Portal » Bau EASTER MOD in Weiß

Bau EASTER MOD in Weiß

[Baubericht]
Berichte & Messungen zu HiFi Selbstbau-Lautsprechern

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Do 8. Jun 2017, 17:36
hitower78 Boxenbauer

Themenstarter

Alter: 39
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1578
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi

Ich möchte hier eins meiner letzten Projekte vorstellen. Sie Sollen meinem Bruder in der Heimat in einem Sportheim dienen.

Die Jobst Audio Easter als Clone in der Eckigen Version.

Bild

Clone deshalb, da ich den Predator aufgrund meiner Verfügbarkeit nehme.
Hab etliche davon mal günstig bekommen (gebraucht) Leider sehen sie auch manchmal so aus...
Wie schaffen es die leute nur da immer die Dustcaps zu zerdellen :-/

Dieses Projekt ist größtenteils aus Resten entstanden:
Die Tieftöner hatte ich noch,
die WGs auch noch und die
Weichen mussten nur neu zusammengelötet werden (hatte mal probleme mit einem Widerstand)

Diese Version ist auch die "PA"-Style Version mit Überhang oben und unten und Stabilem Gitter.

Bild

Aus Kostengründen wieder aus Baumarkt-MDF, einfachem Terminal und einem einfachem KG-Rohr.
Auch sind die Ausfräsungen ein wenig groß, aber die Front hatte ich noch rumliegen. Ich fräse meistens nicht nur 2 sondern 4-6 Fronten, denn... Man kann sie ja immer gebrauchen

Bild

Innen wurden sie teilweise Holzmäßig aufgedoppelt, da sie an eine Wand geschraubt werden (nicht über Köpfen). Das wird schon halten :-)

Wurde aber enger innen und für die Weiche (die schon vorher fertig war) doch recht eng!
Beim nächsten mal trenne ich Hoch und Tieftonzweig.
Auch habe ich das WG nicht nochmal extra gedämmt (Alubitumen)
Ansonsten einen kleinen Rest Füllmaterial dazu.

Farblich sind sie in Weiß echt feinst!
Warnex wurde gerollt, allerdings nicht mit der normalen Rolle, sondern mit einer feinen um nicht so grob die Struktur hinzubekommen.
Das Gitter wurde auch mit Warnex gerollt. Es hält erstaunlich gut.
Dieses ist einfaches Streckgitter ausm Baumarkt (gibt es in 30x100cm) und es war ein Rest ausm Regal bei mir. Geschnitten mit der Blechschere und der großen Knippex und dann runden. mit dem Hammer
Befestigung via Stehbolzen aus Alurohr und Spaxen

Bild

Messtechnisch hab ich keinen direkten Vergleich Momentan mit anderen Konstrukten, kenne sie aber, da ich einen Original (eckig) als Center daheim hab.
Sie kann (wenn sie Muss) auchmal eine kleine Party veranstalten. Wird sie sicherlich auch noch müssen. Dazu gibt es aber noch einen kleinen Subwoofer... denke aus Resten :ugly:

Meine Lieblingsbox ist sie immer noch, da sie relativ breit einsetzbar ist, einfach zu bauen und auch geringe Kosten hat.
Die "anderen" Versionen davon mit den gleichen Chassis kenne ich so leider nicht. Evtl wage ich mich doch nochmal an eine Doppelvariante ala Tripleplay

Alle Bilder in der Galerie:
http://www.audiofotos.eu/usergalerie.g87sbg10b.html

Grüße aus Hamburg
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Fr 9. Jun 2017, 09:14
Andy78 Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 39
Wohnort: Nähe Wittlich
Beiträge: 308
Renommee: 38


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo Daniel,
Sehr schön geworden :top:
Dazu ein cooles Projekt, in dem Du geil und günstig gekonnt zusammenbringst - Chapeau! :D
Gefällt mir.

Gruß Andy


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi, CarhiFi und Studio - DIY Lautsprecherboxen