich die Oberfräse anschmeissen, leider habe ich diesen blöden Fräszirkel nicht mehr gefunden :(
Aber ich denke der Ausschnitt ist mit der Stichsäge trotzdem einigermaßen Rund geworden ;)

Danach noch kurz die Ports an die Schallwand geleimt und fertig ist die Schallwand.
Auf die Einschlagmuttern habe ich bewusst verzichtet, da ich die genaue Position der Bohrungen ohne Chassis nicht bestimmen kann. Sollte im Nachhinein kein Problem darstellen.

Bild
Bild


Nun ging es an das Zusammenleimen der Seitenwände mit der Schallwand.
Ich habe die bewährte Technik mit dem Klebeband benutzt, gibts da überhaupt andere geeignete Möglichkeiten ?

Im Endeffekt einfach die Seitenwände nebeneinander legen, mit Tape fixieren, rumdrehen, Leim rein, zusammenklappen und fertig.
Hier ein paar Bilder:
Bild
Bild
Bild


Leider musste ich feststellen, dass die Winkel nicht ganz gepasst haben (Warum auch immer..), sodass nun kleine Spalten sichtbar sind. Der Spachtel wirds später richten :D

So siehts bis jetzt aus:
Bild

Leider habe ich im Eifer vergessen, die Speakonfräsungen zu machen :grummel: :grummel: Mal gucken, wie ich das im zusammengeleimten Zustand hinkriege.
Die Tage werde ich dann mal die Bestückung bestellen. Brauche ich beim Hochtöner die 8 oder 16 Ohm Version ? Ich würde auf 16 Ohm tippen, bin mir aber nicht sicher.

Morgen gehts mit Deckel und Boden weiter.

Mfg
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Do 24. Sep 2015, 13:06
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So es geht weiter:

Da ich heute kaum Zeit habe, wurden nur Deckel und Boden (fast) fertig gemacht.

Hier ein paar Bilder:

Anzeichnen des Deckels:
Bild

Da ich keine Lust auf Griffkasten- bauen hatte, wurde spontan entschieden, einen Marshall- Griff draufzuklatschen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich hoffe mal, dass der Magnet nicht so groß ist, sodass der Griff im Weg ist:
Bild
Bild


Boden:

Bild
Bild
Bild
Bild


Stand Tag zwei:

Bild
Bild

Am Boden fehlen noch Fräsungen für Speakons und Gummifüße.


Kritik und Anregungen sind erwünscht ;)


MfG

BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Do 24. Sep 2015, 13:18
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Endlich wieder ein Baubericht ;-)
Das schaut doch richtig brauchbar aus bisher.

Das Terminal solltest du noch Problemlos hinten rein bekommen, sowohl direkt in die Rückwand, als auch mit dahinter liegendem Brettchen, wie ich das immer mache.
Das einzige was mir nicht gefällt, ist der Flansch.....Wenn man erst mal den Neigeflansch gewohnt ist, will man nix anderes mehr :D

PS: Denke direkt dran, auch Füße auf die Monitorschräge zu machen, man weiß ja nie ;-)
Ebenfalls sinnvoll die 3,35 mehr zu investieren und eine Speakon in den Boden gemacht, finde ich recht angenehm auf Stativen, da das Kabel so direkt nach unten geht und man es sauber
mit Klettbinder am Stativ festschnallen kann.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Do 24. Sep 2015, 13:45
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

Ja der Neigeflansch ist was schönes, hab ich auch in meinen LMT121 drinnen. Da das ganze Projekt eig. eine reine Resteverwertung ist, sind halt die normalen Flansche reingekommen.
Speakons in den Boden sind geplant ;) Füße an der Schräge hätte ich glatt vergessen, Danke für den Hinweis ;)

MfG

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Do 24. Sep 2015, 14:11
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 316
Renommee: 88


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sieht gut aus!
Hier noch ein paar Bilder von meiner LF-Sat12. Dann sind hier für alle Nachahmer alle Bilder gesammelt ;)

Meine wurde Rechteckig. Griffe habe ich etwas anders umgesetzt (diese Metall-Griffschalen gefallen mir persönlich nicht) und meine ist äußerlich ohne Schrauben.
Bilder während dem Bau selbst habe ich leider keine gemacht, kann ich bei Interesse noch nachholen, wenn ich die zweite baue :D

















Gruß,
Jonas


PS. Sorry, dass die Bilder verdreht sind, ich weiß nicht woran das liegt :(

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Fr 25. Sep 2015, 12:52
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1583
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Das sieht doch schonmal gut aus!

