Portal » Ram Audio S6000 defekt

Ram Audio S6000 defekt

[Reparatur]
Fragen, Berichte, Hilfen, Anleitungen zur Reparatur & Umbau von
Endstufen, Controller, Weichen und Aktivmodulen.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag So 28. Jul 2013, 15:21
ben Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 37
Wohnort: Atzelgift
Beiträge: 65
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen! Wie schon oben erwähnt ist meine ram Endstufe Defekt. Beim letzten Einsatz ist sie mehrmals ausgefallen (hat einfach abgeschaltet). Hab vermutet, dass sie zu warm geworden ist, da 4 x lmb212 dranhing. Hab sie heute mal gereinigt wobei nicht viel Dreck drin war. Die kühlkörper waren nur leicht verdreckt. Dann Probelauf mit 4 lmb gemacht. dabei ist mir ein dämlicher fehler passiert: kanal links mit lmb1 verbunden, durchgeschliffen zu lmb2 und dort aus versehen zusätzlich das Kabel vom Kanal rechts angeschlossen. Musik drauf, es kratzte und die Endstufe ist komplett ausgegangen. Nach erneutem einschalten blinkt nur noch die blaue power LED und die temp LED. Beide Lüfter zucken nur noch im Rhythmus zum blinken der LEDs! Selbst nach einer Stunde warten in der Hoffnung dass es an zu hoher Temperatur liegt, keine Änderung! Hat jemand ne Idee was das sein kann? Die ram Serie hat ja doch eine ganze Menge an schutzschaltungen!

Beitrag Nummer:#2  Beitrag So 28. Jul 2013, 16:35
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4330
Renommee: 198


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Was soll jetzt das Gefrage? Wer fragen muss kann es sowieso nicht selbst richten!
Schick das Ding zum Service und gut ist´s. Auf dem Amp haste doch bestimmt noch die 6 Jahre Garantie?
Und selbst wenn nicht gibt es nur ganz wenige Leute, die für eine Reparatur qualifizierter sind.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag So 28. Jul 2013, 18:50
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Alter: 34
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7146
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Würde ebenfalls dazu raten einfach mal bei PAT anzurufen und ab damit in den Service.
Ob das jetzt Eigenverschulden ist, oder Garantie greift, da keine Schutzschaltung ausgelöst hat, muss der Vertrieb entscheiden,
vielleicht findet sich ja auch ne 50/50 Lösung im Notfall. Der Service ist jedenfalls spitze.

http://www.proaudio-technik.de/kontakt.html
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#4  Beitrag So 28. Jul 2013, 21:21
ben Kabelwickler

Themenstarter

Alter: 37
Wohnort: Atzelgift
Beiträge: 65
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielen dank für die Antworten! Hab eben schon zwecks Reparatur Kontakt mit zuständiger stelle aufgenommen. @ unsensibler Moderator floh: ich persönlich war bis zu deiner überaus überragenden Antwort der Meinung, dass ein Forum dazu gedacht ist Probleme anzugehen bzw zu lösen oder Ratschläge anzunehmen! Aussagen wie: "was soll jetzt das Gefrage" ist meiner Meinung nach fehl am Platz, da ja die Möglichkeit besteht, dass jemand ähnliche Probleme mit dieser Endstufe hatte! Als Moderator bist du meiner Meinung nach fehl am Platz, aber das ist nur meine persönliche Meinung als "unsensibler User"!!!! Antworte bitte in Zukunft nicht auf solche fragen wenn dich das "Gefrage" nervt!

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mo 29. Jul 2013, 00:16
snoop HobbyKistenSchlepper

Alter: 30
Wohnort: Kiel
Beiträge: 119
Renommee: 4


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ruhig blut!

_Floh_ hat doch geholfen. Kern der Aussage war, dass man an den RAM Endstufen nix selber machen kann und du gezwungenermaßen sie zum Service schicken musst. Da bietet sich eigtl. nur PAT an, dessen Link dir Jobst bereits gegeben hat.
Alles andere ist einfach nur unsinn! Selber machen ist einfach nicht. War vllt. ein bisschen unsensibel von _Floh_. Aber der Musterbeitrag folgte ja direkt von Jobst ;-)

Hatte selber Mal Probleme mit einer RAM S Serie Endstufe und der PAT Service hilft unglaublich gut weiter ;-)

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mo 29. Jul 2013, 00:41
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4330
Renommee: 198


Diesen Beitrag bewerten:
  • 1

@"ben": Was erwartest du als Antwort?
Niemand kann dir hier sagen "Tausche die Kondensatoren [...], Transistoren [...] und Widerstände [...]"
Selbst wenn die Antwort käme, würde sie dir nichts nützen, falls du mal einen Blick in die Ram geworfen hast.

Ferndiagnosen sind zudem grundsätzlich schwierig bis unmöglich.
Selbst wenn du jemand mit einem ähnlichen Problem findest, sagt das nichts über die Ursache aus.
Die kann in beiden Fällen komplett unterschiedlich sein. Die Behebung dieser damit auch!

Die Ram Endstufen sind überaus komplexe Geräte, das sollte dir bewusst sein.
Nach deinem Bericht funktioniert das Ding schlichtweg nicht, das ist an der Stelle jedoch noch "gut".
Da scheinbar weder Sicherungen fliegen, noch Rauch und Flammen aus dem Amp schlagen.
Zwar reine Spekulation, aber es bleibt die Hoffnung dass im Amp eine "Sollbruchstelle" nachgegeben hat.
Um den Rest des Amps vor weiterem Schaden zu bewahren. Kann sein, muss aber auch nicht.

Alleine deswegen lautet der einzig richtige Ratschlag für dich das Ding zum Vertrieb zu schicken.
Jemand qualifizierteren als einen Techniker des Vertriebs findet sich zur Reparatur der Endstufe kaum!

Das war dir jedoch als intelligentem Menschen gleichermaßen bewusst.
Deswegen wiederhole ich mich "Was soll jetzt das Gefrage?" Die Antwort kanntest du doch bereits selbst!
Man verzeihe mir an der Stelle meine Direktheit, aber ich werde aus den Menschen manchmal nicht schlau.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Reparatur & Umbau von Amps & Weichen