Portal » Behringer DCX Drehrad defekt

Behringer DCX Drehrad defekt

[Reparatur]
Fragen, Berichte, Hilfen, Anleitungen zur Reparatur & Umbau von
Endstufen, Controller, Weichen und Aktivmodulen.

Moderator: Deathwish666

Abonierer: tthorsten
Beitrag Nummer:#1  Beitrag Mo 16. Mär 2015, 18:01
Marphi Stagehand

Themenstarter

Wohnort: Hannover
Beiträge: 430
Renommee: 20


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

habe gerade eben spontan einen DCX2496 in der Bucht geschossen.
In der Beschreibung steht, dass das Drehrad nur funktioniert/reagiert wenn man während des Drehens an diesem zieht.
Klingt jetzt erstmal nicht nach einem besonders dramatischen Defekt. Bin guter Dinge, dass sich da noch was retten lässt.

Ist dieses Problem bekannt und gibt es Tips bzgl. der Reparatur?

Gruß Marphi
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Mo 16. Mär 2015, 18:12
JuBa3006 Lagerputzer

Beiträge: 28
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Moin
Das Drehrad wird garantiert ein Drehimpulsgeber sein.
Musst einmal gucken was auf dem Drehimpulsgeber steht. Wird wahrscheinlich ein ALPS sein .... guck drauf und Poste mal die Nummer und den Hersteller.

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Mo 16. Mär 2015, 21:26
Bouncer Lagerputzer

Beiträge: 29
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hey, Glückwunsch zu dem DCX2496.
Wieviel hast du für das DLMS hingelegen müssen?

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mo 16. Mär 2015, 21:29
Marphi Stagehand

Themenstarter

Wohnort: Hannover
Beiträge: 430
Renommee: 20


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hab erst 100,- als Preisvorschlag geboten, es mir dann aber anders überlegt und einfach für 120,- zugeschlagen. Wenn's (wie ich hoffe) nix wildes ist kann man glaub ich bei dem Preis nichts sagen. Wieso fragst Du?
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Di 17. Mär 2015, 18:09
audio-pip Pro-User

Wohnort: Stollberg
Beiträge: 411
Renommee: 13


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo,

einfach einmal neu.... (Vorsicht beim Löten, die Platinen sind empfindlich und wenn man was "rausreisst" ist die dann hin) Sowas wie im Link ist verbaut, ob nun genau der kann ich nicht sagen.

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Di 17. Mär 2015, 18:49
Marphi Stagehand

Themenstarter

Wohnort: Hannover
Beiträge: 430
Renommee: 20


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Danke für die Info. Werde berichten, sobald ich den Controller da hab.
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Do 19. Mär 2015, 18:20
Bouncer Lagerputzer

Beiträge: 29
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Marphi hat geschrieben:
Hab erst 100,- als Preisvorschlag geboten, es mir dann aber anders überlegt und einfach für 120,- zugeschlagen. Wenn's (wie ich hoffe) nix wildes ist kann man glaub ich bei dem Preis nichts sagen. Wieso fragst Du?

Das geht voll in Ordnung vom Preis.
Wenn alles klappt haste nen richtiges Schnäppchen gemacht :)
Ich habe nachgefragt, weil ich es für mich enschätzen wollte, wieviel man für einen defekten hinlegen muss. (Und nein, ich hatte kein Auge auf diese Auktion geworfen :top: :D )
Dann viel Erfolg un ein ruhiges Händchen dir beim Löten.

Beitrag Nummer:#8  Beitrag So 22. Mär 2015, 15:57
Marphi Stagehand

Themenstarter

Wohnort: Hannover
Beiträge: 430
Renommee: 20


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

@Bouncer:
Das war nur interessehalber. Ich hatte ja schon direkt mit Sofortkauf zugeschlagen. ;)

@all:
Die Reparatur war erfolgreich. Aus irgendeinem Grund ist die Achse des Potis nach unten durchgerutscht. Ich hab zwar keine Ahnung wie das bei diesem Poti im Originalzustand aussieht (ggf. von unten/hinten irgendwie mit einem Sprengring gesichert? oder die Achse war durch das Plastikgehäuse an sich gesichert..) aber zumindest hat das Durchrutschen dazu geführt, dass sich die Kontakte im Innern nicht mehr berührt habt.

Testweise hab ich dann einen gefalteten PostIt drunter geklemmt und siehe da, das Poti hat wieder wunderbar funktioniert. So konnte das natürlich nicht bleiben, also habe ich den PostIt durch ein kleines flaches Plastikplättchen ersetzt. Jetzt funktioniert alles wieder perfekt. War also eine ziemlich simple Reparatur.

Hier ein paar Fotos (es handelt sich übrigens tatsächlich um ein Alps Poti):
IMG_9776.JPG

IMG_9773.JPG

IMG_9777.JPG

IMG_9780.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Equipment: RAM-S4044, Behringer DCX, Denon DN-MC6000, 2x JL-Sat10, 4x JM-Sub212

Beitrag Nummer:#9  Beitrag Di 24. Mär 2015, 12:15
tthorsten !Verwarnliste!

Alter: 104
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

na iss doch toll das das funktioniert hat
Zuletzt geändert von tthorsten am Mi 25. Mär 2015, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mi 25. Mär 2015, 11:46
JuBa3006 Lagerputzer

Beiträge: 28
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Schön zu hören das das so gut funktioniert hat.

Das ist ein Drehimpulsgeber .... ein Poti ist ein Potentiometer, was einen Widerstand Variabel einstellen kann ... Drehimpulsgeber hingegen geben Zeit getaktete Signale aus ;)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Reparatur & Umbau von Amps & Weichen