Portal » t Amp tsa 4-700 defekt - geht nicht an

t Amp tsa 4-700 defekt - geht nicht an

[Reparatur]
Fragen, Berichte, Hilfen, Anleitungen zur Reparatur & Umbau von
Endstufen, Controller, Weichen und Aktivmodulen.

Moderator: Deathwish666

Beitrag Nummer:#1  Beitrag Di 28. Jul 2015, 20:32
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hi,
Ich brauche mal eure Hilfe. Habe mir eine gebrauchte Tsa 4-700 geholt.
Natürlich funktionsfähig... Heute ist sie gekommen und: War ja klar, sie geht nicht.
Sie geht nicht räeinmal an.
Ich habe dann den Deckel aufgemacht.
Ist der viele Heisskleber normal?? Sieht mir irgendwie nach Pfusch aus.
Man sieht dass da irgendwas durchgebrannt ist. Die Bezeichnung ist TOP210.
Ist da noch was zu retten? Danke für eure Hilfe!!

Ach ich kann noch keine Bilder einstellen :cry:
Geht das nicht vor 10 Beiträgen oder?

Beitrag Nummer:#2  Beitrag Di 28. Jul 2015, 21:00
Robin00 Benutzeravatar
Lautmacher

Beiträge: 468
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Du musst die Bilder auf audiofotos.eu hochladen (oder directupload.eu, etc.) ;)
Aber bevor du dran rum machst würde ich an deiner Stelle erstmal mit dem Verkäufer reden, oder hast Du schon?

Beitrag Nummer:#3  Beitrag Di 28. Jul 2015, 21:23
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ok Danke.

Ja das habe ich schon. Habe die Endstufe von Ebay Kleinanzeigen.
Der Verkäufer versicherte mir, dass sie funktioniert.
Mal wieder teures Lehrgeld bezahlt.

Hier die Bilder:

http://www.directupload.net/file/d/4062 ... x8_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4062 ... rm_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4062 ... 2d_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4062 ... m9_jpg.htm
http://www.directupload.net/file/d/4062 ... z9_jpg.htm

Beitrag Nummer:#4  Beitrag Mi 29. Jul 2015, 05:31
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 709
Renommee: 86


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

TOP210 ist der Taktschalter des Schaltnetzteils. Das Bauteil tut nichts anderes, als eine Gleichspannung so in hoher Frequenz zu zerhacken, dass sie von einem kleinen Trafo auf die gewünschte Spannung herunter transformiert wird. Bei geringer Leistung reicht der Strom, den das Bauteil selbst liefern kann, bei einer Endstufe aber auf keinen Fall. Da ist noch ein IGBT oder ähnlich nachgeschaltet, welches den erzeugten Takt auf höhere Ströme anwendbar macht. Dieses IGBT (oder ähnlich) würde ich mir auch gleich mal anschauen, zudem auch den/die Gleichrichter im Netzeingang, denn ohne Grund ist der TOP210 sicherlich nicht abgebrannt (er muss ja eigentlich keine Leistung liefern).

Frag doch nochmal Rockline/Stefan Kosmalla hier im Forum, der weiß da sicherlich mehr als ich.

Beitrag Nummer:#5  Beitrag Mi 29. Jul 2015, 08:05
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ok da hab ich jetzt leider nicht viel verstanden :D .
Aber ich hab den Stefan jetzt mal angeschrieben.
Danke für den Tip! :top:

Beitrag Nummer:#6  Beitrag Mi 29. Jul 2015, 08:54
Deathwish666 Bereichs-Moderator

Beiträge: 508
Renommee: 33


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Kann ich ebenfalls nur empfehlen den Stefan Kosmalla.
- Better to reign in hell, than serve in heaven -

Beitrag Nummer:#7  Beitrag Sa 1. Aug 2015, 22:29
duerg Benutzeravatar
Stagehand

Alter: 50
Wohnort: Bad Wildungen
Beiträge: 418
Renommee: 17


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Entschuldigen Sie bitte die Überschrift, kenne Herrn Kosmala nicht :)

In der Garantiezeit sind viele Hersteller recht kulant, wenn es um Garantie oder Kulanz geht.
Ist die Kiste denn schon 2 Jahre?
Meist reicht ne Kopie der Rechnung vom ehemaligen Besitzer.

