Portal » PSE Audio Endstufen TD Serie

PSE Audio Endstufen TD Serie

Alles zum Thema Endstufen
(Für Reparatur und Defekte, siehe DIY-Forum!)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 4. Dez 2018, 12:10
Justus_Jonas Benutzeravatar
HobbyKistenSchlepper

Themenstarter

Beiträge: 112
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen,

hat jmd Erfahrungen mit den "neuen" Endstufen von PSE Audio?
http://www.pse-audio.com/de/produkte/en ... serie.html
Ausstattung, Leistungsdaten sehen ganz passabel auf dem Papier aus ;)

Ich kenne nur die alten PSE welche von Maintronic kamen.
Die waren soweit echte in Ordnung.

Gruß
JJ

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 4. Dez 2018, 13:30
Jürgen399 Verkabler

Alter: 23
Wohnort: Wensebrock, Brockel
Beiträge: 159
Renommee: 12


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Das würde mich auch interessieren. Zumal die auch halbwegs erschwinglich sind. Zumindest was ich so auf die Schnelle finden konnte. Die td8000 liegt bei ca 2700€ netto.

Vielleicht kann man mit PSE oder focon mal sprechen ob man eine demoendstufe bekommt.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 4. Dez 2018, 19:26
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 696
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wenn der Preis stimmt, finde ich das für einen Lab Clone aber sehr teuer.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Di 4. Dez 2018, 20:57
BERND_S Benutzeravatar
Gewerblicher Teilnehmer

Wohnort: bei Nürnberg
Beiträge: 1654
Renommee: 83
Firma: BS-TEK



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Jens: Das sieht für mich auf den ersten Blick nicht wirklich so aus.
Aber ich bin auch nicht der LAB-Fachmann.

Gruß,
Bernd

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 02:27
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 696
Renommee: 80


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sie schreiben doch selbst Class TD. Class TD ist eine von Lab Gruppen entwickelte Schaltungsart. Klar wurde an der Optik geschraubt, hauptsächlich an der Rückseite, die bei vielen Clonen verräterisch ist. Aber TD bleibt TD. Interessant ist der LAN-Anschluss... aber was bringt der ohne DSP? Evtl. Lab Gruppens Remote-Überwachungssystem direkt au LAN-Basis anstatt mit externem Gateway?

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 08:57
pm-acustics Kabelwickler

Alter: 41
Wohnort: München
Beiträge: 75
Renommee: 7


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin,

bei den Labs und deren Clonen liegt doch der Leistungsteil immer hinten quer, wenn ich das noch recht weiß.

Bei den Bildern der PSE Amps sieht das nach einem mittigen Netzteil und je einem Leistungsteil links und rechts aus.

Gut kann natürlich sein das die Chinamänner, das Design in ein anderes Layout gebracht haben...glaube ich aber weniger.

Die Schaltung mit einer gleitenden Versorgungsspannung haben / hatten auch noch andere Amps, z.B Yamaha und auch die letzte Generation der Maintronic Amps.

Mit freundlichen Grüßen

S.Pechmann (P&M Acustics)

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 12:55
David Verkabler

Alter: 22
Wohnort: Neuss
Beiträge: 287
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hab mal nach Preisen gefragt.
Ebenso hab ich gefragt, ob sich die DSP Features auf RMS und Peak Limiter beschränken.
Zwar sind RMS und Peak limiter cool, wenn aber der Rest fehlt, könnte man dennoch nicht auf ein externes DSP verzichten..

Ich berichte hier sobald ich eine Antwort kriege. Ich bezweifle leider dass die Kisten P/L technisch interessant sind.

Eine FP14000 von einem der bekannten Chinabuden kriegt man mit dem neuen DSP206 schon für 1,5 Brutto.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 13:02
Marius Verkabler

Wohnort: Blaustein
Beiträge: 277
Renommee: 22


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

David hat geschrieben:
Eine FP14000 von einem der bekannten Chinabuden kriegt man mit dem neuen DSP206 schon für 1,5 Brutto.


Du meinst den neuen t.racks oder gibt's da direkt was von den Chinesen? Inzwischen gibt es ja die Clone auch alle mit DSP. Hat den mal jemand getestet? Wenn der taugt wär das ja gar nicht so uninteressant

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 19:55
David Verkabler

Alter: 22
Wohnort: Neuss
Beiträge: 287
Renommee: 9


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Den neuen T Racks + FP14000 = 1500 Euro
Die DSP Versionen sind wohl nicht baugleich mit den bekannten FP Clones und performen nicht so gut. Das DSP bietet auch nur die Basisfunktionen. Da gibt es keinen RMS Limiter/ Kompressor.

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mi 5. Dez 2018, 23:30
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4314
Renommee: 192


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jens Droessler hat geschrieben:
Sie schreiben doch selbst Class TD. Class TD ist eine von Lab Gruppen entwickelte Schaltungsart


Man sollte nicht vergessen, dass auch die alten PSE/Maintronic Amps sehr ähnlich funktioniert haben.
Möglicherweise nutzt man also nur den Namen, um dem eigenen Kind endlich ein Gesicht zu geben.
Werbewirksam ist es allemal.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Endstufen