Portal » LF-Sat12 Baubericht

LF-Sat12 Baubericht

[Baubericht]
Berichte & Messungen zu PA Selbstbau-Lautsprechern

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Favoriten: hartholz
Abonierer: BASSSUCHTI, Bassstler
Beitrag Nummer:#21  Beitrag Mo 5. Okt 2015, 15:56
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Beim JB-Sat12 kommt der Port komplett ab, sprich nur 15mm Schallwand-Stärke ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#22  Beitrag Mo 5. Okt 2015, 16:38
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1579
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ha...
Das ist einfach umzusetzen...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#23  Beitrag Mi 7. Okt 2015, 19:26
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 130
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

So, nun der versprochene Hörbericht.


So meine anfänglichen Bedenken in Bezug auf den Hochtöner haben sich erledigt, ich schiebe das einfach mal auf die Erkältung beim ersten hören.

JL-sat12 vs. LFsat12:

Im Vergleich zwischen den beiden ist die LFsat12 sehr zurückhaltend. Durchsetzungsfähigkeit ist nur bedingt gegeben. Da haut die JL-sat12 deutlich mehr rein. Das Mittenbrett ist bei der Jl-sat12 ebenfalls ein gutes Stück besser.
Bei Pegel wird die LFsat12 schneller aufdringlich und nervig. Das JL-sat12 bleibt länger entspannt.

JL-sat10 vs. LFsat12:

Die LFsat12 klingt ähnlich weich und zurückhaltend wie die Jl-sat10. Die Mitten jedoch kommen präsenter und klarer rüber bei der JLsat10. Der Hochtöner von der JL-sat10 klingt ein wenig spritziger und luftiger.

LFsat12 Fullrange:

Belastbar, schöner Kick und kommt tief genug runter. Pushen kann man per EQ sehr gut. Der 12-280a macht ordentlich was mit. Für meinen Einsatzzweck als Dj- Monitor perfekt. Pegel passt im Fullrangebetrieb auch. Eine HPA1400 mit ca. 440W an 8 Ohm kann man voll ausreizen, ohne dass der 12-280 ans Limit kommt. (EQ bei 65Hz +7dB, Q=2.2)
Ich denke mit zwei LFsat12 sollte man 50PAX sehr gut zufriedenstellen und mit genügend Bass versorgen können.

Fazit:

Nettes Topteil, dass wirklich Fullrange kann. Für circa 200 Euro pro Box wurden meine Erwartungen definitiv übertroffen. Für Events, bei denen man nicht ein durchsetzungsfähiges Topteil braucht ist die LFsat12 genau das richtige. Der Spagat zwischen Hifi und PA sozusagen.

MfG
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#24  Beitrag Fr 9. Okt 2015, 20:34
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 130
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So, nun noch die Angekündigte Montage:


Paket vom Jobsti:

Bild

Hat alles super schnell geklappt, Danke nochmals :top:

Dann ging’s an die finale Montage.
Als erstes kam das Horn mit Hochtöner dran. Da ich keine eindeutige Lösung finden konnte, wie das Horn an den Hochtöner montiert werden soll, habe Ich spontan entschlossen, zwei Gewinde in das Kunstoffhorn reinzudrehen:

Bild
Bild
Bild
Bild


Dann ging's an die Verkabelung der Speakonbuchsen und die Montage der Weiche.
Die Weiche musste ich nicht mehr selber zusammenbauen bzw. löten, da Jobsti mir seine Protoweiche angeboten hat :)

Bild

Die Verkabelung der Speakonbuchsen habe ich so gelöst:

Bild
Bild

Montage im Gehäuse:

Bild


Wie ihr evtl. sehen könnt, sieht der Ausschnitt des TMT’s nicht mehr so schön aus, sondern sehr unschön und vorallem nichtmehr wirklich rund.
An alle Nachbauer: Das Maß im Bauplan ist falsch. Der Durchmesser des Lochkreises muss 282 mm groß sein.

Nebenher habe ich noch den Noppenschaum befestigt. Mit der Tackerpistole geht das schnell und einfach und ist nicht so ein Gesiffe wie mit Kleber.



Heute habe ich das Gitter mit Frontschaum fertig gemacht.

Kleine Holzreste vom Zuschnitt habe ich als Streben fürs Gitter genommen, Schwarz angesprüht und montiert:

Bild
Bild
Bild


Das Gitter habe ich mit dem Seitenschneider zugeschnitten, danach entfettet und mit Auspufflack lackiert:

Bild
Bild

Mal schauen, ob der Abstand vom TMT zum Gitter ausreicht, das Gitter liegt auf dem TMT schon auf:

Bild
Bild

Mit Sprühkleber wurde dann der Frontschaum befestigt.
Einfach das Gitter großzügig einsprühen, den Frontschaum drauflegen und dann gut pressen:


Bild
Bild

Wichtig: Den Sprühkleber nicht auf den Frontschaum sprühen, sonst klebt man die ganzen Poren zu ;)

Das Gitter habe ich dann mit Linsenkopfschrauben festgeschraubt.