Fräsungen für Spekon kann man auch mit 2 Forstner machen:
Einmal den großen vorher (ich meine 52 oder 53mm, damit noch Lack passt ) und dann den kleinen für die Mitte. Dafür schmeiß ich nicht die Fräse an, da ich nun einen mobilen Bohrständer habe und nun auch die Tiefe der Forstner in etwa bestimmen kann

Speakon im Boden? Immer wieder gut, denn aufm Stativ sieht das gut aus, man kann notfalls sehr nah an die Wand oder im Monitorbetrieb kann es passieren, das die Box auf den hinteren Speakons aufliegt. Auch schon gesehen...

@Jonhue: warum nur Schlitze als Griffmulde? Und: Das Walldorf bei HD...ja cool, kann ich mir ggf. wenn ich mal wieder in HD bin die Speaker anhören? Hab da auch noch "Reste"...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Fr 25. Sep 2015, 14:53
Severin Pütz Mischer

Alter: 31
Wohnort: 83088 Kiefersfelden
Beiträge: 1370
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich mache meine Speakon ausschließlich mit dem Forstner, geht fix und passt perfekt

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Fr 25. Sep 2015, 18:22
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und weiter gehts:

Heute wurden Deckel, Boden und alle restlichen Fräsungen fertig gemacht.

Boden:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Festleimen von Boden und Deckel:

Bild
Bild

Als nächstes kamen die Speakons auf der Rückseite dran:

Bild
Bild


Danach wurden die Fräsungen an der Monitorschräge erledigt.

Bild
Bild
Bild
Bild

Abschließend habe ich den Deckel endgültig angepasst. Mit dem Bündigfräser geht das recht zügig.

Bild
Bild
Bild


Endergebnis Tag Drei:

Bild
Bild


Morgen gehts dann ans schleifen, Kanten abrunden und spachteln.

MfG,

BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Fr 25. Sep 2015, 23:32
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 316
Renommee: 88


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@hitower78:

Der Speakon Anschluss ist so natürlich nur provisorisch :D
Ich werde die beiden evt. als Aktiv bauen, daher der große Ausschnitt auf der Rückseite. Ansonsten versenke ich die Speakons natürlich auch immer (normal auch mit dem forstner...)
Hier bin ich mir noch nicht ganz sicher, daher habe ich lieber mal den großen Ausschnitt herausgefräst, ist ja auch gleich passiert. Sollten sie doch passiv werden kommt an die Rückseite außerdem noch einen Schalter um einen 150Hz Hochpass zuzuschalten, dann ist der zusätzliche Platz auch nicht verkehrt. Ein Speakon in den Boden werden sie wohl auch noch bekommen.
Das Ganze ist ja auch lange noch nicht fertig... hatte nur Lust zu basteln. Demnächst kommt noch eine zweite dazu und dann mache ich sie komplett richtig. (und dann nochmal zwei aus umgebauten HK CL12, die Gehäuse passen nämlich auch perfekt.)

Jo ist genau das Walldorf bei HD. Melde dich einfach, probehören ist natürlich kein Problem ;)

Zu den Griffmulden...
Die haben innen Schalen. Ich habe einiges ausprobiert und finde sie so einfach mit Abstand am angenehmsten, praktischsten und schönsten.
Die Griffschale innen ist größer, sodass man perfekt hineinfassen kann und auch mit großen Händen nirgends anstößt. (mache die Schalen extra immer etwas größer)
Hier zur Veranschaulichung noch eine Skizze und Bilder, hoffe so ist es verständlich. :D

Bild
Bild
Bild


@Bassuchti: Sieht echt Top aus ;)
Gruß :top:
Jonas

Beitrag Nummer:#10  Beitrag So 27. Sep 2015, 15:24
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

So und es geht weiter :)


Abrunden der Kanten mit der Oberfräse :

Bild
Bild


Spachteln:

Bild

Und nun meine Lieblingsbeschäftigung: Schleifen :grummel:
Nach gefühlten 10 Std. schleifen kam das bei raus:

Bild
Bild
Bild

Danach gings ans anmalen :D Dafür hab ich kurz nen Stativ ausgepackt, den Flansch montiert und konnte so gemütlich mit Warnex das Gehäuse anpinseln.

Bild

Bei der ersten Schicht kamen die Kanten, Ecken und Fräsungen dran:

Bild
Bild

Schicht Zwei:

Bild
Bild

Bei Schicht Drei kam dann die Struktur drauf. Ich denke fürs Rollen ist die Struktur ganz gut geworden:

Bild
Bild

Benutzt habe ich so eine Strukturwalze:

Bild

Fertig ;)

Jetzt fehlt noch Gitter, Bestückung, Noppenschaum und die Anbauteile.