Das würde ich erst mal abklären, Fa. Thomann kann sich eher nicht erlauben, einem Endverbraucher, der nichts falsch gemacht hat, etwas abzuschlagen.
Falls da was völlig schief lief, würden sie den Fehler nennen und somit könntest du überlegen, ob du mit der Information etwas anfängst...

Auch da unterstützt dich gern unser Forum, nur bitte nicht selber drin rum basteln :)

Falls Herr Kosmalla mal unverbindlich in die Endstufe schauen möchte, so wäre das natürlich ein schöner, da kurzer Weg :)


Gruß vom Duerg
Oh! Und für den Fall, dass entgegen aller Erwartungen ein Hobbyastronom unter Euch ist: Der Nordstern ist dieser da!

Beitrag Nummer:#8  Beitrag So 2. Aug 2015, 11:33
Ralfii Kabelträger

Alter: 43
Beiträge: 34
Renommee: 2


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bei meiner TSA ist auch das gleiche Bauteil abgeraucht, Amp lief in der Werkstatt zur Hintergrundbeschallung.

War innerhalb der Garantiezeit, Es wurde die komplette Platine getauscht beim Thomann.

Ich habe den Amp dann verkauft, weil mir das zu unsicher ist. Keine Überlast, Kein Aggregatbetrieb und trotzdem defekt.

Seither muss ich wieder 10kg mehr rumschleppen, aber es läuft mit der LD4950 bestens
LD 4950, VLP1500, DS2/4, 4xLMB115 mit Kappa15 Pro-LF, LMT101, Soundcraft Spirit SX

Beitrag Nummer:#9  Beitrag So 2. Aug 2015, 14:28
Severin Pütz Mischer

Beiträge: 1487
Renommee: 19


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich würde da nicht lange rumprobieren.
Dem Verkäufer die Fotos schicken, wo die defekte klar ersichtlich sind, dann ine Frist setzten bis wann er das Geld zurück überweisen soll und ansonsten bei der Polizei eine Anzeige wegen Betrugs machen und geg. noch dazu einen Anwalt einschalten.
Wenn er dir versichert eine intakte Endstufe verkauft zu haben und diese aber sichtlich von ihm selber geschrottet wurde, dann ist das Vorsatz , also Betrug.
Druck den Schriftverkehr aus, ebenso Überweisungsbeleg und wenn er weiter stur bleibt ab zur Polizei...

Beitrag Nummer:#10  Beitrag Mo 3. Aug 2015, 03:10
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 709
Renommee: 86


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Tja, wenn das so einfach wäre. Wenn der Verkäufer sagt "Bei mir war das noch nicht, das muss beim Kunden passiert sein", dann steht Wort gegen Wort...

Beitrag Nummer:#11  Beitrag Mo 3. Aug 2015, 08:01
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja genau so ist es. Und ich bin in der Beweispflicht.
Leider nicht so einfach.
Sowas sollte man einfach nicht bei E.Kleinanzeigen kaufen, wenn man es vorher nicht testen kann.

Ich habe jetzt die Endstufe zu Thomann geschickt.
Sobald ich was weiß, geb ich euch natürlich bescheid !!

Beitrag Nummer:#12  Beitrag Mo 3. Aug 2015, 17:28
rockline Pro-User

Beiträge: 64
Renommee: 110


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hallo zusammen,

etwas verspätete Reaktion...sorry. Netzteil defekt kann passieren. Ist eigentlich einfach zu machen, nur etwas fummelig wegen dem entsprechenden Ausbau der Platine. Ich glaube bei Thomann bauen die ein neues Netzteilboard ein. Wird schon werden!

Beitrag Nummer:#13  Beitrag Fr 7. Aug 2015, 09:29
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Leider keine guten Nachrichten.
Die Endstufe war jetzt beim Thomann in der Prüfung. Folgendes haben sie mir heute geschrieben:

"An ihrer eingeschickten Endstufe TSA 4-700 ist das Schaltnetzteil defekt. Das alleinige wechseln des verschmorten IC`s U 5 bringt hier keinen Erfolg. Leider haben wir für diese Version der TSA 4-700 (2010/2011) keine passenden Ersatzteile mehr vorrätig. Eine Reparatur ist daher leider nicht möglich."

