Portal » the t.amp TSA 4-700 oder Fame audio MS 8004?

the t.amp TSA 4-700 oder Fame audio MS 8004?

Alles zum Thema Endstufen
(Für Reparatur und Defekte, siehe DIY-Forum!)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: mobile-club-sounds
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 5. Feb 2018, 21:08
Niklas01 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Wohnort: Dortmund
Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Guten Abend,

da ich momentan nach einer günstigen 4-Kanal Endstufe ausschau halte bin ich während meiner Recherche auf die Fame audio MS 8004 Endstufe gestoßen.
Sie scheint mir vom Datenblatt her sehr ähnlich zur TSA 4-700 zu sein. Die Fame Endstufe leistet laut den Angaben 10 Watt mehr an 4 Ohm.
MusicStore gibt an, dass es sich um eine Schaltnetzteil Endstufe handelt.
Was mich dabei etwas verwirrt ist, dass sie 9 kg mehr als die 4-700 wiegt und auf der Oberseite eine große Schraube, wahrscheinlich zur Befestigung eines Ringkerntrafos hat.
Das würde wiederum der Angabe auf der Internetseite widersprechen.

Hat einer schon etwas von dieser Endstufe gehört oder besitzt einer sie sogar?
Wenn die MS 8004 die ähnliche Leistung wie die TSA 4-700 (echte 4x660W an 4Ohm) hat würden mir die 9kg mehr für 40€ weniger nichts ausmachen.

Was haltet ihr von der "neuen" Fame Endstufe?

Danke schon mal im voraus für eure Antworten!

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 6. Feb 2018, 14:05
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 399
Renommee: 36
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

echte Schaltnetzteil Endstufe als Alternative:

https://www.kirstein.de/Live-Studio/End ... stufe.html

Habe selbst die größere 1200er da.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 6. Feb 2018, 15:06
Niklas01 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Wohnort: Dortmund
Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die Antwort!

Beim durchscrollen der Kirstein Seite sind sie mir auch schon aufgefallen... Habe die Endstufen aber recht schnell wieder vergessen, da mir der Name McGrey nichts sagte.
Werde sie mir jetzt mal genauer anschauen.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 6. Feb 2018, 17:33
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1399
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe die kleine und die große , sind für den Preis Top !!

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 7. Feb 2018, 12:20
arlecchino Benutzeravatar
Neuling

Beiträge: 1
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Servus,
ich glaub technisch/qualitativ werden sich McGrey und t.amp nicht viel nehmen, ist eben die Hausmarke der großen Versender. P/L auf jeden Fall top.

Was ich aber bedenken würde: Den Wertverlust schätze ich bei der t.amp geringer ein - die TSA gehen am Gebrauchtmarkt wie warme Semmel, teils gebraucht noch teurer als Thomann B-Ware mit voller Garantie (letzteres wäre übrigens mein Tipp - wenn du zufällig ne TSA 4-700 oder 4-1300 als B-Stock findest, nimm die).

Gruß

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 7. Feb 2018, 14:01
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1399
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Eben nicht, qualitativ liegt die McGrey 4-750 über der TSA 4-700, hatte die Tsa auch schon und
die Verarbeitung ( Anschlüsse/potis/Gehäuse/Kühlung)und Performence ist bei der Grey zum Teil deutlich besser.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 7. Feb 2018, 21:06
Niklas01 Benutzeravatar
Neuling

Themenstarter

Wohnort: Dortmund
Beiträge: 3
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielen Dank für eure Tipps!

Die Fame Endstufe wird wohl nicht im Warenkorb landen. Sie ist mir einfach zu unbekannt.
Sie ist jetzt schon seit einem Jahr auf dem Markt und kein Mensch hat sich bereits zu ihr geäußert. Da greife ich lieber zu der bekannteren TSA, welche von vielen Menschen empfohlen wird und schon ordentlich getestet wurde.

Die McGrey scheint auch ein ordentliches Produkt zu sein, nur leider liegt der Preis der 4-1200 nicht mehr wie in 2016 bei 390€ sondern bei 450€ :flop: .
Da hätte ich dann auch nicht lange überlegt und sofort die leistungsstärkere McGrey 4-1200 anstatt der gleichteuren TSA 4-700 genommen.

Im Rennen stehen jetzt noch die TSA 4-700, die McGrey 4-750 und falls der Preis mal wieder fallen sollte (wovon ich nicht ausgehe) eine McGrey 4-1200, die aber an meinen 2 LF-Sub212W noch genug Reserven hätte.

Wie von arlecchino schon geschrieben, sind die TSA´s sehr Wertstabil und als B-Stock mit voller Garantie zu erwerben. Das werde ich im Hinterkopf behalten und nach einer guten ausschau halten.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 7. Feb 2018, 23:01
mobile-club-sounds Benutzeravatar
Stagehand

Wohnort: ... bei Tauberbischofsheim
Beiträge: 399
Renommee: 36
Firma: mobile-club-sounds



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Severin Pütz hat geschrieben:
Eben nicht, qualitativ liegt die McGrey 4-750 über der TSA 4-700, hatte die Tsa auch schon und
die Verarbeitung ( Anschlüsse/potis/Gehäuse/Kühlung)und Performence ist bei der Grey zum Teil deutlich besser.


stimmt

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Do 8. Feb 2018, 13:12
Azrael Benutzeravatar
Kabelträger

Beiträge: 34
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Severin Pütz: ich suche gerade nach einer adäquaten Endstufe für ein 2.1-System, das ab und zu mal für kleine Party-Beschallungen, hauptsächlich aber in einem Wohnraum Dienst tun soll. Problem dabei ist, dass ich wegen des geplanten, noch zu entwickelnden Subwoofers recht viel Leistung brauche.

Außerdem soll die Endstufe möglichst leise Lüfter haben. So soll etwa die TSA 4-1300 dem Vernehmen nach teilweise abgehen, wie ein Düsenjet. Wie schätzt du denn die Lüfterlautstärke der McGrey PA4-1200 ein?

Viele Grüße,
Azrael

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Do 8. Feb 2018, 18:20
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1399
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die Lüfter der Mc Grey sind auf jeden Fall leiser, aber nicht flüsterleise.
Kann dir gerne ein Video machen und per handy schicken


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Endstufen

cron