So sieht das ganze jetzt fix und fertig aus:

Bild
Bild
Bild

Die zweite ist schon in Planung ;)

Bild


Noch nen schönen Freitag,
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#25  Beitrag Fr 9. Okt 2015, 21:35
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 301
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

BASSSUCHTI hat geschrieben:
Wie ihr evtl. sehen könnt, sieht der Ausschnitt des TMT’s nicht mehr so schön aus, sondern sehr unschön und vorallem nichtmehr wirklich rund.
An alle Nachbauer: Das Maß im Bauplan ist falsch. Der Durchmesser des Lochkreises muss 282 mm groß sein.


Musste ich auch feststellen... ich dachte nur ich hätte mich vermessen und habe nicht weiter darüber nachgedacht.
Bei mir habe ich einfach den Rand etwas eingefräst, passt so nun auch problemlos.

Hier sieht man es: Bild


Ansonsten: :toptop:
Gruß,
Jonas

Beitrag Nummer:#26  Beitrag Fr 9. Okt 2015, 21:58
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Schrauben sind normal im Zubehörset mit dabei, bei Einzelbestellung der Chassis nicht.
das sollte ich vielleicht mal dazu-schreiben :D


Der Durchmesser des Lochkreises muss 282 mm groß sein

Eigenartig, aber dann ändere ich das mal ab. Danke.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#27  Beitrag Fr 9. Okt 2015, 22:47
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1579
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Meine Bestellung via Mail.angekommen? Hab momentan keinen Zugriff auf meine gmx Mails

Grüsse
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#28  Beitrag Fr 9. Okt 2015, 23:29
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Schigg mal PN mit deiner Mail.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#29  Beitrag Sa 10. Okt 2015, 07:18
hartholz Benutzeravatar
Kabelträger

Beiträge: 43
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
Die Schrauben sind normal im Zubehörset mit dabei, bei Einzelbestellung der Chassis nicht.
das sollte ich vielleicht mal dazu-schreiben

Sind damit die Schrauben zum befestigen des Hochtöner's am Horn gemeint?
Wenn ja, was für Schrauben werden Original dafür benötigt?
Weil ich vermutlich auch nur die Chassis bestellen werde.
Noch eine Frage: Was kostet ein AH Neigeflansch ohne Zubehörkit?
Gruß
Andi

Beitrag Nummer:#30  Beitrag Sa 10. Okt 2015, 10:31
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 32
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7003
Renommee: 172
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

jau, ich meine die Treiber an's Horn.
Schrauben liefere ich jetzt künftig mit dazu, nehme dafür die 4x18mm.
SM707 liegt derweil bei 10,- EUR
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#31  Beitrag Sa 10. Okt 2015, 16:12
hartholz Benutzeravatar
Kabelträger

Beiträge: 43
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
SM707 liegt derweil bei 10,- EUR

wird der Flansch mit Dichtung geliefert?
Ist zum Anzeichnen des innen Ausschnittes sehr Praktisch. Kostet beim Th. 0,29€.
Gruß
Andi

Beitrag Nummer:#32  Beitrag Di 20. Okt 2015, 14:45
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1579
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Ich erkenn das evtl nur schwierig oder hab es überlesen: Hochtonhorn versenkt?

Gruß
Daniel

PS: Mail und PM ist schon lange raus, aber hab noch kein Feedback meiner Bestellung :-(
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#33  Beitrag Di 20. Okt 2015, 16:58
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 130
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Hochtonhorn versenkt?


Nein, Das Horn wird nur aufgelegt.

MfG,
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#34  Beitrag Di 20. Okt 2015, 20:29
hitower78 Boxenbauer

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1579
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi
Danke :-)

Dann kann ich ja weitersägen :-)

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#35  Beitrag Mo 20. Jun 2016, 12:43
pdunkler Lagerputzer

Beiträge: 29
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin moin,

erstmal - vielen Dank für deinen super detaillierten Baubericht!
Wir sind auch gerade am Bauen und nun gerade in den letzten Schritten. Haben die Weiche eingebaut und sind gerade dabei, den Akkustikschaumstoff von innen anzubringen. Da haben sich mir zwei Fragen aufgedrängt:

- Muss an den Deckel und boden (von innen) auch Schaumstoff?
- Ist es gut wenn der Schaumstoff von innen (hoffentlich auf dem Bild erkennbar) direkt hinter der Öffnung des Ports sitzt? Kommt dann nicht zu wenig Luft durch den Port nach außen oder so? Sollte da evtl. noch ein kleines Stück weggeschnitten werden?
- Was sagt ihr zu der Montage der Weiche? (haben den Schaumstoff einfach genau ausgeschnitten, dann so kleine Plastikabstandshalter drunter und mit 4 Spax festgeschraubt).

