Portal » Neue 4-Kanal Endstufe 1HE

Neue 4-Kanal Endstufe 1HE

[News]
Alles zum Thema Endstufen
(Für Reparatur und Defekte, siehe DIY-Forum!)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Abonierer: peter, Sabbelbacke, DL10
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 19. Apr 2016, 15:02
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,
da ich ja Fan von 1HE Endstufen bin (habe einige Powersoft und Synq 3K6 im Einsatz), fand ich die angekündigten Endstufen der Q-Serie von PL-Audio interessant. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind das aber nur relabelte Endstufen ohne "bessere Bauteile aus Europa" und was sonst noch so Features sind bei den anderen OEM PL-Audio Endstufen aus China (z.B die FP10000Q).

Also schnell mal gegoogelt und gesehen, dass der Hersteller ACLON ist und es diese Endstufen auch unter anderem Label gibt (MAE). In den nächsten Tagen bekomme ich eine MAE SAP Q3600 (4x1.200/2.100/3.600 Watt an 8/4/2 Ohm wobei Hersteller und OEMs sich nicht so ganz einig sind, aber +/-100W sollen das die Werte sein) und werde dann mal testen, aufschrauben und Fotos machen.

Leistungsmessung fällt leider mangels entsprechender Lastwiderstände aus, hat jemand von euch Lust und Zeit zu messen? Da ich die Endstufe nicht sofort brauche, könnte ich sie zur Messung zur Verfügung stellen ;)

Gruß,
Martin

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 19. Apr 2016, 15:06
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 24
Beiträge: 610
Renommee: 35
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hey,

Wäre sie meine eigene, würde ich sie mal durchs Labor treiben, aber mit einem fremden Gerät traue ich mir das doch nicht :D Vor allem da Leistungsangabe, Preis, sowie Gewicht und Größe nicht wirklich zusammen passen ;)

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2017 --> Coming Soon!!

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 19. Apr 2016, 15:15
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Genau deshalb bin ich sehr gespannt, was die Endstufe wirklich kann. Wenn sie real so 4x 1.200W an 4Ohm kann, wäre das schon ausreichend um meine 212er damit zu befeuern, ich hoffe aber dass noch mehr geht. "Aktives PFC" klingt auch gut, ob z.B. der Einschaltstrom vernünftig begrenzt wird kann ich auch selber testen, nur mein Equipment zur Leistungsmessung reicht nur für 200W...
Gruß,
Martin

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 19. Apr 2016, 16:56
Fio Benutzeravatar
Pro-User

Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1565
Renommee: 159



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Fielen von dem Band nicht auch die D4 500 / D2800 / D3400 die thomann mal verkauft hat?
Die Eingangsempfindlichkeit ist mir aber persönlich deutlich zu unentspannt.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 19. Apr 2016, 17:17
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wo kommst du denn her?
Evt. hat bei dir in der Umgebung ja jemand passendes Equipment zur Leistungsmessung ;)

Ich könnte es dir in 69190 Walldorf zB. anbieten.

Gruß,
Jonas

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 19. Apr 2016, 17:22
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bin gerade in Darmstadt, wohne aber in der Nähe von Jülich.

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Di 19. Apr 2016, 18:33
David Verkabler

Alter: 20
Wohnort: Neuss
Beiträge: 173
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wäre jedenfalls sehr interessant! Wenn der Amp die Leistung auch nur annähernd liefert, wäre es ja klasse.

Mich interessiert aber eher die Basspotenz und auch die 2 Ohm stabilität.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 13:21
Justus_Jonas Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 92
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

ich wäre sehr interessiert an einer Vermessung und "Bass-Tauglichkeits-Test"!

Sollen ja aus Italien kommen.
Ob das nun ein Vorteil ist...???

Gruß
JJ

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 15:02
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Habe ich auch gelesen, aber offiziell ist das nicht, vielleicht ist das ja auch nur ein zarter Hinweis, wo sich die Entwickler haben "inspirieren" lassen...

Noch ist die Endstufe nicht da, sobald es was Neues gibt, poste ich es hier.
@Jonas: Walldorf käme schon in Frage, lass uns mal reden wenn sie da ist.

Gruß,
Martin

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 15:23
jonhue Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 22
Wohnort: Walldorf
Beiträge: 300
Renommee: 84


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Okay klar melde dich einfach.

Mein "Lastwiderstand" ist zwar offiziell nicht dafür ausgelegt, für kurzzeitige Messungen hat er das aber bisher immer problemlos mitgemacht.
Das maximale, was ich bisher gemessen habe, waren 1800W / 8R.

Hier kannst du dir ja mal anschauen, wie ich normalerweise messe: viewtopic.php?f=35&t=6069
Gruß,
Jonas

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 15:42
Justus_Jonas Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Beiträge: 92
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,

mal sehen ob sie wirklich so von innen aussieht... :rolleye:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 17:52
scauter208 Lagerputzer

Alter: 26
Beiträge: 26
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

4x 3,6kW Impuls können schon herauskomme, das ist heutzutage ja kein Problem mehr.
Die Sinusleistung kann mit einen Schukostecker nur etwa 3-4kW betragen.

Interessant wäre wie lange sie die Leistung liefert ohne durch Überhitzung/Überlast abzuschalten.


Bekommst du die Endstufe zum testen, oder hast du sie gekauft ?
Mir wurde eine 0 geklaut....

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 18:37
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ist gekauft, aber zu einem guten Kurs ;-)

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 21:09
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 475
Renommee: 46


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kost'n das Ding? Hab einen Preis aus einem Webshop, aber für die 1400 Euro bekomme ich schon annähernd amtliches Zeug in der Leistungsklasse...

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Mi 20. Apr 2016, 23:16
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kostet für gewerbliche Anwender pro Kanal ungefähr soviel wie eine Synq 3k6 pro Kanal aber dafür 2 Ohm fähig, aktves PFC und 1HE weniger...

Gruß,
Martin

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Do 21. Apr 2016, 14:23
amerika1110 HobbyKistenSchlepper

Wohnort: Oderaue
Beiträge: 134
Renommee: 5


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das verstehe ich jetzt nicht wirklich. 1 HE weniger als eine Synq3K6? Die hat nur eine HE.

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Do 21. Apr 2016, 15:03
Lucky_Luke Verkabler

Beiträge: 150
Renommee: 1


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Für die 4 Kanäle bräuchtest du zwei Synq 3k6.

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Mi 27. Apr 2016, 22:57
lanzpanz Verkabler

Alter: 39
Wohnort: Bayern
Beiträge: 182
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie siehts nun mit der Endstufe aus? Würde mich aus sehr interessieren!
Bin auch grad am überlegen meine Sync zu verkaufen und auf die PL-Audio Q-Serie umzusteigen...

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Mi 27. Apr 2016, 23:01
MAD Verkabler

Themenstarter

Beiträge: 188
Renommee: 8


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

sollte "voraussichtlich diese Woche ausgeliefert werden", so die Aussage des Lieferanten zu Beginn der letzten Woche, noch ist sie aber nicht da. Ich habe heute nachgehakt, mal sehen was er antwortet...

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Do 28. Apr 2016, 11:33
audio-pip Pro-User

Wohnort: Stollberg
Beiträge: 401
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

:D die kommt wohl direkt aus China?

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Endstufen