Portal » Schwachstelle bei TSA-Amps entdeckt (Elkoproblem) ???

Schwachstelle bei TSA-Amps entdeckt (Elkoproblem) ???

[Reparatur]
Fragen, Berichte, Hilfen, Anleitungen zur Reparatur & Umbau von
Endstufen, Controller, Weichen und Aktivmodulen.

Moderator: Deathwish666

Favoriten: hartholz
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 11. Feb 2013, 22:15
Gelöschter Nutzer

Themenstarter



Diesen Beitrag bewerten:

Hallo ihr Lieben,

um nicht alles nochmal posten zu müssen, bitte hier reinschauen:

http://www.hifi-forum.de/index.php?acti ... hread=9304

oder hier:

http://technikboard.de/viewtopic.php?f=15&t=777

Für den der eine TSA besitzt, garantiert sehr sehr interessant..... ;)

IMG-20130129-WA0001.jpg
IMG-20130129-WA0002.jpg
IMG-20130129-WA0003.jpg


Gruß

Janzen-Audio
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Gelöschter Nutzer am Do 14. Feb 2013, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 12. Feb 2013, 11:34
Mr_DnB Benutzeravatar
Hellmacher

Alter: 25
Beiträge: 662
Renommee: 47
Firma: Hörmann Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

das ist ja interessant, danke für die Info! Kannst du mal nachsehen, wo da der Gleichrichter sitzt und ob die Elkos überhaupt hinter dem Gleichrichter sitzen, wie im Hifi Forum gerade gemunkelt wird? Wüsste nämlich nicht, wie das mit ner aktiven PFC zu vereinbaren wäre.

Vllt sitzen die beiden ja am hinteren Ende des Schaltnetzteils. Da könnte man durch hochwertige Low ESR Elkos sicher Abhilfe schaffen.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Do 14. Feb 2013, 19:57
Gelöschter Nutzer

Themenstarter



Diesen Beitrag bewerten:

Amps sind leider schon wieder verschraubt und im Case verbaut, sorry. :(

Beitrag Nummer:#4  Beitrag So 5. Mai 2013, 12:33
drxenon DJ

Wohnort: münchen
Beiträge: 11
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Die elkos halten den hohenvripplestrom nicht aus dadurch erhitzen sie sich nicht durch eine drossel welche nur stoeungen zum netz untedruecken soll. Aktive pfc hat die tsa selbstverstaendlich nicht durch den kleienen primaer zwischenkreis ist der stromflusswinkel ausreichend lang. Durch die minderwertigen elkos und hoher ripplebelastung halten die entsprechend kurz

Beitrag Nummer:#5  Beitrag So 5. Mai 2013, 12:51
ddt Verkabler

Beiträge: 236
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hi,

hab gestern mal meine tsa 4-700 aufgemacht. da sind 85° C elkos verbaut, diese sehen aber einwandfrei aus.
das gerät hat auch erst knapp 10 einsätze hinter sich, idr. auch nur mit 2 bässen & 2 tops (insgesamt) betrieben.

jetzt stellt sich mir natürlich die frage bei dem oben geschilderten fehlerbild:

soll ich jetzt alle paar veranstaltungen das teil wieder aus dem rack schrauben, aufmachen & nachschauen, ob die elkos noch alle in ordnung sind,

oder soll ich doch lieber auf verdacht mal die elkos gegen bessere modelle tauschen (lassen)?

oder einfach warten, ob noch währen der gerantiezeit ein elko die grätsche macht & dann reparieren lassen?

k.a., wie ich da verfahren soll. wie häufig ist denn nun wirklich dieses fehlerbild?

Beitrag Nummer:#6  Beitrag So 5. Mai 2013, 12:56
drxenon DJ

Wohnort: münchen
Beiträge: 11
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich habe nur tsa2200 welche aber etwas modifiziert sind. Je hoeher die belastung thermisch und durch stromentnahme desto schneller gehts kaputt theoretisch gehts auch ohne elkos mit maximalem stromflusswinkel allerdings reduzierter leistung :-)

Beitrag Nummer:#7  Beitrag So 5. Mai 2013, 18:45
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 34
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Passend zum Thema die Reparatur:
viewtopic.php?p=52846#p52846

Hält bisher einwandfrei.
Zum Thema Drossel: Im HiFi Forum wird gemunkelt, dass die Drossel zu nah dran sitzt,
was auch erklären würde, wieso der linke Cap immer stirbt.

Ich habe nun schon 3 PNs bekommen, wo in der TSA 105°C verbaut sind, da ging noch keiner auf.

PS:
Thema in den passenden Bereich verschoben.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Zurück zu Reparatur & Umbau von Amps & Weichen