Würde mich freuen über 2-3 Profitipps ;)

Hier zwei Bilder:
Bild
Bild

Beitrag Nummer:#36  Beitrag Mo 20. Jun 2016, 19:04
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 130
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
Danke für dein Lob ;)

Nun zu deinen Fragen:

Ja, an den Deckel und den Boden kommen auch Noppenschaumstoff, ebenso an den Außenseiten des Ports.
Der Noppenschaumstoff sollte ein wenig weiter weg vom Port, sodass er "frei" atmen kann.
Deine Weichenbefestigung passt.

Gruß,
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#37  Beitrag Di 12. Jul 2016, 19:09
pdunkler Lagerputzer

Beiträge: 29
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin. Ich mal wieder.

Ein letzter Schritt fehlt uns noch: das Gitter.
Wie ich sehe, hast du zuerst kleine Zuschnittreste an der Schallwand befestigt, dann Gitter und Schaum verklebt und dann das ganze an den Streben auf der Schallwand montiert?

Dazu zwei fragen:
- Hast du die Schrauben einfach direkt durch den Schaum gebort? Man kann das auf dem fertigen Bild gar nicht mehr wirklich erkennen.
- Du sagtest du hast Linsenkopfschrauben benutzt um das Gitter an den Streben zu befestigen? Diese haben doch ein Gewinde und sind nicht selbstschneidend, oder? Hast du vorher extra noch ein Gewinde in die Streben gebort?

und direkt noch zwei zu dem Gitter:
- Ist es wichtig, Lochgitter "QG 10-12" zu nehmen oder kann man auch "QG 10-15" nehmen? Macht das Unterschiede bzgl. sound?
- Wo hast du die Gitter besorgt?

Ich freue mich auf eine Antwort. Dann sind wir auch bald mal endgültig fertig ;)

Beitrag Nummer:#38  Beitrag Di 12. Jul 2016, 21:20
BASSSUCHTI HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Alter: 21
Wohnort: Neustadt
Beiträge: 130
Renommee: 11


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

- Den Schaum habe ich leicht angehoben, dann das Gitter verschraubt, ein wenig Sprühkleber auf die Schraube und den Frontschaum wieder draufgedrückt. So sieht man die Schraube nachher nicht mehr ;)
- Holzschraube mit Flachkopf hab ich für die Gitterbefestigung benutzt.

Zum Gitter:

- Qg10-15 hat deutlich weniger Durchlass, dass könnte sich durchaus auf den Klang auswirken.
- Google: LT Lautsprechergitter. Es gibt verschiedene Dicken, 1.5mm reicht.

MfG,
BASSSUCHTI

Beitrag Nummer:#39  Beitrag So 8. Okt 2017, 20:29
Bassstler Kabelwickler

Beiträge: 53
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,
sau geiler Baubericht!
Das Ergebnis kann sich wirklich mal sowasvon sehen lassen, bin sehr begeistert & werde mir hier einiges abkupfern :D
Baue mir nämlich auch ein paar LF Sat 12.

Nun meine ersten Fragen:
Wie hast du die Gehrungen gesägt? Selber oder machen lassen? Ich habe da nämlich n bisschen Panik, das ich das total vergeige.
Mein Verwendungszweck: Ab und zu Fullrange, wenn es mal mehr bedarf habe ich meinen LF Sub 212W hier und dann kommen die beiden an die Aktivweiche. Und im Zimmer werden sie dann auch genutzt (vermutlich dann auf dem Boden so schräg liegend, macht sich echt gut denke ich mal)
Meine Erwartungen: Soll besser als die (alte) JB Sat 10 klingen, die macht zwar wahnsinnig Lärm und ist super laut, aber der Hochtöner tut richtig weh im Ohr (Gäste so: alter, dreh mal die Höhen weg!!!) und sie klingt mir zu blechernd und hart.
D.h. das LF Sat 12 sollte schon laut, aber nicht krächzend sein, keine krasse Bassschleuder, aber schon so viel, dass man mal 20-30 Leute ohne Subwoofer beschallen kann.
Fullrangeeinsatz bei mir dann an der T E800, im Zimmer am Hifi Verstärker.

Was sagst du?

Hab Paralell mal die LF Sat 15 angeguckt, allerdings ist die ja angeblich etwas aufdringlich im Hochton und vielleicht auch ne Ecke überdimensioniert für meine Zwecke, und für Hifi im Zimmer glaube auch nicht geeignet.
Deshalb habe ich mich für die LF Sat 12 entschieden und werde mir viel von diesem Baubericht abgucken können (vielen Dank schonmal dafür ;)

MfG Justus

Beitrag Nummer:#40  Beitrag So 8. Okt 2017, 20:35
Bassstler Kabelwickler

Beiträge: 53
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und noch ne Frage:
auf dem Foto "Montage Weiche", sind die Spulen da nicht etwas zu nah beieinander?

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Public-Address - DIY Lautsprecherboxen