Bestückung wird wahrscheinlich im Laufe der Woche vom Jobsti eintrudeln, nochmals Danke für die schnelle und unkomplizierte Bestellung :toptop:


Euch noch nen schönen Sonntag,

BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#11  Beitrag So 27. Sep 2015, 20:09
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1494
Renommee: 48
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

...großes Lob für diesen Baubericht.
Du hast dir viel Mühe gemacht, und das Ergebniss kann sich wirklich sehen lassen. :top:

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#12  Beitrag So 27. Sep 2015, 21:16
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für das Lob Bernd ;)

Wenn die Box fertig ist, dann gibts auch einen Hörbericht mit Vergleich zwischen Jl-sat10, Jlsat12 und evtl. LD Stinger 12. Es gibt ja noch keine Berichte von Besitzern bis jetzt. (Bzw. ich habe keine gefunden ;) )

MfG,
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#13  Beitrag So 27. Sep 2015, 21:25
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1583
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Guter Bericht und nette Bilder!
So bau ich sie auch. Das Spachteln und Schleifen empfinde ich aber nicht als so aufwendig. ich nutze Holzspachtel aus der Tube und das geht ratzifatzi...Da immer mein Fazit: Wer gut spachtelt, erspart sich viel Schleifen :-)

Vergleich (auch wenns Subjektives Empfinden ist) wäre aber mal gut!

Gruß
Daniel

PS: Die LF-Sat wird es wohl bei mir als nächstes auch in einem vorhandenen Gehäuse
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Mo 28. Sep 2015, 00:16
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das schöne ist auch, dass man für'n Paar Euro das Ding zur JB-Sat12 umrüsten kann. ;-)
Gründe:
Man braucht ne Ecke mehr Pegel, da reiner Topteil-Einsatz, oder evtl. keine Verfügbarkeit/Ersatz vom 12-280A.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Mo 28. Sep 2015, 10:18
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
Das schöne ist auch, dass man für'n Paar Euro das Ding zur JB-Sat12 umrüsten kann. ;-)
Gründe:
Man braucht ne Ecke mehr Pegel, da reiner Topteil-Einsatz, oder evtl. keine Verfügbarkeit/Ersatz vom 12-280A.


Ist das Gehäuse bei der JB-sat12 also identisch zur LF-sat12 ?
Find ich ne gute Sache :top: Was muss beim Wechsel dann getauscht werden, TMT und Weiche ? Hochtöner auch, oder bleibt der gleich ?

MfG

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Mo 28. Sep 2015, 10:26
shoorty_ Kabelwickler

Beiträge: 59
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Der Hochtönter bleibt gleich soweit ich weiß, es muss nur Weiche und Tmt getauscht werden

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Mo 28. Sep 2015, 10:42
Severin Pütz Mischer

Alter: 31
Wohnort: 83088 Kiefersfelden
Beiträge: 1370
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Von mir auch dickes Lob, toll verarbeitet!!

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Mo 28. Sep 2015, 14:57
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7005
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Ports müssen evtl. gekürzt werden, 12er und paar Weichenteile tauschen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Do 1. Okt 2015, 22:31
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 134
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kleiner Zwischenstand:

Bild


Ausführlicher Bericht der Montage gibts demnächst. Da gab es noch das eine oder andere Problemchen :grummel:
Ich denke für Anfänger im Lautsprecherbau sind zusätzliche Infos bei der Montage nützlich ;)

Gitter kommt selbstverständlich noch dran, der Zwang zum hören war zu groß :D

Bass kann man der Kiste gut zumuten, da kommt Fullrangetechnisch ordentlich was :toptop:
Mit dem Hochton muss ich mich noch anfreunden. Da mess ich die Tage nochmal rüber, ob wirklich alles passt.

MfG

BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#20  Beitrag So 4. Okt 2015, 21:23
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1583
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Wenn der Port gekürzt werden muss beim Umbau könnte man ihn doch gleich so gestalten, das man ihn leichter (ohne Sägen) wechseln kann.

Ich hab da bei meinen Single 12" gerade probiert wie das gehen könnte und ich halte die Lösung von einem brettchen hinter einem "grundbrett" für sehr gut. mit einer kleinen leimspur kann man das dichten und seitlich verschrauben. Zum anlegen hatte ich kleine Dreiecksleisten. diese dienen nur zum halten vorm Anschrauben. Evtl mach ich mal ne Zeichung...

Es sitzt sehr fest, benötigt nur halt im vorfeld ein bischen mehr arbeit.

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public-Address - DIY Lautsprecherboxen