Da ist wohl nichts mehr zu machen.

Beitrag Nummer:#14  Beitrag Fr 7. Aug 2015, 11:43
Robin00 Benutzeravatar
Lautmacher

Beiträge: 468
Renommee: 10


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Vielleicht findet sich ja im Forum ein Bastler der das Ding repariert...
Oder du machst es wie der martin:
Passendes Netzteil besorgen und damit nen Sub aktivieren :D

Beitrag Nummer:#15  Beitrag Fr 7. Aug 2015, 16:03
criwo Kabelwickler

Beiträge: 70
Renommee: 3


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

http://heilbronn.ihk.de/ximages/1444973_ersatzteil.pdf

Ich würde bei Thomann nochmal nach Kulanz fragen. Rechtlich sollten Ersatzteile eigentlich noch einen Dauer nach Produktionsende verfügbar sein. Und die TSA 4-700 wird immer noch hergestellt.

Beitrag Nummer:#16  Beitrag Fr 21. Aug 2015, 20:12
rockline Pro-User

Beiträge: 64
Renommee: 110


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie jetzt? Thomann kann keine einzelnen Bauteile erneuern, nur komplette Platinen?
Das ist aber nicht toll. Ich habe bis jetzt alle TSA Endstufen nur durch Austausch der defekten Bauteile repariert. Geht relativ einfach.

Beitrag Nummer:#17  Beitrag Fr 21. Aug 2015, 20:32
Jens Droessler Benutzeravatar
Pro-User

Beiträge: 709
Renommee: 86


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Und das ist ja auch ganz schön herb, gesagt zu bekommen, dass eine vier Jahre alte Endstufe aus Mangel an Ersatzteilen nicht mehr repariert werden kann. Das würde ich bei Consumer-Geräten wie Fernsehern im Billigstsektor noch erwarten, aber nicht bei Endstufen. Ich denke, das ist auch was, was man ruhig öffentlich verbreiten sollte, damit potentielle Käufer auch diesen Aspekt kennen. Viele würden sicherlich was anderes kaufen, wenn sie wüssten, dass man nach drei vier Jahren die Geräte nur noch wegwerfen kann, wenns nach Thomann ginge. Grundlegend bedeutet das unter Anderem, dass Gebrauchtkäufe dieser Endstufen gar keinen Sinn ergeben...

Beitrag Nummer:#18  Beitrag Mi 7. Okt 2015, 14:10
Hercules87 Kabelträger

Themenstarter

Alter: 31
Wohnort: Eggenfelden
Beiträge: 47
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So um das Thema abzuschließen.
Habe die Endstufe jetzt mit dem Defekt verkauft und mir eine LD 4950 zugelegt ;) .

Beitrag Nummer:#19  Beitrag Do 8. Okt 2015, 07:47
rockline Pro-User

Beiträge: 64
Renommee: 110


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich wurde hier letztens via pn nach ein paar Tipps zur Reparatur einer TSA 4-700 mit defektem TOP210 gefragt. Vielleicht ist das sogar die gleiche Endstufe.
Als erstes hatte ich geraten den TOP210 zu erneuern. Der TOP210 ist ein MosFet mit integrierter Ansteuerung, mit dem man einfache Netzteile aufbauen kann. In der TSA wird das als Standby Netzteil genutzt.
Dieser Schaltungsteil rund um den TOP ist einfach zu reparieren, und wenn sonst alles in Ordnung ist an der Kiste - dann wird die wohl wieder funktionieren.
Warum der Vertrieb diesbezüglich die Reparatur nicht ausführen konnte ist mir nicht ganz klar. Die Teile kann man problemlos beschaffen, und der Austausch ist zwar wegen des erforderlichen Ausbaus vom Netzteil etwas umfangreicher, aber grundsätzlich sehr einfach.
Mal sehen ob ich/wir noch was von dem Teil hören?

Beitrag Nummer:#20  Beitrag Do 8. Okt 2015, 11:23
hitower78 Boxenbauer

Alter: 40
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1700
Renommee: 23


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

So wie sich dasd liest landen die am ende eh bei dir aufm Tisch ;-)

Aber eine E-Teil versorgung bei einer Stufe mti 4 Jahren? Oh je...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Reparatur & Umbau von Amps & Weichen